+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

  1. Registriert seit
    05.08.2017
    Beiträge
    194

    Ich komme nicht los von ihm

    Liebes Forum,

    ich bin schon ein paar Jahre Single.
    "Eigentlich" fühle ich mich wohl, wenn kein Mann in meinem Dunstkreis ist.

    Eigentlich - denn das ist wohl nur ein Schutz.

    In mir steckt eine große Sehnsucht.
    Die "Verbindung" mit einem Menschen.

    Männer lerne ich hier und da kennen.
    Manchmal versuche ich Online-Dating,, kriege aber schnell den Voll-Vogel.

    Vor einem Jahr kam ich mit "ihm" ins Gespräch.
    Anfangs war da bei mir nicht viel.
    Sympathie war da und ich ließ mich auf das Kennenlernen ein.

    Er drückte (absichtlich oder nicht) die entsprechenden Knöpfe bei mir und ich entwickelte....
    Tja, was?
    Gefühle?
    Hoffnung?

    Ich weiss es nicht mal genau.

    Er interessiert mich.
    Aber die "Gefühle" können auch einfach meiner Hoffnung/ Sehnsucht gelten, endlich "anzukommen".

    Er war schnell in mich verliebt.
    Ich brauchte mehr Zeit.

    Seitdem ich "verliebt" bin (so Ende 2018) ging er auf Abstand.
    Nicht mit Worten, sondern mit Taten.

    Ich sitze auf der Warmhalteplatte.
    Und komme nicht los von ihm.

    Ich bin ü40, habe da draussen viele "Möglichkeiten" und vor allem Männer, die mir respektvoll und wertschätzend entgegen treten.
    Doch ich habe nur Augen für ihn...

    Ich verstehe mich nicht!
    Mein Kopf zeigt mir einen Vogel.

    Und dennoch halte ich fest.

    Ich komme aus dieser Negativ-Spirale nicht raus.

    Sämtliches Kopfwaschen hilft mir nichts.
    Denn immer noch ist in mir das Gefühl von "er meinte es ernst" und "das Muss doch noch da sein".

    Wie kann ich meinem Kopf hier die "Macht" geben?
    Wer hat ähnliches durchgemacht?


  2. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.156

    AW: Ich komme nicht los von ihm

    Kann es sein, dass du zwar Sehnsucht nach einer Verbindung hast aber (unterbewusst) auch Angst davor? Dann neigt man dazu, sich auf die Männer zu fokussieren, wo es kompliziert ist und vermutlich eh nichts wird.


  3. Registriert seit
    05.08.2017
    Beiträge
    194

    AW: Ich komme nicht los von ihm

    Das kann sehr gut sein!
    Bis vor kurzem war ich nämlich der Meinung, dass ich keine Beziehung suche.

    Erst ein (zwei) Gespräche mit ihm haben dieses Bedürfnis bei mir getriggert, das ist mir aber viel später klar geworden.

    Er war auch anfangs nicht "unerreichbar", später schon.
    Natürlich frage ich mich, ob er der Spiegel meiner Unerreichbarkeit, meiner Unnahbarkeit ist.

    Und ganz klar steckt bei mir hinter diesem Wunsch nach Bindung auch die Angst vor der Enttäuschung, wieder Abnabelung.

    Ich habe mir nach langer Ehe meine emotionale Freiheit erarbeitet, das war ein gutes Stück Weg.

    Ich suche also intensiv die Bindung und habe sicherlich unterbewusst die Angst vor Enttäuschung.

    Ist das nicht ein Stück weit "normal"?

  4. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.499

    AW: Ich komme nicht los von ihm

    Natürlich ist das ein Stück weit normal. Aber die Angst vor einer Enttäuschung soll eine Beziehung nicht blockieren.

    Wie sieht das in der Parxis aus? Wie oft und welchen Kontakt habt ihr?
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne


  5. Registriert seit
    05.08.2017
    Beiträge
    194

    AW: Ich komme nicht los von ihm

    Wir wohnen nahe beieinander.
    Treffen? Was ist das?

    Er fragt immer mal wieder nach und sagt ab.

    Wir sehen uns alle 6-8 Wochen.
    Meist kurz.

    Schreiben? Auch total Verhalten.
    Da war nie viel, da er lieber redet.
    Und dann das Schriftliche zu 80% sexlastig...

    Eine F+ wäre ja evtl auch möglich gewesen.
    Aber ohne Treffen...

    Wenn ich das so schreibe, packe ich mir selbst immer wieder an den Kopf.

    Und dennoch kann ich mir nicht vorstellen, vom realen Erleben wenn wir uns sehen, dass er "spielt".

    Ich habe den Eindruck, er ist ab Jahresanfang plötzlich pickupartist oder so....

  6. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.080

    AW: Ich komme nicht los von ihm

    Zitat Zitat von Lichtblick2017 Beitrag anzeigen
    Er fragt immer mal wieder nach und sagt ab.

    Wir sehen uns alle 6-8 Wochen.
    Meist kurz.
    ........
    Schreiben? Auch total Verhalten.
    Und dann das Schriftliche zu 80% sexlastig...
    .......

    Und dennoch kann ich mir nicht vorstellen, vom realen Erleben wenn wir uns sehen, dass er "spielt".
    .

    Ist das dein Ernst?

    Ich würde mich benutzt fühlen und mein Herz automatisch erkalten lassen......

    Er spielt auch nicht wenn ihr euch mal seht. Aber das hat doch mit Liebe nix zu tun. Er ist scharf auf Dich (wenn ihr euch seht) und er mag deine Gesellschaft für diesen Augenblick.

    Aber die Zeit zwischendurch.... bist du halt einfach unwichtig/lästig und taugst nur zum Sextexting.....

    Als Fickbeziehung für den Notstand, habt ihr den Optimalen Weg

    Selbst Freundschaft + erreicht ihr nicht, denn für Freundschaft braucht es echtes Interesse am anderen (nicht nur wenn man sich siehst)
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    3.080

    AW: Ich komme nicht los von ihm

    Zitat Zitat von Lichtblick2017 Beitrag anzeigen

    Sämtliches Kopfwaschen hilft mir nichts.
    Denn immer noch ist in mir das Gefühl von "er meinte es ernst" und "das Muss doch noch da sein".

    Du solltest dein Herz mal fragen ob sein Verhalten Taten ausdrücken "er meint es ernst"


    Er war schnell verliebt und schnell wieder entliebt. Klar, sind Gefühle für Dich da, aber irgendwie sortierst du diese falsch ein.
    Gefühle sind auch: Die macht mir keinen Stress, wenn ich schreibe - dann antwortet sie - sexuelle Aufmerksamkeit ist toll und wenn ich dicke Eier hab, dann ist sie immer bereit.

    Mit verliebt oder Liebe hat das aber gar nichts zu tun. Wenn das dein Herz versteht....... ist der Absprung leicht.

    Triff Dich mit anderen Männern - bis einer kommt der wirklich Gefühle für Dich hat. Spätestens dann, versteht dein Herz den Unterschied
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  8. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    2.156

    AW: Ich komme nicht los von ihm

    Zitat Zitat von Lichtblick2017 Beitrag anzeigen
    Und ganz klar steckt bei mir hinter diesem Wunsch nach Bindung auch die Angst vor der Enttäuschung, wieder Abnabelung.

    Ich habe mir nach langer Ehe meine emotionale Freiheit erarbeitet, das war ein gutes Stück Weg.

    Ich suche also intensiv die Bindung und habe sicherlich unterbewusst die Angst vor Enttäuschung.

    Ist das nicht ein Stück weit "normal"?
    Das ist ein Stück weit normal, ja. Ich habe zwar keine Ehe hinter mir, aber meine letzte Beziehung ist sehr unschön ausgegangen. Ich habe sehr gelitten und habe lange gebraucht, bis es mir besser ging. Dann lag immer noch viel Arbeit vor mir um die von dir genannte emotionale Freiheit wieder zu erlangen.
    Dann passierte lange genau gar nichts. Ich wollte keine Beziehung. Irgendwann habe ich dann aber immer mal wieder eine gewisse Einsamkeit im Sinne von Sehnsucht verspürt. Aber immer nur so halbgar. Ich konnte mir sogar eine Fernbeziehung als gute Option vorstellen, man hat unter der Woche weiterhin seine Freiräume und am WE kann man in seiner Blase seine Sehnsüchte ausleben. Als mir irgendwann bewusst wurde, dass das Angst-getriggert ist, habe ich mich speziell mit diesem Punkt auseinander gesetzt.
    Ich WILL eine Beziehung, gemeinschaftlich durchs Leben gehen. Aber ich hatte unglaubliche Angst, dass ich wieder so verletzt werde und daran dieses Mal zu Grunde gehen werde. Bloß nicht wieder diesen Schmerz spüren. Wer nichts hat kann nichts verlieren - er hat aber auch nichts! Mir wurde klar: Ich will aber.
    Dann habe ich meinen Freund kennengelernt. In meinem natürlichen Umfeld, es war nicht von Anfang an eine Beziehungsabsicht / Datingsituation dahinter. Wir hatten erst freundschaftlichen Kontakt, aus dem das dann gewachsen ist. Dadurch haben wir viel Vertrauen aufgebaut. Gesehen, wie wir miteinander umgehen. Das und wie wir kommunizieren. Irgendwann dann, dass wir ähnliche Werte und Ziele um Leben haben. Das wir beide den Wunsch nach einer verbindlichen Beziehung haben, das Bedürfnis "anzukommen". Alle diese Punkte, die wichtig sind um die Chance, dass es klappen kann, zu erhöhen.
    Wir haben gesehen, dass wir die Werkzeuge und MIttel haben, es hinzubekommen, wenn wir es beide wollen. Das ist auf der einen Seite beruhigend, weil man es ein Stück weit selbst in der Hand hat, gerade das verursacht aber auch Angst - wenn wir es nicht schaffen, dann sind wir selbst Schuld und können es nicht auf "fehlende Passung" schieben. Trotzdem hat mir das das Vertrauen gegeben, mich fallen zu lassen. Was sicherlich auch damit zu tun hat, dass wir gut zueinander passen, das wäre nicht bei jedem passiert.
    Habe ich immer noch hin und wieder Panik? Ja! Ich will mir das davon aber nicht kaputt machen lassen. Ich will nicht, dass diese Angst etwas wunderbares verhindert. Wir reden darüber, er weiß davon, ihm geht es manchmal genauso, er hatte zuletzt eine Fernbeziehung - aus ähnlichen Gründen, er kann es also nachvollziehen.

    Du sagst, du hast kein Interesse an anderen Männern, die durchaus interessiert scheinen. Das kann entweder damit zu tun haben, dass du durch deine Angst nicht bereit bist, dich auf diese Männer einzulassen, oder dass sie dich einfach wirklich nicht interessieren. Bei mir musste halt auch erst der passende Mann kommen, in der passenden Situation, damit ich in der Lage war, die Ängste "niederzuringen".


  9. Registriert seit
    05.08.2017
    Beiträge
    194

    AW: Ich komme nicht los von ihm

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Ist das dein Ernst?

    Ich würde mich benutzt fühlen und mein Herz automatisch erkalten lassen......


    Selbst Freundschaft + erreicht ihr nicht, denn für Freundschaft braucht es echtes Interesse am anderen (nicht nur wenn man sich siehst)
    In der Tat, ich fühle mich benutzt... Nicht ernst genommen.
    Mindestens dann, wenn wir uns nicht sehen.

    Wenn(!) wir uns sehen, meine (!) Ich halt mehr zu sehen, nicht nur Lust.

    Diese verschobene, zwiespältige Wahrnehmung macht mich kirre.

    Und ja - wenn ich an sein Verhalten denke (da gab es ja noch andere Beispiele), denke ich nur: was für ein Ar***, so jemanden will ich absolut nicht.
    Ganz klar!

    Sagt mein Kopf.
    Mein Herz hofft anderes...


  10. Registriert seit
    05.08.2017
    Beiträge
    194

    AW: Ich komme nicht los von ihm

    @ bbb84

    Ich denke, mich interessiert bisher wirklich keiner der Männer.

    Und Deine Geschichte klingt klasse - so in der Art wünsche ich mir ein Kennenlernen, Zusammenwachsen.

    Ein "natürliches Kennenlernen" ohne Dates, bei denen es darum geht : ist er/sie es.
    Datingapps sind daher nicht meins.
    Da ich im echten Leben jedoch auch nicht so wirklich auf interessante Männer stoße, erhöht die App zumindest in der Theorie meine Chancen.

    Und gerade suche ich erst recht die Ablenkung, um mich zu lösen.

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •