Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 79
  1. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Aber wenn du merkst "Ich kann es leider doch nicht", dann ist es zu spät! Dann ist der Herzschmerz da!

    Warum solltest du ihm sagen, dass du dich weiter umsiehst? Er tut das doch sicher auch.

    Hm, damit könntest du Recht haben!

    Außer ich merke, daß ihm insgesamt einfach zu viel fehlt um ein Partner zu sein.

    Zitat Zitat von 1a2b Beitrag anzeigen
    hört sich gut an- Abgrenzung! weiter so!



    nein, Ihr habt doch keine Beziehung/seid kein Paar, oder?
    Ihr habt einfach nur ein gemeinsames Spaß-Zeitfenster
    Das stimmt.

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    was ist dein ziel?
    Schöne Erinnerungen sammeln / Spaß haben? Es gibt ja sonst niemanden dafür.

  2. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Zitat Zitat von eis_am_stiel Beitrag anzeigen
    Schöne Erinnerungen sammeln / Spaß haben? Es gibt ja sonst niemanden dafür.


    Das kannst Du auch ohne ihm zu sagen, dass Du weiter auf Suche gehst.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen


    Das kannst Du auch ohne ihm zu sagen, dass Du weiter auf Suche gehst.
    Ach so, das meintest du - ich habe dich falsch verstanden, sorry!
    Ich dachte du meintest, was ist mein Ziel bzgl der Treffen mit ihm.

    Na, ich hätte es einfach nur gesagt um offen zu sein, sozusagen. Einfach aus Offenheit und Ehrlichkeit, schließlich haben wir Sex und ich finde, da kann ich es ihm auch sagen und wenn es ihn (aus welchen Gründen auch immer) stört kann er (oder ich) eine Entscheidung treffen es mit uns zu lassen.

  4. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Liebe TE,

    wenn Du kannst - genieße es einfach. Wer weiß, wo die Reise hingeht?
    Ich würde einen tollen Sommer verleben, Spaß haben, mich begehrt und lebendig fühlen. Das wäre mir auch den Herzschmerz wert. Der fällt vielleicht auch nicht ganz so heftig aus, wenn man von Anfang an weiß, dass es ein Ablaufdatum gibt.

    Ich gehe momentan genauso vor, eine aussichtslose Beziehung und ich weiß gar nicht, ob es nicht das beste an der Beziehung ist, dass sie aussichtslos ist. Ich genieße einfach den Moment, die Momente ohne über die Zukunft zu grübeln. Die wird es nicht geben. Und wenn er doch DER Mann sein sollte, wird es eine Lösung geben, daran glaube ich schon mein Leben lang. Was kommt - kommt.

    Mein Leitspruch (hängt in meiner Küche): Vernünftig ist wie tot - nur vorher.

    Hätte mir das einer vor ein paar Wochen erzählt - ich hätte ihn für verrückt erklärt. Und jetzt genieße ich es so sehr.
    Man sollte sich einfach auch nicht zu sehr festlegen im Kopf, das nimmt einem so viele Möglichkeiten.
    Wäre natürlich blöd, wenn Dir in der Situation Mr. ABSOLUT RIGHT durch die Lappen gehen würde - aber ehrlich, wie wahrscheinlich ist das bitte?
    Du kannst ja weiter die Augen offen halten, daran ist nichts verboten oder falsch. Wer glücklich ist, hat auch gleich eine ganz andere Ausstrahlung. Wer weiß wen Du in diesem Zustand anziehst?
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  5. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Zitat Zitat von felina78 Beitrag anzeigen
    Vernünftig ist wie tot - nur vorher.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  6. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Zitat Zitat von eis_am_stiel Beitrag anzeigen
    ...
    Zudem habe ich den Eindruck, daß sie da ziemlich die Zügel in der Hand hält und er nach ihrer Pfeife tanzt. Er richtet sich nach ihrem Terminplan, nimmt die Kinder wenn sie in Urlaub will und kann seinen nicht buchen, weil sie sich nicht bzgl Terminen äußert. Sie hat das Sorgerecht und bestimmt den Aufenthaltsort, er richtet sich danach.

    Und vorgestern habe ich mich auch etwas "eingeschoben" gefühlt. Er hatte viele Termine die letzten Tage und eben so geplant und nach unserem letzten Treffen hatte er es etwas eilig zu gehen ohne mich zu fragen, ob das ok für mich ist, was ich möchte. ...
    Das klingt nicht schön, aber nach vier Wochen?







    ... Mein Gefühl ist einfach - du bist ein Faktor, aber mehr auch nicht.
    Meine Bedürfnisse werden nie auf der gleichen Ebene stehen wie seine Bedürfnisse. Aber genau das macht für mich eine Beziehung aus! ...
    Meine Kinder waren für mich auch Prio 1, als ich getrennt lebend und gemeinsam erziehend war. Aber irgendwann waren die Kinder eben alt genug, brauchten diese Prio nicht mehr.


    ... Distanz halten, meine Grenze (das Gefühl von vorgestern) kommunizieren und ihn nicht zu sehr in mein Leben lassen.
    Ich habe ja auch Freunde, Hobbies, Aufgaben und werde da nun einen innerlichen Gartenzaun ziehen. Er hat seinen Garten und ich habe meinen. Aber wir haben keinen zusammen, wir besuchen uns nur gegenseitig.....
    Und die können doch sehr schön sein, solche gegenseitigen Besuche, nicjt nur im Garten, sondern auch im Leben (inkl. Bett) des Anderen.
    ich finde, die Qualität einer Beziehung hat nicht zwangsläufig mit deren Dauer zu tun.

  7. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Ich bin nun fünfzig und habe zehn Jahre nach Ehe-Ende mit der Suche nach einem Partner verbracht. Drei Beziehungen sind es geworden, und die letzte war ein "reprise" nach einem ersten Versuch fünf Jahre zuvor. Nun bin ich wieder Single, und das erste Mal ist eine Erkenntnis gereift, die ich auch bei Dir durchblitzen sehe: warum zur Hölle immer auf den (potenziellen) Partner schauen? Der will doch auch mich!

    Ich glaube, mit Deinem Mann da würde ich tatsächlich mal ein Konfrontationsgespräch suchen à la "warum suchst Du Dir eine Frau, die hier fest verwurzelt ist, wenn Du sowieso nicht bleiben willst?"

    Ich erlebe das gerade bei einer jungen Frau im Bekanntenkreis. Sie lernte über eine App einen Typen kennen, der genau wusste, dass er drei Wochen später (!) in die Schweiz auswandern würde mit dem Ziel, für immer dort zu bleiben. Also nichts mit Job gefunden und Option zur Rückkehr. Sie hatte drei schöne Wochen mit ihm und hat es dann beendet. Und siehe da, nun will der junge Mann aber sie unbedingt und findet Mittel und Wege, doch mit ihr zusammen sein zu können. Sie verbringt mal lange Wochenenden in der Schweiz (ist Studentin, da geht das), er kommt nach Oberbayern. Und seine Auswander-Idee bröckelt. Sie bleibt aber dabei, dass sie hier ihren Mittelpunkt hat und er sie unter der Bedingung trotzdem haben wollte.

    Sprich: wenn dieser Mann Dich will - warum sollst Du dann als Gedankenspiel zu ihm pendeln? Nö! Er kann genau so gut zu Dir pendeln. Er kennt Dein Setting, Du bist im Norden, Du bleibst da, er will Dich trotzdem, der Ball liegt dann erst mal in seinem Feld. Wenn ER nicht flexibel ist, warum solltest DU das dann sein?

    Je älter ich werde um so weniger wahrscheinlich finde ich es, wieder einen wirklichen Partner zu finden, der auch bereit ist, Abstriche und Kompromisse zu machen. Die Männer sind entweder längst glücklich vergeben oder frustriert auf der Suche nach der richtigen Frau, und das mit zunehmendem Alter bei immer jüngeren Frauen. Gerade treffe ich einen regelmäßig, der ist so durchgetaktet in seinem Leben (schon nicht mehr erwerbstätig mit Mitte 50), da bekomme ich Spaziergangslots und fertig. Ich mach das mit, komm ich mal raus ;-) und guck mal, ob da irgendein Engagement kommt seinerseits. Bisher: nö. Aber "beenden", wozu, ich find das gerade vergnüglich, passt für mich. Für mich ist das unverbindlich. Und so würde ich das bei Dir auch sehen. Unverbindlich, Spaß.

  8. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Zitat Zitat von eis_am_stiel Beitrag anzeigen
    Außer ich merke, daß ihm insgesamt einfach zu viel fehlt um ein Partner zu sein.
    Das kann doch immer bei einem Kennenlernen oder einem Beziehungsbeginn passieren, aber warum beendest du es dann nicht einfach und suchst neu?

  9. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Ich würde die Sache auch beenden. Aber ich bin auch kein Typ für "unverbindlich Spaß haben" - nach einer Weile hänge ich in solchen Sachen dann auch gefühlsmäßig heftig drin und ICH habe für mich mit zunehmendem Alter gemerkt, dass ich dann lieber alleine bleibe. Früher habe ich mich auch immer treiben lassen, mich auf alles Mögliche eingelassen, bin nur nach dem Gefühl gegangen, auch wenn der Kopf gesagt hat: nein, das passt nie und nimmer auf Dauer. Was hat mir das gebracht: insgesamt Jahre voller Herzschmerz, und mit Sicherheit sind mir dadurch auch passendere Kandidaten durchs Netz gegangen. Das brauche und will ich nicht mehr. Herzschmerz für ein paar schöne Wochen/Monate? Das ist es einfach nicht wert.

    Ich würde bei diesem Mann hier auch nicht davon ausgehen, dass er es sich doch noch anders überlegt, weil er ja so verliebt in dich ist. In dem Beispiel von ja-aber handelt es sich um ganz junge Leute im Studentenalter, ohne Kinder oder ähnliche Verpflichtungen - da ist man noch bereit, sein Leben über den Haufen zu werfen. Der Mann hier aber hat zwei noch sehr kleine Kinder, die möchte er beim Aufwachsen begleiten, was verständlich ist. Dazu die Ex, die noch einen großen Einfluss auf ihn zu haben scheint - ich würd die Beine in die Hand nehmen, das schreit nach Problemen, selbst wenn euer Kontakt nach seinem Umzug bestehen bleibt. Ich persönlich könnte die paar Sommermonate mit so einem Mann auch gar nicht richtig genießen, wenn ich genau wüsste, dass der danach eh weg ist. Aber das ist wohl Typsache.

  10. User Info Menu

    AW: Aussichtslose Beziehung?

    Zitat Zitat von Nykara Beitrag anzeigen
    Ich würde die Sache auch beenden. Aber ich bin auch kein Typ für "unverbindlich Spaß haben" - nach einer Weile hänge ich in solchen Sachen dann auch gefühlsmäßig heftig drin und ICH habe für mich mit zunehmendem Alter gemerkt, dass ich dann lieber alleine bleibe. Früher habe ich mich auch immer treiben lassen, mich auf alles Mögliche eingelassen, bin nur nach dem Gefühl gegangen, auch wenn der Kopf gesagt hat: nein, das passt nie und nimmer auf Dauer.
    Diese Einsicht musste eben reifen. Ich habe auf solchen Quatsch auch keine Lust mehr und vor allem keine Zeit. Das hält nur auf, lässt einen nicht in Ruhe weitersuchen, weil man ja doch irgendwie emotional drinhängt für nix.

Antworten
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 45678 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •