Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. Inaktiver User

    Kuss Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    Hallo Ihr Lieben,

    war gestern wieder auf Shoppingtour, und hab ein interessantes Phänomen bei mir entdeckt.

    Ich bin jemand, der laaaange sucht, bis ich mein absolutes Lieblingsteil finde, wo einfach alles stimmt, Material, Schnitt, Farbe. Und somit hab ich nicht unglaublich viel im Kleiderschrank.

    Und dann gibt es wieder diese Beutetouren, auf denen man mal ein Top oder eine heruntergesetzte Hose findet. Die ganz gut sitzt, ganz okay aussieht, aber halt nicht DAS Supermaterial, und halt nie das Zeug hat, zum Lieblingsteil zu avancieren. Problem: Nehm ich sie NICHT mit, hätte ich Angst davor, fluchend vor dem Kleiderschrank zu stehen, weil wieder mal "nix da" ist oder das Lieblingsteil in der Wäsche.

    Ich bin übrigens auch der Meinung, dass Basics zu Lieblingsteilen werden könnnen.

    Ich hab zudem noch ein tolles männliches Wesen als Modeberater, der bei den "ganz okay"-Teilen kritisch ist.

    Mitnehmen oder liegenlassen? Habt ihr immer die absoluten Lieblingsteile im Schrank?

    Oder macht ihr modetechnische Kompromisse?

  2. User Info Menu

    AW: Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben,

    war gestern wieder auf Shoppingtour, und hab ein interessantes Phänomen bei mir entdeckt.

    Ich bin jemand, der laaaange sucht, bis ich mein absolutes Lieblingsteil finde, wo einfach alles stimmt, Material, Schnitt, Farbe. Und somit hab ich nicht unglaublich viel im Kleiderschrank.

    Und dann gibt es wieder diese Beutetouren, auf denen man mal ein Top oder eine heruntergesetzte Hose findet. Die ganz gut sitzt, ganz okay aussieht, aber halt nicht DAS Supermaterial, und halt nie das Zeug hat, zum Lieblingsteil zu avancieren. Problem: Nehm ich sie NICHT mit, hätte ich Angst davor, fluchend vor dem Kleiderschrank zu stehen, weil wieder mal "nix da" ist oder das Lieblingsteil in der Wäsche.

    Ich bin übrigens auch der Meinung, dass Basics zu Lieblingsteilen werden könnnen.

    Ich hab zudem noch ein tolles männliches Wesen als Modeberater, der bei den "ganz okay"-Teilen kritisch ist.

    Mitnehmen oder liegenlassen? Habt ihr immer die absoluten Lieblingsteile im Schrank?

    Oder macht ihr modetechnische Kompromisse?
    Die modischen Kompromisse werden einerseits von meiner Figur, andererseits vom Geldbeutel diktiert. Bei Schuhen kaufe ich mir manchmal welche zu einem bestimmten Outfit ohne den Anspruch auf "Lieblingsschuhe" zu haben.
    Bei "Schnäppchen" habe ich mir schon "Kompromisse" eingekauft, die eher das Zeug zur Schrankleiche haben, weil ich z.B. nichts Passendes dazu habe, z.B. ein Leinenmantelkleid von oui, das unten ohne zu gnadenlos zu meinen Beinen ist und die genau passende Hose oder Rock/Kleid noch fehlt. So könnte ich die Kompromissreihe fortsetzen.

  3. User Info Menu

    AW: Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    Nettes Thema!

    Bei mir ist das Shoppingverhalten zyklisch wechselnd:

    mal ist die Strategie: nur noch Lieblingsteile kaufen, da die OK-Teile meist den Kleiderschrank nur wiederwillig verlassen.

    Dann stelle ich fest, dass die Auswahl im Kleiderschrank ziemlich mau ist und einige Lieblingsteile schon recht fandenscheinig sind und bald nur noch ihr Gandenbrot erhalten und schon trete ich in die nächste Phase ein die man auch "Warum-nicht-mal-ein-Teil-in-Pink"-Phase nennen könnte.
    Meist ist diese Phase äußerst kurz, da schnell klar ist, das zwar die Auswahl auf den ersten Blick zwar beruhigend groß ist, aber eh nur wieder die Lieblingsteile am Start sind, da ich mich in den schnell und ohne Herz geshoppten Teilen nicht wohl fühle.

    Liebe Grüße
    Schneeflocke

  4. User Info Menu

    AW: Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    Also nur absolute Lieblingsteile schaff ich nicht. Aber ich achte immer mehr darauf, möglichst wenige Kompromisse zu machen. Was ich möglichst ganz vermeide, ist, Teile aus der Kategorie ganz nett zu kaufen, nur weil sie gerade runtergesetzt sind. Diese Versuchung lauert vor allem am Ende der Saison, wenn es viel reduzierte Ware gibt und man schnell denkt, für den Preis kann man nichts falsch machen.

    Ich merke auch, dass ich gerade bei hochpreisigen Teilen schon länger überlege, ob sie das Zeug zum Lieblingsteil haben. Dazu gehört für mich auf der einen Seite so was wie Haltbarkeit des Materials, aber eben auch Kombinationsmöglichkeiten, Einsatzbandbreite, Zeitlosigkeit des Stils. Und wenn das alles stimmt, dann wird es meist auch wirklich ein Lieblingsstück.

    Mein erklärtes Ziel ist eine Garderobe aus lauter Lieblingsstücken. Aber noch bin ich nicht so weit. Ich merke aber, dass ich auf dem Weg dahin bin.

    Gruß,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

  5. Inaktiver User

    AW: Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    Hallo Malina,
    Hallo Whitesnowflake,
    Hallo Kletterrose,

    jau, ein Schrank NUR mit Lieblingsteilen, das wär was.

    Derzeit guck ich grade auf eine Basic Blackpant vom Schweden, 15 Euronen. Hmmm.

    Interessant finde ich, dass das Verlieben INSTANT ist, meistens schon beim Angucken und spätestens, wenn ich es anhabe. Ich weiß SOFORT, wenn ich etwas toll finde. Ich bin dann auch immer felsenfest von überzeugt, keiner darf mir da dreinreden.

    Egal, ob es ein objektiv gesehen vielleicht nicht so schöner roter Cordblazer oder eine grasgrüne Wickelbluse ist oder ...

    Die So-Lala-Teile könnte mir wahrscheinlich jeder ausreden. Komisch, oder?

  6. User Info Menu

    AW: Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    Hallo Sugarnova,

    ja, die Liebe-auf-den-ersten-Blick-Teile kenne ich auch. Aber ich überlege dann trotzdem noch mal ganz nüchtern, wozu ich das Teil anziehen kann (welche Schuhe hab ich dazu, welche Taschen, ggf. welche Ober- oder Unterteile, welche Jacke, etc.). Lieblingsteile, zu denen man gar nichts hat, können nämlich durchaus auch zu Schrankleichen werden, es sei denn, man ist bereit, um das Lieblingsteil herum noch weiter zu investieren.

    Gruß,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

  7. User Info Menu

    AW: Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    bei basic-teilen ist es ok. wenn sie ok. sind. d.h. sie muessen schon gut sitzen und ich muss mich gut in ihnen fuehlen. aber es sind dann eben keine "wow-teile"... wie z.b. eine schokobrauner rolli, den ich kuerzlich erstanden habe. er war von farbe, passform und laenge genau, was ich gesucht habe, ich ziehe ihn sehr gerne an. es ist aber eben nur ein basic-teil...

    ich mache auch nur noch wenig kompromisse. die hauptsache ist, dass ich mich in dem teil wohlfuehle! wenn das nicht der fall ist, bleibt es naemlich im schrank haengen.

  8. User Info Menu

    AW: Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    Zitat Zitat von Malina70 Beitrag anzeigen
    Hallo Sugarnova,

    ja, die Liebe-auf-den-ersten-Blick-Teile kenne ich auch. Aber ich überlege dann trotzdem noch mal ganz nüchtern, wozu ich das Teil anziehen kann (welche Schuhe hab ich dazu, welche Taschen, ggf. welche Ober- oder Unterteile, welche Jacke, etc.). Lieblingsteile, zu denen man gar nichts hat, können nämlich durchaus auch zu Schrankleichen werden, es sei denn, man ist bereit, um das Lieblingsteil herum noch weiter zu investieren.

    Gruß,

    Malina
    so geht es mir gerade mit einem schwarzen strickrock, den ich diese woche erstanden habe. der rock ist klasse, sitzt gut, steht mir gut (bestaetigung von tochter...!) ich habe nur bis jetzt noch nicht so viel gefunden, was ich kombinieren kann, bzw. wie - damit der rock nicht so damig aussieht... - ich ueberlege noch, das etikett ist noch dran. allerdings waere es auch ok., wenn ich vielleicht nur 2 -3 kombimoeglichkeiten finden wuerde und die dann eben so trage... (eine habe ich schon!)

  9. Inaktiver User

    AW: Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    Hallo coryanne,

    grade bei Röcken ist es bei mir oft so, dass die den "Grundstein" legen könnten für einen Stilwechsel.

    Das Phänomen ICHHABNIXDAZU kenn ich aber auch. Meist scheitert es tatsächlich an so banalem wie die passend-NICHT-durchsichtige, robuste schwarze Strumpfhose zu finden.

  10. Inaktiver User

    AW: Ganz "Okay" oder immer DAS Lieblingsteil?

    Zitat Zitat von Malina70 Beitrag anzeigen
    Also nur absolute Lieblingsteile schaff ich nicht.
    Ich (leider) auch nicht...

    Zitat Zitat von Malina70 Beitrag anzeigen
    Aber ich achte immer mehr darauf, möglichst wenige Kompromisse zu machen. Was ich möglichst ganz vermeide, ist, Teile aus der Kategorie ganz nett zu kaufen, nur weil sie gerade runtergesetzt sind. Diese Versuchung lauert vor allem am Ende der Saison, wenn es viel reduzierte Ware gibt und man schnell denkt, für den Preis kann man nichts falsch machen.
    Mache ich genauso... Das heißt für mich, dass ich mir momentan eine absolute Kaufpause verordnet habe. Die Versuchung, jetzt noch ein paar günstige Winterteile zu ergattern, die ich definitv nicht brauche, ist zu groß. Das Geld spare ich, um dann lieber wieder echte Lieblingsteile zu kaufen, wenn die Frühjahrs/Sommerkollektion in den Läden hängt.

    Meinem Ziel, wirklich nur noch Lieblingsteile zu kaufen, bin ich über die Jahre allerdings sehr viel näher gekommen. Wenn ich mir meinen Kleider- und Schuhschrank anschaue, beinhaltet der so rund 80% Sachen, die ich wirklich immer wieder gern anziehe und in denen ich mich rundum wohl fühle.

    Meine Lieblingsteile sind fast alle recht hochpreisig und rechtfertigten den Kauf nur deshalb, weil sie mir von Anfang an und ohne wenn und aber perfekt gefallen und eine optimale Ergänzung meines Bestandes sind.

    Der Rest gehört in die Kategorie Frustkäufe, "Nimm mal mit, bei dem Preis muss es nicht 100% perfekt sein"- Käufe und unüberlegte Spontankäufe, die bei Licht besehen definitv ein Griff daneben waren. Dazu zählte ein Desigual-Oberteil, dass ich reduziert kaufte und eigentlich bereits zu dem Zeitpunkt, als ich es in der Tüte nachhause trug wusste, dass ich es nie anziehen werde. Ich habs dann ungetragen einer Freundin zum Geburtstag geschenkt....

    Gruß, Spellbound
    Geändert von Inaktiver User (13.01.2011 um 14:59 Uhr)

Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •