Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. User Info Menu

    verwirrt Interkulturelles Dating?

    Salut,
    in Expats ONS-Strang las ich über unterschiedliche Dating-Regeln in D und USA.

    Ich habe auf einer beruflichen Veranstaltung einen sehr sympathischen Amerikaner kennengelernt, der mich, da er in die gleiche Richtung fuhr, auch auf dem Rückweg zuhause absetzte. Im Auto plauderten wir über die verschiedenen Gastro-Lokalitäten in meiner Heimatstadt und ich nannte einige, die er noch nicht kannte.

    Am nächsten Tag eine Mail mit Nachfragen. Ich mailte Links, er konterte mit der Frage, wann ich denn Zeit hätte, ihn zu begleiten. Ich bin an ihm als Mensch und Gesprächspartner interessiert, habe deshalb zugesagt, mit ihm ein Glas Wein trinken zu gehen. Viel mehr als Gespräch und Bekanntschaft kommt aber allein aufgrund des Altersunterschieds (er ist ca. 20 Jahre älter als ich) für mich nicht in Frage.

    Welche Regeln muss ich in diesem Fall beachten?
    Bzw. welche Verhaltensweisen könnten mir falsch ausgelegt werden? Sollte ich in jedem Fall auf getrennten Rechnungen bestehen?

    Danke für Tipps
    Platitude

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Interkulturelles Dating?

    Go Dutch
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

  3. User Info Menu

    AW: Interkulturelles Dating?

    ??? wie soll ich das verstehen, @izzie?

  4. Inaktiver User

    AW: Interkulturelles Dating?

    Go dutch heißt, jeder zahlt die Hälfte.

    Würde ich auch machen, da er dich sonst für ein Date hält.
    Ansonsten genauso verhalten wie bei deutschen Männern - du willst ja eben keine Beziehung. Am besten gleich klipp und klar sagen, daß du ihn als Freund und Bekannten schätzt.

  5. User Info Menu

    AW: Interkulturelles Dating?

    Ich denke auch, so viel kannst du da nicht falsch machen, verhalte dich eben wie sonst auch, wenn du an einem Mann nur als Freund interessiert bist

    Hab aber grad zur Sicherheit mal bei meinem Ami nachgefragt und der hat gemeint, das wäre schon eine sehr klare Einladung zu einem Date. Würde es daher einfach recht deutlich machen, dass es für dich keines ist. Und hellhörig werden, wenn er das Wort "Date" benutzt, das ist eben eine deutlich klarere Kategorisierung als bei uns "Verabredung". (Sprecht ihr deutsch oder englisch?)

    Ich hatte das in dem anderen Strang nur angedeutet, weil ich einfach glaube, dass die kulturellen Unterschiede oft übersehen werden bzw. gerade zwischen Angehörigen "westlicher" Nationen als unwichtig angesehen werden. Natürlich ist es ein sehr viel größerer Unterschied, wenn man als deutsche Frau einen Pakistani dated (nehm ich als Beispiel weil ich einen kenne, der nicht mal kapiert dass eine Frau was von ihm will, wenn sie ihm ein Plakat mit "schlaf mit mir" hochhält einfach weil er nicht daran denkt!) oder einen Ami. Aber die Unterschiede sind einfach trotzdem da, die eigene kulturelle Prägung stärker als man denkt und dessen sollte man sich eben manchmal bewusst sein (mir fällt auch erst auf, wenn ich längere Zeit im Ausland bin, wie "deutsch" ich eigentlich bin )

    Aber wenn man sich gut versteht - "who gives a f***"


    @izzie: Klasse, kannte den Ausdruck noch nicht, klingt aber viel netter als eine lange Diskussion über die Rechung teilen. Ist der bekannt? Sonst könnte ich mir vorstellen, dass ich mich damit in die unangenehme Situation bringe, dass mein Gegenüber denkt ich packe nun den "es-sich-nach-dem-essen-gemütlich-machen-joint" aus
    ...und sie hat nicht mal Angst vor Spinnen!

  6. User Info Menu

    AW: Interkulturelles Dating?

    Hallo,
    und Danke für Eure Einschätzung. Wir reden und schreiben (bislang ein beruflicher Mini-Kontakt und kurze Mails zur Vereinbarung des Treffens) nur englisch. Das Wort Date fiel dabei bislang nicht.
    Ich denke, ich werde Izzies Empfehlung bezüglich getrennter Rechnungen folgen und ich werde das Gespräch auf einem locker bekanntschaftlichen Niveau halten.

    Merci sagt
    Platitude

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Interkulturelles Dating?

    "To go Dutch" ist zumindest in den USA ein gebräuchlicher Ausdruck, auch sehr praktisch, wenn man sich mit mehreren verabredet, damit niemand das Gefühl hat, es wäre 'ne Einladung z.B. von demjenigen, der vielleicht das Treffen organisiert und alle zusammentrommelt. Kurz und eindeutig!
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •