Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17
  1. User Info Menu

    Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Oder kommt früher oder später doch der Sex / mehr als freundschaftliche Gefühle dazwischen?

    Ich habe ein paar männliche Freunde, die ich alle seit 10 Jahren oder länger kenne.

    • Einer ist schwul. Da kommt nie im Leben irgendetwas Sexuelles dazwischen.
    • Einen kenne ich seit dem Kindergarten. Wir sind aufgewachsen wie Geschwister, „als Mann“ kann ich ihn gar nicht wahrnehmen.
    • Einer ist ein Ex. Das Thema Sex haben wir „überwunden“ und mit ziemlich viel Arbeit eine wunderbare Freundschaft aufgebaut.
    • Mit seinem (Zwillings-)Bruder bin ich auch befreundet. Der Gedanke, mit ihm etwas anzufangen, verbietet sich von selbst.
    • Einer war mal ziemlich in mich verliebt, ich aber nicht in ihn. Er hat die Gefühle irgendwie niedergerungen (bzw. auf seine jetzige Ehefrau „umgelenkt“). Übrig geblieben ist eine sehr enge Freundschaft – zu ihm und seiner Frau.


    In den letzten Jahren ist kein neuer männlicher Freund dazugekommen, was wohl auch daran liegt, dass ich – seit ich nicht mehr studiere – ohnehin sehr wenig neue Leute kennengelernt habe, einfach, weil ich mit Arbeit, Hobby, dem „gewachsenen“ Freundeskreis, meiner Familie, dann und wann auch mal mit einem Partner schon so ausgelastet bin, dass eigentlich kaum noch Platz für neue Freunde ist.

    Seit ein paar Monaten treffe ich mich nun aber ziemlich regelmäßig mit einem Mann, den ich über unser gemeinsames Hobby schon seit einer ganzen Weile flüchtig kenne. Und ich frag mich, was daraus wird. Wir treffen uns mehrmals in der Woche, mal mittags auf einen Kaffee, mal abends auf ein Feierabendbier, ab und zu auch am Wochenende (eigentlich immer, wenn wir beide nicht schon seit Wochen oder Monaten anderweitig verplant sind). Es vergeht ganz selten ein Tag, an dem wir mal nichts voneinander hören (meistens meldet er sich früher oder später). Wir verstehen uns ausgesprochen gut. Ich habe das Gefühl, das würden wir auch noch die nächsten Jahre / Jahrzehnte tun.

    Die ersten 2-3 Wochen war ich auch ein bisschen verknallt in ihn, aber das passiert mir häufig, wenn mal ein attraktiver Single-Mann an meinem Horizont auftaucht, ohne dass daraus unbedingt etwas werden muss (meist ist es eh nur Wunschdenken und Projektion und keine echten Gefühle, wie denn auch, wenn man jemanden gar nicht kennt). Ich finde ihn immer noch ziemlich attraktiv. Ich bin aber nicht in ihn verliebt. Er macht auch nicht den Eindruck, als sei es um ihn geschehen wegen mir.

    Noch nicht? frog i mi...

    Kann es sein, dass sich zwei Großstadt-Singles unterschiedlichen Geschlechts Ende 30 / Anfang 40 einfach so kennenlernen und Freunde werden?

    Fragt sich und Euch
    T.

  2. User Info Menu

    AW: Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Zitat Zitat von Tentakel

    Kann es sein, dass sich zwei Großstadt-Singles unterschiedlichen Geschlechts Ende 30 / Anfang 40 einfach so kennenlernen und Freunde werden?

    Fragt sich und Euch
    T.
    Warum nicht? Ich habe einige Frauen (auch Singles) mit denen ich mich mehr oder weniger regelmäßig treffe. Allerdings spielt es schon eine Rolle für mich, ob Frau oder Mann. Die Sexualität ist nicht vollständig ausgeblendet. Eine meiner Freundinnen kenne ich schon seit fast 20 Jahren. Sie übt auf mich irgendwie kaum sexuelle Reize aus, das bedeutet, es ist wirklich Freundschaft, nichts weiter - von ihrer Seite wohl auch.

    Wie es mit dir und diesem Mann ist, kann ich natürlich nicht wissen. Vielleicht wird ja doch Liebe draus. Das ist eure Sache. Aber meiner Meinung nach ist eine Freundschaft zwischen Frau und Mann durchaus möglich.

    Viele Grüße

    Mann ohne Namen

  3. User Info Menu

    AW: Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Freundschaften entstehen mMn nur, wenn sich beide Seiten auf sexueller Ebene ausreichend uninteressant finden.
    Offizielles Schneggla von Garfield_3k

  4. User Info Menu

    AW: Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Hallo Tentakel,

    Deine Beispiele beschreiben es ja bereits: es funktioniert eigentlich nur, wenn das Thema Sex aus welchem Grund ganz klar und eindeutig abgehakt ist.

    Bei engeren Männerfreundschaften habe ich eigentlich immer erlebt, dass die Frage - und es sei noch so unterschwellig und unausgesprochen -, ob daraus mehr werden kann, früher oder später im Raum stand. Und dann stellte sich entweder raus, dass beide nicht wollten, und es ging nahtlos mit Freundschaft weiter, oder es stellte sich raus, dass einer doch mehr wollte, was die Beziehung zumindest veränderte. Die Frage ob oder ob nicht, kann jahrelang schlummern, aber meiner Erfahrung nach, kommt sie IMMER irgendwann auf. So lange kann man aber sicherlich auch eine Freundschaft genießen. Und es besteht ja auch die Möglichkeit, dass im Fall eines Falles beide mehr wollen.

    Viele Grüße,

    Malina
    Du hast mein Klagen in Tanzen verwandelt. (Psalm 30)

  5. User Info Menu

    AW: Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Zitat Zitat von Hildegard_K
    Freundschaften entstehen mMn nur, wenn sich beide Seiten auf sexueller Ebene ausreichend uninteressant finden.
    Ja, das stimmt! Nur wenn zwischen Mann und Frau keine erotische Anziehungskraft besteht, weil er nicht ihr, und sie nicht sein Typ ist, sich aber beide sympathisch sind, kann auf der Freundschaftsschiene gefahren werden.

  6. User Info Menu

    AW: Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Zitat Zitat von uroborosserpent
    Ja, das stimmt! Nur wenn zwischen Mann und Frau keine erotische Anziehungskraft besteht, weil er nicht ihr, und sie nicht sein Typ ist, sich aber beide sympathisch sind, kann auf der Freundschaftsschiene gefahren werden.
    Oder man war schon im Bett gewesen und merkte, ne das wird nix, lass uns besser Freunde bleiben

    Kenne jedenfalls recht viele Freundschaften zwischen Mann und Frau, wo es mindestens einmal eine Rundfahrt durch die Kissen gab. Danach blieb Freundschaft....

  7. User Info Menu

    AW: Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Ich würd auch sagen dasss geht nur wenn das Thema Sex abgehakt ist oder eben "erledigt" aus diversen Gründen. Was nützt es wenn er mich auch als Mensch mag aber doch das Thema Sex an erster Stelle steht?

  8. User Info Menu

    AW: Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Richtig bewusst eine Freunschaft aufbauen, ganz zielstrebig und ohne lang nachzudenken,
    ... das geht fuer mich nur mit einem Mann, der "nicht mein Typ ist".

    Dann kann immer noch umgekehrt passieren, dass von seiner Seite da mehr ist. Dann ist es glaub ich wichtig, ihn nicht lange im Unklaren zu lassen, in den meisten Faellen haelt sich auf diese Weise dann die Freundschaft (Vielleicht gibts einen kurzen Knick, der anderen muss es ja auch erst verarbeiten).

    Wenn DA ABER MEHR ist (von meiner Seite, denn die anderen kenn ich ja nicht), bin ich sehr vorsichtig (da verheiratet). Leider kann ich dann auch nachdem die ersten Schmetterlinge verflogen sind, nicht so souveraen damit umgehen, wie ich eigentlich gerne moechte. Jedenfalls bin ich dann nicht spontan, denke lange drueber nach, wie ich etwas sage, was er u.U. falsch (bzw. ja eigentlich RICHTIG) interpretieren koennte. Muss mich selbst immer wieder dran erinnern, dass ich doch wenigstens so freundlich (z.B. in Form fachlicher Komplimente) sein sollte, wie zu den anderen auch - was auch klappt.

    Eine Bekannte erzaehlte mir mal, dass sie erst von ihrer Verliebtheit loskam, als sie bewusst eine Freundschaft zwischen den ganzen Familien aufgebaut hat.

    Als Single ist das alles sicher was anderes und eine lange Freundschaft VOR dem Verlieben nicht der schlechteste Weg.

    ToBine

  9. User Info Menu

    AW: Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Sorry, aber ich fand diese Harry und Sally-Aussage schon immer ganz furchtbar.
    Meine Freunde waren und sind zu 90% immer männlich.
    Falls da mal einer was von mir gewollt haben sollte, ist mir das wohl entgangen.
    Also, Frauen können sehr gut mit Männern befreundet sein, von denen sie nur Freundschaft erwarten, für Männer, andererseits, kann ich leider nicht sprechen.
    Grüsse

  10. User Info Menu

    AW: Die Harry-und-Sally-Frage: Können Männer und Frauen Freunde sein?

    Meine Meinung dazu: Es geht definitiv nicht. Ich kenne niemanden, der einen Freund vom anderen Geschlecht hat. Was es aber gibt, sind Bekanntschaften, die aber nie den Freundschaftsstatus erreichen können, weil etwas fehlt. Wenn dieses etwas da wäre, dann würde früher oder später einer beim anderen in den Fokus gelangen.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •