+ Antworten
Seite 71 von 89 ErsteErste ... 2161697071727381 ... LetzteLetzte
Ergebnis 701 bis 710 von 890
  1. AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Hawaii - ok, ich muss jetzt bloed fragen: Der wollte cybersexeln oder wie?
    Naja schon, weil ich zufällig erwähnte, dass ich nicht mehr lange aufbleibe und ins Bett falle - wo ich üblicherweise zu schlafen pflege. Und wenn ich spätabends ins Bett gehe, dann liegt es NICHT daran, dass ich mich jetzt an einem Chat mit einem Unbekannten aufgeilen möchte (geht gottseidank auch ohne ).

    Ich weiß nicht, mich langweilt sowas - war das in den 1990ern aufregend? Ich finde das maximal dann aufregend, wenn ich die andere Person kenne, aber der war ja nichtmal im Ansatz optisch attraktiv - soviel Fantasie bring ich um die späte Tageszeit dann beim besten Willen nicht mehr auf.
    *** live as if you were to die tomorrow - learn as if you were to live forever. (Gandhi) ***

  2. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.571

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    In den 90ern war das Internet noch jung - der Reiz des Neuen und so
    Ich hab's einmal ausprobiert, fand's extrem langweilig - denke auch, das waere innerhalb einer Beziehung ganz fesch, aber nicht casual. Aber mich interessieren auch ONS nicht so wahnsinnig, also alles eine Sache der persoenlichen Praeferenz.
    (A propos: Wird einsam bleiben, der Kerl, pfuercht ich.)
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  3. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    1.807

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Wird einsam bleiben, der Kerl, pfuercht ich.)
    Ich hatte gestern 19.51 Uhr auch einen Anruf von einem leicht angetrunkenen, frisch getrennten Kunden, ob ich nicht Lust hätte heute vorbeizukommen? Nein, habe ich nicht. Heute nicht und morgen auch nicht, ich kann sagen, niemals mehr. Seine Lebensgefährtin hat sich von dem tollen Exemplar nach 6 Jahren spontan getrennt, wie er sagte wegen mir und er wisse auch nicht was da los ist, die sei verrückt. Sososo, ich gehe davon aus, dass dies so nicht stimmt. Er dachte wohl, dass er mir damit schmeichelt und mich damit verpflichtet. Und ich sage, dass ich mit solch Irren nichts mehr zu tun haben will. Heute frage ich einen Kollegen, ob er übernimmt und das finde ich noch viel zu nett von mir und ansonsten soll dieser Typ sich mit seinem Mist kümmern.
    Einziger Vorteil ist mittlerweile, dass ich bei solchen blödsinnigen Ansinnen sofort auf Habachtstellung gehe und sofort klar Nein sage. Mittlerweile habe ich Übung.
    Geändert von fromanotherplanet (20.08.2019 um 07:55 Uhr)


  4. Registriert seit
    28.10.2003
    Beiträge
    2.255

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von fromanotherplanet Beitrag anzeigen
    nach 6 Jahren spontan getrennt, wie er sagte wegen mir und er wisse auch nicht was da los ist, die sei verrückt.
    Was ist das denn für eine irre Ansage??


  5. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    1.807

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Lanya65 Beitrag anzeigen
    Was ist das denn für eine irre Ansage??
    Genau, glasklarer ging es nicht, um sich mir zu offenbaren. Ich habe echt nur gedacht, wie strubbelig ist das denn, da will ich nichts mit zu tun haben.


  6. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    1.998

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Hallo ihr Lieben, wie gehts euch?
    Es ist ja sehr ruhig geworden hier. Ich selbst ja auch - und das hat(te) auch seinen Grund ich weiß nicht, wer es vllt. in einem anderen Strang schon mitbekommen hat, wo ich es am Rande erwähnt habe... Aber hat jemand Lust auf eine Kennelern-Geschichte, die gut ausgegangen ist?

  7. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.726

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    ja!


  8. Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    1.232

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech


  9. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    1.571

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    JAAAAAAAAAAA, ich wollte dich eh schon im anderen Strang fragen! Aber hier ist es noch besser, ontopic und verschönert die Statistik :D Rück raus!!
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.


  10. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    1.998

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Ok. Also ich habe während des "Prozesses" bewusst nichts erzählt, weil ich mich nicht irritieren / beeinflussen lassen wollte.
    Jetzt merke ich, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll
    Ich weiß nicht, wer von euch sich noch erinnert, an den Kollegen von dem ich letztes Jahr mal gesprochen hatte?
    Ich habe aus dem alten Strang mal einen meiner letzten Beiträge zu dem Thema kopiert:

    Danke der Nachfrage.
    Der Kollege: ich habe ja vor einiger Zeit erfahren, dass er wohl doch eine Freundin hat. Schlagartige Eisdusche für meine Hormone Habe zwar immer noch das Gefühl, dass da "irgendwas ist" wenn wir uns sehen (heute z.B.) aber das löst bei mir grad nicht mehr dasselbe aus. Bin mir relativ sicher, dass ich das wieder hochfahren könnte, aber solange die Freundin existiert ist das keine Option.


    Nun, wie sich herausgestellt hat, konnte ich das tatsächlich wieder hochfahren.
    Er hat Anfang des Jahres eine neue Position bei uns in der Firma eingenommen. Wir haben ja keine direkten beruflichen Berührungspunkte, durch die "Beförderung" haben wir aber in einem Projekt zusammengearbeitet. Dadurch natürlich auch mehr Kontakt gehabt und uns auch das ein oder andere Mal "beruflich privat" unterhalten und uns ausgetauscht. Da war das dann alles recht schnell wieder da, weil man sich dann ja doch noch mal anders kennenlernt. Zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht, wie jetzt sein aktueller Beziehungsstatus aussieht, weil wir das nicht thematisiert haben, weil es auch erstmal keine Rolle spielte.

    Wir haben so ne Freizeittruppe bei der Arbeit, mit der wir ab und zu mal diverse Aktivitäten starten. Dazu wurde eine Whatsapp Gruppe eröffnet, so dass wir dann unsere Nummern hatten. Das war im März. Und dann hat es sich so ergeben, dass wir zunächst anlassbezogen privat geschrieben haben - also im Einzelchat... Und damit haben wir dann irgendwie nicht mehr aufgehört... Dort erzählte er dann auch relativ zeitnah, dass er seine Freundin noch hat (Fernbeziehung) und sie gerade an dem Punkt stehen, wo sie entscheiden "müssen" wie es weitergehen soll. Also lässt man es, oder schafft man eine gemeinsame Basis, also einer zieht zum anderen. Er war sich sehr unsicher, weil er das Gefühl hatte, dass es bei den beiden nicht 100%ig passt.

    Wir haben uns weiter freundschaftlich / kollegial unterhalten, ich habe versucht, möglichst nichts zu dem Thema mit seiner Beziehung zu sagen um ihn nicht zu beeinflussen. Unsere Gespräche wurden immer privater und intimer (nicht sexuell gesehen) und wir haben festgestellt, dass wir eine unglaublich gute Kommunikations-Basis haben. Irgendwann haben wir angefangen uns mal auf nen Kaffee oder ein Eis oder so zu treffen -alles immer außer Haus und ganz "brav". Trotzdem haben wir irgendwie beide gespürt, dass da mehr zwischen uns ist. Was seine Zweifel hinsichtlich seiner Beziehung natürlich noch mal verstärkt hat.

    Lange Rede, kurzer Sinn, er hat sich die Entscheidung nicht einfach gemacht (was ich aus mehreren Gründen gut finde!) aber letztlich haben die beiden sich im Juli getrennt. Danach haben sich unsere Treffen verändert, zum einen hat die Frequenz deutlich zugenommen und natürlich haben wir auch andere Themen "besprochen". Es ging mehr um "uns", eine mögliche Perspektive, Erwartungen usw. Beziehungsanbahnungsphase eben außerdem haben wir begonnen und nach und nach körperlich anzunähern. Die Umarmungen wurden länger, es gab immer mal wieder Berührungen, irgendwann hat man bewusst den Körperkontakt gesucht... Aber was erzähl ich euch das, ihr kennt sowas ja

    Es hat sich alles ganz langsam und natürlich Stück für Stück entwickelt. Wir wollten das beide nicht überstürzen, für uns nicht, und aufgrund seiner frischen Trennung natürlich erst Recht nicht. Es war uns zu wichtig, als dass es am Ende in einer Übergangsgeschichte endet.

    Naja, was soll ich sagen, mittlerweile sind wir uns sicher, dass es mehr als eine Übergangsgeschichte ist.
    Wir wollen das Gleiche, wir sind uns in vielen Dingen sehr ähnlich, in anderen ergänzen wir uns super. Wir verstehen uns, also wie wir so ticken. Wir haben eine unglaublich gute Kommunikation, sowohl was die Themen angeht die uns jeweils für uns beschäftigen, als auch in Bezug auf uns. Wir reden auch sehr offen über Empfindungen auf uns bezogen. Hatten auch durchaus schon Diskussionen, also es ist glaub ich nicht so, dass wir uns gegenseitig irgendwie verklärt sehen. Trotz vollem Hormonrausch

    Jedenfalls, das hatte ich in dem anderen Strang ja schon angedeutet: Es fühlt sich anders an. Ich kann es nicht erklären und bis ich es selbst erlebt habe, hätte ich sowas auch als "Schwachsinn" abgetan. Es ist einfach die Gewissheit: Der ist es. Als wenn es einfach so bestimmt ist. Ich meine, wir kennen uns im Prinzip seit 12 Jahren oder so und jetzt ist auf einmal alles anders. Ich bin davon überzeugt, dass wir auch zum richtigen Zeitpunkt zusammengeführt wurden, ich für meinen Teil musste er die Entwicklung machen, die ich in den vergangenen Jahren gemacht habe, um das jetzt alles so wahrnehmen und wertschätzen zu können und ich glaube, bei ihm ist es ähnlich.
    Ich bin davon überzeugt, wir haben, zusätzlich zu den wirklich intensiven Gefühlen, auch die Mittel und Werkzeuge um das hinzubekommen. Was einerseits beruhigend ist (wir haben es selbst in der Hand, ob wir es schaffen, wir müssen es nur beide wollen), andererseits auch Angst macht (wenn es nicht klappt, haben wir es selbst verkackt und es liegt nicht daran, dass wir nicht zueinander passen).

    Joa, jedenfalls ist das gerade der Stand Wir sind sehr glücklich, hoffen beide, dass das klappt, sind aber (verhalten) zuversichtlich Es gibt die ersten mittelfristigen gemeinsamen Pläne und so nach und nach wird jetzt das Umfeld eingeweiht. Auf das drumherum (Familien und Freunde kennenlernen, das Gerede und die Fragen auf der Arbeit) haben wir beide keinen Bock, aber das gehört halt dazu. Ist ja (hoffentlich) das letzte Mal

+ Antworten
Seite 71 von 89 ErsteErste ... 2161697071727381 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •