+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. Inaktiver User

    Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    Hallo

    Ich habe ein Kleid in einer Pastellfarbe (es gabs in Altrose und Hellblau) gesehen, das mir gut gefallen hätte. Ein Bild habe ich nicht, nur ein ähnliches. http://littleblackdress.ch/wordpress...S2011_12-2.jpg

    Aber: Das Kleid sieht am Model sehr schön aus, aber auch an einer Frau im so genannt mittleren Alter (kurz über 40)? Ich trage oft kalte Pastellfarben, da mir diese (Sommertyp) gut stehen, habe diese aber bisher immer nur als Oberteil mit einem schwarzen oder braunen Rock getragen.

    Ich bin wirklich unsicher, ob das Ganze dann zu oma-bonbonhaft wirkt. Kann man dies allenfalls mit Acessoires herunterbrechen?

    Liebe Grüsse

    Lech

  2. Avatar von yvi68
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    9.483

    AW: Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    Meiner Meinung nach, sind Pastellfarben für Frauen ü40 nicht weniger geeignet als für jüngere Frauen. Es kommt nur auf den Typ an, wenn dir diese Farben also grundsätzlich stehen, spricht nichts gegen das Kleid. Das Kleid ist ja jetzt auch nicht sonderlich gewagt oder jugendlich, ich kann es mir an einer "erwachsenen" Frau sehr gut vorstellen. Kombinieren würde ich es mit eleganten, eher filigranen Schuhen in Nude, Silber oder Cremeweiß (1, 2 oder 3)und einer kleinen eleganten Tasche in der Farbe der Schuhe.

  3. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    8.896

    AW: Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    schoenes kleid! wenn dir die farbe steht - warum denn nicht?

  4. Inaktiver User

    AW: Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    schoenes kleid! wenn dir die farbe steht - warum denn nicht?
    Hallo

    Nein, diese Farbe speziell steht mir nicht, aber den Jersey gibt es in vielen, vielen Farben, von Aquablau über Grün, Hellblau, Altrose.

    Meint ihr also, dass es kein Problem ist, dass dann die ganze grosse Fläche eben pastellig ist? Mir Schwarz finde ich es ja umwerfend, aber als ganzes Kleid habe ich es noch nie getragen.

  5. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    8.896

    AW: Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    wenn dir die pastellfarbe steht, wo ist dann das problem? wenn es dir als kleid gefaellt, trage es doch! anprobieren - ausprobieren. fuehlst du dich wohl, ist es ok ...

  6. Avatar von yvi68
    Registriert seit
    20.10.2010
    Beiträge
    9.483

    AW: Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    Ach so, du meinst, ob es als Kleid zu viel Pastell sein könnte im Gegensatz zu pastellfarbenes Oberteil und schwarzer Rock? Das sollte kein Problem sein. Manchmal finde ich sogar, dass Schwarz diese zarten Farben "erschlägt". Bei dem Schnitt des Kleides gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass die Gesamtfläche eher normal groß ist. Jenseits der Konfektionsgröße 46 (bei entsprechend wenigen cm Körperhöhe) könnte das natürlich schon wieder was anderes sein Aber Kleider sind ja nunmal meist einfarbig und wo steht, dass diese ein Farbe immer gedeckt oder schwarz sein muss? Nur Mut

  7. Inaktiver User

    AW: Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    Ich sehe ein Kleid, das man wohl als "nudefarben" bezeichnen könnte : zudem sehe ich ein Model, das durchaus Mitte 40 und älter sein könnte und einen zum Kleid passenden Hund..

    dennoch verstehe ich die Frage so : Diese Farben sind heikel.

    Man kann die Idee dieser "Nude-"..oder nennen wir es beim Namen "Hautfarben" wie helles Rosé als Idee durchziehen( bis zum passenden Hund-) oder man kann einen Bruch versuchen..der aber zu können ist..



    Man kann sich an aktueller Mode und/oder an Stardards ( was steht der Trägerin-- was gefällt ihr?) orientieren..


    Schaut man sich das Bild oben genauer hat, sieht man auch, dass ein Knallrot eine Rolle spielt . Knallrote Lippen und knallroter Nagellack.. ( also an der Frau : der Hund hat nur eine rosa Nase)
    Geändert von Inaktiver User (25.03.2011 um 13:53 Uhr)

  8. Avatar von coryanne
    Registriert seit
    23.02.2007
    Beiträge
    8.896

    AW: Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    ... und das schuhproblem hat man auch "elegant" dadurch geloest, dass man die dame barfuss am strand laufen laesst...

  9. Inaktiver User

    AW: Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    ... und das schuhproblem hat man auch "elegant" dadurch geloest, dass man die dame barfuss am strand laufen laesst...


    BRIGITTE stellte doch auch verschiedene Beispiele vor :

    Es wird hell: Kleider in Pastell! (Seite 6) - BRIGITTE.de

    Das ist doch "spektakulär" bzw wirklich nicht sxchlecht anzuschauen : und die Mischung "originell : ein Stufenrock von C&A für 25 Euro, aber dafür ein Mantelkleid für 420 Euro darüber : und weiße Schuhe, die gut auschauen..ich den Preis aber gar nicht zu wissen brauche : aber als Idee ja vielleicht inspirierend : ja so kann etwas Pastelliges auch aussehen.. allein die Schuhe geben der Wasssernymphe doch Erdung ;-)

    die Umsetzung ist aber so leicht nicht.

  10. Inaktiver User

    AW: Kleider in Pastellfarben für Frauen "mittleren" Alters

    Zitat Zitat von yvi68 Beitrag anzeigen
    Ach so, du meinst, ob es als Kleid zu viel Pastell sein könnte im Gegensatz zu pastellfarbenes Oberteil und schwarzer Rock? Das sollte kein Problem sein. Manchmal finde ich sogar, dass Schwarz diese zarten Farben "erschlägt". Bei dem Schnitt des Kleides gehe ich jetzt einfach mal davon aus, dass die Gesamtfläche eher normal groß ist. Jenseits der Konfektionsgröße 46 (bei entsprechend wenigen cm Körperhöhe) könnte das natürlich schon wieder was anderes sein Aber Kleider sind ja nunmal meist einfarbig und wo steht, dass diese ein Farbe immer gedeckt oder schwarz sein muss? Nur Mut
    Danke für den Hinweis. Dass schwarz zarte Farben erschlägt, habe ich mir noch nicht überlegt. Ich habe meine Röcke früher unter dem Gesichtspunkt "schwarz ist immer gut" gekauft und dachte, es würde dann schon passen.

    Ach, Anziehen ist nicht einfach, wenn man jahrelang nur Seven-Jeans mit weisser Bluse (quasi als Uniform) mit spitzen Schuhen getragen hat.

    Mit dem Kleid ist es übrigens so, dass man den Jersey auswählen kann und dann wird es genäht. Man weiss dann aber vorher nicht, wie das Modell dann in einer anderen Frabe aussieht.

    OT: Das Kaufhaus, in dem ich heute kurz war, hat eine kleien Fläche für einheimische Jungdesigner reserviert. Heute war da eine Frau, die Gründerin eines Kleinlabels, die hat dann mitten im Verkaufsgeschehen vor sich hin genäht an ihrer Nähmaschine. Fand ich echt eine gute Idee.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •