+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 110
  1. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    8.052

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    Zitat Zitat von morcheeba_ Beitrag anzeigen
    Nach dem dritten Date???
    Was hat man sich denn da jeden Tag zu erzählen?
    Wird das nicht belanglos?
    Kuriose Frage.
    Mag man sich, hat man den Drang, den Anderen wieder zu sehen, mit ihm mehr zu reden, mehr auszutauschen.
    Das findet nicht statt.

    Übrigens müssten dann ja generell Partner Langweiler vor dem Herrn sein...aber komischerweise haben solche Menschen ebenfalls noch etwas zu reden. Belangloses und tiefer Gehendes. Jeden Tag.

    Meine Sicht hier geht auch in die Paralleldating-Ecke von seiner Seite.

    Da TE auch nicht wirklich Interesse zeigt, ist er schlicht nicht der Passende.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  2. Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    812

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    Ich kenne es auch so, dass man jeden Tag Kontakt hat, wenn mehr Interesse da war. Zumindest bei mir ist noch nie was ernsthaftes raus gekommen, wenn das am Anfang eher lau war. Was jetzt nicht heißen soll dass es immer so sein muss. Ich persönliche fühle mich aber auch nicht gut dabei, wenn der Kontakt zwischen den Treffen kaum da ist, weil ich ein anderes Kontakt Bedürfnis habe. Jemand der das nicht möchte oder braucht würde dann auch nicht zu mir passen.

    Was ich in dem Zusammenhang auch interessant fände wäre tatsächlich, wie weit der körperliche Kontakt schon ging.

  3. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    4.594

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    Ich war früher ähnlich gestrickt - wenn man sich nicht sehen konnte, wollte ich zumindest ein paar Nachrichten austauschen. Finde ich immer noch schön und in einer Beziehung sehr wichtig für mich, beim Kennenlernen aber nicht mehr soo sehr.

    Ich habe letztes Jahr einige Monate lang einen Mann gedatet (ich war im Ausland, daher nicht länger, hatte also nichts mit Nachrichten zu tun), der zwischen den Dates auch so gut wie nicht geschrieben hat. Er war dann aber bei Treffen so zuverlässig, hat sich so viel Mühe gegeben, mir einen schönen Tag zu bereiten - dass mir die Nachrichten zwischendurch egal waren. Man hat auch so gemerkt, dass er Interesse hatte.

    Letztlich stellte sich dann, als ich wieder Zuhause war, heraus, dass er auch einfach nicht texten KANN. Irgendwie können das viele Männer nicht. So langweilige und kurze Antworten, die ihn als Person und wie er in echt ist, gar nicht reflektiert haben.

    Ich hatte das übrigens auch schon umgekehrt: Online und im Chat die waren Chameure, tolle Nachrichten, die das Herz höher schlagen ließen.. und in echt dann totlangweilig und gar nicht so wie erwartet. Dann lieber umgekehrt.

    Fazit: Ich würde ihn weiter kennenlernen. Sobald es wirklich ernst wird, würde ich abklären, wie er sich das mit dem Meldeverhalten vorstellt. Man muss ja auch nicht non stop schreiben. Man könnte auch ausmachen, z.B. vor dem Schlafengehen kurz zu telefonieren (in einer Beziehung, sonst, wie es sich ergibt).


  4. Registriert seit
    03.01.2020
    Beiträge
    752

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    Zitat Zitat von bruxelline Beitrag anzeigen
    Zumal wir uns körperlich bereits näher gekommen sind und sich dadurch ja doch eine gewisse Intimität einstellt. Das vierte Date soll nächste Woche sein (ein Datum haben wir noch nicht), aber ich bin unsicher, ob ich mich weiter darauf einlassen soll. Er hat gesagt, dass er mich wiedersehen möchte und mich gern näher kennenlernen möchte. Dass wir uns Zeit lassen sollen und ich für das frühe Stadium zu viel erwarte.
    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Mag man sich, hat man den Drang, den Anderen wieder zu sehen, mit ihm mehr zu reden, mehr auszutauschen.
    Das findet nicht statt.

    Meine Sicht hier geht auch in die Paralleldating-Ecke von seiner Seite.

    Zitat Zitat von bruxelline Beitrag anzeigen
    Leider ist er jemand, der sonst sehr viel am Handy hängt (z.B., wenn ich mal kurz vom Tisch aufgestanden bin o.ä.), ich denke, genau deshalb mache ich mir so viele Gedanken. Konkret darauf angesprochen habe ich ihn bislang nicht, sollte ich vielleicht.
    Zitat Zitat von bruxelline Beitrag anzeigen
    In der Zeit zwischen den Dates war meist ich diejenige, die geschrieben hat, weil ich das Bedürfnis danach hatte. Darauf kam immer eine Antwort, aber meist einsilbig.

    Er meint, dass wir uns doch erstmal kennenlernen müssen und man nicht jetzt schon entscheiden kann, ob es passt oder nicht. Aber wenn die Bedürfnisse und Empfindungen jetzt schon auf beiden Seiten so unterschiedlich sind, weiß ich nicht recht, wie das weitergehen soll.

    Auf mich wirkt er nicht richtig entflammt, weshalb kann ich nicht sagen. Ich würde jetzt einfach mal abwarten, ob ein weiterer Vorschlag für ein Date von ihm kommt oder eben nicht. Wenn du selbst keine Lust mehr auf ein Date hast, hast du ja auch zwischendrin genug Zeit dir darüber klar zu werden. Das ist vielleicht einer der positiven Aspekte, wenn man langsam datet. Sehr schnell körperlich zu werden gehört allerdings nicht zum langsamen Kennenlernen.

    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen

    Letztlich stellte sich dann, als ich wieder Zuhause war, heraus, dass er auch einfach nicht texten KANN.
    Beim Anrufen oder Skypen muss man nicht texten. Selbst auf Whatsapp gibt es entsprechende Funktionen mit denen sogar Analphabeten klarkommen können.


  5. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    790

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    Ich vermute stark ein Parallel-Daten mit noch einer (oder mehreren) anderen Frauen.
    Und Dir will er noch nicht zu viele Hoffnungen machen (deswegen gabs auch noch keinen Sex, so wie sich das anhört).
    Vermutlich muss er erst noch eine Andere "abchecken".

    Ich kenne das auch nur so (auch von anderen Bekannten), dass man gerade am Anfang in der Kennenlernphase sehr viel getextet oder telefoniert hat (weil man mit diesem Austausch einfach nicht bis zum nächsten Wiedersehen warten konnte).

    Ich würde von diesem Typen nicht mehr so viel erwarten.

  6. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    4.594

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    Zitat Zitat von Mondkatze80 Beitrag anzeigen
    Ich vermute stark ein Parallel-Daten mit noch einer (oder mehreren) anderen Frauen.
    Und Dir will er noch nicht zu viele Hoffnungen machen (deswegen gabs auch noch keinen Sex, so wie sich das anhört).
    Vermutlich muss er erst noch eine Andere "abchecken".

    Ich kenne das auch nur so (auch von anderen Bekannten), dass man gerade am Anfang in der Kennenlernphase sehr viel getextet oder telefoniert hat (weil man mit diesem Austausch einfach nicht bis zum nächsten Wiedersehen warten konnte).

    Ich würde von diesem Typen nicht mehr so viel erwarten.
    Manche Menschen entwickeln aber auch einfach nur langsam Gefühle. Und aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass mir diese Art von Mensch lieber ist. All die Strohfeuer, wo man nach vier Dates ja soo verliebt und ständig schreiben und sich melden musste, waren in meinem Leben auch schnell wieder gelöscht. Die langen Beziehungen haben sich aus langsamen Annähern entwickelt.

    Nur so als Denkanstoß, weil eben nicht jeder das gleiche Tempo hat und das nichts schlechtes sein muss.


  7. Registriert seit
    02.02.2020
    Beiträge
    545

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    hm, wenn mit mir jemand schon nach dem dritten date den beziehungsstatus besprechen wollte, würde ich auch in zurückhaltung verfallen. möglicherweise hat der mann ein ähnliches problem mit der te?

    aber letztlich scheint es mir egal zu sein, woran es nun liegt, ergebnis ist ja in jedem fall, dass es unterschiedliche bedürfnisse gibt, die nicht wirklich gut zusammen passen.


  8. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    790

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    Zitat Zitat von starsandstripes Beitrag anzeigen
    Manche Menschen entwickeln aber auch einfach nur langsam Gefühle. Und aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass mir diese Art von Mensch lieber ist. All die Strohfeuer, wo man nach vier Dates ja soo verliebt und ständig schreiben und sich melden musste, waren in meinem Leben auch schnell wieder gelöscht. Die langen Beziehungen haben sich aus langsamen Annähern entwickelt.

    Nur so als Denkanstoß, weil eben nicht jeder das gleiche Tempo hat und das nichts schlechtes sein muss.
    Ja das stimmt natürlich mit dem Tempo. Aber mein jetzigen Partner (seit 2,5 Jahren zusammen) und ich haben sobald wir uns kennengelernt haben, jeden Tag fröhlich-lustig ausgetauscht. Einfach aus dem Bedürfnis heraus den Anderen besser kennenzulernen. Das würde ich aufgrund der Länge unserer Beziehung nun nicht als Strohfeuer bezeichnen

    Natürlich kann es auch langsamer gehen, aber dann doch eher das Modell "Man ist schon seit 3 Jahren befreundet und plötzlich verknallt man sich".
    Ich kenne niemanden (und ist mir auch selbst nie passiert), der sich plötzlich bei Date Nr. 4 verliebt hat.
    Also ob ein Verlieben möglich ist, ob es kribbelig und "aufregend" oder spannend ist, kann man doch beim ersten Kennenlernen sagen.
    Die viel zitierte sog. Chemie passt

    Vielleicht verhält sich der Bekannte der TE auch so, weil er sie ein bisschen ausbremsen möchte.
    Also ich wäre doch sehr überrascht, wenn sich daraus jetzt echt eine Liebesbeziehung entwickeln würde (so wie sie das beschreibt)


  9. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.329

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Kuriose Frage.
    Mag man sich, hat man den Drang, den Anderen wieder zu sehen, mit ihm mehr zu reden, mehr auszutauschen.
    Das findet nicht statt.
    Man? Wer ist man? Ist das bei allen Menschen gleich?
    Es mag sein, dass der Typ in diesem Fall nicht richtig entflammt ist. Aber noch mal, man kann doch weder von sich auf andere, noch von einer Situation auf die andere schließen.

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Übrigens müssten dann ja generell Partner Langweiler vor dem Herrn sein...aber komischerweise haben solche Menschen ebenfalls noch etwas zu reden. Belangloses und tiefer Gehendes. Jeden Tag.
    Hier genauso. Nicht alle Paare haben täglich schriftlichen Kontakt. Manche warten lieber, bis sie sich sehen oder zumindest telefonieren können.
    Mal abgesehen davon, dass ich finde, dass es in einer Partnerschaft ein Unterschied ist. Meinem Freund würde ich vllt. von der Arbeit aus schreiben: Boah, Kollege xy hat schon wieder was gerissen... Meinem Date würde ich sowas nicht schreiben.

    Zitat Zitat von ambiva2 Beitrag anzeigen
    hm, wenn mit mir jemand schon nach dem dritten date den beziehungsstatus besprechen wollte, würde ich auch in zurückhaltung verfallen. möglicherweise hat der mann ein ähnliches problem mit der te?
    Wo ist das geschehen, hab ich was überlesen?

  10. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.776

    AW: Meldeverhalten zwischen Dates

    Zitat Zitat von bliblablupp84 Beitrag anzeigen
    Man? Wer ist man? Ist das bei allen Menschen gleich?
    Es mag sein, dass der Typ in diesem Fall nicht richtig entflammt ist. Aber noch mal, man kann doch weder von sich auf andere, noch von einer Situation auf die andere schließen.
    Das ist zwar richtig, aber wenn so wie hier die erwünschte und für jemanden persönlich (!) passende Kontakthäufigkeit so offenbar unterschiedlich ist, dann würde ich halt sagen - es passt zwischen diesen beiden eben nicht.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

+ Antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •