Antworten
Seite 6 von 60 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 595
  1. User Info Menu

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    Zitat Zitat von umsonst Beitrag anzeigen
    Ja nun, mit den allermeisten Männern tatsächlich eben: nix.



    Tja, das ist dann eher dein Problem.

    Ich kann von mir sagen, dass ich nicht suche - schon allein, weil ich nicht wüsste wo. Meine Singlebörsenerfahrungen sind in Summe irgendwas zwischen nervtötend und langweilig, und damit bin ich ja nun nicht allein, und tatsächlich ist mir mein Leben zu schade um es mit der Hatz auf Mr. Right zu verplempern, der dann hinterher doch wieder ein stoffeliger Langweiler ist oder einer der sich nicht einlassen will.

    Man kann sich überall kennenlernen, und ich denke, es reicht freundlich und aufgeschlossen durch die Welt zu gehen, und sich sein Leben schön zu machen. Männersuche gehört bei mir nicht dazu. Entweder find ich nochmal eine Sonderanfertigung für mich, oder halt nicht. Das Leben ist so schön, und wir haben heute so viel Möglichkeiten, dass ich es nicht so entscheidend finde, ob da jetzt ein Mann ist oder nicht.

    Liebe hingegen ist wichtig, aber die kann ich auch woanders finden - oder auch in einer Beziehung nicht.
    Hervorhebung von cool_gate

    und richtig, sich einlassen wollen…
    Geändert von skirbifax (06.07.2020 um 16:43 Uhr) Grund: Zitatveränderung gekennzeichnet - Änderungen am Originalzitat bitte selbst angeben
    Nur Mut! Wer keinen neuen Anfang wagt, dem bleibt nur das alte Ende.
    Peter Hohl

  2. User Info Menu

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    Zitat Zitat von Zweifler54 Beitrag anzeigen
    Von einer Partnerin würde ich mir ein klares "Ja, ich will, weil ich das Bedürfnis habe. Bedürfnis haben heißt nicht bedürftig sein. Aber es heißt, dass ich mit Dir den weiteren Lebensweg gehen möchte, weil es mich reicher macht. Sehr viel reicher, als alleine zu bleiben." Das würde ich mir wünschen, und sie würde es dann paritätisch zurückbekommen.
    Hervorhebung von cool_gate

    deine Worte in der Männer Ohren...
    Geändert von skirbifax (06.07.2020 um 16:44 Uhr) Grund: Zitatveränderung gekennzeichnet - Änderungen am Originalzitat bitte selbst angeben
    Nur Mut! Wer keinen neuen Anfang wagt, dem bleibt nur das alte Ende.
    Peter Hohl

  3. User Info Menu

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    Zitat Zitat von Zweifler54 Beitrag anzeigen

    Von einer Partnerin würde ich mir ein klares "Ja, ich will, weil ich das Bedürfnis habe. Bedürfnis haben heißt nicht bedürftig sein. Aber es heißt, dass ich mit Dir den weiteren Lebensweg gehen möchte, weil es mich reicher macht. Sehr viel reicher, als alleine zu bleiben." Das würde ich mir wünschen, und sie würde es dann paritätisch zurückbekommen.
    wenn ich einem Menschen begegnen würde, mit dem ich mir nach einigen Treffen/Unternehmungen/Begegnungen eine Partnerschaft vorstellen könnte und dies auf Gegenseitigkeit beruhen würde- dann wäre es wie ein Sechser im Lotto- aber sowas entsteht "zufällig" oder eben nicht. Auf keinen Fall durch krampfhaftes Gesuche..

    Nur:

    wie passt das zu dem, was Du vorher geschrieben hast???

    Du widersprichst Dich doch selber

    Zitat Zitat von Zweifler54 Beitrag anzeigen
    Jede Art von Zweisamkeit ist ein Wagnis und auf Dauer ungeheuer anstrengend, selten wirklich bereichernd. Um das zu kapieren, brauchte ich schon ein paar Jahrzehnte Lebenserfahrung.

  4. User Info Menu

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    Zitat Zitat von cool_gate Beitrag anzeigen
    deine Worte in der Männer Ohren...
    Ja eben, wenn es auch so wäre...

  5. User Info Menu

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    tja, aber besser wieder zurück zum Thema

  6. User Info Menu

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    Zitat Zitat von 1a2b Beitrag anzeigen
    wenn ich einem Menschen begegnen würde, mit dem ich mir nach einigen Treffen/Unternehmungen/Begegnungen eine Partnerschaft vorstellen könnte und dies auf Gegenseitigkeit beruhen würde- dann wäre es wie ein Sechser im Lotto- aber sowas entsteht "zufällig" oder eben nicht. Auf keinen Fall durch krampfhaftes Gesuche..

    Nur:

    wie passt das zu dem, was Du vorher geschrieben hast???

    Du widersprichst Dich doch selber
    Erstens habe ich ironisch geschrieben.

    Zweitens wird es mit eurer Grundeinstellung nie etwas. Ihr steht nicht dazu, euch nach Liebe, Geborgenheit und einem Partner zu sehnen. Statt dessen wird davon gesprochen, dass sowas "zufällig" entsteht wie ein Treffer im Lotto.

    Aus "ich suche nicht" wird dann natürlich "nicht krampfhaft suchen". Die Worte der Unabhängigkeitsphilosophie werden dann entsprechend ergänzt und umgedeutet.

    So begegnen einem dann auch solche Frauen, eher abweisend, auf den großen Lottotreffer wartend.

    MIr gefällt die Rhetorik nicht, denn dahinter verbirgt sich Camouflage.

    Der Versuch, seinen Wert zu erhöhen, indem man so tut als sei man eigentlich bedürfnislos, aber nunja, wenn der Treffer im Lotto käme ...

    Dass hier aber unter dem Vorwand weiblicher Emanzipation sich genau das Gegenteil ereignet, nämlich eine Strategie des Sich-Rarmachens, damit die angeblichen männlichen Jäger ins Schwitzen kommen. Dass die alten Rollenmuster exakt durch diesen pseudoemanzipatorischen Unabhängigkeitswahn wieder heraufgeschworen werden, kommt ja den Damen nicht in den Sinn.

    Aber es gibt inzwischen Männer, die dieses Spiel durchschauen und da nicht mehr mitmachen. Wobei hier gleich die ironische Bemerkung kommt, dass das für "uns Frauen ein Segen" ist. Aber umgekehrt eben auch.

  7. User Info Menu

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    Dann verrate doch mal, wo und wie man das anstellen soll, das explizite Suchen?

    Ich kann nicht erkennen, dass das überwiegend zum Erfolg führt, oder dass irgendjemand da auf Dauer positive Erfahrungen damit macht. Wirklich nicht.

    Du kannst von mir aus unterstellen was du willst - für mich steckt hinter der bewußten Suche immer wenig Vertrauen ins Leben, und vor allem die Idee, Liebe sei kein Geschenk, sondern herstellbar. Ist beides nicht meins.

    Im übrigen kenn ich diese Vorwürfe überwiegend von Männern, die eine gewisse Kränkung verspüren wenn Frauen lieber allein leben als ihnen hinterherzulaufen. Nix für ungut.

  8. User Info Menu

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    Zitat Zitat von umsonst Beitrag anzeigen
    Dann verrate doch mal, wo und wie man das anstellen soll, das explizite Suchen?

    Ich kann nicht erkennen, dass das überwiegend zum Erfolg führt, oder dass irgendjemand da auf Dauer positive Erfahrungen damit macht. Wirklich nicht.

    Du kannst von mir aus unterstellen was du willst - für mich steckt hinter der bewußten Suche immer wenig Vertrauen ins Leben, und vor allem die Idee, Liebe sei kein Geschenk, sondern herstellbar. Ist beides nicht meins.

    Im übrigen kenn ich diese Vorwürfe überwiegend von Männern, die eine gewisse Kränkung verspüren wenn Frauen lieber allein leben als ihnen hinterherzulaufen. Nix für ungut.
    Endlich mal ein Wort, das ich verstehe: Ja, Liebe ist ein Geschenk und nicht herstellbar. Aber sie begegnet einem auch nicht, indem man sich eben NICHT mitteilt.

    Hinterherlaufen würde ich auch nicht für gut finden.

    Aber seine Augen offen halten und zu seinen Bedürfnissen stehen, auch wenn man die nicht mit jedem Idioten erfüllen will und auch nicht jemand hinterherlaufen möchte, das würde ich durchaus mal für ehrlich halten.

    Die Rhetorik, der ich aber begegne, lässt mich ahnen, dass ein ganz anderes Spiel gespielt wird als Du unterstellst. Das ist aber psychologisch sehr schwer zu greifen, wie ich jetzt sehe - da werden Worte ergänzt, Ausflüchte gemacht, von Sechsern im Lotto gesprochen.

    Es ist doch offensichtlich, welche und dass Camouflage betrieben wird. Aber das mal nachzuweisen, scheint ja schwerer zu sein, als ich geglaubt habe.

    Übrigens sind diese Männer vielleicht zurecht "skeptisch". Gekränkt sind sie meinetwegen auch, aber Männer sind ja angeblich auch Menschen mit Bedürfnissen und Sehnsüchten. Allerdings hätte ich absolut was gegen "Hinterherlaufen". Du könntest milder sagen: "dass sich Frauen für sie nicht interessieren."

    Was meine Person angeht, ich bin so wenig öffentlich präsent, dass sich eine Frau ja gar nicht interessieren könnte. Insofern tangiert es mich nicht.

  9. User Info Menu

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    Zitat Zitat von Zweifler54 Beitrag anzeigen

    Aber seine Augen offen halten und zu seinen Bedürfnissen stehen, auch wenn man die nicht mit jedem Idioten erfüllen will und auch nicht jemand hinterherlaufen möchte, das würde ich durchaus mal für ehrlich halten.
    Das ist für mich aber eben nicht suchen - nur leben.

    Es ist doch offensichtlich, welche und dass Camouflage betrieben wird. Aber das mal nachzuweisen, scheint ja schwerer zu sein, als ich geglaubt habe.
    Wem willst du denn was nachweisen, und warum?

    Das find ich ein bisschen schwierig, wenn man seinen Mitmenschen mit so einem Misstrauen begegnet, dass man sie irgendwie zu entlarven versucht. Auch das ist nicht meins.

  10. Inaktiver User

    AW: Wo lernt man in diesen Zeiten wen kennen?

    Zitat Zitat von Zweifler54 Beitrag anzeigen

    So begegnen einem dann auch solche Frauen, eher abweisend, auf den großen Lottotreffer wartend.
    Aber diese können dir doch eigentlich egal sein, gerade wenn du eine Frau möchtest, die dich wirklich möchte. Dann wäre das doch ganz einfach schon ein klares und meist wohl recht schnelles Ausschlusskriterium. Auf diese Damen würde ich mich dann gar nicht konzentrieren, außer natürlich ich will mich hier auseinandersetzen bzw. fetzen.

    Übrigens lockern immer mehr Bundesländer die Coronabeschränkungen. Gute Aussichten also für die TE fürs normale Kennenlernen.

Antworten
Seite 6 von 60 ErsteErste ... 456781656 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •