Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. User Info Menu

    Ich schäme mich in Grund und Boden

    Hallo zusammen,

    ich hatte letzte Woche ein 1. Date. Der Mann hatte mich angeschrieben (keine spezielle Single-Börse, aber ähnlich). Ich war nicht direkt auf der Suche nach einem pot. Partner. Meine Trennung ist noch nicht lange her. Hab einfach nur nach netten Leuten gesucht für gemeinsame Unternehmungen. Tja, und dann schreibt er, total witzig, interessant, sehr nett. Und wir haben uns verabredet, hatten ein tolles Treffen. Viel erzählt, viel Gemeinsamkeiten, leichtes Kribbeln, schnell Vertrautheit (näheres hab ich bei „Liebe auf den 1. Blick“ geschrieben). Er sagte mehrfach, wir sehn uns wieder – hat Körperkontakt gesucht, mich mehrmals zum Abschied umarmt.

    Er hat dann täglich mehrfach geschrieben, es war so spannend, auch vertraut.
    So, und dann wurd ich völlig strange. Ich hatte danach nem Treffen gefragt, er hat zugesagt. Bis zum Tag des Treffens kam aber keine Rede mehr darauf. Aus meiner Vergangenheit bin ich da ziemlich gebranntes Kind und bin sofort „durchgedreht“. Ihm geschrieben, dass er mir doch bitte sagen soll, wenn er mich nicht treffen will. Am nächsten Tag nochmal, ob er jetzt sprachlos wär. Und am nächsten Tag nochmal – dass ich eine Reaktion schön fänd. Die kam dann auch prompt – er wäre auch unsicher geworden aufgrund meiner Äußerungen usw. Da hab ich ihm geschrieben, dass er halt völlig unerwartet bei mir „eingeschlagen“ hätte. Hab mich also sehr „bedürftig“ geäußert – und bin von mir selbst total entsetzt.

    Schon die erste Nachricht hätt ich nicht schreiben dürfen. Auf einmal war ich in so einer Spirale drin, Gedanken nur noch darum gekreist – obwohl ich viel unterwegs war am WE und nicht wartend daheim saß. Ich konnte mich nicht ablenken – und dann kams zu diesen Nachrichten. Im Nachhinein fühl ich mich wie unzurechnungsfähig, kann mir das ganze nicht erklären. Wenn ich die Zeit zurückdrehn könnte, würde ich alles drum geben. Ich kenn mich nicht wieder.

    Dass jetzt natürlich Funkstille herrscht, ist klar. Wahrscheinlich, oder ganz sicher, kann ich das ganze sowieso abhaken – aber mein Gedankenkarussel kreist weiter. Ich hab wohl alles kaputt gemacht und ihn wohl dermaßen verschreckt. Er muss denken, ich bin ne Psychopathin…
    Wie komm ich denn da wieder raus? Dass ich ABSOLUT nix mehr schreibe, versteht sich von selbst. Aber ich selbst muss wieder „normal“ werden – gibt’s eine „Vergessen-Pille“? Ich könnt mich in einem Erdloch vergraben und nächstes Jahr wieder rauskommen … Und nein, ich bin nicht mehr im Teenager-Alter

    Liebe Grüße
    Lina

  2. User Info Menu

    AW: Ich schäme mich in Grund und Boden

    Zitat Zitat von Lina1 Beitrag anzeigen
    Ich hab wohl alles kaputt gemacht und ihn wohl dermaßen verschreckt.
    “verschreckt" würde ich jetzt nicht sagen … eher komplett abgetörnt.
    Aber das Ergebnis ist ja dasselbe.

    Also beiß dich einen Tag lang in den Hintern und am zweiten überleg mal, warum du so ungeduldig und unentspannt warst. Bist du das generell oder nur in Beziehung auf Männer? Verlustangst? Sind sie dir früher in Scharen abgehauen? Das passiert, aber da kann ja der neue nix für.

    Zitat Zitat von Lina1 Beitrag anzeigen
    schnell Vertrautheit
    Das ist Illusion. Wäre da eine Vertrautheit, wärst du nicht am ersten oder zweiten Tag ohne Nachricht durchgedreht. Du hättest es entspannt angehen können.
    see you on be friends online!

  3. Inaktiver User

    AW: Ich schäme mich in Grund und Boden

    Zitat Zitat von Lina1 Beitrag anzeigen
    Er muss denken, ich bin ne Psychopathin…
    Wie komm ich denn da wieder raus? Dass ich ABSOLUT nix mehr schreibe, versteht sich von selbst. Aber ich selbst muss wieder „normal“ werden – gibt’s eine „Vergessen-Pille“? Ich könnt mich in einem Erdloch vergraben und nächstes Jahr wieder rauskommen … Und nein, ich bin nicht mehr im Teenager-Alter

    Liebe Grüße
    Lina
    Zitat gekürzt

    Sind Psychopathen nicht wesentlich kaltblütiger und wissen, wie sie ihre Opfer einspinnen?

    Es ist jetzt so, vergib dir und weiter gehts. Vielleicht war es einfach eine harmlose Offenbarung dir deine Bedürftigkeit anzuschauen, die so rasend schnell da war nach nur einem Date. Du weißt noch gar nichts über ihn, aber eben jetzt etwas über dich was dich weiterbringen kann.

  4. Inaktiver User

    AW: Ich schäme mich in Grund und Boden

    Zitat Zitat von Lina1 Beitrag anzeigen
    [...]
    So, und dann wurd ich völlig strange. Ich hatte danach nem Treffen gefragt, er hat zugesagt. Bis zum Tag des Treffens kam aber keine Rede mehr darauf. Aus meiner Vergangenheit bin ich da ziemlich gebranntes Kind und bin sofort „durchgedreht“. Ihm geschrieben, dass er mir doch bitte sagen soll, wenn er mich nicht treffen will. Am nächsten Tag nochmal, ob er jetzt sprachlos wär. Und am nächsten Tag nochmal – dass ich eine Reaktion schön fänd. [...]
    (fett von mir)

    Ich verstehe es nicht, er hatte doch zugesagt.

    Was war denn in Deiner Vergangenheit? Haben sich Leute nicht mehr an ihre Zusagen gehalten, wenn sie diese nicht noch mehrfach bestätigt hatten?

  5. Inaktiver User

    AW: Ich schäme mich in Grund und Boden

    Lina, gaaaanz ruhig.
    Gut, zu spät...Aber...
    Dieses Getippse aber auch....
    Das ist sicher mal witzig...aber auf Dauer?

    Kann es sein, dass er das nicht als das gesehen hat wie Du?
    Du willst mehr und er?

    Gut, Du hast ein zartes Pflänzchen mit Anlauf zertreten. Kommt vor. Nichts wofür Du Dich schämen müsstest. Das Gefühl ist in ein paar Tagen verschwunden.

    Gehe mal tief in Dich und finde raus, warum Du so reagiert hast.

    Bist Du sicher, dass er sich nicht mehr meldet?

    Normal wirst Du wieder von ganz alleine

  6. Inaktiver User

    AW: Ich schäme mich in Grund und Boden

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Das ist Illusion. Wäre da eine Vertrautheit, wärst du nicht am ersten oder zweiten Tag ohne Nachricht durchgedreht. Du hättest es entspannt angehen können.
    Das sehe ich auch so. In der kurzen Zeit ist ggf. klar, dass er sexuell anziehend ist, aber das sagt noch gar nichts über eine mögliche, zukünftige Beziehung aus.

  7. User Info Menu

    AW: Ich schäme mich in Grund und Boden

    Vielleicht wäre es am besten, die Scham zur Seite zu räumen und zu versuchen, Dich selbst besser zu verstehen.
    Ich denke, das kann hier jede nachvollziehen, dass man sich selbst mal so im Weg steht aber Du scheinst sehr ratlos/beschreibst es fast wie ferngesteuert.

  8. User Info Menu

    AW: Ich schäme mich in Grund und Boden

    Zitat Zitat von Lina1 Beitrag anzeigen
    Der Mann hatte mich angeschrieben (keine spezielle Single-Börse, aber ähnlich). Ich war nicht direkt auf der Suche nach einem pot. Partner. Meine Trennung ist noch nicht lange her. Hab einfach nur nach netten Leuten gesucht für gemeinsame Unternehmungen. Tja, und dann schreibt er, total witzig, interessant, sehr nett. Und wir haben uns verabredet, hatten ein tolles Treffen. Viel erzählt, viel Gemeinsamkeiten, leichtes Kribbeln, schnell Vertrautheit (näheres hab ich bei „Liebe auf den 1. Blick“ geschrieben). Er sagte mehrfach, wir sehn uns wieder – hat Körperkontakt gesucht, mich mehrmals zum Abschied umarmt.

    Er hat dann täglich mehrfach geschrieben, es war so spannend, auch vertraut.
    Hm, ich finde, das klingt fast ein bisschen zu gut, um wahr zu sein. Das ist ja ein irres Tempo, was er da drauf hatte.
    Ich hätte da ein bisschen Angst, dass es ein Strohfeuer wäre.
    Vielleicht hast du ganz unbewusst schon die Bremse gezogen?
    Immerhin warst nach der ganzen Begeisterung du diejenige, die nach einem weiteren Treffen gefragt hat.

    Ich finde, es ist nicht alles verloren. Zuerst einmal - wie hier schon erwähnt - tief durchatmen. Und mal alles verarbeiten, und dich fragen, warum du so reagiert hast. Und dann hindert dich nichts daran, nach einer Weile noch mal auf ihn zuzugehen und zu schreiben, dass du dich mal wieder melden wolltest. Wenn er wirklich entflammt war, dann wird er das dankbar aufgreifen. Wenn er derjenige ist, mit dem du Kinder kriegen/alt werden/später auf der Parkbank sitzen wirst, dann wird es sich sicher alles so fügen.
    Möglicherweise wagt er sogar noch einmal einen Versuch, dich zu kontaktieren.
    Und wenn nicht, dann war es das.

  9. User Info Menu

    AW: Ich schäme mich in Grund und Boden

    Ich würd nicht mich - sondern das Telefon vergraben.
    Heiligenschein hatte ich schon - steht mir nicht.

  10. User Info Menu

    AW: Ich schäme mich in Grund und Boden

    Ach komm, Lina.

    Wenn es um die Liebe geht, machen wir alle mal dumme oder schräge Sachen, die uns nachher total peinlich sind. Liegt in der menschlichen Natur. Du bist nicht die erste und nicht die letzte Frau.

    Lerne daraus und gerade in der Anfangsphase würde ich sicher auch nicht die Eisprinzessin geben, aber den anderen auch nicht überfordern.
    Du musst dem Mann ja auch Raum geben, damit der emotional dort hingelangt, wo du schon bist.

    Wenn du da plötzlich austickst hat man(n) dann gleich Glenn Close als Alex vor Augen oder eine potentielle Stalkerin.

    Also: Beim nächsten Mann machst du es einfach besser.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •