Antworten
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 186
  1. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    Zitat Zitat von Magnolia68 Beitrag anzeigen

    Ich sehe uns übrigens nicht als "zusammen" im Sinne von einer vorhandenen Beziehung. Für mich ist das noch ein Kennenlernprozess. .................................................. ......

    Darüber haben wir auch schon gesprochen. Bzw. ich habe ihm gesagt, dass ich es so empfinde. Er war davon völlig irritiert und meinte, dass es aber nicht so ist. Durch dieses Gespräch war unsere jetzige Reise z. B wieder total harmonisch.
    von mir gefettet-

    was meinte er damit?

    wenn- dann müsste er sagen, dass es für i h n nicht so ist (nach seinem Empfinden)

    wichtig bei solchen Gesprächen:

    in der Ich-Form sprechen, zu dem stehen, was ich sage und meinen Befindlichkeiten, nichts verallgemeinern oder dem anderen überstülpen mit "man" und "wir"

  2. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    Ohje, auf den genauen Wortlaut habe ich nicht geachtet. Wir waren uns nach dem Gespräch aber beide einig, dass er nicht absichtlich meine Gefühle verletzt, er aber nun weiß, dass ich es so empfunden habe. Er hat sich ja nun diesmal sehr rücksichtsvoll verhalten.

  3. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    Kann es sein, dass er das Gefühl hat, er könne deinen Anforderungen in sexueller Hinsicht nicht genügen? Also, dass er denkt, er müsse vielleicht mehr leisten/können, als er eigentlich kann und sich deshalb zurück zieht.
    Und die Nähe abblockt, weil er denkt, dass es jedesmal, wenn er Nähe zulässt, zum Geschlechtsverkehr kommen könnte, was ihn wiederum unter Druck setzt.
    Für immer ab jetzt!
    "Weißt du, was ich manchmal denke? Es müsste immer Musik da sein.
    Bei allem was du machst. Und wenn's so richtig Scheiße ist dann ist
    wenigstens noch die Musik da. Und an der Stelle, wo es am Allerschönsten ist,
    da müsste die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment." ♫



  4. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    Zitat Zitat von Magnolia68 Beitrag anzeigen

    Ich weiß inzwischen auch sehr viel aus seinem Leben, vor allem auch, dass er beruflich Dinge erlebt und gesehen hat, die Spuren hinterlassen.

    Jetzt waren wir inzwischen immer mal wieder ein paar Tage unterwegs und er weist mich zurück bzw. lässt die Nähe gar nicht erst zu.

    - wir sind bei Mitte Fünfzig,

    Auch wenn es nicht empathisch klingen mag, aber in deinem Alter solltest Du dir keinen Mann antun, der mit den Geistern seiner Vergangenheit nicht abgeschlossen hat, der dich zurückweist und keine Nähe zulassen kann und vielleicht noch darauf hofft, dass die Beziehung zu Dir ihn bei seiner "Heilung" hilft.

    Ich habe vergleichbaren Fall im Familienkreis, was könnte meine Verwandte ein schönes Leben führen, wenn sie sich nicht so einen Pflegefall zugelegt hätte.

    Ihre langjährigen Freunde haben sich abgewandt, weil sie mit dem Kerl nicht klar kommen (was jeder versteht, der ihn kennenlernt), aber sie hält leider an dieser fatalen Beziehung fest.

    Nächstes Jahr wird sie 60 und hätte ein besseres Leben verdient, als das die letzten Jahre der Fall war.

    Überlege Dir bitte gut, ob Du "Euch" wirklich eine Chance geben willst, oder ob ein glückliches Leben mit einem anderen Mann die bessere Alternative wäre.

    lg jaws
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  5. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    @ fini

    Ja, diesen Gedanken hatte ich auch schon. Er sucht ja manchmal auch Nähe, aber nur bis zu einem gewissen Punkt. Und vielleicht weiß er auch ein bisschen zu viel aus meiner Vergangenheit.

    Ach man, es könnte alles so einfach sein.


    @ jaws

    Danke auch für diesen Blickwinkel. Aber nein, er ist kein Pflegefall - im Gegenteil. Er ist charmant, lustig, unterhaltsam und im Alltag absolut "pflegeleicht" im Sinne von zufrieden mit kleinen Dingen, freut sich wirklich aufrichtig über alles, was ich für ihn tue und erleichtert mir andererseits oft meinen Arbeitsalltag, wenn wir unterwegs sind.

  6. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    Vor allem darauf achten, ob er in dem doch recht erwachsenen und gelebten Alter willens und fähig ist, daran hart zu arbeiten!

    Faktoren, die du vermutest sind nicht solche, die von selber verschwinden und auch nicht durch "Liebe".

    Er muss an sich arbeiten wollen, wenn er psychische Belastungen erlitt, die an seiner Libido und oder Potenz kratzen. ER.

    Sonst bist du flott in der "Nurse Betty" Rolle und wenn die frei hat, bist du die Mutti

    Das wäre für mich der entscheidende Faktor, ob er da reflektiert ist. Und auch intellektuell in der Lage diese Zusammenhänge zu erkennen. Und dann, ob er in die Hufe kommt was zu tun für sich.

    Ein Zeitfenster kann helfen, nicht in einer Mutti Schleife zu landen.
    Bis 01.08. sollte er einen Plan haben in meiner Welt. Einen transparenten und engagierten Plan.

    So! psychische Altlasten überhaupt der Grund sind....
    Klingt halt besser, als etwaige andere Gründe

  7. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    Zitat Zitat von Herbstwanderung Beitrag anzeigen
    Ich möchte mal eine etwas OT-Frage einwerfen, die mich schon lange umtreibt:

    Ist das wirklich so, mit dem Reden-Reden-Reden? Wie sehen das die Männer (hier)?

    Ich bin bislang nur an Männer geraten, die darüber (Sex) nicht "reden" wollten, sondern einfach "machen".
    Reden wurde oft als unnützes Diskutieren angesehen.

    Ist das unter Männern wirklich so verbreitet oder bin ich bisher nur an die "falschen" geraten?
    Nun ja.
    Wenn frau auf die Schweiger mit kantigem Kinn abfährt, die mit den rauhen Händen und ab und zu schmutzigen Fingernägeln, die Kerle, die öfter mal aus kleinen Wunden bluten sexy findet, Männer mag, die sich stundenlang im Baumarkt oder der Werkstatt beschäftigen können und dies lieben ... dann kann das mit dem Reden schon mal schwierig werden.

    Insbesondere beim Reden über Dinge, die sich nicht mit Zollstock oder Lasergerät messen, mit dem Schraubenschlüssel lösen, mit dem Spaten umsetzen oder der Kettensäge passend machen lassen.
    Dafür haben diese Männer oft andere Stärken.

    Aber:
    Versuch macht kluch und auch Männer können an neuen Aufgaben bzw. Situationen wachsen.

  8. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    @Magnolia68

    Zum Thema:
    Es gibt ja immer das, was ist, "das Faktum als solches" und das eigene Gefühl dazu:
    Geliebt werden und sich geliebt fühlen.
    Begehrt werden und sich begehrt fühlen.


    Sowie deren Negation:
    Nicht geliebt werden und sich nicht geliebt fühlen.
    Nicht begehrt werden und sich nicht begehrt fühlen.

    Die sind aber nicht zwangsläufig gleichlaufend (sic).
    Beispiel: Manche/r fühlt sich nicht begehrt oder begehrenswert, obwohl dies faktisch nicht zutrifft.


    Insofern ist es mir wichtig, mich von einer Partnerin geliebt und begehrt zu fühlen.
    Ob sie das wirklich so empfindet, kann ich nicht wissen.
    Und es ist mir wichtig, sie zu lieben und zu begehren und bei ihr das Gefühl wahrzunehmen, dass sie sich auch geliebt und begehrt fühlt.


    Das sind sechs "Prüfpunkte", von denen vier allein in meinen Gefühlen beheimatet und zwei mir nur begrenzt zugänglich sind.
    Aber an welchem Prüfpunkt es da auch immer hapert oder hakt, es verringert die Chance, dass dies eine glückliche Liebesbeziehung wird.


    Insofern kein Rat von mir außer diesem:
    Prüfe, was Du fühlst.
    Prüfe, ob Qualität und Quantität Dir genügen.


    Letzteres meine ich auch bezogen auf den Sex.
    Häufigkeit wäre mir weit weniger wichtig als Qualität.
    Jedenfalls solange die Häufigkeit größer ist als sagenwirmal
    (Anzahl Begegnungen => 5h)/3


    Da isses wieder, dieses kinnkantige Messen und Ausrechnen

  9. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    danke fini für dein posting nr. 53!


    in diese richtung gehen auch meine gedanken. (und erfahrungen bis zum grossen gespräch)
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  10. User Info Menu

    AW: Ich brauche eine andere Sichtweise - Eure!

    Ich bin da der gleichen Meinung wie fini.
    Ich finde es erschreckend, wie hier zum Abschuss geraten wird.
    Nach 2 Monaten soll sie sofort die Flinte ins Korn werfen. Mein Gott, er will derzeit nicht so oft Sex wie sie. Da muss man doch drauf schauen, warum das so ist.
    Ich habe gerade mit meinem Mann festgestellt (dem ich das hier erzählt habe), dass wir, wenn ich nicht Verständnis und Durchhaltevermögen gehabt hätte, wir nicht mehr zusammen wären. Was sehr schade wäre. Die beiden sind über 50, da hat jeder schon Erfahrungen und Befindlichkeiten.
    Aber nur zu, schieße ihn ab und suche und hoffe weiter auf den perfekten Mann. Dann aber 100%, keine halben Sachen.
    Ich bin wirklich geplättet.

Antworten
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •