Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. Inaktiver User

    Ich staune - meine Lieblingsteile

    Ich kaufe ja nun nicht gerade wenig ein, habe mich in den letzten Jahren gut ausprobiert in Sachen Mode und ich staune teilweise, was Lieblingsteile geworden sind, welche mir wirklich stehen und welche ich gern und oft trage.
    Ich fange mal mit ein paar Sachen an und ihr könnt ja Eure ebenso vorstellen, vielleicht kann man sich ja inspirieren.

    So ungefähr mein letzter Kauf war ja die Rouven Bag und ich bin wirklich zufrieden damit, auch wenns eben keine von Hermes ist. Ich werde da sicher noch die eine in einer anderen Farbe zu kaufen. Outfits damit sehen einfach an mir besser aus mit dieser Tasche.
    Genauso wenig habe ich gedacht, dass ich das Häkelkleid von H&M oft anziehen werde. Auf dem Foto finde ich es mit dem Gürtel allerdings altbacken gestylt.
    Von der schwarzen Seidenschluppenbluse von Burberry, dem Missoniminirock und dem einfachen Hemd (tailliert gearbeitet, Langarm, hellblau gestreift, weiße Manschetten und Kragen) von H&M hätte ich dies ebenfalls nicht erwartet, dass mir das steht und ich die Sachen überhaupt mal gern anziehen werde.
    Geändert von Inaktiver User (26.10.2012 um 10:45 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Ich staune - meine Lieblingsteile

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So ungefähr mein letzter Kauf war ja die Rouven Bag und ich bin wirklich zufrieden damit, auch wenns eben keine von Hermes ist. Ich werde da sicher noch die eine in einer anderen Farbe zu kaufen.
    Die finde ich von der Form sehr schön. Was ich auf keinem Foto feststellen konnte: hat die Tasche einen Reißverschluss?
    Sind die Bügel lang genug, damit man die Tasche über die Schulter tragen kann?
    Wie kombinierst Du die Schluppenbluse?

  3. Inaktiver User

    AW: Ich staune - meine Lieblingsteile

    Zitat Zitat von DerEchteKnuffel Beitrag anzeigen
    Die finde ich von der Form sehr schön. Was ich auf keinem Foto feststellen konnte: hat die Tasche einen Reißverschluss?
    Sind die Bügel lang genug, damit man die Tasche über die Schulter tragen kann?
    Wie kombinierst Du die Schluppenbluse?
    Bei der Icone Bag 40 sind die Henkel für mich lang genug, um sie über die Schulter zu tragen. Das war mir wichtig.
    Die Schluppenbluse ist etwas mehr auf Figur geschnitten als die auf der Abbildung. Ich kombiniere sie z.B. mit meinem Missoni Minirock, den hohen schwarzen 70er Stiefeln und einer beigen Anna Sui Fransenstrickjacke oder einfach mal zu Jeans oder Shorts oder zu einem anderen bedruckten Rock, zur schwarzen Hose, zum Lederrock. Da passt einiges.

  4. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Ich staune - meine Lieblingsteile

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich kaufe ja nun nicht gerade wenig ein, habe mich in den letzten Jahren gut ausprobiert in Sachen Mode und ich staune teilweise, was Lieblingsteile geworden sind, welche mir wirklich stehen und welche ich gern und oft trage.
    Ich fange mal mit ein paar Sachen an und ihr könnt ja Eure ebenso vorstellen, vielleicht kann man sich ja inspirieren.

    So ungefähr mein letzter Kauf war ja die Rouven Bag und ich bin wirklich zufrieden damit, auch wenns eben keine von Hermes ist. Ich werde da sicher noch die eine in einer anderen Farbe zu kaufen. Outfits damit sehen einfach an mir besser aus mit dieser Tasche.
    Genauso wenig habe ich gedacht, dass ich das Häkelkleid von H&M oft anziehen werde. Auf dem Foto finde ich es mit dem Gürtel allerdings altbacken gestylt.
    Von der schwarzen Seidenschluppenbluse von Burberry, dem Missoniminirock und dem einfachen Hemd (tailliert gearbeitet, Langarm, hellblau gestreift, weiße Manschetten und Kragen) von H&M hätte ich dies ebenfalls nicht erwartet, dass mir das steht und ich die Sachen überhaupt mal gern anziehen werde.
    Ich verstehe das nicht. Wenn du NICHT erwartet "hättest" (so, wie du schreibst, hast du es nicht erwartet und warst mehr oder weniger überrascht), dass dir die Sachen überhaupt stehen und du sie überhaupt mal gern angezogen "hättest", warum hast du sie gekauft?

  5. User Info Menu

    AW: Ich staune - meine Lieblingsteile

    @Sentenza: ich würde vermuten, dass ihr die Teile natürlich von Anfang an gefallen haben. Aber dass ein Teil zum "Lieblingsteil" wird, ist anfangs manchmal wirklich nicht abzusehen. Das kenne ich auch. Ich habe selbst einige Stücke im Schrank, die ich bei Einkaufstouren seinerzeit "einfach mal so" mitgenommen habe. Und jetzt sind es genau die Teile, die ich immer wieder gern anziehe ...z.B. meine gemusterte H&M-Hose. Ich bin nämlich nicht besonders mutig mit gemusterten Teilen, besonders nicht bei Hosen. Aber ich war grade im Laden, ich fand den Pullover in der gleichen Abteilung schön und die Hose war so preiswert und passte so toll ... da nahm ich sie mit. Den Pullover hatte ich bisher erst einmal an, die Hose schon hundertmal (gefühlt) ... tbc.

  6. User Info Menu

    AW: Ich staune - meine Lieblingsteile

    Kenn ich auch.

    Oder dass frau das Etuikleid von Calvin Klein mit einem entzückenden A-Skirt wieder rauskramt.

    Wie ist das HuM-Dings von der Qualität? Mir fällt in letzter Zeit die "Kratzigkeit" auf, und das hat mir schon verleidet, viele Stücke zu kaufen.

  7. Inaktiver User

    AW: Ich staune - meine Lieblingsteile

    Zitat Zitat von Sentenza Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das nicht. Wenn du NICHT erwartet "hättest" (so, wie du schreibst, hast du es nicht erwartet und warst mehr oder weniger überrascht), dass dir die Sachen überhaupt stehen und du sie überhaupt mal gern angezogen "hättest", warum hast du sie gekauft?
    Die Tasche habe ich mehr oder weniger für offizielle Termine gekauft, um ggf. Unterlagen in Papierform mitzunehmen. Ich habe nicht angenommen, dass ich sie sonst groß verwenden werde. Die Seidenbluse hing über ein Jahr in meinem Schrank und das Kleid habe ich für einen Anlass gekauft.

  8. User Info Menu

    AW: Ich staune - meine Lieblingsteile

    Zitat Zitat von yvi68 Beitrag anzeigen
    @Sentenza: ich würde vermuten, dass ihr die Teile natürlich von Anfang an gefallen haben. Aber dass ein Teil zum "Lieblingsteil" wird, ist anfangs manchmal wirklich nicht abzusehen. .
    Bei mir ist der Begriff "Lieblingsteil" für Stücke reserviert, die ich über Jahre immer wieder gerne trage. Und das kann ich tatsächlich so manches Mal nicht vorher absehen...
    Vor Jahren kaufte ich als "Schnellschuß" vor einer Beerdigung eine schwarzen trenchartigen Mantel bei H+M - den habe ich dann bestimmt 4-5 Jahre getragen, um ihn dann mit Bedauern wegen Verschleiß und Fleck (ich trug damit eine nicht ganz dichte Flasche Dan Chlorix) zu entsorgen.

    Oder ein dunkelblaues Cerrutti-Etuikleid. Das habe ich für die Taufe meines Sohns gekauft. Der Junge hat jetzt angefangen zu studieren ... Das Kleid ist einfach 1 a wenn ich fix chic aber nicht overdressed sein will. Und hat dazu eine gnädige Raffung überm Bauch..

    Und dann gibt es da noch die Sachen, die eine Weile brauchten, bis "ihre Zeit" kam - aber dann laufendzum Einsatz kamen. So ein Paar braune Mokkassins, die ich Ende der neunziger kaufte. Die trage ich seit letztem Jahr laufend. Davor ahben sie ein paar mal nur knapp Ausmistungsaktionen in meinem Schuhschrank überlebt ...

  9. User Info Menu

    AW: Ich staune - meine Lieblingsteile

    Zitat Zitat von petitnicolas Beitrag anzeigen
    Bei mir ist der Begriff "Lieblingsteil" für Stücke reserviert, die ich über Jahre immer wieder gerne trage. Und das kann ich tatsächlich so manches Mal nicht vorher absehen...
    Vor Jahren kaufte ich als "Schnellschuß" vor einer Beerdigung eine schwarzen trenchartigen Mantel bei H+M - den habe ich dann bestimmt 4-5 Jahre getragen, um ihn dann mit Bedauern wegen Verschleiß und Fleck (ich trug damit eine nicht ganz dichte Flasche Dan Chlorix) zu entsorgen.

    Oder ein dunkelblaues Cerrutti-Etuikleid. Das habe ich für die Taufe meines Sohns gekauft. Der Junge hat jetzt angefangen zu studieren ... Das Kleid ist einfach 1 a wenn ich fix chic aber nicht overdressed sein will. Und hat dazu eine gnädige Raffung überm Bauch..

    Und dann gibt es da noch die Sachen, die eine Weile brauchten, bis "ihre Zeit" kam - aber dann laufendzum Einsatz kamen. So ein Paar braune Mokkassins, die ich Ende der neunziger kaufte. Die trage ich seit letztem Jahr laufend. Davor ahben sie ein paar mal nur knapp Ausmistungsaktionen in meinem Schuhschrank überlebt ...
    Meinen "Abiblazer" von HuM habe ich immer noch - unkaputtbar, das Teil.

  10. User Info Menu

    AW: Ich staune - meine Lieblingsteile

    Ich hatte ein Paar schwarze flache Stiefel jahrelang im Schrank stehen,zog sie seltenst an-da sie aber sauteuer waren und das Leder gut war habe ich sie nicht entsorgt.Heuer habe ich Stickornamente aufgeklebt und Svarowski-Steine einzeln aufgebracht und nun trage ich die "Teilchen" sehr oft und höre dann die Frage wo man sowas kaufen kann...Ich glaube,es kommt auf die Stimmung an in der man gerade ist oder auch auf das Gefühl was gerade zur Person passt,dann wird aus Kleidung ein Lieblingsteil...

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •