Antworten
Seite 2 von 25 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 245

Thema: Pragmatiker

  1. Inaktiver User

    AW: Pragmatiker

    Zitat Zitat von Spadina Beitrag anzeigen
    Wenn sich der Bauch regt und in Abwehrhaltung mutiert, wird da schon was dran sein an der Skepsis....

    Trotzdem:

    Sind seine Zukunftspläne denn angenehmer Art, würdest du da mitziehen wollen/können oder sind seine Pläne komplett außerhalb deiner Vorstellungen? Nie überhaupt auch nur eine Erwägung wert?

    Ich würde mich daran orientieren. Wenn seine Absichten völlig absurd für dich wären, dann paßt es einfach nicht.

    Dann würde ich, um mich nicht noch mehr in Gefühle zu verstricken, trennen.
    Ja schon, die Zukunftspläne allgemein sind schon passend zu meinen.

  2. User Info Menu

    AW: Pragmatiker

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Die Antwort bei Schriftlichem ist meist: nichts.
    Es wäre hilfreich, wenn du ein paar Fragen beantwortet würdest. Selektiv auf Dinge eingehen, macht Hilfestellung schwierig.

  3. User Info Menu

    AW: Pragmatiker

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wir verstehen uns sehr gut, verbringen jedes Wochenende miteinander aber: es fehlt mir etwas. Und zwar Gefühl von seiner Seite. Wenn wir zusammen sind, ist er sehr liebevoll und aufmerksam, der Sex ist toll aber es fühlt sich für mich trotzdem immer so an, als wenn er nicht wirklich mit dem Herzen bei mir ist. Er macht keine Komplimente, sagt nichts Nettes (aber auch nichts Gegenteiliges) - das muss auch nicht sein damit ich mich gut fühle - jeder Mensch ist da anders in der Kommunikation aber wenn ich mal einen Vorstoss dahingehend gewagt habe, kam eine etwas merkwürdige Antwort á la " Oh Gott, was für Worte...".ohl er ansonsten mit direkten Fragen kein Blatt vor den Mund nimmt - will sagen: unsicher oder schüchtern ist er nicht.

    Klar, Pragmatiker ....er träumt halt nicht sondern schaut, wie die Dinge sich entwickeln.
    Schaust du auch, wie die Dinge sich für dich entwickeln und ob dir das emotional so reicht mit ihm?


    Und sonst seid ihr immer noch im Kennenlernen und das dient dazu abzuklopfen, ob es miteinander klappen könnte je nachdem was man sich wünscht und das kann alles sein von einer Affäre hin zu einer lebenslangen Partnerschaft, von der Wochenendbeziehung bis hin zum Zusammenziehen mit Trauschein.

    Dein Bauchgefühl regt sich und grundsätzlich musst du nicht mit einem Menschen zusammenbleiben, der dir zu gefühlstaub ist und nur seine Ziele sieht.

  4. Inaktiver User

    AW: Pragmatiker

    Zitat Zitat von durchdieblume Beitrag anzeigen
    Es wäre hilfreich, wenn du ein paar Fragen beantwortet würdest. Selektiv auf Dinge eingehen, macht Hilfestellung schwierig.
    Welche Frage habe ich nicht beantwortet? Ein Beispiel von seinen Antworten habe ich doch genannt.
    Ob wir darüber reden? Ich habe ihm am Anfang mal gesagt, dass mit Gefühle und Kommunikation sehr wichtig sind.
    Vielleicht sollte ich expliziet noch einmal sagen, was mich stört- andererseits möchte ich auch nicht, dass er sich verbiegt undn mir etwas vorspielt. Deswegen ja meine Überlegung ob es überhaupt passt mit uns.

  5. User Info Menu

    AW: Pragmatiker

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ob wir darüber reden? Ich habe ihm am Anfang mal gesagt, dass mit Gefühle und Kommunikation sehr wichtig sind.
    Das hat er ggf. zur Kenntnis genommen, wenn du trotzdem eine Beziehung mit ihm führst, dann ist es so.

  6. User Info Menu

    AW: Pragmatiker

    Er ist wie er ist und das gilt es zu akzeptieren oder nicht.

    Ich hätte mit dieser Art des Austausches auch gehörige Probleme.

    Aber im Grunde muss jeder selbst beurteilen, ob er damit klarkommen will/kann oder nicht.

    Ändern wirst du ihn nicht können.

    Deswegen bleibt im Grunde nur die Entscheidung "Take it or leave IT!"

  7. User Info Menu

    AW: Pragmatiker

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Welche Frage habe ich nicht beantwortet? Ein Beispiel von seinen Antworten habe ich doch genannt.
    Ob wir darüber reden? Ich habe ihm am Anfang mal gesagt, dass mit Gefühle und Kommunikation sehr wichtig sind.
    Vielleicht sollte ich expliziet noch einmal sagen, was mich stört- andererseits möchte ich auch nicht, dass er sich verbiegt undn mir etwas vorspielt. Deswegen ja meine Überlegung ob es überhaupt passt mit uns.
    Frage: habt ihr darüber geredet?
    Antwort: Ich habe ihm gesagt.....

    Also habt ihr nicht darüber geredet. Deine Antworten werfen immer noch mehr Fragen auf... für mich.
    Du solltest nicht sagen, was dich stört, du solltest mit ihm reden. Was hat das mit verbiegen oder etwas vorspielen zu tun?

    Aber so rein aus dem Bauch heraus, würde ich sagen, es passt nicht mit euch.

  8. Inaktiver User

    AW: Pragmatiker

    Zitat Zitat von durchdieblume Beitrag anzeigen
    Frage: habt ihr darüber geredet?
    Antwort: Ich habe ihm gesagt.....

    Also habt ihr nicht darüber geredet. Deine Antworten werfen immer noch mehr Fragen auf... für mich.
    Du solltest nicht sagen, was dich stört, du solltest mit ihm reden. Was hat das mit verbiegen oder etwas vorspielen zu tun?
    .
    Ich meinte damit, dass er sich verbiegen würde, wenn er anders kommunizieren würde nur weil ich es von ihm erwarte. Und deswegen eben meine Überlegung, ob es überhaupt passt mit uns.

  9. User Info Menu

    AW: Pragmatiker

    Vielleicht könntest Du es erstmal auf humorvolle Art versuchen zu spiegeln, wenn wieder sowas uncharmantes von ihm kommt? Was richtig Gutes fällt mir allerdings jetzt auch nicht ein aber so, dass Du die Message rüberbringst ohne dass das Ganze gleich in „wir müssen reden“ abrutscht?
    Mir geht es ähnlich mit dem Bauchgefühl; wenn sich das nach 8 Wochen regt und Du Dein Verhalten schon jetzt anpasst, dann kann das noch schwieriger werden, denn zum Kennenlernen gehört halt auch sich öffnen und verletzlich machen. Das sollte ihm eigentlich auch klar sein.
    Gerade im Moment geht es mir mit vielen Freunden so, dass wir Pläne schmieden für die Zeit „danach“.
    Ich würde das vermutlich auch bei einer Beziehung im Kennenlernstadium erwarten, dass man gemeinsame Pläne macht. Nix Riesiges aber sowas wie ein WE wegfahren oder so.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Pragmatiker

    Naja. Es gibt "sich verbiegen" und es gibt "sich einlassen". Ersteres ist, was Du jetzt teilweise machst, mit Ängstlichkeit etwas entgegen Deiner Wesensart unterdrücken. Und wenn er von jetzt auf gleich sehr viele Liebesworte machte, wäre das auch ein Verbiegen, klar.

    Aber er könnte zumindest mal Deine Art der Verbalkommunikation so annehmen. Und wenn er mit der Zeit dann auch mal ein: "Freu mich auf dich" / "Hab Dich heute vermisst" einflicht, zwar schon Dir zum Gefallen, aber auch nicht völlig gegen seinen eigenen Strich, dann hat das nichts mit verbiegen zu tun. Du könntest mit der Zeit vielleicht seine "Sprache" noch besser schätzen lernen. Das ist meiner Meinung nach einfach gelebte Beziehung, dass man sich schon auch aufeinander einstellt.

    Dieses ganz kompromisslose "Jeder ist wie er ist und das muss 150%ig so bleiben und so akzeptiert werden", ist mir für eine verbindliche Beziehung zu lebensfern. Nicht mit allem, was man dem Partner zuliebe tut, gibt man sich gleich völlig selbst auf. Wer solche Angst um seine Individualität hat, könnte mal den eigenen Sinn vom Selbst genauer anschauen, oder ist schlicht nicht an einer sehr verbindlichen Beziehung interessiert. Ist ja okay. Selbstverständlich kann man komplett kompromisslos sein Ding durchziehen, und der andere macht mit, wo es ihm gefällt. Das ist dann so eine "Kirsche-auf-dem-Sahbehäubchen-Beziehung", ist völlig legitim. Müssen aber, wie bei jeder Beziehungsform, beide wollen.

    Zurück zu Dir: Ob das ein realistisches Szenario ist, dass ihr euch mit der Zeit noch annähern könnt, oder ob es tatsächlich endgültig nicht passt, wirst Du am besten selbst beurteilen können. Ich gebe nur zu bedenken, dass a) unterschiedlich sein nicht heißen muss, dass man sich auf den Anderen gar nicht einlassen kann; und b) das überhaupt nichts mit Pragmatismus zu tun hat.

Antworten
Seite 2 von 25 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •