Antworten
Seite 1 von 151 1231151101 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 1508
  1. User Info Menu

    Warum seid Ihr/wart Ihr Single?

    Ich komme auf diese Frage, weil ich in einer Sendung über Schuldgefühle gesehen habe, dass manche Menschen nicht in eine Paarbeziehung finden, weil sie sich schuldig fühlen würden, wenn sie sich von den Eltern trennen und eine eigene Familie gründen. Das ist natürlich unbewusst/unausgesprochen. Die Psychologin aus der Sendung meinte, das sei den Menschen nicht bewusst.

    Dann gibt es auch die Theorie, dass man keine Beziehung hat, weil man eigentlich keine Beziehung will und dass man deshalb alle Beziehungsversuche (natürlich ohne es zu merken) boykottiert.

    Oder dass man bestimmte Glaubenssätze verinnerlicht hat und entsprechend handelt (z.B. alle Männer sind untreu...und folglich sieht man nur untreue Männer oder alle guten Frauen sind sowieso vergeben) oder so ähnlich...

    Ich hinterfrage mich gerade stark selber, was der Grund sein könnte, warum ich meinen Lebenspartner (noch) nicht gefunden habe...
    Ist es wirklich, weil kein passender dabei ist? Oder erkenne ich einen, der passt nicht? Bin ich zu anspruchsvoll? Oder habe ich vielleicht auch unbewusst bestimmte Verhaltensweisen an mir, um Mönner abzuschrecken, weil ich doch keine Beziehung will?
    Oder ist alles einfach nur Zufall?

    Wisst ihr warum ihr längere Zeit ungewollt Single seid oder ward?
    Kann man das überhaupt wissen?

  2. User Info Menu

    AW: Warum seid Ihr/ward Ihr Single?

    Harter Stoff ;)

    Ich denke das die Gründe sehr vielfältig sein können und es sicher nicht schadet mal bei sich selbst zu schauen warum man "ungewollt" immer noch Single ist.

    In meinem Umfeld sind einige Langzeit Singles.

    Allerdings bewusst gewollt. Sie wollen egoistisch (nicht negativ) sein und keine Kompromisse mehr machen.

    Klar geht ihnen auch mal Zärtlichkeit ab. Aber das ist meist nur ein kurzer Anflug ;)

    Die haben eine kosten nutzen Rechnung im Kopf und sich gegen eine Beziehung entschieden.

    Eine Person gibt es.... Die seit ewigkeiten unglücklich Single ist. Aber da kann ich als aussenstehende auch sagen, woran es liegt.

    Ihr Selbstbewusstsein und komplette selbstaufgabe wenn ein OdB in der Nähe ist. Ich muss da nicht weiter ausführen, was für kerle das sind.....

    Ich weiß nicht in wie weit dir das hilft....
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  3. User Info Menu

    AW: Warum seid Ihr/ward Ihr Single?

    Ich glaube, es bringt nix, zu lange zu tief in sich zu gehen. Einige der "stabilsten" Beziehungen, die ich so mitbekomme, "funktionieren" nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip. Damit meine ich, dass die Macken einfach sehr gut zueinander passen. Ob das besser ist, als alleine zu sein, weiß ich nicht. Mit anderen Worten, ich glaube, man ist nie zu vermurkst für eine Beziehung, es gibt mit ziemlicher Sicherheit jemanden, der dazu paßt. Ob man denjenigen auch trifft, steht wieder auf einem anderen Blatt.

    Schwierig finde ich auch die Vielzahl der Möglichkeiten heutzutage. Die Scheidungsraten sprechen nicht gerade für die Nachhaltigkeit des traditionellen Modells. Jeder muss da vieles für sich herausfinden. Das kann sehr schön sein oder sehr anstrengend. Ich kann verstehen, wenn man dann lieber alleine weitergeht.

  4. Inaktiver User

    AW: Warum seid Ihr/ward Ihr Single?

    Zitat Zitat von Tinkerbell123 Beitrag anzeigen

    Dann gibt es auch die Theorie, dass man keine Beziehung hat, weil man eigentlich keine Beziehung will und dass man deshalb alle Beziehungsversuche (natürlich ohne es zu merken) boykottiert.

    Oder dass man bestimmte Glaubenssätze verinnerlicht hat und entsprechend handelt (z.B. alle Männer sind untreu...und folglich sieht man nur untreue Männer oder alle guten Frauen sind sowieso vergeben) oder so ähnlich...
    Für mich ist nach 2 Jahren bewusst gewähltem Singlesein nicht mehr unklar, weshalb ich dies ganz gern bin. Gut, ich hatte Zeit mich um mich zu kümmern. Das tat gut und kann sagen, dass man sich an den Zustand samt aller Freiheiten gewöhnen kann. Im Rahmen eines Jahres steht bei mir auch ein größerer Umzug an und so kann es gut möglich sein, dass ich auch noch in 2 Jahren Single bin. Eine gewisse Skepsis gegenüber einer neuen Bindung und da ordentliche Prüfblicke können niemals schaden. Es nützt gar nichts alle Männer oder wahlweise alle Frauen negativ zu sehen. Differenzieren kann ich schon und trotzdem wird es eben nicht so sein, dass unterm Strich die große Masse als Partner in Frage kommen wird.

    Einen möglichen Partner sehe ich eher so, dass es sicher nett wäre in einem Jahr oder später, wenn es wirklich passt und wenn nicht, dann kann ich sehr schnell dankend darauf verzichten. Es ist ja nicht so, dass man nun unbedingt einen braucht, um vollständig zu sein. Und ja, bei mir könnte mittlerweile ein Glaubenssatz sein, dass mich ein Partner nur stresst. Ich sehe da nicht unbedingt, dass ich von einer Beziehung etwas habe und merke es auch recht schnell im Umgang mit anderen Menschen, ob da ein Gefälle vorhanden ist, dass die Energie eher von mir zu ihnen fließt als umgekehrt. Darauf habe ich dann selbstverständlich keinen Bock. Kann natürlich auch einfach so sein, dass ich mich verlieben müsste und das sehe ich als nicht gegeben an, wenn dies nicht geschiet. Was natürlich noch sein kann, dass der Stalker, den ich 10 Jahre an der Backe hatte und etwas, was ich zudem viele viele Jahre auffangen musste dazu geführt haben, dass ich denke, ich brauch mal Erholung und vermeide das Risiko.
    Geändert von Inaktiver User (17.07.2020 um 08:06 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Warum seid Ihr/ward Ihr Single?

    Liebe luftistraus,
    Danke für Deine Antwort. Ja, wenn das Single-Sein eine bewusste Entscheidung ist und man damit zufrieden ist, dann ist das total in Ordnung.
    Ansonsten gebe ich Dir recht, dass die Gründe vielfältig sein können.
    Hast Du Deiner Freundin, die unglücklich Single ist, mal einen Hinweis gegeben, woran es liegen könnte? Oder weiß sie es?

    Liebe spreefee,
    Danke für Deine Antwort. Warum denkst du, es bringt nichts, zu lange in sich zu gehen? Ich denke auch, dass man nicht ewig nach Gründen suchen sollte oder sich mit einem solchen Thema beschäftigen sollte. Irgendwann ist auch mal gut.
    Aber... ich denke, dass man sich damit beschäftigen sollte (für eine Zeit und nicht ewig!) wenn man damit ein Problem hat.
    Ich habe auch einige Menschen im Freundes- und Bekanntenkreis, die immer nur jammern, warum dies oder das nicht klappt und funktioniert. Die sich aber nie fragen, was ihr Anteil daran sein könnte, dass die Dinge so laufen, wie sie laufen.
    z.B. wenn jemand sehr dick und unglücklich damit ist. Dann setzt sich die Person doch auch hin und überlegt, welche Verhaltensweisen und Lebensumstände dazu beitragen, dass sie so dick ist. Und die nächste Überlegung ist dann, welche Verhaltensweisen oder Lebensumstände man wie ändern könnte...bzw. was in der eigenen Macht liegt um das zu ändern. Und dann kommt ein Plan und dann die einzelnen Schritte...

    Zusammenfassend finde ich es sogar sehr wichtig, sich mit Themen zu beschäftigen, die einen unglücklich machen und mit denen man Schwierigkeiten hat. Die andere Option ist nur, das zu aktzeptieren und nicht (mehr) darüber nachzudenken bzw. zu jammern. Es also abzuschliessen.

    Ich denke genau, wie Du, dass es auf jeden Topf einen Deckel gibt. Ich denke aber auch, dass man einiges dafür tun kann, diesen Deckel zu finden. Bzw. dass wenn man (gerade als junger Mensch) über Jahre niemanden findet, dass schon mit einem selbst zu tun hat. So speziell ist dann doch kein Mensch, dass es keinen anderen gebe....

    Ja, die Scheidungsraten. Ich frage mich immer wo die ganzen geschiedenen/getrennten Menschen sind. Ich sehe dauernd nur Männer/Frauen mit Eheringen. Ich habe mich sogar schon gefragt, ob das Fake-ringe sind oder manche trotz Trennung/Scheidung ihren Ehering dran lassen.... es kann doch nicht sein, dass alle...wirklich alle verheiratet sind??? Oder habe ich da so einen Tunnelblick? Verzehrte Wahrnehmung? So wie Frauen, die schwanger werden wollen, nur Schwangere sehen? Ich weiß es nicht.

    Oder ich finde es auch interessant, wie manche in meinem Freundes-/Bekanntenkreis in ihrem Leben vielleicht mal einen Monat Single waren.
    Es gibt Menschen, die tun sich überhaupt nicht schwer mit Partnerfindung. Warum?

  6. Inaktiver User

    AW: Warum seid Ihr/ward Ihr Single?

    Ich war sieben Jahre Single, weil ich ein gebrochenes Herz hatte. Als es geheilt war, ging es ratzfatz.

  7. User Info Menu

    AW: Warum seid Ihr/ward Ihr Single?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich war sieben Jahre Single, weil ich ein gebrochenes Herz hatte. Als es geheilt war, ging es ratzfatz.
    Schön, Lady Margolotta!😊💐

  8. User Info Menu

    AW: Warum seid Ihr/ward Ihr Single?

    Hi Tinkerbell,

    Klar hab ich ihr das auch gesagt. Aber sie hat es nicht verstehen können.

    Sie hatte einmal eine Jugend beziehung mit 16 oder 17 Jahre. Da war sie das erste Mal richtig verknallt und der Typ war auch ein netter Kerl. Er hat sich aber schnell eingeengt gefühlt und sie hatte überzogene Erwartungen.

    Er hat ihr das auch mehrmals nett gesagt, das er so empfindet. Aber geändert hat sich nix... Im Gegenteil und irgendwann hat er Schluss gemacht.

    Dann war sie ungewollt Single bis sie 25 war.

    Sie hat ein paar Pfunde mehr auf den rippen und ihr Selbstbewusstsein am Boden (schon seit sie 12 ist) sie hat ein wunderschönes Gesicht und auch der Körper nicht unattraktiv. Aber das konnte sie noch nie so sehen. Also gab es immer wieder radikaldiäten und dann waren wieder 30 Kilo (nulldiat oder shakes) nur um kurze Zeit später plus 35 Kilo auf der Waage zu haben.

    Diese permanente Unzufriedenheit mit sich selbst, hat natürlich weitere Folgen gehabt.

    Sie hat zwar Ausbildung und Job, aber das Geld war immer zu wenig. Gleichzeitig wurde das Geld für Heilpraktiker, Schamanen und sonstige esoterik Dinge raus gehauen. Auch Workshops für tausende Euro waren keine Seltenheit.... Für die innere Reinigung usw.

    Jeder Kredit wurde durch einen neuen höheren Kredit umgeschuldet.... Es war eine abwartsspirale.

    Mit dieser Ausstrahlung hatte wirklich kein Mann Interesse an ihr.... Das frustrierte sie nur noch mehr....

    Mit 25 lernte die einen Mann kennen, verheiratet und mehrerer Kinder. Spielsuchtig und alkoholproblem. Natürlich hat er ihr das blaue vom Himmel erzählt (lebt in Scheidung usw) und ist beim zweiten date bei ihr eingezogen. Jedes Wochenende war er aber weg (bei seiner Frau) das kam dann alles später raus....

    Naja, obwohl relativ schnell alles auf dem Tisch war (nicht von ihm) hat sie es trotzdem nicht geschafft sich zu trennen.
    Sie hat gelitten und nur noch geweint. Er hat sie mit den vielen Lügen und ausreden wirklich kirre gemacht. Das letzte Stück Selbstbewusstsein hat er auch zunichte gemacht.... "dich will sowieso niemand" oder "du musst mir die Füße küssen, weil ich es mit dir aushalten" die Beziehung endete nur, weil er eine neue kennenlernte.

    Das ist nun über 10 Jahre her.... Und leider hat sie bis heute keine Beziehung mehr gehabt, obwohl sie nichts anderes möchte

    Ihre Geschwister sind total anders. Sehr attraktiv, erfolgreich, in langjährigen beziehungen.... Das nagt auch an ihr.

    Ich hoffe für sie, daß sie eines Tages glücklich wird. Mit oder ohne Mann.....

  9. User Info Menu

    AW: Warum seid Ihr/ward Ihr Single?

    Zitat Zitat von Tinkerbell123 Beitrag anzeigen
    Wisst ihr warum ihr längere Zeit ungewollt Single seid oder ward?
    Kann man das überhaupt wissen?
    Gute Frage. Darüber habe ich auch schon öfter nachgedacht.
    Nach ein paar eher kurzen (nichts über 2 Jahre) Beziehungen bin ich jetzt seit fast 20 Jahren Single.
    Insgeamt habe ich den Großteil meines Lebens alleine gelebt.

    Mittlerweile ist das der Normalzustand.
    Ich könnte mir überhaupt nicht mehr vorstellen jemanden näher an mich heranzulassen. Vielleicht habe ich Nähe einfach verlernt.
    Warum ich Single bin?
    Ich glaube das manche Menschen einfach nicht für Beziehungen gemacht sind. Natürlich ist der Mensch von der Ausrichtung her ein soziales Wesen, aber doch sehr unterschiedlich ausgeprägt. Eremiten sind zwar ziemlich selten, aber manche Menschen bevorzugen einfach das Alleinsein.

    Ansonsten glaube ich das Singledasein häufig auch mit Ansprüchen und (nicht zuletzt) mit Selbstsabotage zu tun hat. Eine Ausrede zu finden, warum der/die auch nicht passt, ist oft einfacher als das Risiko einzugehen verletzt zu werden.
    Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht.
    Du wirst auf jeden Fall recht behalten.

    - Henry Ford -

  10. User Info Menu

    AW: Warum seid Ihr/ward Ihr Single?

    Zitat Zitat von Tinkerbell123 Beitrag anzeigen
    Das ist natürlich unbewusst/unausgesprochen. Die Psychologin aus der Sendung meinte, das sei den Menschen nicht bewusst.

    Dann gibt es auch die Theorie, dass man keine Beziehung hat, weil man eigentlich keine Beziehung will und dass man deshalb alle Beziehungsversuche (natürlich ohne es zu merken) boykottiert.

    Oder dass man bestimmte Glaubenssätze verinnerlicht hat und entsprechend handelt (z.B. alle Männer sind untreu...und folglich sieht man nur untreue Männer oder alle guten Frauen sind sowieso vergeben) oder so ähnlich...

    Ich hinterfrage mich gerade stark selber, was der Grund sein könnte, warum ich meinen Lebenspartner (noch) nicht gefunden habe...
    Ist es wirklich, weil kein passender dabei ist? Oder erkenne ich einen, der passt nicht? Bin ich zu anspruchsvoll? Oder habe ich vielleicht auch unbewusst bestimmte Verhaltensweisen an mir, um Mönner abzuschrecken, weil ich doch keine Beziehung will?
    Oder ist alles einfach nur Zufall?

    Wisst ihr warum ihr längere Zeit ungewollt Single seid oder ward?
    Kann man das überhaupt wissen?

    Richtest Du Dich nur an ungewollte Single?
    Man kann sich in Laufe der Zeit diese unbewussten Abläufe vielleicht bewusst machen und dann könnte das Singlesein gewollt sein.

    Ein Freund z. B. sagt ganz klar, er wolle keine Beziehung mehr eingehen, da er durch seine Bindungsprobleme andere nur verletzt und er keine Nerven für Komplikationen hat.

    Ich bin sehr dafür, das eigene Bindungsverhalten zu hinterfragen; für mich war das auch aufschlussreich (auch wenn da eine Heiratsurkunde in der Schublade lag).

    https://www.weisses-kreuz.de/beziehungen-gestalten/zum-thema-beziehungen-gestalten/beziehungsunfaehigkeit

    Ich lebe ein gewolltes Singleleben mit einer Freundschaft plus (mal mit, mal ohne, wie es passt).
    Die keine verkappte Beziehung ist, denn dafür würde es nicht reichen.
    Ich suche auch nicht danach.
    Sollte da jemand vorbeigestolpert kommen, der "der Mann meines Lebens" wäre, hoffe ich mal, dsss ich das dann bemerke.
    Im Augenblick würde ich sagen, ich möchte mit niemandem mehr zusammenziehen. Ob das dann anders wäre, weiß ich nicht, ich tendiere aber zu nein.


    Irgendwo schriebst Du noch, Du scheinst nur verheiratete Männer zu sehen. Das kann schon an Deinem Blick liegen, aber:
    Bewegst Du Dich immer im gleichen Umfeld? Vielleicht mal andere Locations testen?
    Geändert von Lizzy1234 (17.07.2020 um 09:07 Uhr)

Antworten
Seite 1 von 151 1231151101 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •