+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

  1. Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    18

    Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Hallo Ihr Lieben,

    Das ist wahrscheinlich keine Seltenheit und mir ist es nun - nach acht Jahren in der Firma passiert. Ich(37) habe mich in einen Arbeitskollegen (39) verguckt. Das war Sympathie auf den ersten Blick. Zu dem Zeitpunkt, als er bei uns angefangen hat, war er verheiratet. Ich blieb immer schön auf Distanz.

    Vor sechs Monaten habe ich erfahren, dass er seit dem Sommer nun geschieden ist. Durch die Umstrukturierung arbeiten wir deutlich mehr zusammen, gehen zum Mittagessen. Nach und nach hat er mir deutlich gezeigt, dass er mich mag. Ich sagte, dass ich grundsätzlich keine Beziehung mit einem Arbeitskollegen einzugehen bereit wäre. Mit der Zeit weckt er immer mehr Emotionen in mir und ich habe ihn mehr als gern. Ich war hin und her gerissen, was ich machen soll. Vorletzte Woche waren wir in der Mittagspause spazieren und da kam es dazu, dass wir uns geküsst haben.

    Letzte Woche hat ein Kollege spaßeshalber mich gefragt, ob ich ihm am Wochenende beim Hochsitzebauen im Wald helfen mag. Angesichts der aktuellen Lage würde man eh nur zu Hause bleiben können. Daraufhin kam Mein Auserwählter auf mich mit der Frage, ob ich ihm beim Holz Aufräumen im Schuppen am Samstag helfen würde. Das habe ich nicht ernst genommen und habe über die beiden Vorschläge nur gewitzelt. Wir sind ein typischer Finanzdienstleister und ich werde in der Firma immer als Frau behandelt.

    Überraschender war es für mich, dass der Auserwählter total beleidigt ist und sich zurückgewiesen fühlt. Ich weiß gar nicht wie ich darauf reagieren soll? Ich bin zwar keine Prinzessin, wenn es jedoch um die ersten Dates geht, dann gestalten sich diese doch etwas anders. Ich habe vorgeschlagen, mal am Samstag spazieren zu gehen. Das würde jedoch ignoriert. Ich wollte nach einer neutralen Meinung fragen. Wie würdet ihr diese Reaktion und Situation sehen?


  2. Registriert seit
    04.01.2017
    Beiträge
    1.027

    AW: Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Zitat Zitat von MissCooper Beitrag anzeigen
    Hallo Ihr Lieben,

    Das ist wahrscheinlich keine Seltenheit und mir ist es nun - nach acht Jahren in der Firma passiert. Ich(37) habe mich in einen Arbeitskollegen (39) verguckt.

    Nach und nach hat er mir deutlich gezeigt, dass er mich mag. Ich sagte, dass ich grundsätzlich keine Beziehung mit einem Arbeitskollegen einzugehen bereit wäre. . Wie würdet ihr diese Reaktion und Situation sehen?
    Wie würdest du denn deine Aussage sehen? Du hast gesagt "auf Arbeit keine Beziehung". Was genau soll denn jetzt passieren? Und warum hast du ihm das gesagt?


  3. Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    18

    AW: Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Das habe ich ihm gesagt, als er mir offenbarte, dass er mich mag. Er sagte, dass die Suche letztendlich zum Ziel führt. Doch man bräuchte nicht mehr weiter zu suchen, denn er glaubt die richtige Person schon gefunden zu haben und dass er keine verpassten Chancen mag und dass er nicht aufgeben kann.

  4. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.854

    AW: Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Das gehört eher zu "Kennenlernen", oder nicht?

    Du bist Singel?


  5. Registriert seit
    06.06.2018
    Beiträge
    18

    AW: Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Zuerst Holz stapeln, dann Wein trinken und sich einen Film bei ihm zu Hause anschauen.

    Wäre ein Vorschlag mit dem Holz Aufräumen für Euch ok?

    Ja, ich bin Single.

  6. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6.037

    AW: Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Nein, natürlich nicht.

    Wenn er diesen Plan hat, dann soll er gleich Klartext reden und der lautet: "Bumsen?"
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  7. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6.037

    AW: Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Holz stapeln und den Schuppen aufräumen würde ich ihm erst nach so ungefähr 5 Jahren Beziehung helfen.

    Fremde Männer sollen ihr Zeug selbst aufräumen oder jemanden dafür bezahlen wenn es ihn nicht freut.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  8. Avatar von herbstblatt7
    Registriert seit
    28.06.2013
    Beiträge
    5.120

    AW: Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Seinen Schuppen kann er selbst aufräumen. Ich finde, Du hast da richtig mit "Nein" geantwortet.

    Dann ist da ja auch noch das Corona-Virus extra und die gängigen Regeln zur Kontaktvermeidung, um alle zu schützen. Und dann ist sein Vorschlag noch doppelt egoistisch und rücksichtslos.
    Nyd din læring, sagde silden.
    Geändert von herbstblatt7 (29.03.2020 um 22:01 Uhr)

  9. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.854

    AW: Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Ich finde den Vorschlag supercool.
    Das war doch eine direkte Reaktion auf das Hochsitz-Bauen-Helfen, und diese Art von Humor mag ich.
    Und sich gleich im Praktischen kennenzulernen hat doch auch nur Vorteile.

    Für mich wäre die Frage tatsächlich nur, ob du schon zu ihm nach Hause möchtest.

  10. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    13.854

    AW: Sich in den Arbeitskollegen verguckt

    Ich sagte, dass ich grundsätzlich keine Beziehung mit einem Arbeitskollegen einzugehen bereit wäre.
    Das ist überholt - oder nicht?

+ Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •