Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 111
  1. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Zitat Zitat von Minz Beitrag anzeigen
    Wenn ich das mal so genau wüsste. Er flirtet. Ich reagiere unbeholfen und verlegen. Er findet's witzig, dass ich damit nicht gut umgehen kann und flirtet erst recht.
    Ok, anfangs warst du ja nicht überzeugt von ihm und bist es jetzt im Grunde auch nicht. Nur weil er flirtet, sich gewissermaßen einen Spaß daraus macht und extra Gas gibt, würde ich jetzt nicht auf einmal was von ihm wollen. Natürlich, wenn ständig Kontakt besteht, denkst du eher darüber nach.

    Wie wäre es wenn du dich einfach mal umschaust, was es sonst noch für Männer für dich geben kann?

    Übrigens wirklich brandheiß finde ich bei euch nichts. Der Kontakt scheint seit Monaten zwar flirty, aber auch gleichzeitig lasch zu sein, vielleicht so, dass er einzuschlafen droht. Ggf. interpretierst du zu viel rein. Wirklich regelmäßige Treffen pro Woche gibt es nicht, die auf ein Kennenlernen mit echtem Interesse hindeuten. Steiger dich also nicht zu sehr rein. Wahres Interesse sieht anders aus, als warmhalten von irgendwelchen möglichen Mitnahmeeffekten bei Bedarf.
    Geändert von noprincess (08.06.2021 um 07:11 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Die Gefahr, dass du dir "die Finger verbrennst" sehe ich jetzt nicht.
    Ich glaube, du bist ein bisschen verliebt - in ihn, in seine Art, in das Lockere, vielleicht etwas "Verwegene". Vermutlich, weil du es nicht kennst - weder von dir, noch von deinen bisherigen Partnern.

    Ich sehe jetzt also nichts, was dagegen sprechen würde, dass du dich irgendwie mehr darauf einlässt. Du bist Single - und wenn er es auch ist, warum nicht ein bisschen mehr flirten und dann gucken, was passiert ... !?

    Viel Glück!
    Liebe Grüße ... von der Nase ...

  3. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Guten Morgen Minz,
    ich bin eher für "naaaaja bis lass es lieber" ;-)

    Eventuell guckst du dir von ihm bissl Leichtigkeit (oder was du für dich brauchen könntest) ab, weil möglicherweise grad das, also diese Eigenschaft, für dich an ihm anziehend ist (und weniger er selbst).
    Auf Dauer (falls er Interesse hat) kann's gut sein, das wird dir bei einem Partner, wenn du selber tendenziell ganz anders gepolt bist, eher anstrengend und nervig.

    Das Flirten ohne Absicht dahinter kann ja trotzdem für eine Zeitlang bestehen bleiben.

    Wie auch immer du dich entscheidest - alles Gute dir :-)

  4. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Ich bin fürs Probieren. Wenn er denn will. Man kann doch irgendwann in eine Unterhaltung einfließen lassen, dass man wieder Single ist?!

    Ich sehe deine Skepsis bei den unterschiedlichen Charakteren. Charakter und Temperament ist das Eine, es gibt aber wesentliche Dinge, die stimmen müssen.
    Will man Familie und Kinder, welche politische Einstellung hat man, wie sieht es mit der Toleranz aus?
    Einen homophoben Partner mit rechtsextremen Hintergrund könnte ich nicht ertragen, andere vielleicht doch.

    Mein Partner ist das Gegenteil von mir. So ein bisschen "in den Tag leben", sich auch mal was gönnen, dann aber auch klotzen.
    Entspannt.
    Ich muss immer alles planen, bin sehr sparsam und manchmal ein bisschen angespannt.
    Wir tun uns beide gut. Jeder profitiert vom anderen, trotz Unterschiedlichkeit. Okay, manchmal reiben wir uns daran, aber am Ende entdecken wir, dass die Reibung wichtig war. Und das seit fast 8 Jahren.

    Also, wenn er will, probieren.

  5. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen
    Dann sag doch einfach mal "wir zwei hübschen Singles sollten mal zusammen was trinken gehen" - und dann schau, wie er reagiert.

    Vorausgesetzt, du weißt sicher, dass er Single ist.

    Könntest du mit einer Abfuhr leben?
    Uuuiii, das ist aber sehr direkt, oder?

    Ja, dass er Single ist, weiß ich.

    Zitat Zitat von noprincess Beitrag anzeigen
    Ok, anfangs warst du ja nicht überzeugt von ihm und bist es jetzt im Grunde auch nicht.

    Wie wäre es wenn du dich einfach mal umschaust, was es sonst noch für Männer für dich geben kann?

    Übrigens wirklich brandheiß finde ich bei euch nichts. Der Kontakt scheint seit Monaten zwar flirty, aber auch gleichzeitig lasch zu sein, vielleicht so, dass er einzuschlafen droht. Ggf. interpretierst du zu viel rein. Wirklich regelmäßige Treffen pro Woche gibt es nicht, die auf ein Kennenlernen mit echtem Interesse hindeuten. Steiger dich also nicht zu sehr rein. Wahres Interesse sieht anders aus, als warmhalten von irgendwelchen möglichen Mitnahmeeffekten bei Bedarf.
    Also, von ihm überzeugt bin ich schon, er hat mich ziemlich von Anfang an gecatcht. Was ich mir natürlich nicht habe anmerken lassen. Nur davon, dass er mich interessant finden könnte, bin ich nicht unbedingt überzeugt, mit seiner offenen Art kann er sicher ganz andere Frauen haben.

    Nun ja, wie gesagt, er denkt, ich sei noch vergeben. Da fände ich sehr regelmäßige Treffen, quasi Dates, jetzt eher merkwürdig, oder?

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen


    Mein Partner ist das Gegenteil von mir.
    ...
    Wir tun uns beide gut. Jeder profitiert vom anderen, trotz Unterschiedlichkeit. Okay, manchmal reiben wir uns daran, aber am Ende entdecken wir, dass die Reibung wichtig war. Und das seit fast 8 Jahren.

    Also, wenn er will, probieren.
    Spannend, danke für deine Erfahrung! Es scheint ja doch Paare zu geben, die trotz (oder gerade wegen) charakterlichen Unterschieden gut zusammen passen.

  6. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Kannst Du mal Beispiele für die Gegensätzlichkeiten geben? Ich halte gewisse Differenzen persönlich für überbrückbar, aber auch nur bis zu einem gewissen Grad.

  7. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Zitat Zitat von Minz Beitrag anzeigen

    Also, von ihm überzeugt bin ich schon, er hat mich ziemlich von Anfang an gecatcht. Was ich mir natürlich nicht habe anmerken lassen. Nur davon, dass er mich interessant finden könnte, bin ich nicht unbedingt überzeugt, mit seiner offenen Art kann er sicher ganz andere Frauen haben.

    Nun ja, wie gesagt, er denkt, ich sei noch vergeben. Da fände ich sehr regelmäßige Treffen, quasi Dates, jetzt eher merkwürdig, oder?
    Und warum sagst du ihm nicht, dass du dich getrennt hast? Naja, vielleicht ist das ihm auch herzlichst egal oder auch nicht. Jedenfalls stellst du dich klaren Antworten emotional nicht wirklich. Dann musst du eben so weitermachen. Tagträume sind eben sicherer und schöner als manche Realität.

  8. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Zitat Zitat von Minz Beitrag anzeigen
    Nun ja, wie gesagt, er denkt, ich sei noch vergeben.
    Dann lass es einfließen, dass du es nicht mehr bist. Übe ein bisschen Leichtigkeit mit ihm!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  9. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Zitat Zitat von Minz Beitrag anzeigen

    Meine ebenfalls mittlerweile rein auf Vernunft und Gewohnheit basierende Beziehung habe ich inzwischen beendet,
    Wie geht es dem Ex, war er erleichtert?
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  10. User Info Menu

    AW: Verbrenne ich mir die Finger?

    Ich finde nichts Schlimmes dabei, jemandem zu sagen, dass man ihn mag und toll findet.

    Es kommt auf die Art drauf an. Wenn ich jemandem sage, "ich finde dich toll" und dann in dieser Situation verharre und mich nicht vom Platz bewege und eine Erwartungshaltung zeige "hier muss jetzt aber mal die ganz fabelhafte Reaktion kommen" - dann ist das schnell mal unangenehm.

    Wenn ich aber jemandem sage "ich finde dich toll" und dann bleibe ich in Bewegung und leb mein anderes Leben weiter - dann vertu ich mich nichts und der andere fühlt sich nicht überrumpelt.

    Deswegen hatte ich den Vorschlag mit "wir zwei hübschen Singles sollten was trinken gehen" gebracht. Da sagst du ihm, dass du Single bist, aber auf eine Weise, die nicht übermäßig die Trennung thematisiert.

    Wenn du hingehst und sagst "ich hab mich jetzt von meinem Freund getrennt und bin Single" - dann thematisierst du das sehr fokussiert. Da weiß er vielleicht nicht, was er sagen und wie er reagieren soll. Und du verharrst erst mal in dieser Position.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •