+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Inaktiver User

    Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    Hallo

    Auch wenns komisch klingt: ich bin dabei, die Sommergarderobe zu kaufen. Das geht bei mir meist so: Kaufen, kaufen, kaufen über ca. 2 - 4 Wochen und dann ist Schluss. Dann kommt, wenn, vielleicht noch ein Top oder ein Wäscheteil, aber sonst kaum was.

    Was für Farben kann man im Moment tragen, ohne dass man sozial auffällig wird? Da habe ich einen schönen mintgrünen Stoff gesehen aus Jersey. (Meine Bonsai-Figur ist nicht so einfach zu versorgen, daher lasse ich mir ab und zu auch was nähen - kostet nicht mal die Welt und passt und hält lange....) Aber mintgrün? Und da war noch einer in einem kräftigen Türkisblau, schön, aber auffällig und ein wenig 80er Jahre.

    Eigentlich foutiere ich mich um die Mode, mein Stil ist ein wenig wie die Kleider von ulliko oder urbanspeed, aber ich möchte eben nicht ganz aus dem Rahmen fallen. Zum Glück arbeite ich in einem Beruf, in dem vom Anzug für den Herrn (alles zwischen sehr modisch und edel bis Inspektor Columbo wurde schon gesehen) bis zu wirklich halb abgefuckt alles toleriert wird und die meisten in einer "Ich-lese-lieber-ein-gutes-Buch-Kluft" daherkommen. Würde ich in einer Bank arbeiten, würde ich von vor Gericht gestellt.

    Zweite Frage: ich habe ein Kleid gesehen, oben hell, der Rock schwarz. Sieht gut aus. Bloss: wenn ich das Teil wasche, verliert dann der schwarze Stoff nicht Farbe und vergraut das hellere Teil? Jedenfalls ist mir dies mit rosefarbenen Shirts passiert. In die normale Wäsche mit dunklen Jerseyröcken gegeben, ist es nach zwei Jahren total vergraut.

    Liebe Grüsse

    Arnica
    Geändert von Inaktiver User (25.01.2011 um 16:00 Uhr)

  2. AW: Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hallo

    Auch wenns komisch klingt: ich bin dabei, die Sommergarderobe zu kaufen. Das geht bei mir meist so: Kaufen, kaufen, kaufen über ca. 2 - 4 Wochen und dann ist Schluss. Dann kommt, wenn, vielleicht noch ein Top oder ein Wäscheteil, aber sonst kaum was.
    Das verkneife ich mir noch - denn ich kenne mich, ich beiß mir in den Allerwertesten, wenn ich gleich zu Anfang über die Strenge schlage und hinterher kommen die Knallerteile.
    Ich kaufe eher 4 mal im Jahr. Zu Schlussverkaufszeiten geginne ich mit dem Sondieren, picke ich mir "meins raus" und dann fange ich gezielt zu suchen an.
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Was für Farben kann man im Moment tragen, ohne dass man sozial auffällig wird?
    Alle! Zum Glück.
    Zweite Frage: ich habe ein Kleid gesehen, oben hell, der Rock schwarz. Sieht gut aus. Bloss: wenn ich das Teil wasche, verliert dann der schwarze Stoff nicht Farbe und vergraut das hellere Teil?
    Bei bunten, gemusterten Teile nehme ich seit eiigen Jahren diese Farbfangtücher plus Feinwaschmittel für Buntes. Das geht gut. Bei ganz teuren (emotional und materiell) Teilen: Reinigung.

  3. Inaktiver User

    AW: Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    Zitat Zitat von DerEchteKnuffel Beitrag anzeigen
    Das verkneife ich mir noch - denn ich kenne mich, ich beiß mir in den Allerwertesten, wenn ich gleich zu Anfang über die Strenge schlage und hinterher kommen die Knallerteile.
    Ich kaufe eher 4 mal im Jahr. Zu Schlussverkaufszeiten geginne ich mit dem Sondieren, picke ich mir "meins raus" und dann fange ich gezielt zu suchen an.

    Alle! Zum Glück.
    Bei bunten, gemusterten Teile nehme ich seit eiigen Jahren diese Farbfangtücher plus Feinwaschmittel für Buntes. Das geht gut. Bei ganz teuren (emotional und materiell) Teilen: Reinigung.
    Danke für diese Zeilen.

    Das mit den Farbschutztüchern habe ich auch schon probiert. Aber funktioniert das wirklich?

    Reinigung geht kaum, da ich oft Teile aus Jersey trage, die schnell in die Wäsche müssen.

    Und wegen der Farben: natürlich kann man alle tragen. Aber Mintgrün? An der Rolle sah diese Farbe echt schön aus, aber als Kleidungsstück? Sehe ich nicht aus wie Witwe Bolte, die gerade beschlossen hatte, kein Schwarz mehr zu tragen?

  4. AW: Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Danke für diese Zeilen.

    Das mit den Farbschutztüchern habe ich auch schon probiert. Aber funktioniert das wirklich?
    Ja, meine sind oft ganz bunt, wenn sie aus der Trommel kommen. Und ich wasche auch hellblaue Hemden mit dunkelgrauen zusammen, wenns sein muss.

    Mitgrün, mit allen Blaus, auch zu Petrol sah ich auf den üblichen "was kommt" Seiten.
    Grade zu Grau und Petrol, oder gemischt mich anderen pastelligen Tönen habe ich es in Erinnerung.

    Heuer ist Farbrausch angesagt!

  5. Inaktiver User

    AW: Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    Ich habe gestern Abend einen himbeerfarbenen Stoff zugeschnitten, der zu einem Shiftkleid mit etwas halsfernem Rundausschnitt wird.

    Farben gibt es in diesem Jahr viele sehr viele und auch Muster sind sehr schöne dabei. Ich habe noch einige Stoffe in Wasserfarben liegen, die ich bis zum wärmeren Wetter zu Kleider verarbeite und einen weiß mit blauen, recht opulenten Blumen drauf, der den Rosen aus der Jil Sander oder auch Mulberry-Kollektion ähnlich sieht.

    Ich finde, dass es in diesem Jahr sehr viel gibt, das Spass machen kann und farbig ist.

  6. Inaktiver User

    AW: Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich habe gestern Abend einen himbeerfarbenen Stoff zugeschnitten, der zu einem Shiftkleid mit etwas halsfernem Rundausschnitt wird.

    Farben gibt es in diesem Jahr viele sehr viele und auch Muster sind sehr schöne dabei. Ich habe noch einige Stoffe in Wasserfarben liegen, die ich bis zum wärmeren Wetter zu Kleider verarbeite und einen weiß mit blauen, recht opulenten Blumen drauf, der den Rosen aus der Jil Sander oder auch Mulberry-Kollektion ähnlich sieht.

    Ich finde, dass es in diesem Jahr sehr viel gibt, das Spass machen kann und farbig ist.
    Wisst ihr, eigentlich gefällt mir die "Mode neben der Mode" z.B. die Mode der jungen Designer sehr gut. Aber ich habe nicht immer den Mut, ganz aus der Reihe zu tanzen.

    du nähst selber, Kittenheel? Ich lasse manchmal nähen, habe dann aber immer das Problem, dass ich schwer einschätzen kann, wie das Teil dann fertig aussieht.

  7. Inaktiver User

    AW: Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wisst ihr, eigentlich gefällt mir die "Mode neben der Mode" z.B. die Mode der jungen Designer sehr gut. Aber ich habe nicht immer den Mut, ganz aus der Reihe zu tanzen.

    du nähst selber, Kittenheel? Ich lasse manchmal nähen, habe dann aber immer das Problem, dass ich schwer einschätzen kann, wie das Teil dann fertig aussieht.
    Was heißt denn "ausser der Reihe zu tanzen"?

    Wenn Du meinst, nichts tun, was Dich von der Masse abhebt, mußt Du bei Jeans, Shirt und flachen, praktischen Schuhen mit rausgewachsenem Haarschnitt bleiben, da das die Masse auf der Straße präsentiert.

    Ich denke, dass Mode und die Sicht auf Möglichkeiten mit der Zeit oder auch von Anfang an etwas instinktives ist und somit eher Intuition als Überlegung betrifft....

  8. AW: Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    @Arnica
    Wenn mir ein Teil farblich suspekt ist, wasche ich es mit der Hand, das ist am schonendsten - wenn auch hier in der Bricom eher unbeliebt !
    Aber frau erspart sich manch böse Überraschung!
    Deine anderen Fragen kannst du dir nur selber beantworten.
    Stell dich vor den Spiegel und schau, was du bejahst. Wenn es dir selber gefällt, trage es!
    Bei Unsicherheiten - ist es zu gewagt oder zu jugendlich oder zu sonstwas - hat sich für mich die Regel bewährt: im Zweifelsfalle nicht! Ich will mich wohlfühlen in Kleidung, das ist ganz wichtig und was mir nicht auf Anhieb gefällt, gefällt mir auch später nicht. Schon der geringste Zweifel nagt immer weiter.

    Eins aber wundert mich !
    WO kaufst du jetzt schon Sommergarderobe?
    Aus dem Katalog?
    Do what makes your heart sing

  9. Inaktiver User

    AW: Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    Zitat Zitat von Lalique Beitrag anzeigen
    Bei Unsicherheiten - ist es zu gewagt oder zu jugendlich oder zu sonstwas - hat sich für mich die Regel bewährt: im Zweifelsfalle nicht! Ich will mich wohlfühlen in Kleidung, das ist ganz wichtig und was mir nicht auf Anhieb gefällt, gefällt mir auch später nicht. Schon der geringste Zweifel nagt immer weiter.
    Dem kann ich nur zustimmen, denn wenn die Idee eines Kleides nicht funktioniert nützt auch keine Überredung. Das werden nur Schrankleichen und die will doch kein Mensch.

  10. Inaktiver User

    AW: Zweifarbene Kleider - Gefahr des Grauwerdens? Welche Farben für Sommer?

    Bloss: wenn ich das Teil wasche, verliert dann der schwarze Stoff nicht Farbe und vergraut das hellere Teil?
    das kann immer passieren : selbst bei Handwäsche : man kann es aber reklamieren..

    Mir geschah das mit einem Kleid von Comma im schwarz-weißen 60er-Jahre Look.

    Das Schwarz lief sogar beim Trocknen ins Weiß..

    Ich bin immer skeptisch bei Schwarz-Weiß.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •