Antworten
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 166
  1. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Ich frag mich auch, warum du dich erklärst oder rechtfertigst. Auf seine "Du kennst hier aber schon viele Leute..." passt genau eine Antwort: "Jo". Warum du mit wem telefonierst, geht ihn nichts an. Seine Meinung zu dem Telefonat verdient auch genau eine Entgegnung: "Ach".

    Ich sehe da ebenfalls keine Annäherung, nur einen alten Sack, der mit einer selbstbewussten, intelligenten Frau nicht klarkommt, sorry. Seine provozierende Fragerei und negativen Äußerungen sprechen meiner Meinung nach für seine eigene Unzulänglichkeit in Dingen wie Networking oder Sozialkompetenz. Man könnte auch Neid sagen und neidisch auf eine Frau sein, nein, das geht nun gar nicht. Also schön den Überlegenen spielen.

    Ätzend.

  2. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Ich würde das Ganze erst mal von der positiven Seite sehen und einen Versuch starten.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  3. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von Tirili Beitrag anzeigen
    Ich sehe da ebenfalls keine Annäherung, nur einen alten Sack, der mit einer selbstbewussten, intelligenten Frau nicht klarkommt, sorry. Seine provozierende Fragerei und negativen Äußerungen sprechen meiner Meinung nach für seine eigene Unzulänglichkeit in Dingen wie Networking oder Sozialkompetenz. .
    Hervorhebungen von Rotweinliebhaberin

    Ich sehe es genau so.
    Geändert von skirbifax (28.04.2020 um 13:07 Uhr) Grund: Zitatveränderungen gekennzeichnet - bitte schreibt es dazu, wenn ihr Originalzitate verändert. Danke
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  4. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Ich sehe es genau so.
    Ich auch.
    Jedoch ist mir noch etwas eingefallen.
    Während des Studiums mit Mitte 20, habe ich mal u.a. in einer Druckerei gejobbt, kleiner Laden. Der Inhaber, damals sicher Mitte 50, begann auch nach anfänglich freundlicher Kommunikation, mehr und mehr an mir herum zu nörgeln. Immer war irgendwas, das ich in seinen Augen nicht richtig machte und wo ich unzulänglich war. Und das bezog sich nicht auf die Arbeit. Gleichzeitig schien er aber auf Kontakt mit mir zu lauern. Ich fühlte mich bald irgendwie nur noch unzureichend und unwohl.
    Immer diese unterschwelligen, leichten Abwertungen. Damals war ich noch nicht so tough wie heute :-)

    Irgendwann musste er nach Frankfurt und lud mich - unter einem Vorwand - ein, mitzukommen (nur Tagestour) und noch auf die Museumsmeile zu gehen. Ich sagte zu - da wenig Geld zu der Zeit und da ich da schon immer mal hinwollte.

    Ende vom Lied: er begann mich anzugrapschen... erst so scheinbar zufällig, dann offensiver. Gott, war das eklig.

    Was ich sagen möchte, vll weiss der alte Mann im Fall von Schneegans, das er bei ihr nicht landen kann und kompensiert seinen Frust durch nörgelnde Besserwisserei.

    Wie auch immer - klare Abgrenzung ist der Weg...auch verbal, wenn er wieder so herablassend kommt. Da ist nichts dahinter ausser Neid und Frust. Oder beides.

    Niemand, der wohlwollend und mit sich im reinen ist, lässt den anderen bewusst sich schlecht und mickrig fühlen.

  5. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    In den geschilderten Situationen und Verhaltensweisen lässt sich meinerseits nicht die allergeringste Annäherungsabsicht erkennen.

    Mich wundert, wie dein Umfeld auf dergleichen Ideen kommt.

    (...)

    Grds. würde ich den Kontakt auf den Verein limitieren und ansonsten dich nicht dauernd erklären, sondern ihn selbst hinterfragen.
    Ich hab eine Auslassung eingefügt und hoffe, es ist in Ordnung für Dich.

    Selbst wäre ich nie darauf gekommen, dass er mehr von mir will. Doch verfestigt sich bei mir dieser Gedanke und ist mir unangenehm. Erstens will ich nichts von ihm und fand die Nachbarschaft mit seiner ganzen Familie lediglich angenehm. Romantik kann ich mir mit ihm nicht vorstellen.
    Zweitens kann ich mir Romantik mit einem Menschen, der mich nicht versteht, nicht vorstellen.

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Erkläre dein Verhalten NICHT. Sag ihm, dass du machst, was du machst und dass es ihn nichts angeht, wie du was machst. Oder so ähnlich. Du bist in der Rechtfertigungsschiene drin. Hey: er kritisiert, wie du mit anderen Menschen umgehst! Was soll das! Er ist nicht dein Vater und auch nicht dein Chef und schon gar nicht dein Ehemann. Er lebt nur in einer Welt, in der Männer Frauen leiten.

    Du hast sein "Schnauben" beim Hans-Dieter-Problem als kleines Eifersüchtchen ausgelegt ... kann man machen, kann man aber auch lassen, denn letztendlich ist es egal, ob dieser Mann auch gerne von dir zum Geburtstag angerufen worden wäre, dich irgendwie erotisch findet oder wasauchimmer .... es ist nicht wichtig.
    Hm, kontern ohne mich zu rechtfertigen und das dann auch noch freundlich? Hilf mir und gib mir doch bitte ein Beispiel. Ich hänge fest.

    Ich war im Kreise seiner Geburtstagsgäste und er bei meinem vorletzten Geburtstag im kleinen Kreise meiner Gäste. Meinen letzten Geburtstag habe ich nicht begangen wegen Corona & Co. Er hatte ein Geschenk für mich und wunderte sich im Vorfeld, dass ich meinen Geburtstag ganz still und alleine begehen wollte. Ich habe mich brav per Mail bedankt.

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Meine fett geschriebenen Aussagen, hätte ich so gemacht, dann ist er am Zug und sollte antworten und du erfährst was in ihm vorgeht. Eure Gespräche sind eine Sackgasse, in der es nicht mehr weitergeht. Du rechtfertigst dich und interessierst dich nicht für seine Gedanken. Fragen, fragen, fragen, er ist an dir interessiert und fragt dich auch. Vielleicht ist er verwundert, weil von dir zu ihm nichts mehr kommt.
    Das ist sehr hilfreich, vielen Dank! Dennoch wirkt sein Ton auf mich nicht, als wolle er Gegenfragen oder eine dieser Unterhaltungen fortsetzen. Er formuliert etwas knapp, gleichgültig und abwertend, obwohl ihm das eigentlich nicht zusteht.

    Beklagt hat er sich mir gegenüber mehrmals über Klagen aus seiner Familie und aus seinem Freundeskreis seinem Verhalten gegenüber. Deren Klagen gegenüber hat er sich alles andere als offen gezeigt.

  6. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Ich auch.
    Damals war ich noch nicht so tough wie heute :-)

    (...)

    Was ich sagen möchte, vll weiss der alte Mann im Fall von Schneegans, das er bei ihr nicht landen kann und kompensiert seinen Frust durch nörgelnde Besserwisserei.

    Wie auch immer - klare Abgrenzung ist der Weg...auch verbal, wenn er wieder so herablassend kommt. Da ist nichts dahinter ausser Neid und Frust. Oder beides.

    Niemand, der wohlwollend und mit sich im reinen ist, lässt den anderen bewusst sich schlecht und mickrig fühlen.
    Habe Deine Geschichte genau gelesen und lediglich der Übersichtlichkeit halber nicht zitiert und eine Auslassung eingefügt. Mein erster Gedanke eben: Genauso läuft es momentan bei mir, lediglich mit dem Unterschied, dass ich auch keine brave Studentin mehr bin und das schon sehr lange nicht mehr und mittlerweile ziemlich tough. Das scheint ihm nicht zu passen.

    Warum? Weil er eventuell doch mehr wollte und sich mit mir auch im Sport vergleichen zu scheint, was mir angesichts des Altersunterschieds und der geschlechtlichen Differenz nicht angemessen erscheint. Hinzu kommt wohl irgendwie der soziale Vergleich, wobei ich auch für den keine Erklärung habe.

    Alles zusammen lechzt nach Abgrenzung.

    Bei Dir fing es mit Nörgeln seinerseits an, er versuchte Dich klein zu machen. Als das nicht zum Erfolg führte, lockte er mit einem Ausflug und wurde mit seinem Anliegen direkt. Nein, das brauche ich wirklich nicht.

    Lieben Dank für Deine Offenheit !

  7. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Ansonsten höre von ihm, wenn ich über etwas berichte, häufig die Aussage, ich sei zu direkt im Umgang mit anderen. Wenn ich mein Verhalten dann erkläre, bleibt es seinerseits meist bei dem verwunderten Blick, aus dem ich dann schlau werden darf.

    Langsam empfinde ich ihn den anfangs positiven Kontakt mit ihm als anstrengend.
    Du musst diesem Mann doch keine Erklärungen für dein Verhalten geben...

    Selbst wenn er sich tausendmal darüber wundert oder es nicht versteht, was du tust, sagst oder meinst, geht es ihn doch überhaupt nichts an.

    Wenn du es dennoch tust, kann ich mir vorstellen, dass das anstrengend ist.
    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen hat man das Verlangen, einen Hund zu streicheln,
    einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    (Maxim Gorki)

  8. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von Syriana Beitrag anzeigen
    Niemand, der wohlwollend und mit sich im reinen ist, lässt den anderen bewusst sich schlecht und mickrig fühlen.
    Hervorhebung von Rotweinliebhaberin

    Was für ein schöner, wahrer und wichtiger Satz!!!!!

    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Hm, kontern ohne mich zu rechtfertigen und das dann auch noch freundlich? Hilf mir und gib mir doch bitte ein Beispiel.
    Tirilis Ansätze sind gut. Schmetter ihn ab. Kritisiert er dich, schaut er dich mit fragend hochgezogenen Augenbrauen an, sagst du "Yo!" oder "ich mach das so!" ... ich nehme mal an, der Mann hat gar keinen Humor?

    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Beklagt hat er sich mir gegenüber mehrmals über Klagen aus seiner Familie und aus seinem Freundeskreis seinem Verhalten gegenüber.
    Ach jee, du bist auch schon sein Meckermülleimer!
    Hast du dir das immer nett angehört?
    Auch hier kannst du kontern üben. Oder abprallen lassen.
    "Heinz, ich hab jetzt kein Ohr für dich!" oder "mach das mit denen aus!" oder oder oder.

    Ist bestimmt nicht leicht, ich verstehe ich ... man ist ja erst mal freundlich und verständnisvoll, das nutzt er aus und krallt sich dich immer mehr ....
    Geändert von skirbifax (28.04.2020 um 13:09 Uhr) Grund: Zitatveränderungen gekennzeichnet - bitte schreibt es dazu, wenn ihr Originalzitate verändert. Danke
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  9. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Zitat Zitat von schneegans Beitrag anzeigen
    Warum? Weil er eventuell doch mehr wollte
    Warum? Weil er ein Macker aus dem letzten Jahrtausend ist und weil in seiner Welt Frauen nichts zu melden haben, ganz einfach. Er fühlt seine Autorität bröckeln und muss deswegen möglichst viele Frauen kleinmachen. Dann wächst die Wurst wieder!
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  10. User Info Menu

    AW: Woran erkannt man Absichten beim anderen?

    Woraus genau schließt du auf sein Interesse im Annäherungssinn?

    Für mich klingt der Prozess zunächst ganz durchschnittlich: Kennengelernt über gemeinsame Vereinsaktivitäten und Nachbarschaft. Zunächst erschient ihr euch beide soweit sympathisch, um zusätzliche gemeinsame, private Aktivitäten auszuüben.


    Durch den engeren Umgang lernen sich alle Menschen besser/näher kennen und dann stellt sich währenddessen heraus, ob sich die anfängliche Sympathie vertieft und Freundschaft entsteht, oder eben nicht.

    Diese Entwicklung läuft nicht zwangsläufig so ab, dass beide Menschen kongruent empfinden.


    Hier: Du findest ihn lange nicht mehr so sympathisch.
    Wie er dich empfindet??? - Auch egal, denn du willst Abstand.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

Antworten
Seite 5 von 17 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •