+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41
  1. gesperrt
    Registriert seit
    20.06.2019
    Beiträge
    60

    Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    Hallo, ihr Lieben,
    ich bin in der Kennenlernphase resp. in der Phase, in der nach langer sehr lockerer Bekanntschaft mehr werden kann.

    Ein wenig verliebt bin ich schon. Ich habe auch schon seine Geschwister kennengelernt.

    Nun ist sein Vater leider schwer erkrankt und er schrieb von Abschied nehmen. Wie die kurzfristige Prognose ist, weiss ich nicht.

    Natürlich habe ich alles Verständnis der Welt, dass er ab und zu grantig ist, sich in sich zurückzieht und ich habe ihm geschrieben, dass ich ihn in Ruhe liesse, aber auch da sei, wenn er das wolle.

    Aber ich bin etwas ratlos, wie ich mich verhalten soll. Ich habe Angst, ihn zu verlieren.

    Hat jemand Tipps?

    Lieben Dank

    Erdgeschoss


  2. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.785

    AW: Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    Hallo, Erdgeschoss,

    wie gut kennst du den Mann? Kennst du auch den Vater? Oder weißt du von dessen Erkrankung nur aus den Erzählungen deines Freundes?

    Klar kann es sein, dass der Vater im Sterben liegt. Es kann aber auch sein, dass sich der Mann durch die Blume gesprochen von dir zurückziehen möchte.

    Vielleicht kannst du dich ja öfter melden, nachfragen, Hilfe anbieten...und dann seine Reaktion abwarten.

    Etwas misstrauisch macht mich deine Schilderung schon.


  3. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.695

    AW: Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    Schrieb er vom Abschied nehmen von Dir oder seinem Vater?

    Wenn es um seinen Vater geht, würde ich mich so verhalten wie eine gute Freundin. Immer mal wieder nachfragen, ob Du etwas für ihn tun kannst.

    Ich kenn' die Phase. Man sitzt oft lange im Krankenhaus und es gibt z.B. nichts gesundes zu Essen. Da kannst Du fragen, ob Du mal mit einem verpacktem Salat vorbei kommen soll oder mit einem Obstkorb mit Sachen, die man einfach essen kann.

    Bananen, Aepfel, Nüsse, Kiwis etc.

    Vielleicht haben auch seine Verwandten Lust auf etwas anders als Krankenhaus Essen? Fragen kann man immer. Einer Freundin von mir ging es so. Sie hatte den Mann wirklich nur ein oder zwei Mal gesehen und als sein Vater dann im Sterben lag, traute sie sich nicht mehr ihm zu texten.

    Und ich sagte: was fehlt Dir im Krankenhaus? Gescheites Essen! Und sie hat ihm getextet, hat allen eine Pizza und Obst vorbei gebracht und ist dann schnell wieder gegangen. Aber die Pizza und Orangen haben sich lange bei ihm als sehr positive eingegraben und sie sind schon seit 10 Jahren verheiratet.


  4. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    551

    AW: Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    Also wenn er auch schon in Dich ein bisschen verliebt war, kannst Du eigentlich gar nicht stören.
    Im Gegenteil! Du wärst ja ein Anlaufpunkt zum Kraft tanken und aufmuntern.
    Ich würde Hilfe anbieten (Essen im KH vorbei bringen, fragen ob Du ihm in seiner Wohnung helfen kannst, denn er wird ja nicht viel da sein). Und wenn er dann trotzdem noch gereizt ist und komisch zu Dir, würde ich ihn wirklich in Ruhe lassen. Dann ist es noch nicht weit her mit seinen Gefühlen.

  5. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.916

    AW: Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    Zitat Zitat von annakathrin Beitrag anzeigen
    ! Und sie hat ihm getextet, hat allen eine Pizza und Obst vorbei gebracht und ist dann schnell wieder gegangen.
    Die Idee finde ich super. Wenn das nicht fruchtet, ist es nicht Mister Right. Also auch fruchten im Sinne von "lieb von Dir, nicht nötig" - kann sein, ich würde dann einfach mal den Gang rausnehmen und, im Leerlauf bleibend, hier und da einen Gruß schicken.

  6. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.338

    AW: Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    Hier ging es jetzt vor allem darum was du für ihn machen kannst.

    Ich würde mich mal fragen was du für dich machen kannst.

    Dazu fällt mir ein: Dein Leben weiter leben und nicht zu viel an ihn und seine Geschichte, seinen Kummer, seine Herausforderungen denken. Wer weiß was aus euch wird und ob es für dich Sinn macht in den fremden Familienkummer miteinzusteigen. Dadurch wird es für die fremde Familie nicht leichter zu tragen und dein Leben wird nicht reicher.

    Täglich geschehen schreckliche Sache, es geht nicht und bringt niemanden weiter bei all dem mitzuleiden.

    Schau das du es gut hast, mach schöne Sachen und bleib bei dir.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  7. gesperrt
    Registriert seit
    20.06.2019
    Beiträge
    60

    AW: Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    Hallo, ihr Lieben,

    klar schaue ich auch auf mich. Im Moment mache ich eine kleine Reise, war schon länger gebucht.

    Ich frage mich nur, ob eine noch sehr zarte Beziehung es aushält, wenn sich einer mal für ein paar Wochen quasi ausklinkt.

    Als mein Vater vor 10 Jahren gestorben ist, war ich völlig von der Rolle, von daher verstehe ich das Verhalten. Eine Arbeitskollegin hat ihren Vater verloren vor einigen Monaten und hat noch Wochen immer wieder Tränen weggedrückt.

    Natürlich habe ich alles Verständnis für die Traurer meines Freundes. Aber wie gehe ich damit um? Ein paar Wochen warten und dann sehen, was wird? Ob er wieder auftaut?

    Das ist eine schwierige Phase, hätten wir nur ein paar Dates gehabt, würde ich mich wohl zurückziehen und später schauen, ob wir einen neuen Anfang machen können.

    Wäre die Bezeichnung gefestigt, dann wäre es auch kein Problem. Aber wir waren schon intim und ich habe Gefühle entwickelt, gleichzeitig ist die Beziehung noch nicht gefestigt.

    Schwierig.

    Lieben Dank

    P.S. Der Tipp mit der Pizza ist gut. In meinem Fall leider nicht machbar, da 5 Autostunden dazwischen liegen.

  8. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    5.338

    AW: Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    Ich kann mir vorstellen das ihr nicht wieder anknüpfen könnt wenn ihr jetzt, aus dem Grund der Erkrankung seines Vaters, viele Wochen oder Monate gar keinen Kontakt hättet.

    Und zwar nicht, weil sein Vater krank ist, sondern eher weil es ein Zeichen dafür ist das das Bedürfnis fehlt in Verbindung zu bleiben.

    Sein Vater ist ja nicht gestorben, soweit ich deine Erzählung nachvollziehe? Er ist erkrankt, bisweilen jedenfalls.
    Natürlich ist das eine Belastung für deinen Bekannten, klar.
    Du solltest und kannst versuchen ob du von dir aus den Kontakt halten kannst, wenn es er schon nicht tun kann oder mag - ob derzeit oder überhaupt kann wohl noch niemand wissen.
    Also fühl einfach öfter noch nach wie es um sein Bedürfnis von dir zu hören steht und drücke aus, dass du gern die Verbindung halten möchtest.

    Mehr kannst du nicht tun.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."

  9. gesperrt
    Registriert seit
    20.06.2019
    Beiträge
    60

    AW: Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Ich kann mir vorstellen das ihr nicht wieder anknüpfen könnt wenn ihr jetzt, aus dem Grund der Erkrankung seines Vaters, viele Wochen oder Monate gar keinen Kontakt hättet.

    Und zwar nicht, weil sein Vater krank ist, sondern eher weil es ein Zeichen dafür ist das das Bedürfnis fehlt in Verbindung zu bleiben.

    Sein Vater ist ja nicht gestorben, soweit ich deine Erzählung nachvollziehe? Er ist erkrankt, bisweilen jedenfalls.
    Natürlich ist das eine Belastung für deinen Bekannten, klar.
    Du solltest und kannst versuchen ob du von dir aus den Kontakt halten kannst, wenn es er schon nicht tun kann oder mag - ob derzeit oder überhaupt kann wohl noch niemand wissen.
    Also fühl einfach öfter noch nach wie es um sein Bedürfnis von dir zu hören steht und drücke aus, dass du gern die Verbindung halten möchtest.

    Mehr kannst du nicht tun.
    Vielen Dank. Nun, wir sind beide Paramediziner und wissen, was die Diagnose bedeutet. Was ich mit meinen Gefühlen mache, aufrecht erhalten oder runterfahren, weiss ich noch nicht.


  10. Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    1.651

    AW: Krankheitsfall in Kennenlernphase - wie umgehen

    "Paramediziner"gibt es gar nicht, Du meinst wohl Palliativmediziner. Ich verstehe nicht so ganz, wieso Du meinst, dass es eine zarte, gerade begonnene Beziehung nicht aushalten sollte, wenn man sich mal für ein paar Wochen ausklinkt.

    Wenn eine Beziehung so etwas, wegen des nahen Todes eines schwerstkranken Familienmitglieds nicht in der Anfangsphase aushält, kann das Interesse aneinander doch nicht so groß sein.
    Mein Cousin hatte zum Beispiel seine künftige Ehefrau an der Uni kennen gelernt, sie ist dann aber erst noch ein Jahr in die USA gegangen zum Studieren, obwohl die Beziehung gerade erst in der Kennenlernphase war.
    Da war keiner krank und die räumliche und zeitliche Dimension noch viel größer. Die beiden sind inzwischen 12 Jahre glücklich verheiratet und haben drei Kinder.

    Ob sich da zwischen Euch etwas weiterentwickelt hängt doch nicht von einigen Wochen oder Monaten ab, die sich einer "ausklinkt", weil er eben gerade besondere Belastungen zu bewältigen hat.

    Ich sehe das eigentlich so wie Silberklar, es sehr gut formuliert hat. Wenn ihr nicht wieder anknüpfen könnt, ist es eben so, dass das Bedürfnis fehlt in Verbindung zu bleiben.
    Bei 500 Km Entfernung, wird der Mann auch nicht erwarten, dass Du mit Pizza im Krankenhaus oder bei ihm vorbeikommst.
    Ich würde ihm signalisieren, dass er Dich jederzeit kontaktieren kann, Du den Kontakt gerne aufrecht halten möchtest, aber verstehst, dass er gerade sehr belastet ist und ab und an mal bei ihm anrufen und fragen wie es ihm geht und allgemein einfach Anteil nehmen.

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •