Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. User Info Menu

    Rückzug oder wirklich Stress?

    Im Jänner diesen Jahres habe ich einen Mann kennengelernt, den ich seither regelmäßig getroffen habe.
    Wir haben beide im Dezember eine Beziehung beendet, und sehen es so, dass wir beide unendlich froh sind, uns gefunden zu haben, allerdings unsere alten Wunden heilen lassen müssen.
    Uns war von vornherein klar, dass wir uns unbedingt wiedersehen möchten.
    Dieser Ausgangspunkt hat mich auch sehr beruhigt, da ich mich wahrscheinlich mit Niemandem treffen könnte, der ungeduldig an der Tischplatte kratzt, bis zumindest ein wenig Kruste über die Wunde gezogen ist. ;-)

    Wir hatten bis vor 2 Wochen einen sehr regelmäßigen Kontakt. Mails, Anrufe, SMS, usw.

    Doch eben seit diesen 2 Wochen ist irgendetwas anders:Wir haben uns seither nicht gesehen, unsere Anrufe werden seltener und nachdem ich ihm zweimal ein weiteres Treffen vorgeschlagen habe, hatte er aufgrund seines wirklich stressigen Berufes eben keine Zeit.

    Vielleicht bin ich einfach nur paranoid, und habe zu viel Zeit um über so etwas nachzudenken (die er einfach derzeit aufgrund seines Jobs nicht hat), aber mir fehlt unser verbaler Austausch, und auch unsere Treffen.
    Das letzte Telefonat seinerseits fand Mittwoch statt, wo er mir gesagt hat, dass er bereits ein schlechtes Gewissen hätte, dass er sich seltener meldet, aber er hätte derzeit einfach sehr viel Stress aufgrund von Personalmangels in der Klinik.

    Derzeit weiss ich einfach nicht, ob ich noch ein weiteres Treffen vorschlagen soll, oder ob ich einfach abwarte, bis sich der Stress bei ihm gelegt hat? Ich fände es unendlich schade, wenn er mit diesem Verhalten eigentlich einen Rückzug von mir "planen" würde, und daher rührt wahrscheinlich meine Unsicherheit.
    Ich muss vielleicht dazusagen, dass ich mich bis dato immer Knall auf Fall in einen Mann verliebt habe, und ich es schlichtweg nicht gewohnt bin, einen Menschen so langsam kennenzulernen. Was daraus wird, sei natürlich dahingestellt, ...
    Fakt ist aber, dass ich ihn wiedersehen möchte, und nun nicht weiss, ob ich ein weiteres Treffen vorschlagen soll, oder wirklich abwarte, bis er wieder mehr Zeit hat und von sich aus ein Treffen vorschlägt?

    Auch auf die Gefahr hin, dass ihr mich jetzt für total bescheuert hält: was würdet ihr an meiner Stelle tun? Noch mal vorschlagen, oder abwarten und Tee trinken? :-)
    Danke für eure Meinungen!

    Eure Feuerrot

  2. User Info Menu

    AW: Rückzug oder wirklich Stress?

    Zitat Zitat von Feuerrot
    Im Jänner diesen Jahres habe ich einen Mann kennengelernt, den ich seither regelmäßig getroffen habe.
    Wir haben beide im Dezember eine Beziehung beendet, und sehen es so, dass wir beide unendlich froh sind, uns gefunden zu haben, allerdings unsere alten Wunden heilen lassen müssen.
    Uns war von vornherein klar, dass wir uns unbedingt wiedersehen möchten.
    Dieser Ausgangspunkt hat mich auch sehr beruhigt, da ich mich wahrscheinlich mit Niemandem treffen könnte, der ungeduldig an der Tischplatte kratzt, bis zumindest ein wenig Kruste über die Wunde gezogen ist. ;-)

    Wir hatten bis vor 2 Wochen einen sehr regelmäßigen Kontakt. Mails, Anrufe, SMS, usw.

    Doch eben seit diesen 2 Wochen ist irgendetwas anders:Wir haben uns seither nicht gesehen, unsere Anrufe werden seltener und nachdem ich ihm zweimal ein weiteres Treffen vorgeschlagen habe, hatte er aufgrund seines wirklich stressigen Berufes eben keine Zeit.

    Vielleicht bin ich einfach nur paranoid, und habe zu viel Zeit um über so etwas nachzudenken (die er einfach derzeit aufgrund seines Jobs nicht hat), aber mir fehlt unser verbaler Austausch, und auch unsere Treffen.
    Das letzte Telefonat seinerseits fand Mittwoch statt, wo er mir gesagt hat, dass er bereits ein schlechtes Gewissen hätte, dass er sich seltener meldet, aber er hätte derzeit einfach sehr viel Stress aufgrund von Personalmangels in der Klinik.

    Derzeit weiss ich einfach nicht, ob ich noch ein weiteres Treffen vorschlagen soll, oder ob ich einfach abwarte, bis sich der Stress bei ihm gelegt hat? Ich fände es unendlich schade, wenn er mit diesem Verhalten eigentlich einen Rückzug von mir "planen" würde, und daher rührt wahrscheinlich meine Unsicherheit.
    Ich muss vielleicht dazusagen, dass ich mich bis dato immer Knall auf Fall in einen Mann verliebt habe, und ich es schlichtweg nicht gewohnt bin, einen Menschen so langsam kennenzulernen. Was daraus wird, sei natürlich dahingestellt, ...
    Fakt ist aber, dass ich ihn wiedersehen möchte, und nun nicht weiss, ob ich ein weiteres Treffen vorschlagen soll, oder wirklich abwarte, bis er wieder mehr Zeit hat und von sich aus ein Treffen vorschlägt?

    Auch auf die Gefahr hin, dass ihr mich jetzt für total bescheuert hält: was würdet ihr an meiner Stelle tun? Noch mal vorschlagen, oder abwarten und Tee trinken? :-)
    Danke für eure Meinungen!

    Eure Feuerrot
    Liebe Feuerrot.
    Ich plädiere für: abwarten und Tee trinken.

    Dich nochmal melden, ergibt ja nur Sinn, um ihm damit klar zu machen, dass dir an einem Treffen gelegen ist. Das weiß er aber jetzt schon, sonst hätte er das mit dem "schlechten Gewissen" nicht gesagt.

    Ich würde sein schlechtes Gewissen jetzt nicht verstärken, wahrscheinlich hat er wirklich viel Stress und dann freut man sich umso mehr auf ein Treffen, wenn der andere keinen Druck ausgeübt hat.

    Und wenn's nur eine Ausrede war, dann bringt das nochmal melden erst recht nix.
    Einfach gelassen bleiben... auch wenns schwer fällt.

  3. Inaktiver User

    AW: Rückzug oder wirklich Stress?

    Das sehe ich genauso: erst einmal abwarten! Bislang deutet auch nichts darauf hin, dass er tatsächlich einen langsamen Rückzug plant, und selbst wenn, heißt das nicht, dass er sich auf immer und ewig zurückziehen wird. Nach einem derart regelmäßigen Kontakt ist es ja auch oftmals logisch, dass man zwischendurch ein wenig Abstand braucht. Versuche, gelassen zu bleiben (ich weiß, so etwas fällt schwer), und warte, bis er sich wieder meldet und ein Treffen vorschlägt.

  4. User Info Menu

    AW: Rückzug oder wirklich Stress?

    Danke für eure Meinungen ;-)

    Ich werde versuchen, dies gelassener zu sehen, obwohl es mir ehrlichgesagt schwer fällt.
    Ich setze mir schon mal den Tee auf, und sehe dem was kommt entspannt ins Auge *oh Mann kann ich lügen* lol

  5. Inaktiver User

    AW: Rückzug oder wirklich Stress?

    denke schon, daß es auf Rückzug hinweisen kann.

    Mein OdB hatte auch eine Woche extrem viel Streß und seine einzige Freizeit war die Zeit in welcher er schlief und wir kannten uns gerademal eine Woche.
    Trotzdem rief er mich einmal täglich an, ich merkte wie erschöpft er war. Aber er vermittelte mir wirklich dadurch das Gefühl, daß ich ihm wichtig bin. Und so wollte er das wohl auch.
    Außerdem spüre ich bei deinem nicht, daß er dich auch um Verständnis für seine Situation bittet.

  6. User Info Menu

    AW: Rückzug oder wirklich Stress?

    Zitat Zitat von Inaktiver User
    denke schon, daß es auf Rückzug hinweisen kann.

    Mein OdB hatte auch eine Woche extrem viel Streß und seine einzige Freizeit war die Zeit in welcher er schlief und wir kannten uns gerademal eine Woche.
    Trotzdem rief er mich einmal täglich an, ich merkte wie erschöpft er war. Aber er vermittelte mir wirklich dadurch das Gefühl, daß ich ihm wichtig bin. Und so wollte er das wohl auch.
    Außerdem spüre ich bei deinem nicht, daß er dich auch um Verständnis für seine Situation bittet.
    Mir scheint, als ob Feuerrot nach drei Monaten schon in einer anderen "Phase" der Beziehung ist. Und die Umstände sind auch andere.
    Meiner Erfahrung nach gibt es nach drei Monaten schon mal so einen "Durchhänger" bzw. ein Distanzbedürfnis, um sich zu sortieren. Kenne ich von mir selbst auch so. Und wenn dann der andere Druck macht, kommt das nicht so gut....

    Ich glaube, man testet auch ein wenig aus, wieviel Freiraum gesteht mir der andere in einer längerfristigen Beziehung zu. Und das ist durchaus nachvollziehbar, man will die eigenen Grenzen und die des anderen besser kennenlernen.

    Natürlich kann so ein Rückzug auch bedeuten, ich habs mir nach der ersten Euphorie-Phase anders überlegt. Aber es kann eben auch das andere bedeuten.

    Und im übrigen gilt: Jeder Jeck ist anders.

  7. User Info Menu

    AW: Rückzug oder wirklich Stress?

    Ich glaube, man testet auch ein wenig aus, wieviel Freiraum gesteht mir der andere in einer längerfristigen Beziehung zu. Und das ist durchaus nachvollziehbar, man will die eigenen Grenzen und die des anderen besser kennenlernen.

    Natürlich kann so ein Rückzug auch bedeuten, ich habs mir nach der ersten Euphorie-Phase anders überlegt. Aber es kann eben auch das andere bedeuten.

    Und im übrigen gilt: Jeder Jeck ist anders. [/QUOTE]

    Bei meinem OdB scheint es momentan leider nach der ersten Euphorie-Phase mit jetzt anschl. Rückzug auszusehen. Er hat sich zwar jetzt nochmal gemeldet aber meint im Moment glaubt er, wäre es besser, dass wir uns erstmal nicht sehen. Obwohl er sich schon gerne mit mir treffen würde

    Das soll noch einer verstehen? Er meinte, er wüsste nicht ob es ohne Hintergedanken möglich wäre und gut für uns wäre. Was bitte bedeutet das denn wieder?

    Wenn er mit Hintergedanken die körperliche Komponente meint,
    ja ähm, gehört das nicht dazu wenn man sich wirklich mag?
    Ich versteh echt garnix mehr. Jetzt häng ich immer noch in der Luft. Und ich dachte immer wir könnten uns nicht klar äußern.

    Ich glaub das hat sich erledigt, aber dann soll er bloß nicht in paar Wochen wieder sich melden. Ich hab ihm mehrmals versucht zu bitten mir ehrlich zu sagen wenn's das war. Aber das schafft er irgendwie nicht. Hab das Gefühl er weiß nicht was er will. Ich wollte ihn doch einfach nur noch näher kennenlernen, war das schon zuviel verlangt?

    Bin echt am Ende. Wenn das so weitergeht, hab ich echt die Sch... erstmal voll vom anderen Geschlecht.

    Sorry, musste das hier mal loswerden.
    Wünsch Euch allen noch einen schönen Tag

    Gruß, aurelie

  8. User Info Menu

    AW: Rückzug oder wirklich Stress?

    Zitat Zitat von aurelie06
    Er hat sich zwar jetzt nochmal gemeldet aber meint im Moment glaubt er, wäre es besser, dass wir uns erstmal nicht sehen. Obwohl er sich schon gerne mit mir treffen würde

    Das soll noch einer verstehen? Er meinte, er wüsste nicht ob es ohne Hintergedanken möglich wäre und gut für uns wäre. Was bitte bedeutet das denn wieder?

    Wenn er mit Hintergedanken die körperliche Komponente meint,
    ja ähm, gehört das nicht dazu wenn man sich wirklich mag?
    Ich versteh echt garnix mehr. Jetzt häng ich immer noch in der Luft. Und ich dachte immer wir könnten uns nicht klar äußern.
    Aber warum rufst du ihn nicht an und fragst, was er mit alldem meint? Dass man nachfragt, wenn man was nicht versteht, ist doch wohl absolut selbstverständlich. Es sei denn, man möchte es gar nicht wissen. Aber je mehr du weißt, desto einfacher für dich, zu verstehen, was da passiert ist und zu entscheiden, wie du dich verhalten willst.

    Hat er dir das alles am Telefon gesagt oder gemailt oder habt ihr Euch persönlich getroffen? Vielleicht wäre letzteres für so ein Gespräch am besten...

    Tut mir leid, dass es dir so schlecht geht

  9. User Info Menu

    AW: Rückzug oder wirklich Stress?

    Ich würde auch nachfragen, was das alles zu bedeuten hat, und was er damit eigentlich genau meint.

    Wenn du nicht nachfragen möchtest, dann schenk ich dir auch schon mal eine Tasse Tee ein ;-)

  10. User Info Menu

    AW: Rückzug oder wirklich Stress?

    Zitat Zitat von Feuerrot

    Wenn du nicht nachfragen möchtest, dann schenk ich dir auch schon mal eine Tasse Tee ein ;-)
    Für Euch
    http://www.3log.eu/Portals/0/GuteLauneTee.jpg

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •