+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 93
  1. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.699

    geschockt Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Ich habe schonmal gehört, dass sich die Größen ändern sollten. Ich bilde mir aber ein, es sei Jahre her und bereits geschehen.

    Jetzt habe ich jedoch in letzter Zeit das Gefühl, es hat sich heimlich nochmal etwas geändert.
    An der Figur liegt es nicht (leider ).
    Ich habe in Hosen normalerweise 38, selten 40, Länge 32, in Jeans 29 () bis 31 (), Länge 32. Länge bleibt, wie ihr seht.
    Obwohl ich gerade 3 kg zuviel rumschleppe, passe ich gut in die 38, manchmal nehme ich die 40, obwohl die dann regelrecht locker sitzt. Früher hätte ich sofort zur 40 greifen müssen. Besonders fällt es mir bei der Beinlänge auf. Ich habe immer 32. Neulich hatte ich eine traumhafte Jeans von Esprit mit Länge 32, die aber sowas von lang war. Es war wie eine 34. Ich erinnere mich auch, dass ich oft in letzter Zeit Hosen angehalten habe, die 32 waren, bei denen ich dachte: zu lang. 30 ist aber definitiv zu kurz, den Fehler habe ich ein paar Mal gemacht.
    Bei Esprit sagte man mir auch, die Hose gäbe es nur in 32, da fast alle 32 tragen. Nur, wie gesagt, hat sich da war geändert? Die jungen Mädels sind ja heute doch größer als wir. Oder wird Länge ab Bein gemessen, heißt, eine Hüftjeans in 32 ist länger als eine Taillenjeans? Ne, das wäre jetzt unlogisch, oder?

    Ratlos, suzie wong
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  2. Avatar von Fellow
    Registriert seit
    19.01.2007
    Beiträge
    2.788

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Ich habe überhaupt nicht mehr den Eindruck, dass man den Größenangaben bei verschiedenen Herstellern irgendeine Beduetung beimessen kann Was ich damit sagen will: Bei meiner Suche nach einer roten Chino habe ich es erst kürzlich wieder erlebt: von schon in 38 passend, über 40 völlig OK (was momentan eigentlich meine Größe ist) bis hin zu spack sitzenden (und damit für mich ein No-Go) 42ern. Und nicht mal eindeutig zuordenbar bei den üblichen Verdächtigen: selbst bei Zara, wo ich schon Jeans in Damengröße 36 sah, in die meine 11jährige Nichte mit Ach und Krach ihre wahrlich dünnen Beine bekommen hätte, habe ich von denen einige, bei denen ich eine Größe kleiner als bei manch anderem Hersteller liege.

    Da hilft nur, ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren.

    Das mit den Längen hingegen kann ich bestätigen: In unserem größtem DOB-Geschäft (Sinn-Leffers) gibt es fast ausschließlich Einheits-, den meisten zu lange, Länge. Wahrscheilich auch als Zubrot für den hauseigenen Schneider Lange Hosen kann man halt, mit der Option zu kürzen, an fast alle Kundinnen verkaufen. Kurze eben nur an eine Teilmenge....

  3. Inaktiver User

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Nach meinen Erfahrungen hat die Änderung der Größen schon vor einigen Jahren statt gefunden. Besonders aufgefallen ist es mir bei Jeans von Closed und Cambio, bei denen mir plötzlich die 36 zu groß war. Mit Esprit habe ich keine Erfahrung. Kann es sein, dass die unterschiedlichen Marken zu unterschiedlichen Zeitpunkten auf die Größenänderung reagieren? Kann es vielleicht auch sein, dass die Hosen einfach weiter sitzen sollen? Bei manchen Chinos glauben ja auch einige frauen, dass sie jetzt in die kleinere Größe passen, aus der beschreibung wird aber dann deutlich, dass es sich dabei um Modelle handelt, die locker sitzen sollen. Oder glaubt Esprit, dass sich die Hosen besser verkaufen, wenn die Frauen plötzlich in eine kleinere Größe passen?

  4. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.699

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Zitat Zitat von Fellow Beitrag anzeigen
    Ich habe überhaupt nicht mehr den Eindruck, dass man den Größenangaben bei verschiedenen Herstellern irgendeine Beduetung beimessen kann (...)
    das stimmt!
    Ich habe mir Samstag ein Sommerkleid in 40 und einen Rock in S gekauft. Beides sitzt super.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  5. Avatar von Entchen
    Registriert seit
    15.03.2006
    Beiträge
    15.580

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Oder glaubt Esprit, dass sich die Hosen besser verkaufen, wenn die Frauen plötzlich in eine kleinere Größe passen?
    Ich meine mich zu erinnern, mal darüber gelesen zu haben. Da ging es nicht nur um esprit, sondern um die kundin an sich.

    Da ich in den letzten jahren breitentechnisch ein wenig geschrumpft bin, kann ich keine guten vergleiche zu "vorher" ziehen (habe jetzt mein abi-gewicht von 1998 zurück, und zwischen abi und jetzt wog ich immer mehr). Aber dass mir eine stoffröhre von street one in größe 34 an den beinen schlackert wie eine pyjamahose, das halte auch ich für ein zeichen dafür, dass kleinere zahlen in größere größen genäht werden.
    Geändert von Entchen (09.04.2012 um 11:15 Uhr)


  6. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    13.263

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    >Ich habe überhaupt nicht mehr den Eindruck, dass man den Größenangaben
    >bei verschiedenen Herstellern irgendeine Beduetung beimessen kann

    das stelle ich auch fest. ich habe von S bis L und von gr. 34 bis 42 alles im schrank . . wobei ich mich manchmal frage, was jemand mit einer relativ langen figur tragen kann wenn ich (158 cm, 52 kilo) schon gr. 42 oder L brauche . .

    luciernago
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  7. Inaktiver User

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    [QUOTE=Entchen;16337121]Ich meine mich zu erinnern, mal darüber gelesen zu haben. Da ging es nicht nur um esprit, sondern um die kundin an sich.

    QUOTE]

    Viele Label bedienen sich seit einigen Jahren dieser Strategie: Sie schneidern großzügiger, einerseits weil die Menschen immer größer werden, andererseits aber vor allem deshalb, weil sie eine schöne Illusion verkaufen wollen.

  8. Inaktiver User

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    [QUOTE=Inaktiver User;16337231]
    Zitat Zitat von Entchen Beitrag anzeigen
    Ich meine mich zu erinnern, mal darüber gelesen zu haben. Da ging es nicht nur um esprit, sondern um die kundin an sich.

    QUOTE]

    Viele Label bedienen sich seit einigen Jahren dieser Strategie: Sie schneidern großzügiger, einerseits weil die Menschen immer größer werden, andererseits aber vor allem deshalb, weil sie eine schöne Illusion verkaufen wollen.
    Dem dienen wohl auch die hohen, ein bisschen schräg an die Wand gelehnten Spiegel, die man in manchen Boutiquen findet.
    Ich bin immer ganz begeistert, wie groß bzw. langbeinig ich darin aussehe.

  9. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    21.699

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    [QUOTE=Inaktiver User;16337356]
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Dem dienen wohl auch die hohen, ein bisschen schräg an die Wand gelehnten Spiegel, die man in manchen Boutiquen findet.
    Ich bin immer ganz begeistert, wie groß bzw. langbeinig ich darin aussehe.

    Und was ihr eben sagtet, Jofi und Entchen, habe ich eben bei meiner Erstrecherche noch gelesen. Es soll der Kundin, die eigentlich 40 trägt, vorgegaukelt werden, sie trägt jetzt 38.
    Es funktioniert ja auch. Wenn ich mal in 36 oder S passe, bin ich direkt nen cm größer - und habe nicht mehr 32 Beinlänge ...
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  10. Inaktiver User

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    [QUOTE=Suzie Wong;16337806]
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es soll der Kundin, die eigentlich 40 trägt, vorgegaukelt werden, sie trägt jetzt 38.
    Dann sollen da aber bitte auch alle Hersteller mitspielen. Ansonsten frustriert es doch bei einem Einkauf, wenn die Jeans eines Herstellers in 36 nur wegen des Schnitts nicht gefällt grunsätzlich aber gut sitzt, beinahe zu locker, die 38 eines anderen Herstellers aber nicht mal über die Oberschenkel geht.

    S.Oliver probiere ich deswegen bzgl. Hosen nicht mehr an. Das ist da pure Lotterie, die richtige Größe zu erwischen und ich schleppe nicht drölf Hosen mit in die Umkleidekabine. Da bleib ich dann dem anderen Hersteller treu, die passen immer.

+ Antworten
Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •