Antworten
Seite 594 von 611 ErsteErste ... 94494544584592593594595596604 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.931 bis 5.940 von 6103
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Nykara Beitrag anzeigen
    Allerdings ist es bei mir schon ein paar Jahre her, dass ich einen Mann kennengelernt habe, der mir sexuell überhaupt mal gefallen hätte. Das finde ich schon irgendwie traurig, aber auf der anderen Seite auch befreiend. Denn: Wo nichts ist, was man begehrt, da vermisst man auch nichts.
    Ja genau - es geht schon ohne, muss es ja auch. Ich erinnere mich noch eine Schreiberin hier, die meinte, eine Woche ohne Sex wäre die reinste Katastrophe, schon allein dafür müsste ein Mann zur Basisversorgung her.
    Das ist bei mir gottseidank nicht so, und klar: es gefallen einem immer weniger, von daher geht die Anweisung "Und wenn es nur um Erotik geht, nun .... da gäb es doch Wege?" nicht zusammen, weil "nur" mit "Erotik" für mich Widersprüche sind - für mich ist da schon relativ viel nötig, was zusammenpassen muss. Wenn das aber passt, dann geht es sehr zügig.

    Lustigerweise hat es aber auch in meinen 20ern und frühen 30ern nicht so flockig geklappt - ich war eigentlich allzeit bereit und weniger anspruchsvoll, aber auch da haben Männer nicht immer so leicht mitgezogen. Von daher kann ich die Mär des allzeit interessierten und bereiten Mannes überhaupt nicht bestätigen - irgendwas war immer.

  2. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wirklich ? Ich weiß genau was ich mir wünsche und vermisse das schon mein Leben lang. Seitdem ich erlebt habe daß es das tatsächlich gibt noch mehr.
    Früher war das bei mir auch so. Wenn ich noch dran denke, wie oft ich auf Parties oder Familienfeiern gesessen habe in meinen Singlezeiten und mich so einsam gefühlt habe, bzw. alle Paare dort beneidet habe und mir gewünscht habe, auch endlich mal DEN Mann fürs Leben kennenzulernen. Das war schon teilweise hart.

    Aber das ist wirklich weg mittlerweile. Nicht, weil ich plötzlich asexuell geworden wäre oder so, sondern weil ich mich schlicht ans Alleinsein/sexlose Dasein gewöhnt habe. Jetzt kam noch Corona die letzten beiden Jahre dazu… ich kann mir mittlerweile gar nicht mehr vorstellen, einen Mann körperlich und seelisch so nah an mich ranzulassen. Ändern würde sich das sicherlich sofort, wenn ich mich verlieben würde - aber wie schon geschrieben, die Männer in meinem Alter gefallen mir null. Da regt sich gar Nix bei mir. In meinem Fall ist die Liebe wohl doch nur was für junge Menschen.

  3. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Pomerantsche Beitrag anzeigen
    Ja genau - es geht schon ohne, muss es ja auch. Ich erinnere mich noch eine Schreiberin hier, die meinte, eine Woche ohne Sex wäre die reinste Katastrophe, schon allein dafür müsste ein Mann zur Basisversorgung her.
    Das ist bei mir gottseidank nicht so, und klar: es gefallen einem immer weniger, von daher geht die Anweisung "Und wenn es nur um Erotik geht, nun .... da gäb es doch Wege?" nicht zusammen, weil "nur" mit "Erotik" für mich Widersprüche sind - für mich ist da schon relativ viel nötig, was zusammenpassen muss. Wenn das aber passt, dann geht es sehr zügig.

    Lustigerweise hat es aber auch in meinen 20ern und frühen 30ern nicht so flockig geklappt - ich war eigentlich allzeit bereit und weniger anspruchsvoll, aber auch da haben Männer nicht immer so leicht mitgezogen. Von daher kann ich die Mär des allzeit interessierten und bereiten Mannes überhaupt nicht bestätigen - irgendwas war immer.
    Oh Gott, das wär ja fürchterlich, wenn man es nicht mal 1 Woche ohne Sex aushalten würde. Stell dir mal vor, was das für eine Qual wäre und auch für ein Druck, ständig einen Typen aufreißen zu müssen - bzw. dann aus lauter Not irgendeinen Hansel nehmen zu müssen, damit man regelmäßig „versorgt“ ist. Gruselige Vorstellung.

    In meinen 20ern bis in die 30er war ich eigentlich durchgehend verpartnert, daher weiß ich nicht so wirklich, wie die Männer in dem Alter so typischerweise unterwegs sind, sexuell. Meine Exfreunde damals waren „normal“, auf jeden Fall sicher nicht „allzeit bereit“.

  4. Inaktiver User

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Bei mir geht das nicht weg, mir ist schon klar daß alles was ich mache, meine Hobbies und Interessen, Konsumverhalten - vorwiegend Kompensation für die fehlende Partnerin bzw überhaupt ein Sozialleben ist.
    Ich habe aber erkannt daß das eigentlich sehr gut und durchaus befriedigend funktioniert, ich mag meine Musik und Gitarren zB, das macht mich durchaus glücklich und verbindet mich mit dem Leben.
    Inzwischen leide ich nicht mehr so darunter, Covid hat mit mir geholfen ein wenig zu akzeptieren daß es eben nicht geht und mich mehr mit anderen Dingen - und meinem Innenleben - zu beschäftigen.
    Und die letzte Freundin die eigentlich der einzige Mensch in meinem ganzen Leben war mit dem ich mich wohlfühlte, mit dem es besser war als alleine, ich denke mir wenn es 50 Jahre lang gedauert hat EINEN Menschen zu finden, wie realistisch ist es rein statistisch daß das nochmal passiert. Zumal ich eben auf die Aktionen die dazu notwendig sind (unter Menschen gehen, Smalltalk usw.) überhaupt keine Lust habe, ich bereue jetzt all die Jahre die ich damit verschwendet habe, da hätte ich besser zu Hause meine Hobbies gemacht oder wäre alleine im Wald spazieren gegangen.
    Geändert von Inaktiver User (24.11.2021 um 10:08 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Erstmal an Spatz33:

    Das freut mich, dass Du mehr oder weniger jetzt schon in Partnerschaft bist Das ist ja nun schon eine ganze Weile, nicht wahr.
    Ich finde das sehr ermutigend, für mich gesehen! Und ich wünsche euch beiden, dass ihr für immer glücklich seid!

    Ich hoffe immer, dass ich den Mann meines Restlebens kennenlerne - yeah - und alles wird gute. Was alles auch immer ist.
    Meine wenigen Männer, mit denen ich mehr oder weniger lang zu Hause war, waren auch normal. In jeder Beziehung.

    Ich hatte und habe übrigens auch seit frühester Jugend Schwierigkeiten, einen Partner zu haben. Vielleicht wegen meines unruhigen, verwöhnten, unbeständigen und kapriziösen Naturells. Nun ja ... inzwischen bin ich schon aus der Not ruhiger geworden.

    Allen einen schönen Tag noch! Ich werde es jetzt mal mit ein wenig Arbeit versuchen. Muss ja auch sein

  6. Inaktiver User

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Nykara Beitrag anzeigen
    Oh Gott, das wär ja fürchterlich, wenn man es nicht mal 1 Woche ohne Sex aushalten würde. Stell dir mal vor, was das für eine Qual wäre und auch für ein Druck, ständig einen Typen aufreißen zu müssen....
    Angeblich geht es den meisten Männern permanent so.
    Das macht es jetzt für mich auch leichter, diese Art von Sexual"trieb" hatte ich wohl nie, auch nicht mit 20, und wenn dann brauche ich dafür keine Frau.
    Sex mit einer Frau ist schon hauptsächlich intime Kommunikation, Seelenverschmelzung und so...
    Das fehlt mir natürlich weil es offenbar die einzige Art ist wie ich mich mit einem anderen Menschen verbunden fühlen kann.
    Geht aber auch ohne. Menschen. Und Aussenwelt. Covid ist der beste Therapeut.
    Geändert von Inaktiver User (24.11.2021 um 10:09 Uhr)

  7. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Ich habe während Covid so viel Wald gesehen, dass ich schon mit an Covid denken muss, wenn ich an Wald und Spaziergang denke. Hast Du mal vorsichtig an dieser Frau angeklopft nach der langen Zeit, Ewiger_Bub?

    Ich weiß z. B, dass ich evtl. wieder eine Partnerschaft mit zweien der Männer versuchen würde, mit denen ich schon mal zusammen wäre, wenn es sich so fügen würde. Bei einem habe ich dreimal vorsichtig angeklopft. In dreißig Jahren ist das nicht viel und vertretbar, finde ich. Der war zwar jedes Mal nicht begeistert ...

    Der andere ist jedes Mal begeistert einschließlich Sex - auch so aller paar Jahre. Da er aber reichlich 600 km weit weg wohnt und ich wirklich nur alle Jubeljahre in die Hauptstadt komme, verlässt mich dann schnell der Elan.

  8. Inaktiver User

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Ich liebe das und bin jetzt gerade auf dem Sprung (zu einem Spaziergang vor der Arbeit).

    Da gibt es nichts zu klopfen, sie ist mein Kryptonit, falls ich sie mal sehe muß ich Abstand halten.
    Sie wird vermutlich mein Zeug erben (weiß nicht, bin noch nicht dazugekomen ein offzielles Testament zu machen) aber ich werde keinen Kontakt mehr mit ihr haben.

  9. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech


  10. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Pomerantsche Beitrag anzeigen
    Das hast du nun oft genug erklärt, und ich verstehe ja Dinge meistens beim ersten oder zweiten Mal. Und ich verstehe nicht, warum du das immer wiederholst, so dass es impliziert, dass zB ich wesentlich "bedürftiger" wäre. Wo schrieb ich denn, dass ich einen Rattenschwanz an Verpflichtungen möchte? Mir würde für den Beginn schon eine freundliche Verbindlichkeit ausreichen.
    Im Gegensatz zu dir hab' ich auch keine Kinder bekommen, also ich seh' mich jetzt nicht sehr traditionell weibchenhaft "ich warte auf den Richtigen" - warum kann das nicht einfach stehengelassen werden, dass ich als Frau mitten im Leben mit knapp über 40 doch auch Lust auf Sex, gute Gespräche und ein wenig Zweisamkeit habe - ohne dass mir hier von dir unterstellt wird, ich wäre nicht imstande, mir irgendeinen Mann für Sex aufzustellen?
    Weil mir mehr nicht zusteht, oder wie soll ich das verstehen? Ich finde das heute hier wieder sehr skurril.
    Nein, ich denke, so richtig hast Du mich eben nicht verstanden, denn dann wäre Dir aufgefallen, dass ich die Dinge trenne(n kann).

    Was Du aufführst, würde bei mir unter Freundschaft laufen. Und "freundliche Verbindlichkeit" ist auch so eine Sache, die Dich verpflichtet, sich zu melden, Vorschläge machen etc. pp., um ggf. ein zart geknüpftes Bändchen zu (ver-)festigen. Da fängt bei mir der Rattenschwanz schon an (von den anderen Weiterungen will ich gar nicht reden).

    Ich bedaure bei Dir ein bisschen, dass Du zwar meinst, mich jetzt im 2. Anlauf verstanden zu haben, aber in einem Deiner Posts von 25 Jahren Dating- und Männererfahrung schreibst, die offenkundig noch nichts ausgelöst haben bei Dir? Es sind - mit Abweichungen - letztlich auch immer die gleichen Geschichten.

    Und mit ggf. neue Wege beschreiten oder erkennen, dass man vielleicht im falschen Gewässer angelt, bedeutete bei mir nicht, den von Dir aufgeführten Swinger-Club zu besuchen. Ich meine ... ok, kann frau alles machen, wenn sie das ausprobieren möchte, keine Frage; ich dachte in Anbetracht der Stadt, in der Du lebst, an Möglichkeiten, die Dein Hirn ansprechen und wo die selbige besteht, auf Leute zu treffen, die Deiner im wahrsten Sinn des Wortes würdig sind. Und das meine ich ohne Sarkasmus, sondern ehrlich.

    Oder zieh es fachmännisch oder -fraulich auf und wende Dich an Anbieter, die wirklich was zu bieten haben, außer faule und langweilige Männer.

Antworten
Seite 594 von 611 ErsteErste ... 94494544584592593594595596604 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •