+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69
  1. Avatar von bifi
    Registriert seit
    02.02.2007
    Beiträge
    2.798

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen

    Zitat Zitat von fahrradliebe285 Beitrag anzeigen
    Also sagt ihr ich sollte das ignorieren oder wie soll ich damit am Besten umgehen? Das Problem ist, dass meine Gefühle nicht einfach verschwinden. Und da ich diese Gefühle für ihn habe, finde ich es den Männern, die an mir interessiert sind gegenüber nicht fair, die zu daten, während ich mir wünsche mein Kollege würde mit mir am Tisch sitzen...
    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Ich wünsche mir nichts sehnlicher als endlich mal Klarheit von ihm, aber direkt fragen, würde das gute Arbeitsverhältnis echt aufs Spiel setzen...
    Solche "Gefühle" auf der Arbeit können ein starker Motvationsschub sein, *frau* darf es nur nicht ausleben.
    Genieße es! Und dass Du so stark darauf anspringst, nehme es als Zeichen für Offenheit. Streck Deine Fühler aus.
    "Schau lange und genau auf die Dinge, die dich erfreuen - zumindest länger als auf die Dinge, die dich ärgern."
    Sinonie - Gabriele Colette


    Denken und Sein werden vom Widerspruch bestimmt
    Aristoteles - Griechischer Philosoph

  2. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    6.037

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen

    Zitat Zitat von wilde20er Beitrag anzeigen
    Wenn hier nur ein Mann gefragt hätte. hätte man solche Ideen niemals geäußert.
    Nein Wolfgang und wilde20er, auch wenn ich es mir umgekehrt vorstelle wird es für mich nicht zum Problem.

    Wie sollte denn jemals wieder ein Mensch an einen anderen rankommen, wenn niemand auch nur den kleinsten Versuch wg Belästigungsangst starten würde?

    Erklärt hat es Sin, darin finde ich mich wieder.

    Natürlich wäre es sexuelle Belästigung wenn mir ein Mann, Kollege, Nachbar oder Bekannter, jedesmal an den Busen und zwischen die Beine zu fassen versucht sobald er irgendwo an mir vorbeikommt. Damit wär schnell Schluß. Aber wenn er mich freundlich anschaut, mir hie und da etwas Nettes vorbeibringt, eh Kaffee zb, wenn er mir schmeichelt und die beschriebenen Berührungen an "offiziellen" Stellen beiläufig ins Gespräch einbaut .. dann werde ich schnell mitkriegen wohin der Pfeil zeigt und kann entsprechend einladend, vielleicht sogar aktiv oder eben stoppend agieren.

    Das kriegt man als erwachsene Frau und als erwachsener Mann hin. Man erlebt es selten das sich jemand nicht geschmeichelt davon fühlt bei jemandem gut anzukommen. Das ist ja ein klasse Kompliment. Ich traue jedem sozial normal entwickelten Menschen zu, dass er die Grenze zur Aufdringlichkeit spürt und sich dann zurückzieht, aber erstmal kundzutun wenn ich jemanden gut finde, dass muß sein dürfen.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  3. Inaktiver User

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen

    Danke, Silberklar!!!


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    7.786

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Nein Wolfgang und wilde20er, auch wenn ich es mir umgekehrt vorstelle wird es für mich nicht zum Problem.

    Wie sollte denn jemals wieder ein Mensch an einen anderen rankommen, wenn niemand auch nur den kleinsten Versuch wg Belästigungsangst starten würde?
    Du hast das Problem erkannt.

    Sie hat es kundgetan. Er will nicht.

    Damit ist das Thema durch.

    MeToo ist dir ein Begriff?


  5. Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    1.038

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen

    Wie sollte denn jemals wieder ein Mensch an einen anderen rankommen, wenn niemand auch nur den kleinsten Versuch wg Belästigungsangst starten würde?.
    Der kleinste Versuch? Nach Monaten von Versuchen? Anfassen ist eben nicht und auf die Pelle rücken, wenn der andere nicht will und wenn er per Whatsapp nicht will nach Monaten, kann man davon ausgehen, dass man ihn nicht noch befummeln muss. Irgendwann reicht es ihm vielleicht auch. Ich schätze sonst Deine und Org-Sins Beiträge aber diesmal sorry, scheint ihr echt aus der Zeit gefallen. Wolfgangs Frage nach Metoo finde ich berechtigt. Manchmal kann man auch was einsehen anstatt was Falschen weiter hinbiegen zu wollen.

    Und ja ich bin für einen respektvollen Umgang miteinander. Dass durch diesen keine Beziehungen mehr zustande kommen könnten, diese Argument ist Quatsch. Man kann fragen, ob derjenige mehr möchte und was er möchte oder an Berührung zulassen will. Das erübrigt sich hier allerdings aus meiner Sicht, da er privat keine Treffen mit der TE will. Das wäre überhaupt mal eine Grundvoraussetzung für solch eine Frage. Das Arbeitsumfeld zum ungefragten Betatschen ausnutzen, kanns nicht sein.
    Geändert von wilde20er (12.03.2020 um 17:03 Uhr)

  6. Inaktiver User

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen

    Dann sind wir da wohl verschiedener Auffassung. Macht auch nichts. Aber ich stehe trotzdem dazu. Bißchen weniger Drama würde dem ganzen MeToo-Krams eh gut tun...

    Und danke!

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    4.516

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Dann sind wir da wohl verschiedener Auffassung. Macht auch nichts. Aber ich stehe trotzdem dazu. Bißchen weniger Drama würde dem ganzen MeToo-Krams eh gut tun...

    Und danke!
    Das erinnert mich an eine neue Kollegin die lauthals #MeeToo gerufen hat, weil der andere Kollege sie dauernd lüstern angestarrt hat. Sie fühlte sich sexuell belästigt und die oberste Etage musst dem offiziell nachgehen.

    Der Kollege hat nen Silberblick und vom anderen Ufer..... war zutiefst gekränkt über die ganze Aktion

    Naja, die Aufmerksamkeit war ihr sicher. Das durch dieses locker flockig rausgeworfene MeToo oder sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, die wirklichen Opfer davon, nicht mehr ernst genommen werden, ganz zu schweigen
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  8. Inaktiver User

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen



    "Schöne" Geschichte...


  9. Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    4.016

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen



  10. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.345

    AW: Verliebt in Arbeitskollegen

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Naja, die Aufmerksamkeit war ihr sicher. Das durch dieses locker flockig rausgeworfene MeToo oder sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, die wirklichen Opfer davon, nicht mehr ernst genommen werden, ganz zu schweigen
    Genau das ist das Problem.
    Prinzipiell verstehe ich schon, was Sin meint und stimme da auch zu, nicht jeder Annäherungsversuch ist gleich sexuelle Belästigung.
    In diesem Fall denke ich, sind aber klare Signale gesendet worden, seitens des Mannes und ich würde das jetzt auch nicht weiter verfolgen.

+ Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •