+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 85

  1. Registriert seit
    07.07.2019
    Beiträge
    17

    Liebeskummer in Kennenlernphase

    Liebes Forum,

    ich (38/m) bin neu hier. Nach vier Jahren Ehe (8 Jahre Beziehung insgesamt) und Trennung vor 1,5 Jahren und durchgeführter Scheidung, sehe ich mich emotional grundsätzlich in der Lage, wieder auf Frauen zuzugehen. Ich bin mit meiner Exfrau im Reinen, kein Rosenkrieg etc.

    Die letzte Zeit hatte ich relativ viele Dates mit attraktiven Frauen, das war alles schön und gut, aber es hat bei mir nicht "klick" gemacht. Bis ich auf einer Fortbildung eine nette Dame (31) kennengelernt habe, wir standen zufällig beieinander, kamen gut ins Gespräch, haben dann auch den abendlichen Teil der Fortbildung miteinander verbracht und es hat sich gut angefühlt. Wir haben die Nummern ausgetauscht und haben uns letzte Woche abends getroffen, zunächst im Rahmen eines offiziellen "Nachtreffens" mit zwei anderen Kollegen, die dann im Laufe des Abends aber gegangen sind. Der Abend mit ihr alleine war wunderschön, da war ein Knistern in der Luft, wie ich es schon länger nicht mehr erlebt habe. Sie meinte dann zu mir, dass sie es schön fände, dass wir nun zu zweit seien, woraufhin ich ihr sagte, dass ich sie gerne bald wiedersehen möchte, was sie genauso sieht.

    Wir haben dann die letzten Tage etwas gewhatsappt und sie findet die Idee gut, dass ich zu ihr komme (wohnt woanders). Jetzt fangen die Probleme für mich aber an:

    Ich fühle mich unglücklich verliebt. Sie ist derzeit mit einer Freundin im Urlaub, wenn sie wieder kommt, hätten wir einen Zeitslot von zwei Tagen, dann bin ich mit Kumpels weg. Ich vermisse sie jetzt schon und weiß, dass dies in dieser frühen Phase nicht gut ist. Aber ich kann nichts dagegen tun, trotzdem habe ich Angst, enttäuscht zu werden. Mir fehlt irgendwie ein Patentrezept, wie ich nicht dauernd an sie denke. Ich fürchte mich davor, dass es mit einem Treffen nicht klappt, obwohl wir ja schon übereingekommen sind, uns zu treffen. Ich weiß nicht wo diese Angst her kommt.

    Dann ist es auch so, dass Furcht habe, etwas "falsch" zu machen. Sie schlug vor, dass wir ein genaues Date ausmachen, wenn sie wieder zurück aus dem Urlaub ist. Jetzt grüble ich die ganze Zeit, ob ich sie anschreiben soll, wenn sie aus dem Urlaub zurückkommt oder warten soll, bis sie etwas schreibt. Auf einmal schreibt sie gar nicht! Vielleicht erwartet sie ja, dass ich schreibe und ihr mein ehrliches Interesse so zeige. Andererseits will ich sie nicht nerven.

    Ich bin völlig durcheinander und irgendwie "aus der Übung". Dieser Liebeskummer, den ich jetzt schon habe, die Angst enttäuscht zu werden, schnürt mir die Kehle zu und ich würde am liebsten alles sein lassen. Aber sie macht mich einfach verrückt und ich bekomme sie nicht aus dem Kopf. Was meint ihr?

  2. Avatar von Midyu
    Registriert seit
    01.04.2018
    Beiträge
    140

    AW: Liebeskummer in Kennenlernphase

    Hallo RobertJordan,

    wieso willst du nicht an sie denken wollen? Dich hat es doch jetzt schon erwischt und du versuchst sie dir sicherheitshalber wieder aus den Gedanken zu reden, damit es im Falle eines Scheiterns (worauf bisher wohl nichts hindeutet) nicht so weh tut.
    Irrtum. Es würde trotzdem weh tun, sollte es nicht klappen und du fängst schon jetzt damit an, obwohl doch alles erst einmal gut läuft. Nutze die Zeit lieber dafür daran zu denken, was ihr an eurem Date unternehmen könntet. Was weißt du über sie und kann man da etwas massschneidern? Also bitte keinen Bunjeejump vom Eiffelturm, selbst der Biergarten um für Ecke ist ein toller Ort, wenn die Begleitung stimmt 😉. Je mehr du dich unter Druck setzt (auch wenn ich es verstehe), je weniger kommt von deiner eigentlichen Persönlichkeit zum Vorschein.

    Was soll schlimm daran sein, sie nach ihrer Rückkehr anzuschreiben und zuzugeben, dass du sie so gern noch vor deinem eigenem Urlaub treffen möchtest? Was soll es nutzen, aufs Handy zu starren und nicht zu schreiben? Wenn es was werden soll, solltest du schon versuchen so sehr du selbst zu sein, wie es die Situation mit all ihrer Aufregung und Unsicherheit zulässt. Während des Kennenlernens besteht immer die Gefahr, dass es nicht hinhaut und man kann nicht immer wissen, was das Gegenüber erwartet. Also ist es am besten, die Karten auf den Tisch zu legen und die schöne Zeit zu genießen.

    Viel Glück!


  3. Registriert seit
    07.07.2019
    Beiträge
    17

    AW: Liebeskummer in Kennenlernphase

    Danke für deinen Post.

    wieso ich nicht an sie denken möchte? Ich habe einfach Angst verletzt zu werden, mich auf etwas einzuschießen und dabei ihr Verhalten mir gegenüber falsch zu interpretieren.

    Wir hatten bisher ja noch kein rein privates Date. Dieses letzte Treffen war ja mit zwei weiteren Kollegen und wir hatten nur zum Schluss hin eine Stunde für uns. Da hatte ich ihr dann bei der Verabschiedung gesagt, dass ich sie sehr gerne wieder sehen möchte. Hierauf ist sie eingegangen und hat gemeint, dass wir das gerne machen können. Bei der Verabschiedung (ich war mit dem ICE da), stand sie am Bahnsteig und hat mir noch eine Kusshand oder Pustekuss (keine Ahnung wie das heisst) durch das Fenster zugeworfen. Auch ihre Berührungen an meinem Arm und Bein fand ich an diesem Abend sehr angenehm. Naja, bei der Verabschiedung war ich dann so durcheinander, dass ich vergessen hatte, sie nach ihrer privaten Handynummer zu fragen. Da ich aber ihre Diensthandy-Nummer hatte, hab ich sie da gefragt und sie hat mir ihre private Nummer umgehend zukommen lassen. Wir haben uns dann noch ein wenig geschrieben. Sie hat mir u.a. geschrieben, dass sie nun für acht Tage mit ihrer Mutter und einer Freundin in Schweden ist und sie meinte, dass wir am besten doch nach ihrem Urlaub das genaue Datum des Dates ausmachen könnten...ich hab halt einfach Angst, dass das ein bloßes Hinhalten ist und sie gar nicht will. Sehe da grundsätzlich auch kein Problem darin, bereits vor ihrem Urlaub ein Date auszumachen. Diese Sorge macht mich wahnsinnig.


  4. Registriert seit
    16.01.2007
    Beiträge
    347

    AW: Liebeskummer in Kennenlernphase

    Mach dich nicht so verrückt, es hört sich doch alles gut an.
    Sie hätte Dir sicher nicht ihre Nummer sofort geschickt, wenn sie kein Interesse hat


  5. Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    849

    AW: Liebeskummer in Kennenlernphase

    "es macht mich wahnsinnig" und "ich bin völlig durcheinander"?? das nach dieser kurzen zeit? bei sowas krieg ich fluchttendenzen. bist du total klammrig? mach dich mal locker! und was das mit liebeskummer zu tun hat, weiß ich auch nicht. ist doch alles super? du wirst doch wohl die ein, zwei wochen abwarten können, und dann ein fixes date ausmachen können?


  6. Registriert seit
    07.12.2018
    Beiträge
    725

    AW: Liebeskummer in Kennenlernphase

    Lieber RobertJordan
    wenn man im Leben einige Enttäuschungen erlebt hat wird man vorsichtiger und misstraut manchmal den einfachsten Dingen weil da innerlich die Angst da ist wieder verletzt zu werden - das denke ich ist normal und einfach ein " Schutzmechanismus " .

    Nun kann der neue potentielle Schwarm ja nichts für unsere schlechten Erfahrungen und hat es von Anfang an dann schon etwas schwerer weil er gegen unsere innere Angst irgendwie ja dagegen angehen such praktisch erst mal "beweisen " muss .

    Da wir gegen unsere Angst wohl nur schwer angehen können ( auch wenn wir uns das sehr wünschen ) würde ich vorschlagen frühzeitig ansprechen dass Du Dir wünscht dass sie offen und ehrlich zu Dir sein wird eben weil Du bisher dahingehend Deine nicht sehr guten Erfahrungen machen musstest.

    Natürlich kann dies bei manchen Frauen auch nicht so gut ankommen und sie fühlen sich von Dir in die gleiche Ecke mit den unliebsamen Erlebnissen gedrängt und beenden das ganze dann vielleicht sogar .

    In diesem Falle wäre das natürlich wieder eine kleine Enttäuschung aber dann wüsstest Du woran Du bist und es tut vielleicht nicht ganz so weh .
    Wenn wir uns vor Verletzungen schützen wollen dürfen wir uns nicht mehr näher auf einen anderen Menschen einlassen und versuchen zu vertrauen - doch was wäre das für ein Leben ?

    Glaube mir ich weiß von was ich schreibe denn
    .Ich bin schon sehr oft von den Menschen enttäuscht worden doch ich bin mir sehr sicher dass mich diese Verletzungen auch reifen lassen haben und mich zu dem Menschen gemacht haben der ich heute bin
    Diese Erfahrumgen haben mich feinfühliger und empathischer werden lassen

    Versuche jetzt mal etwas lockerer und weniger negativ an die Sache heranzugehen und gib dieser Frau die Chance Dir zeigen zu können dass es auch schöne und gute Erlebnisse mit einer Frau geben kann .

    Und vor allem vertraue Dir selbst mehr
    Je mehr Du bereit bist Dich auf sie einzulassen je sicherer wirst Du hoffentlich dann werden können .
    Ich wünsche Dir dass es mit dieser Frau was ganz schönes und erfüllendes zu erleben geben wird und dass sie Dein Vertrauen wert sein wird .

    Alles Gute für Euch !🐞


  7. Registriert seit
    24.05.2019
    Beiträge
    109

    AW: Liebeskummer in Kennenlernphase

    Ich glaub ich weiß was für ein Gefühl du meinst....ich kenne das von früher aus meinen Single-Zeiten.

    Tatsächlich war es dann auch so, dass es bei mir zumindest nicht gut ausgegangen ist. Ob das Gefühl also daran lag, weil ich es unterbewusst schon wusste oder ob es "self prohing prophecy" war....ich weiß es nicht....ich vermute aber etwas das zweite.

    Ich glaube diese Gefühle werden durch eine eigene Unsicherheit / zuwenig Selbstbewusstsein etc. ausgelöst. Bei mir kann ich es zumindest auf früher bezogen so deuten.

    Versuch es zu genießen und ich wünsche dir alles Gute!

  8. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.636

    AW: Liebeskummer in Kennenlernphase

    Zitat Zitat von RobertJordan Beitrag anzeigen
    .ich hab halt einfach Angst, dass das ein bloßes Hinhalten ist und sie gar nicht will.
    Sie weiß noch gar nicht, ob sie dich will. Sie kennt dich doch kaum! Sie will dich aber wiedertreffen! Ist doch super! "Hinhalten"? Ach was, warum so negativ!

    Kann sein, dass ihr euch beide verliebt, vielleicht du nicht und sie oder umgekehrt. Bisher ist alles offen. Alles kann passieren! Genieße das Fühlen und das Leben!

    Schreib sie nach ihrem Urlaub mit einem konkreten Vorschlag an. Vielleicht kommt sie dir ja auch zuvor.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]


  9. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    5.788

    AW: Liebeskummer in Kennenlernphase

    Ich finde es schön, dass es dich so erwischt hat.

    Ein netter kleiner Gruß und eine Einladung zum Kaffee, wären doch nicht verkehrt. Entweder sagt sie dir direkt ab, dann genieße deinen Kumpelurlaub und reiße ein paar andere Frauen auf.

    Wenn sie mit dir aber einen Kaffee trinken will, ist doch alles bestens. Langsam kennenlernen, auch wenn das Herz schon schneller pocht, ist aber auch für dich wichtig.

    Denn Strohfeuer brennen lichterloh... aber schnell aus. Oder machen blind und das sollte es nicht, wenn man missliche Erfahrungen gemacht hat.


  10. Registriert seit
    07.07.2019
    Beiträge
    17

    AW: Liebeskummer in Kennenlernphase

    Wie sollte es auch anders sein. Habe ihr vor drei Stunden geschrieben und nach einem Date gefragt, bisher keine Antwort. Hab schon keine Lust mehr.

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •