+ Antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 93
  1. Avatar von Siljastern
    Registriert seit
    28.04.2005
    Beiträge
    2.990

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Ich war gestern Jeans kaufen. Meine normale Jeansgröße ist 31/34. Habe gefühlte 30 Jeans anprobiert, zwei gekauft. Die eine ist ausgezeichnet mit 28/32 die andere mit 31/34. Selber Hersteller. Beide Jeans sind exakt gleich groß. Auch vom Schnitt her nicht unterschiedlich, beide straight. Die Verkäuferin meinte, das kommt sehr häufig vor und sie sortiert schon kaum noch nach Größen. Dafür waren mir von einem anderen Hersteller die (ebenfalls straight geschnittene) Jeans in Größe 34/34 deutlich zu eng. Nein, es war keine deutsche Größe 34. Kann es sein, das einfach in ein Kästchen gegriffen wird und ein beliebiges, gerade vorhandenes Größenschild eingenäht wird?
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

    Goethe

  2. Avatar von Suzie Wong
    Registriert seit
    17.11.2010
    Beiträge
    22.294

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    @siljastern: das hört sich echt an, als habe sich vielleicht jemand vertan? Ich habe neulich Jeans von Esprit anprobiert, mehrere Passformen: Länge 32, Größe 30, 29. 29 war mir zu groß, 28 saß gut. Schön, aber hat mich doch gewundert, denn ich bin eher 29, 28 ist tendenziell zu klein. Auch hier eine Änderung der Größen? Hatten wir ja weiter vorne bereits.
    Meine Hobbies:

    (lesen, essen/backen/kochen/reisen/walken (ohne Hund))

  3. Avatar von Zartbitter
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    33.599

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Ja, sie haben sich verändert.

    Es wird größer geschnitten.

    Ein Beispiel: ...seit einigen Jahren trage ich Closed-Jeans, die erste habe ich ungefähr vor 6 Jahren gekauft. Diese Jeans ist im Container, da ich sie nicht mehr über den Po bekam, zu schon gar nicht.
    Diese Jeans war 27/34, genauso wie die neueste Jeans von Closed ...2 Wochen alt.

    MOP schneidet auch größer als früher. Ich trage meistens eine 36 bei dem Hersteller, und die bleibt trotz 2 kg mehr und der Figurveränderung immer noch passend.
    Ich habe mir einen schlichten schwarzen Schwimmanzug bestellt, passt in 36 wie angegossen...der Vorgänger war auch von MOP und war mittlerweile zu kurz...

    Alle Klamotten, die ich bei höher preisigen Herstellern kaufe, haben sich im Schnitt vergrößert. Die echte 38 (die ich jetzt habe) habe ich jetzt mal bei einem *Bio-Kleid* genommen...Blusen kaufe ich nun in 38, T-Shirts (Basics, seit Jahren bleibe ich meinem Modell treu) bleiben sehr passend in 36 .

    Jacken, Mäntel...dito. Gefühlt bin ich eine 38, es passt weiterhin 36
    Nur wer sich ändert, bleibt sich treu! (Wolf Biermann)


  4. Registriert seit
    18.04.2013
    Beiträge
    281

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Zitat Zitat von Suzie Wong Beitrag anzeigen
    Ich habe neulich Jeans von Esprit anprobiert, mehrere Passformen: Länge 32, Größe 30, 29. 29 war mir zu groß, 28 saß gut. Schön, aber hat mich doch gewundert, denn ich bin eher 29, 28 ist tendenziell zu klein. Auch hier eine Änderung der Größen? Hatten wir ja weiter vorne bereits.
    Bei Esprit-Jeans muss ich auch immer 1-2 Größen kleiner nehmen als normalerweise.

  5. Avatar von Jil_Maj
    Registriert seit
    28.05.2004
    Beiträge
    2.056

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Zitat Zitat von Siljastern Beitrag anzeigen
    Kann es sein, das einfach in ein Kästchen gegriffen wird und ein beliebiges, gerade vorhandenes Größenschild eingenäht wird?
    Ganz so schlimm ist es nicht, glaube ich. Aber seltsam ist es.

    Bei Jeans kommt es aber auch immer auf die Waschung drauf an. Ich trage (ungefähr) 32/34 oder 32/36. Ich habe aber zwei schwarze, die sitzen jeweils in 34/34 knackig. Die schwarzen fallen oft kleiner aus, finde ich. Dann habe ich eine blaue mit Waschung, die mir in 33/34 viiiel zu groß ist.

  6. Inaktiver User

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Zitat Zitat von Lililila Beitrag anzeigen
    Bei Esprit-Jeans muss ich auch immer 1-2 Größen kleiner nehmen als normalerweise.
    bei esprit kann man sich hosenmässig ja garnicht mehr auf die grösse verlassen.

    da trage ich von grösse 36 (normale hosengrösse, keine inch-grösse) bis inch-grösse 30 die wiederum sehr locker sitzt, alles.

    bei H&M habe ich mir letzten herbst/winter eine cordhose gekauft in grösse 42 ( ich habe 38) und diese hose sitzt knalleng.

    also ich habe auch manchmal das gefühl, da wird einfach ein grössenschild eingenäht.

  7. Inaktiver User

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Zitat Zitat von Zartbitter Beitrag anzeigen
    MOP schneidet auch größer als früher.
    stimmt!


  8. Registriert seit
    01.05.2011
    Beiträge
    5.381

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Mir fallen die engen Ärmel und fehlenden Brustabnäher auf,vor allem die Ärmel sind am Oberarm teilweise enger als am Unterarm geschnitten und passen so unmöglich.
    Und eine grössere Grösse zu wählen macht auch keinen Sinn weil dann eben die Weite am Körper zu weit ist oder das Oberteil wie ein Herrenhemd absteht.Man kann auch weiblichere Formen in Gr.38 haben...inzwischen ist es so dass ich bei Hosen 38 brauche und bei Blusen 42.Da ich alte "Vergleichsstücke" habe sehe ich auch,dass es an den genannten Dingen liegt.
    Ich trage in der wärmeren Jahreszeit gerne Kleider,das wird nun immer schwieriger weil es dann nicht passt-unten zu weit und oben zu eng.Es ist übrigens egal ob teuer oder günstig,die Ärmelschnitte finde ich überall so.Früher passte die Ärmellänge nicht,war zu kurz(bin 1.72cm),heute passt die Länge und die Breite ist nicht passend.

  9. Avatar von Siljastern
    Registriert seit
    28.04.2005
    Beiträge
    2.990

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Das mit den Ärmeln kann ich bestätigen. Besonders fällt mir das bei Hilfiger auf. Ein Shirt was an den Ärmeln passt und nicht spannt ist am Oberkörper viel zu weit.
    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

    Goethe

  10. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.879

    AW: Haben sich die Konfektionsgrößen geändert?

    Zitat Zitat von heidpofferl Beitrag anzeigen
    Ich trage in der wärmeren Jahreszeit gerne Kleider,das wird nun immer schwieriger weil es dann nicht passt-unten zu weit und oben zu eng.Es ist übrigens egal ob teuer oder günstig,die Ärmelschnitte finde ich überall so.Früher passte die Ärmellänge nicht,war zu kurz(bin 1.72cm),heute passt die Länge und die Breite ist nicht passend.


    Wenn ich ein Kleid habe, das auf den unteren Rippen zugeht, müßte ich auf der Hüfte eine A***rolle unterbringen, damit der Rock richtig fällt.

    Und, ja, die Ärmel. In einem Strang hier hieß es mal, das sei tatsächlich ein Sparmaßnahme seitens der Hersteller. Der Mensch hat sich gefälligst anzupassen.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

+ Antworten
Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •