+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

  1. Registriert seit
    27.03.2020
    Beiträge
    4

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Wenn du deine bisherigen Beziehungen nicht nach den Wünschen deiner Familie ausgesucht hast, weshalb ist es denn jetzt so dass das für dich so wichtig ist? Was missfällt denn deiner Familie an ihm?
    Gute Frage. Eine klare Antwort darauf habe ich bisher noch nicht gefunden. Als ich das letzte mal Single war, habe ich mir noch keinen Kopf drum gemacht, wie eine Beziehung "ausgeht" oder wohin sie führt. Jetzt mit 30 ist das anders.
    Meiner Familie passt vor allem nicht, dass er soviel älter ist als ich und dass er keinen so "hohen" Abschluss hat. Den ich selbst auch nicht habe.

    Ja, reden kann ich schon mit ihm darüber. Irgendwie fällt es mir schwer, in so einem Gespräch dann alles so in Worte zu fassen. Dass ich Hemmungen wegen Seitens meiner Familie habe, weiß er und dass ist für ihn auch nichts unbekanntes. (bezogen auf die Nationalität). Er meinte aber, dass ihn persönlich das nicht abhalten würde mit mir zusammen zu sein.

  2. Avatar von Tahnee
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    27.766

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    10 Jahre älter ist doch noch im Rahmen. Wo ist denn da bitte das Problem? Versteh ich nicht so ganz. Was den Bildungsabschluß betrifft -> wenn Deiner auch nicht so hoch ist (wobei da ja die Frage ist, was hoch und nicht so hoch ist ), dann ist das für mich keine Diskussionsebene. Bis auf meinen zweiten Partner hatten meine anderen festen Part nervt rein formal gesehen einen höheren Abschluss.

    Trotzdem hatte ich das Gefühl /den Eindruck, dass ich am Ende die Reifere war.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    7.883

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    Du hast jetzt mehrfach die Nationalität angesprochen.

    Kann es sein, dass es da eigentlich um den Kulturkreis geht?

  4. Avatar von Tahnee
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    27.766

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen

    Du hast jetzt mehrfach die Nationalität angesprochen.

    Kann es sein, dass es da eigentlich um den Kulturkreis geht?
    Das ist ein guter Einwand. Blümchen reich.
    Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben.


  5. Registriert seit
    27.03.2020
    Beiträge
    4

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Du hast jetzt mehrfach die Nationalität angesprochen.

    Kann es sein, dass es da eigentlich um den Kulturkreis geht?
    Ja, für meine Mutter ist das ein großes Problem. Für mich nicht.

    Kennen tut meine Familie ihn nicht, ich hatte vor Monaten nur erwähnt, dass ich jemanden kennengelernt habe.

    Es sind 14 Jahre Unterschied. Wobei mir das jetzt persönlich noch nicht negativ aufgefallen ist, bis auf die "Lebenserfahrungen" die ich schlicht noch nicht habe.


  6. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    7.883

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    Fremde Kulturkreise können je nach Konstellation durchaus problematisch sein.

    Speziell, wenn andere Werte gelebt werden und/oder die Familie in die Beziehung mit hineinspielt.

  7. Avatar von Tahnee
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    27.766

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    Okay, dann habe ich in Bezug auf den Altersunterschied was überlesen. 14 Jahre, Mh. Müsste man gucken. Aus welchem Kulturkreis kommt er denn?

    Jüdisch, muslimisch oder noch was ganz anderes? Und aus welchem Kulturkreis kommst Du?

  8. Avatar von CrabappleCove
    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    755

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    Aus meiner Erfahrung : Gegensätze ziehen sich auf Dauer gar nicht an. Am Anfang ist das alles toll, exotisch, anders, aufregend, interessant , lebhaft.

    Nach einiger Zeit : vieles nervt, ständige Auseinandersetzung, Konflikte, Streitereien .

    Wie gesagt, meine Erfahrung.


  9. Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    1.091

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    Zitat Zitat von Dandelionflying Beitrag anzeigen
    Aber sobald wir wieder räumlich voneinander getrennt sind, gewinnt wieder der Kopf und ich zerdenke das Ganze immer wieder aufs Neue.
    Klärst du denn auch in Gesprächen mit ihm deine Bedenken oder ist es mehr solch ein Schwächenzoom? Da kann es helfen sich diesen auch mal auf sich selbst zu richten, um in der Normalität anzukommen.

    Wie viel Beziehungserfahrung hast du denn und ist er denn der Mann mit dem du dir mehr vorstellen könntest? Irgendwie kam das nicht bei mir rüber im ersten Post von dir. Das klang eher nach einem netten Filminhalt aus den 50ern.

  10. Avatar von Admaro
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    3.357

    AW: Gegensätze ziehen sich an?

    Ich lese dich bis jetzt eher in Form von "ich kann ja gar nicht, weil...".

    Dieser Mann interessiert sich für dich, er schwärmt für dich, er findet dich attraktiv, er buhlt um dich..

    Alles Attribute, die JERDER Frau schmeicheln. Jedoch muss da auch ein Gegenpart vorhanden sein. Das Einzige, was von dir kommt, ist, dass du es ein Stück weit genießt.

    Dein Bauchgefühl sagt dir aber, er ist es nicht. Sei also ehrlich zu dir selbst und schiebe nicht mögliche Einwendungen deiner Eltern vor. Auch mögliche Bildungsungleichheiten sind ziemlich arrogant ihm gegenüber.

    Eine Partnerschaft setzt gegenseitige Wertschätzung voraus. Da bist du ihm gegenüber sehr weit entfernt, auch wenn du das als Forderung deiner Familie verkaufst.

    Wenn du ihn tatsächlich ein wenig respektierst, dann sag ihm, dass das mit euch keine Chance hat und du ihn frei gibst.
    Entscheide lieber ungefähr richtig, als genau falsch. - Goethe -

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •