+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36
  1. Avatar von Tannytanja
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    102

    Sonntagsoutfit...

    Sagt mal, wie haltet ihr das beim Sonntagsausflug bzw.
    -spaziergang: was habt ihr da so an? Ich meine jetzt, eher leger, oder sonntagsmäßig "aufgehübscht", …. ?
    Wir hattens gestern im Bekanntenkreis drüber, und waren uns nicht so ganz einig… ums mal vorsichtig auszudrücken...


  2. Registriert seit
    20.08.2006
    Beiträge
    145

    AW: Sonntagsoutfit...

    Ich denke, das hängt davon ab, was ihr konkret vorhabt.

    Ich stecke Sonntags meist in der Berg- oder Schitourenhose oder bei Wettkämpfen im Tria-Outfit.

    Wenn wir mal in Wien sind und brunchen gehen, ziehe ich im Sommer ein Kleid an (damit ist frau immer "richtig" angezogen) in der kühleren Jahreszeit Jeans/Bluse/Sakko und dazupassende (bequeme) Schuhe

    Für eine Matinee oder das Theater darf es schon mal festlicher sein, aber (an den seltenen Sonntagen) zuhause bekommt mich niemand aus dem Pyjama

  3. gesperrt Avatar von Leo32
    Registriert seit
    20.07.2006
    Beiträge
    540

    AW: Sonntagsoutfit...

    Ich muß schon die ganze Woche gestylt rumlaufen. Am Sonntag bin ich dann eher in Jeans anzutreffen. Es sei denn, man ist eingeladen. Anonsten eher lässig.

  4. Avatar von muggl
    Registriert seit
    13.06.2002
    Beiträge
    1.155

    AW: Sonntagsoutfit...

    Die gute alte "Sonntagsgarderobe".

    Meintest Du das, dass man neue und schöne Sache erstmal für Sonntags lässt? Kenne ich nur von früher.
    Mich erinnert diese klassische "Sonntagskleider"-Sache irgendwie immer an sonntägliche Familienausflüge, wo wir als kleinere Kinder die schönsten oder neuesten Sachen angezogen bekamen, die wir unter der Woche nicht trugen. Darin habe ich mich immer etwas fremd gefühlt und fand die unbequem. Irgendwas rutschte oder zwackte immer. Und dann mochte ich ja Sonntag eh nicht, weil es der allerletzte Tag vor Montag = Schule war, höhö. *kicher*
    Deswegen mag ich dieses "extra für Sonntag anziehen" wohl nicht besonders und habe eigentlich keine klassische "Sonntagsgarderobe" mehr. (Bis zu Deiner Frage dachte ich auch, das gäbe es gar nicht mehr, wäre überholt.)

    Ich muss mal in mich gehen und beobachten, ob ich mich sonntags nicht doch uuunbewusst besser anziehe, aufgrund kindlicher Prägung oder so ...
    Hm, ich glaube, ich würde immerhin noch heute sonntags nicht meine ältesten, verwaschenen Teile anziehen, eher neuere Lieblingsteile. Das stimmt. Schönere Sachen aber nur, wenn ich außer Haus gehe.

    Aufgehübscht, besser angezogen wird aber ansich, wenn ich was vorhabe, wo hingehe, was unternehme. Das kann ja auch ein Brunch Samstagfrüh sein oder Bummeln Samstagmittag, oder für Oper zieh ich mich immer etwas feiner an, auch Donnerstags ....obwohl, *nachdenk*, stimmt... wenn ich mittwochs in eine Oper gehe, dann halte ich es schon etwas legerer als etwa sonntags - ist ja doch "nur unter der Woche".

    Grüße!

    Muggl

  5. Inaktiver User

    AW: Sonntagsoutfit...

    Ich bevorzuge im Allgemeinen einen "klassisch femininen" Stil, um es mal so zu nennen. Ich gehöre nicht zu denen die immer in alten Jeans und Schlabber T-Shirts rumlaufen und nur widerwillig mal etwas anderes anziehen wenn es denn unbedingt sein muss, um das ganze mal überspitzt zu formulieren. Ich behalte meinen alltäglichen Stil konstant bei, ob Samstags, Sonntags oder Montags.


  6. Registriert seit
    23.10.2002
    Beiträge
    703

    AW: Sonntagsoutfit...

    Kommt wirklich drauf an, was wir vorhaben. Wenn wir zum brunchen gehen, brezele ich mich schon etwas auf, was aber daran liegt, dass ich während der Woche nur Perlen vor die Säue werfe (IT-ler) und mich keine Sau sieht. Am Berg trage ich Funktionskleidung; zu Freunden gehe ich leger. Und auf'm Sofa liege ich im Jogginganzug (nein, nicht Fallschirmseide in gelb, sondern was schlichtes von H&M). Kommt immer drauf an.

    Ich habe eine Freundin, die in einer Steuerkanzlei arbeitet. Die geht die halbe Woche im dunklen Kostüm, die andere Hälfte im dunklen Hosenanzug. Die zieht sich am Wochenende so richtig stylish und bunt und auffällig an, auch zu hause, damit sie sich wieder "lebendiger" fühlt. Die Frau würde man nie im Jogginganzug antreffen *schäm*.

    Dann habe ich eine Bekannte, die in einer Boutique arbeitet - wenn sie frei hat, erkennt man sie fast nicht wieder - ungeschminkt, ungestylt, ganz anders als im Laden, logisch.

    Also kommt es wirklich drauf an, wie man die Woche über rumlaufen kann/muss und was man am WE vorhat.
    Warte nicht darauf, dass andere Dich glücklich machen, mach es selber!

  7. Avatar von Latona
    Registriert seit
    25.07.2003
    Beiträge
    13.983

    AW: Sonntagsoutfit...


    Sonntagskleidung für den Spaziergang hat sowas altmodisch Kleinstädtisch-Repräsentatives an sich: Man will zeigen, dass man eine anständige Familie ist. Teilweise war damit früher noch der Kirchgang verbunden, und da zieht man sich traditionell sehr ordentlich an.

    Ich wähle meine Kleidung nach dem Anlass, und ein Sonntagsspaziergang ist für mich keine besondere Gelegenheit, zu der ich mich notwendigerweise besonders aufhübschen will oder muss. Wenn ich am Sonntag auf ein Fest gehe, ist das natürlich was anderes.
    Liebe keinen, der nicht auch Dich liebt!

  8. Avatar von Tannytanja
    Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    102

    AW: Sonntagsoutfit...

    ...schon mal Danke für Eure Meinungen.
    Ganz klar- "eindeutige" Aktivitäten wie Bergtour oder Oper ziehen eine bestimmte Art von Kleidung nach sich.

    Aber das "Zwischendrin" ist so mein Thema: wir (4 Pärchen) hatten uns gestern verabredet zum Brunch und danach noch eine Runde spazieren (nicht wandern, sondern vom Lokal noch ca. 1 Stunde auf befestigten Wegen), danach noch einen Kaffee bei jemandem zuhause.
    Die eine Fraktion kam in (alten) Jeans, unauffälligem T-Shirt und Wanderschuhen, die andere eben "aufgehübscht" - dazu gehörte ich: dezent geschminkt, weißes ärmelloses Top, khakifarbene schmale Cargohose in braunen Stiefeln mit Absatz.
    Und irgendwie hatte jeder das Gefühl, der andere wäre absolut unpassend angezogen. bei den Männern wars nicht so schlimm, aber bei uns Frauen gabs dann natürlich Zickenalarm....

  9. Inaktiver User

    AW: Sonntagsoutfit...

    Ich möchte nicht wissen was es für einen Zickenalarm gegeben hätte wenn ich mit dem Kleid aufgetaucht wäre dass ich gestern getragen hab.

  10. Inaktiver User

    AW: Sonntagsoutfit...

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    Ich bevorzuge im Allgemeinen einen "klassisch femininen" Stil, um es mal so zu nennen. Ich gehöre nicht zu denen die immer in alten Jeans und Schlabber T-Shirts rumlaufen und nur widerwillig mal etwas anderes anziehen wenn es denn unbedingt sein muss, um das ganze mal überspitzt zu formulieren. Ich behalte meinen alltäglichen Stil konstant bei, ob Samstags, Sonntags oder Montags.
    Dito! So halte ich es auch!

    Das garantiert einen Wiedererkennungswert und es gibt keine Überraschungen á la "Wie siehst DU denn aus?" (entsetzte Blicke).

    An einem Sonntag bin ich nicht häßlicher/schöner/legerer/stylischer usw. als an anderen Tagen. Ich mag meinen Stil und die dazugehörigen Dinge (Klamotten, Accessoires usw.) und trage alles IMMER gern.

    Plötzlich an einen Sonntag anders herumzulaufen, käme mir albern vor.

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •