+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 89
  1. Avatar von TrishaTT
    Registriert seit
    19.02.2016
    Beiträge
    1.627

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    Verstehe ich nicht.

    Was hätte er statt "Danke" sonst schreiben sollen? "Nimm mich, jetzt und hier"?

    Sei doch einfach froh, dass du aus der Wohnung raus bist und nix mehr damit zu tun hast.
    Wenn wir Narben haben, heißt es, dass die Wunden verheilt sind

    (Thomas D.)


  2. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    1.443

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    Also ich weiß nicht ob es nur mir so geht aber ich verstehe überhaupt nicht um was es Dir eigentlich geht ???
    Dadurch dass Dein Beitrag etwas wirr und mit kaum einem Absatz geschrieben wurde und schon alleine deshalb nicht so leicht zu verstehen ist frage ich mich gerade ernsthaft was der Zweck und eigentliche Sinn des ganzen sein soll ?

    Könntest Du dies bitte einmal klar und verständlich definieren ?
    Hast Du heimliche Erwartungen an den Nachmieter Deiner Wohnung ?
    Das könnte man fast glauben nachdem wie Du hier formulierst

    Und warum moniert Du Dich. über sein Danke ?
    Es ist dich wohl normal wenn Du ihn auf den Termin aufmerksam machst dass er sich dafür bedankt - zumindest in meiner Welt ist das üblich

  3. Avatar von ImeanIdream
    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    284

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    liebe Clementina!

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    Da in dem Mietshaus über mir ein Nachbar wohnte, der anfing, nachdem ich seine Annährungsversuche eindeutig zurückgewiesen hatte, mir bis zur Arbeit nachzustellen und ich zum Schluss nicht mehr alleine in der Wohnung sein konnte (auf Anraten der Polizei), viel es mir sehr schwer, dort überhaupt noch hinzugehen.
    schlimm was dir da passiert ist, ich kann mir vorstellen, dass dich diese situation ziemlich aus der bahn geworfen hat.

    aus deinem post wird nicht ganz klar, was du übersehen hättest können (wie du zum schluss schreibst).

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    Was ich dann aber sehr irritierend fand, war, dass er zum Schluss sagte, dass wir uns dann ja nicht mehr sehen
    wie er das gemeint haben könnte, darüber kann man nur spekulieren, es kann angefangen von einer reinen feststellung bis hin zum wink mit dem zaunpfahl (nämlich dass er dich gerne wieder sehen würde) alles sein.

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    Alles kein Problem, irritiert bin ich trotzdem, denn ich wäre so, wenn ich entschieden bin, jemanden nicht mehr sehen zu wollen - so verstehe ich seinen Satz "Dann sehen wir uns nicht mehr." jedenfalls heute - und das so sage, dass ich dann auch nicht mehr nett schreiben würde. Auch kein danke.
    das halte ich für überinterpretiert. ich würde mich auch bedanken, die meisten leute würden sich wahrscheinlich für eine info dieser art bedanken, über das solltest du dir nicht den kopf zerbrechen.


    fragen:

    hast du angst, dass dieser mann auch zum stalker wird?

    oder gefällt er dir irgendwie und du hättest gerne weiter kontakt?

    wenn letzteres der fall ist, bist du nach deinen erlebnissen denn schon so weit, überhaupt wenn der mann im umfeld deines peinigers lebt?


    ich selbst hatte nie einen stalker, kenne aber einen fall, die frau war ziemlich mitgenommen.

    kann sein dass deine "urinstinkte" etwas durcheinander geraten sind (ich mein das nicht bös), und du erstmal alles wieder gerade rücken musst.


  4. Registriert seit
    19.10.2019
    Beiträge
    28

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    Liebe ImeanIdream,
    danke für deinen Beitrag.
    Nachdem nun einige Zeit vergangen ist und ich endlich wieder eine neue Wohnung habe,schreibe ich nochmal.
    Also der Nachmieter und ich haben uns zwischenzeitlich zweimal noch getroffen - inwiefern das Zufall war, kommentiere ich nicht. Beim ersten Wiedersehen war ich joggen und er auf der anderen Seite vom Kanal mit seinem Hund spazieren. Da war ich noch so belastet, das Stalking zu verarbeiten und zu realisieren, dass ich aus der Situation raus bin, dass ich ihn ignoriert habe - er hat sich sichtlich gefreut, mich zu sehen. Beim zweiten Mal stand ich in der Schlange im Zeitungsladen und er an der Kasse - wir haben uns intensiv angesehen, mehr nicht. Als ich dann vom Parkplatz los fuhr, merkte ich, dass er in dem Auto saß, das dann vor mir vom Parkplatz fuhr. Ein Stück des Weges sind wir sozusagen gemeinsam gefahren - und dann sah ich, dass der Stalker auch auf der Straße unterwegs war.
    Erfahren habe ich zwischenzeitlich, dass ein Bekannter, der weiß, dass ich den Nachmieter gerne näher kennen gelernt hätte, beruflich über zehn Ecken mit ihm sporadisch Kontakt hat! Tja... deswegen lasse ich diese zwei Treffen mit dem Nachmieter beim Joggen und im Supermarkt auch unkommentiert stehen - der Bekannte wusste, dass ich an diesen Tagen zu der entsprechenden Uhrzeit an diese Orte ging...
    Ich habe Angst, dass der Nachmieter dem Stalker Infos über mich zukommen lässt. Bei allem - die Wohnung ist bereits seit fast drei Monaten weg - merke ich aber, dass mir der Nachmieter nicht aus dem Kopf geht... Ich hätte ihn gerne etwas näher kennen gelernt.
    Gestern musste ich wegen des Briefkastens nochmal Kontakt mit dem Nachmieter aufnehmen. Das tat ich per Mail. Wir konnten das klären. Merkwürdig fand ich seine E-Mail schon. Als Anrede Hallo ohne meinen Namen zu nennen, sachlich geschrieben, dann mit freundlichen Grüßen geendet und seinen Vornamen abgekürzt und den Nachnamen ausgeschrieben geendet.
    Jetzt frage ich mich: was passiert, wenn er und ich uns -zufaellig oder nicht- nochmal sehen werden...? Wie würde er auf die Stalkingsache reagieren? Wäre es gut, zu ihm Kontakt zu haben, wo er bei dem Stalker wohnt?
    Bei allem ist der Wunsch, den Nachmieter etwas näher kennen zu lernen, doch da...
    Wenn er mir einen Wink mit dem Zaunpfahl geben wollte: warum meldet er sich dann nicht? Das kann man auch nett und offen machen.
    Oder hat er auch Potential, der nächste Stalker zu werden? Ich denke nicht, weil er mich ja weitestgehend in Ruhe lässt. Der Stalker fing ja Recht schnell an, mich zu bedrängen.
    Wie wirkt das? Was denkst du? Ihr?


  5. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    363

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    Du meinst der Bekannte hätte dem Nachmieter gesagt, dass Du da anzutreffen bist und dann ist der bewusst da hin gegangen. Hört sich ein bisschen unwahrscheinlich an.
    Wünschst Du Dir denn einen Mann kennenzulernen?


  6. Registriert seit
    19.10.2019
    Beiträge
    28

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    Ich lasse das wie geschrieben unkommentiert. Davon abgesehen: Stalking ist auch krank und unrealistisch.
    Kennenlernen würde ich gerne den Nachmieter, nicht irgendeinen Mann.
    Aber wer weiß ob das ne gute Idee ist...

  7. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.556

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    Gestern musste ich wegen des Briefkastens nochmal Kontakt mit dem Nachmieter aufnehmen. Das tat ich per Mail. Wir konnten das klären. Merkwürdig fand ich seine E-Mail schon. Als Anrede Hallo ohne meinen Namen zu nennen, sachlich geschrieben, dann mit freundlichen Grüßen geendet und seinen Vornamen abgekürzt und den Nachnamen ausgeschrieben geendet.
    Was ist daran komisch? Der ist nett, sagt Hallo und das war's. Wahrscheinlich will er dich nicht dringend kennenlernen.

    Ist das ein Dorf, in dem ihr alle in denselben Supermarkt geht? Und wieso weiß dein Bekannter, wann du in welchen Zeitungsladen gehst?

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    Jetzt frage ich mich: was passiert, wenn er und ich uns -zufaellig oder nicht- nochmal sehen werden...? Wie würde er auf die Stalkingsache reagieren? Wäre es gut, zu ihm Kontakt zu haben, wo er bei dem Stalker wohnt?
    Bei allem ist der Wunsch, den Nachmieter etwas näher kennen zu lernen, doch da...
    Du findest ihn also gut. Dann freu dich beim nächsten Treffen beim Joggen oder wo auch immer und rede nett mit ihm!

    Wird er komisch, lass ihn sausen. Befreundet ihr euch mehr, weil er doch ein toller Typ ist, trefft ihr euch bei dir. Das Stalkerhaus würd ich erst mal weiterhin meiden.

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    Wenn er mir einen Wink mit dem Zaunpfahl geben wollte: warum meldet er sich dann nicht?
    ich denke, da interpretierst du was über.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  8. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.556

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    Ich lasse das wie geschrieben unkommentiert.
    Du HAST es aber doch kommentiert: "- der Bekannte wusste, dass ich an diesen Tagen zu der entsprechenden Uhrzeit an diese Orte ging..."
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]


  9. Registriert seit
    19.10.2019
    Beiträge
    28

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    Da ich in den betreffenden Supermarkt mittlerweile nur noch ausgesprochen selten gehe, er liegt in der Nähe der alten Wohnung, hatte ich das dem Bekannten erzählt.
    Ist eine Kleinstadt, da "achtet" man eher auf einander.
    Der Kanal liegt von der Stalker Wohnung weiter weg - da finde ich es schon merkwürdig, dass der Nachmieter da auftaucht und sich dann sichtlich freut... Wie auch im Supermarkt... Dass er etwas zurückhaltender ist, war mir vorher aufgefallen. Aber so ein Verhalten...? Ich habe den Eindruck, er mag mich, traut sich nicht, mich anzusprechen und dann kommt es versucht cool und doch irgendwie merkwürdig rüber, weil er unsicher ist. Oder er hat sich längst vom Stalker einlullen lassen... Die Vermieterin hatte ihn ja auch kräftig belogen, das ließ sich aber durch entsprechende Mails klären.
    Trotzdem: der Stalker ist und bleibt gefährlich. Und eigentlich gehört der in die Psychiatrie. Ich frage mich auch, wie es sein kann, dass er zugleich mit dem Nachmieter unterwegs ist... Ausgehend von meinen Erfahrungen mit dem vermute ich, dass er sich an seine Versen geheftet hat, weil er weiß, dass er und ich uns verstanden haben. Bei meiner Mutter hatte er das ja auch versucht: an Infos über mich dran kommen und sie gleichfalls sexuell zu belästigen. Perverser!

    Beim nächsten Treffen, falls es dazu kommt, kann ich mich sichtlich freuen - was aber, wenn der Stalker den Nachmieter bis dahin so eingelullt hat, dass er mich dann für eine stalkerin hält? Der Stalker ist extrem manipulativ - der hat Postboten glauben gemacht, ich wäre seine Frau!

  10. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    19.556

    AW: Wie ist es zu verstehen?

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    Dass er etwas zurückhaltender ist, war mir vorher aufgefallen. Aber so ein Verhalten...? Ich habe den Eindruck, er mag mich, traut sich nicht, mich anzusprechen und dann kommt es versucht cool und doch irgendwie merkwürdig rüber, weil er unsicher ist. Oder er hat sich längst vom Stalker einlullen lassen...
    Das liest sich alles komplett ungesund .....

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    was aber, wenn der Stalker den Nachmieter bis dahin so eingelullt hat, dass er mich dann für eine stalkerin hält?
    Dann ist er ein Blödmann, den du nicht brauchst.

    Zitat Zitat von Clementhia Beitrag anzeigen
    Ich frage mich auch, wie es sein kann, dass er zugleich mit dem Nachmieter unterwegs ist...
    Das versteh ich nicht. Der Stalker und der Nachmieter sind bereits befreundet?
    Dann würde ich sehr sehr vorsichtig sein und mir den netten, aber auch seltsamen Nachmieter komplett aus dem Kopf schlagen.
    Und mich sehr sehr fern von der alten Wohnung aufhalten.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

+ Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •