Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 166
  1. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Kritisiert er dich, schaut er dich mit fragend hochgezogenen Augenbrauen an, sagst du "Yo!" oder "ich mach das so!" ... ich nehme mal an, der Mann hat gar keinen Humor?
    Der Kritik kann man auch entgehen, indem man einfach nichts Persönliches erzählt und den Kontakt auf das Minimum und Notwendigste beschränkt.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, je offener und persönlicher man wird, desto mehr Angriffsfläche bietet man dem anderen.
    Sofern es sich da nicht um wirklich enge, gute Freunde handelt, bin ich da sehr, sehr vorsichtig.

    Solchen Leuten wie dem Nachbarn von @Schneegans würde ich nicht mal die Uhrzeit verraten...
    ...womöglich käme er dann 'ne Stunde später um die Ecke und kritisiert mich dafür, dass die Uhrzeit nicht stimmt
    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
    einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    (Maxim Gorki)

  2. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Demnach dürfte es um menschliche und zwischenmenschliche Situationen keine Rubriken in Foren geben.
    na ja. Es gibt "Freundschaft" und "Umgangsformen"

    Hier ist der Obertitel "Liebe, Sex, etc."

    Ich finde es auch irreführend. Ich dachte, DU bist auf ihn scharf und er entpuppt sich als komischer Kauz oder so.
    Es ist einfach missverständlich....

  3. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    -- er entpuppt sich als komischer Kauz oder so.
    Es ist einfach missverständlich....
    Vielleicht passt der "komische Kauz" ja zu "Persönlichkeit"
    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
    einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    (Maxim Gorki)

  4. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Danke, Schneegans, für Deine näheren Erklärungen und konkreten Beispiele.
    Ich empfinde das schon als hilfreich, um sich einigermaßen ein Bild machen zu können.


    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Ich vermag mich zu wehren und tue dies in seinem Fall auch regelmäßig.
    (...)
    Ich: "Ich gratuliere den Menschen in meinem beruflichen Netzwerk meistens zum Geburtstag. Für mich gehört es dazu."
    Du verwechselt "wehren" mit "rechtfertigen".

    Dadurch lieferst Du ihm die perfekte Plattform für ähnliche "Wertungen" Deiner Aussagen
    und Handlungen.

    Platt ausgedrückt: lasse ihn auflaufen - und zwar, indem Du nicht reagierst.
    Das dürfte Menschen wie ihn zwar nicht zum Nachdenken anregen, aber es entzieht ihnen
    die Grundlage für weitere Kommentare.


    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Selbst wäre ich nie darauf gekommen, dass er mehr von mir will. Doch verfestigt sich bei mir dieser Gedanke und ist mir unangenehm.
    Wenn irgend etwas seinerseits auch nur ansatzweise in diese Richtung deutet, dann
    kannst Du das Thema ganz geschickt auf irgend einen Aspekt seine Frau betreffend hinlenken.
    Frage nach ihrem Befinden, nach der Situation im Heim ... whatever.


    Hm, kontern ohne mich zu rechtfertigen und das dann auch noch freundlich?
    Wie kommst Du auf die Idee, dass Du immer freundlich zu sein hast??


    Meinen letzten Geburtstag habe ich nicht begangen wegen Corona & Co. Er hatte ein Geschenk für mich und wunderte sich im Vorfeld, dass ich meinen Geburtstag ganz still und alleine begehen wollte.
    Er war sich der Corona-spezifischen Situation nicht bewusst??
    Welch ein Ignorant!


    Zitat Zitat von Magalie_J Beitrag anzeigen
    Ich habe die Erfahrung gemacht, je offener und persönlicher man wird, desto mehr Angriffsfläche bietet man dem anderen.
    Sofern es sich da nicht um wirklich enge, gute Freunde handelt, bin ich da sehr, sehr vorsichtig.
    Das ist auch schon seit langem meine Devise, mit der ich immer gut gefahren bin.

  5. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du auf die Idee, dass Du immer freundlich zu sein hast??
    Genau, schneegans .... komm aus der Fraumussnettsein-Falle raus! Du darfst ihn anpampen, wenn er nervt. Wenn freundlich-bestimmt nicht fruchtet.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  6. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wie kommst Du auf die Idee, dass Du immer freundlich zu sein hast??
    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Genau, schneegans .... komm aus der Fraumussnettsein-Falle raus! Du darfst ihn anpampen, wenn er nervt. Wenn freundlich-bestimmt nicht fruchtet.
    Nachdem, was @Schneegans geschrieben hat, kann ich es ein bisschen nachvollziehen, warum sie es auf die "freundlich-nette" Tour macht.

    Sie schrieb, dass sie freiberuflich tätig und Netzwerkerin sei.

    Da gehört es einfach zum täglichen Brot, Kunden zu akquirieren und "nett und freundlich" zu sein... auch mal gute Miene zum bösen Spiel zu machen, um Kunden nicht zu verprellen.

    Letztendlich ist sie Dienstleisterin und "dient" ihren Kunden.

    Es gibt Menschen, die können Dienst und Privat hervorragend auseinander dividieren.
    Es gibt aber auch Menschen, die diesen Grat nicht so gut umwandern können.
    Denen ist das "Liebsein" einfach in Fleisch und Blut übergegangen... einfach deshalb, weil der Job sie so sehr geprägt hat.

    Ich selber habe jahrelang "gedient" und dachte, sich zu rechtfertigen und zu erklären kommt beim anderen als sich wehren an.
    Kommt es aber nicht.

    Man braucht schon ein bisschen Selbsterkenntnis und Übung, um ein "böses Mädchen" zu werden.
    Das ist allerdings meine Erfahrung und muss nicht auf @Schneegans zutreffen.
    Geändert von Magalie_J (28.04.2020 um 14:17 Uhr)
    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
    einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    (Maxim Gorki)

  7. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Genau, schneegans .... komm aus der Fraumussnettsein-Falle raus! Du darfst ihn anpampen, wenn er nervt. Wenn freundlich-bestimmt nicht fruchtet.
    Wenn ich da an meine geschilderte Erfahrung von früher denke.. es gibt so Menschen, die unbewußte Manipulateure sind und verdammt, ich HABE mich damals dann auch irgendwie "falsch" oder "nicht gut genug" gefühlt.

    Erst im Nachhinein ist mir das alles richtig bewusst geworden. Bei dem hatte übrigens seine Frau dann meiner Mitarbeit ein Ende gesetzt... sie kam mal rein, mich - missbilligend - begutachten...

    Wenn frau auch nur irgendwie bei der "nicht gut genug Schiene" vorbelastet ist, geht das oft ganz schnell, wieder in diese Falle zu tappen -- noch dazu, wenn der andere vorgibt, vermeintlich klüger, erfahrener, "besser wissender" oder was auch immer zu sein und diese Rolle gut spielt.

    Heute erkenne ich solche Menschen sehr schnell - und sortiere sie aus, halte sie auf Abstand und kontere. Das kann man lernen. Sollte frau auch!
    ECSTACY
    Find ectasy within yourself.
    It is not out there.
    It is in your innermost flowering.
    The one you are looking for is you!


    "Heute: Das ist Dein Leben."
    Kurt Tucholsky

  8. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    [SIZE=1]

    Tirilis Ansätze sind gut. Schmetter ihn ab. Kritisiert er dich, schaut er dich mit fragend hochgezogenen Augenbrauen an, sagst du "Yo!" oder "ich mach das so!" ... ich nehme mal an, der Mann hat gar keinen Humor?

    Ach jee, du bist auch schon sein Meckermülleimer!
    Hast du dir das immer nett angehört?
    Auch hier kannst du kontern üben. Oder abprallen lassen.
    "Heinz, ich hab jetzt kein Ohr für dich!" oder "mach das mit denen aus!" oder oder oder.
    Dieses "Ich mach das so" finde ich gut. Humor hat er schon, kommt jedoch mit meinem, der gerne mal sarkastisch wird, nicht zurecht.

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Woraus genau schließt du auf sein Interesse im Annäherungssinn?

    Für mich klingt der Prozess zunächst ganz durchschnittlich: Kennengelernt über gemeinsame Vereinsaktivitäten und Nachbarschaft. Zunächst erschient ihr euch beide soweit sympathisch, um zusätzliche gemeinsame, private Aktivitäten auszuüben.
    Ich hatte so ein Gefühl. Auf einer anderen Ebene hätte er kaum Grund für sein Verhalten.

    Zitat Zitat von Magalie_J Beitrag anzeigen
    Der Kritik kann man auch entgehen, indem man einfach nichts Persönliches erzählt und den Kontakt auf das Minimum und Notwendigste beschränkt.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, je offener und persönlicher man wird, desto mehr Angriffsfläche bietet man dem anderen.
    Sofern es sich da nicht um wirklich enge, gute Freunde handelt, bin ich da sehr, sehr vorsichtig.
    Ich verstehe sehr gut, was Du meinst, und halte diese Meinung für sehr richtig. Nur hatten wir die persönlichen Gespräche ja schon. Zurückrudern kann ich jetzt nur noch durch Distanz. Wenn man eine Zeit lang wandert, bleiben Gespräche nicht aus. Und wer nicht gerade Biologe oder Botaniker ist, verliert sich dann nicht stundenlang über die Landschaft. Irgendwann werden Gespräche persönlicher.

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Du verwechselt "wehren" mit "rechtfertigen".

    Dadurch lieferst Du ihm die perfekte Plattform für ähnliche "Wertungen" Deiner Aussagen
    und Handlungen.

    Platt ausgedrückt: lasse ihn auflaufen - und zwar, indem Du nicht reagierst.
    Das dürfte Menschen wie ihn zwar nicht zum Nachdenken anregen, aber es entzieht ihnen
    die Grundlage für weitere Kommentare.
    Sicher ist es so. Ich sehe mein Problem mit dem Rechtfertigen. Bisher hatte ich das Gefühl, wenn ich zu einem "Nörgeln" geschwiegen habe, dass ich ihm zustimme. Dieses Gefühl möchte ich nicht vermitteln.

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wenn irgend etwas seinerseits auch nur ansatzweise in diese Richtung deutet, dann
    kannst Du das Thema ganz geschickt auf irgend einen Aspekt seine Frau betreffend hinlenken.
    Frage nach ihrem Befinden, nach der Situation im Heim ... whatever.
    Bisher habe ich das immer so gehalten und mich nach seiner Frau erkundigt, mit der ich mich sehr verbunden fühle. Sie war schon krank, als wir uns alle kennenlernten. Dadurch konnte sich keine richtige Freundschaft mehr zwischen ihr und mir entwickeln. Ich besuchte sie jedoch ab und zu im Heim, zumindest vor Corona.

    Mein Interesse an ihr und an seiner Familie hat ihm bisher immer gefallen. Irgendwie ändert sich jetzt gerade ziemlich viel zwischen uns und ich weiß wirklich noch nicht, wo es hinführt. Fest steht für mich, dass ich nichts von ihm will. Auf der Mann-Frau- oder Frau-Mann-Ebene turnt er mich ab.

    Für mich war es bisher stets die gegenseitige, unkomplizierte, nachbarschaftliche Hilfsbereitschaft, Sport zusammen machen, das Projekt im Verein haben und, eventuell mit anderen, mal etwas zusammen zu essen oder zu trinken.

    Doch wenn ich das alles so schreibe, merke ich, dass ich schon längere Zeit ein ungutes Gefühl habe, das ich nicht recht greifen kann.

    Lieben Dank allen !

  9. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Für mich war es bisher stets die gegenseitige, unkomplizierte, nachbarschaftliche Hilfsbereitschaft, Sport zusammen machen, das Projekt im Verein haben und, eventuell mit anderen, mal etwas zusammen zu essen oder zu trinken.

    Doch wenn ich das alles so schreibe, merke ich, dass ich schon längere Zeit ein ungutes Gefühl habe, das ich nicht recht greifen kann.
    Dann lass es sich ausschleichen .... das scheint mir der beste Weg. Nicht mehr so viel Persönliches erzählen, auf sein Nörgeln nicht schweigen sondern deine Meinung sagen, kontern, das geht auch freundlich-bestimmt. Ihr könnt trotzdem auf der nachbarschaftlichen Hilfsbereitschaft-Ebene bleiben.

    Ich denke, ich versteh dich ... dein "Igitt-Gefühl", dass er dich vielleicht auf einer anderen Ebene sieht und dich ein wenig heiß findet. Igitt! Das ist dir plötzlich gedämmert ... und das kann ja auch stimmen. Aber egal: der alte Sack kriegt dich nie!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  10. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Doch wenn ich das alles so schreibe, merke ich, dass ich schon längere Zeit ein ungutes Gefühl habe, das ich nicht recht greifen kann.

    Lieben Dank allen !
    Der Bauch hat immer recht! Wenn du ein ungutes Gefühl hast, ist es auch so.

    Lass die Gespräche und Begegnungen mit ihm mal ganz in Ruhe Revue passieren.
    Spür in dich hinein und horch, was dein Gefühl sagt...
    Was stößt dir am meisten auf?

    Seine Kritik... oder eventuell, dass du ihm Stoff für "Kritik" geliefert haben könntest...?

    Du liest dich sehr reflektiert, klar und sympathisch.
    Ich bin sicher, dass du noch ein wenig in dir stochern musst, dem Kern der Sache aber bald auf die Spur kommst.

    Viel Glück
    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
    einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    (Maxim Gorki)

Antworten
Seite 6 von 17 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •