Antworten
Seite 589 von 611 ErsteErste ... 89489539579587588589590591599 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.881 bis 5.890 von 6103
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von sildenvarslank Beitrag anzeigen

    Nun, das kann er jetzt seinem Telefon erzählen.
    Und wer sitzt am anderen Ende?

    Ich bin auch wieder so weit - der Blondian ist mir zu lasch.
    Er wollte mir Fotos von der Veranstaltung vorgestern schicken - bis heute kamen keine Fotos.
    Ich hatte dann auch abends eine Sprachnachricht geschickt, die er anhören wollte, wenn er nachhause komme.
    Jetzt weiß ich nicht, ob er es nach knapp 48 Stunden immer noch nicht nachhause geschafft hat; die Nachricht ist jedenfalls unangehört, obwohl er seitdem viele Male online war.

    Das heißt für mich: keine Interesse und leider auch keine Manieren, einen ordentlich Abgang zu machen. Ich befürchte, da muss ich dann am Montag oder so den verbalen Gnadenschuss erteilen. Lust hab ich keine mehr, aber ich auch keine Lust, schlechtes Verhalten unkommentiert hin zu nehmen.
    Irgendwie kam er mir doch verbindlicher vor, aber was weiß man, was da seit vorgestern passiert ist.

    Generell kommen mir viele Männer, mit denen ich zuletzt ein bisschen geschrieben habe, sehr lasch vor, jetzt nicht nur in Sachen Kontakthalten, sondern generell im Leben:

    mit Anfang 30 noch im Bachelorstudium, maximal Teilzeit-Jobs, zu faul für Sport, dauermüde, saufen gehen, kränkelnd "ich bin erkältet" - Netflix geht aber natürlich immer!
    Dann wird gewitzelt über das "spießbürgerliche" Modell des frühen Aufstehens - ja, mach ich, dafür hab ich einen ordentlichen Job, kann mir was leisten und bin auch nicht ständig müde, weil ich einen ordentlichen Rhythmus hab. Und gesund bin ich auch, bei einem wesentlich anstrengenderem Pensum.
    Ich vermute, das ist auch mit der Grund warum es nicht klappt, mir fehlt da einfach die "ei ei Empathie" für solche "anstrengenden" Lebensmodelle.
    Geändert von Pomerantsche (21.11.2021 um 07:29 Uhr)

  2. Inaktiver User

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Bin auch gerade dabei abzublocken und frage mich ob das Selbstschutz oder -sabotage ist.
    Das eine oder andere Match gibts auf OKCupid noch - ich schau dann das Profil genauer an und lösche sie wieder. Kinder, Haustiere, falscher Musikgeschmack, komische Kleidung, "schaut auf einem Foto blöd drein" - irgendwas findet sich immer.
    Das Gegenteil davon was ich jahrelang gemacht habe - mich mit jedem Match zu treffen.
    Na jetzt ist eh wieder Lockdown, damit erübrigt sich das Thema bis zum Frühjahr.

  3. Inaktiver User

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Pomerantsche Beitrag anzeigen
    mit Anfang 30 noch im Bachelorstudium, maximal Teilzeit-Jobs, zu faul für Sport, dauermüde, saufen gehen, kränkelnd "ich bin erkältet" - Netflix geht aber natürlich immer!
    Dann wird gewitzelt über das "spießbürgerliche" Modell des frühen Aufstehens - ja, mach ich, dafür hab ich einen ordentlichen Job, kann mir was leisten und bin auch nicht ständig müde, weil ich einen ordentlichen Rhythmus hab. Und gesund bin ich auch, bei einem wesentlich anstrengenderem Pensum.
    Ich vermute, das ist auch mit der Grund warum es nicht klappt, mir fehlt da einfach die "ei ei Empathie" für solche "anstrengenden" Lebensmodelle.
    Ich kann deine Enttäuschung verstehen, aber es ist doch noch gar nichts passiert. Seine Beschreibung klang beim letzten Mal noch anders. Ich würde einfach gar nichts machen, weil es für mich persönlich nach solch einer Erkenntnis absolut in Ordnung wäre, dass er sich nicht mehr meldet. Im Grunde wäre ich dankbar, dass ich nicht von eigener sexueller Sehnsucht reingelegt worden bin. Fertig. Für mich ist das völlig normal, dass sich viele Kennenlernen einfach so im Sand verlaufen. Dieses Nachtreten empfinde ich seit dieser Erkenntnis als absolut unangebracht. Mit einer abgewerteten ei-ei-Empathie hat das nichts zu tun, eher mit einer friedvollen Einstellung gegenüber alltäglichen Begegnungen beim Dating. Ich glaube, dass du im Gegenzug sehr froh sein kannst, wenn dein Umfeld nicht ganz so harsch mit dir umgeht und dir manche Rückmeldung erspart bleibt.

    Mein Schwarm meldet sich übrigens regelmäßig alle 5 Tage aus seinem Urlaub. Das ist in Ordnung für mich, da ich keinen Bock habe mich vor überhaupt mal stattgefundenen Sex in eine Art von Pseudobeziehung reinzusteigern. Ihm geht es gut, was mich freut.

    Und sonst wünsche ich allen hier ein schönes Weihnachtsfest, ein tolles 2022 sowie ein schönes restliches Leben, vielleicht mit dem Traumpartner an der Seite oder eben allein, Hauptsache glücklich. Es war eine unterhaltsame Zeit mit Euch!

    Mein Schwarm fand es übrigens in Ordnung, als ich sagte, dass es mir egal ist, wie lange die Beziehung dauert, nur sollte man sich gut tun und das Beste hervorbringen. Das Gegenteil brauche ich nicht. Mit ihm hatte ich das schönste Date dieses Jahr.
    Geändert von Inaktiver User (21.11.2021 um 08:43 Uhr)

  4. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    @ Pomerantsche,

    (am anderen Ende des Telefons war jedenfalls nicht ich, vielleicht der Stromversorger )

    ich kann Deine Enttäuschung schon verstehen und dass Du da leicht heftig reagierst, das ist, glaube ich, eine Typsache. Ich gehe mal davon aus, dass Du ein heftiges und phantasievolles Temperament hast, ein Heißblüter bist. Die Österreicher haben da bestimmt eine entsprechende, passende Bezeichnung dafür. Mich kann so ein Verhalten wie das dieses Blonderichs auch mächtig verärgern.

    Und hier davon von der Seele geschrieben, schadet niemandem. Das ist ein guter Ort dafür. Ich liebe meine Freundinnen, aber was Beziehungen und Sex betrifft, da sind sie alle schon so abgeklärt bzw. versorgt, wenn ich da von meinen Erfahrungen berichten würde, ... das fänden sie dann zu privat oder zudringlich von mir. Oder als eine ärgerliche, sich ständig wiederholende, niemals aufhörende Erzählung.

    Während Du, noprincess, ein eher kühles und berechnendes Temperament hast, scheint mir. Das hat schon auch seine Vorzüge.

    Ich bin da vielleicht eine Mischung davon. Im zunehmenden Alter (ich bin 64) neige ich zum Letzteren. Wobei bei mir beides hart nebeneinander steht und sich kaum vermischt. Das empfinde ich als anstrengend. Meine Umwelt auch.

    @ noprincess, um ehrlich zu sein, Du hast hier ständig von solchen Schwärmen und Schatzis erzählt, alles Überflieger, wie Du Dich siehst. Die dann doch nichts waren, mit diesem dürfte es kaum anders sein. Nichts für ungut. Ich habe ja auch so meine blinden Flecken im eigenen Auge. Ich halte das eher alles für übertrieben.

    Wir wollen alle etwas Besonderes sein und wir sind es auch, ausnahmslos, vor dem Herrn, wie man so schön sagt - worin eine tiefe Bedeutung liegt.

    Jedenfalls danke für viele Deiner klugen Sätze hier

    Ich schreibe noch a bissi hier bis zum Ende.

    Weil Du das Frühaufstehen ansprichst, Pomerantsche. Ich muss gestehen, dass ich ziemlich lasch in vielen Dingen bin, besonders, dass ich zurzeit das Fernstudium schleifen lasse. Ich lerne zwar immer ein bisschen etwas, setze es jedoch kaum in konkrete Studienergebnisse um, habe jetzt sogar verlängert und erst zwei Drittel des Pensums. Dafür ist meine Wohnung in Schönstform und meine Sozialbeziehungen sind es ebenso, als Nebenergebnis erfolgreicher Prokrastination.

    Nach außen sieht es ganz passabel aus, doch innen sitzt der Wurm.

    Ich habe das gestern im Bekanntenkreis angesprochen, aber da ist niemand in der Situation, alle haben ihre intensiven Lernerfahrungen vom Studium oder Ausbildung schon lange hinter sich. Sagten sie auch selbst.

    Wenn ich wegen der Arbeit früh aufstehe, kein Problem ... wobei mir meine Arbeit zurzeit auch nicht die glühende Freude ist. Ich tu's eben und finde es ganz gut so. Irgendwie bin ich enttäuscht.

    Ich hoffe mal, dass ich dies hier aufschreibe, hilft mir auf die Sprünge.

    Was Männer betrifft, verändere ich mich in letzter Zeit dahingehend, dass ich sie so allgemein mehr in mein Leben lasse. Das war eine bewusste Entscheidung. So habe ich in den letzten Wochen zwei Männer beim zweiten Date mit hübschem Essen bzw. Kaffetrinken (ich bin gerne Gastgeberin) zu mir eingeladen. Den einen, von dem ich hier vor einigen Tagen schrieb (der mich auf der Vernissage angesprochen hatte) und noch einen anderen. Mit letzterem habe ich "Gran Torino" mit und von Clint Eastwood auf meinem Laptop angesehen. Ich finde diesen Film ganz wunderbar und dachte, er müsste einem Mann gefallen. Nun gut, dieser Mann bei mir kuckte die ganze Zeit in sein Handy und regte sich über seine vielen Bekannten auf, die ihn nicht in Ruhe ließen. Ich glaube nicht, dass er überhaupt begriff, wovon der Film handelte, noch dass er ihn interessierte. Ich habe kein Thema draus gemacht, es mit Anmut getragen und ihn am nächsten Tag angerufen, dass er bestimmt auch gemerkt hätte, dass ... Nun gut, er hatte es nicht gemerkt. Er war übrigens ein wirklich sympathischer Typ.

    Manchmal wundere ich mich, dass Männer mit guten Berufen, in denen sie ständig auch auf Arbeit sozial interagieren müssen, völlig verpeilt zu sein scheinen. Aber vielleicht bin ich ihnen einfach nicht der Mühe wert und mit einer anderen Frau wäre es ganz anders.

    Gestern Abend war ich nun auf der Weinverkostung, die, wie mir vorher versichert worden war, strengsten Coronaregeln entsprach und wo nur wenige Menschen mit Abstand sein sollten. Ich hatte extra einen Tag vorher angerufen und da eigentlich absagen wollen!! Krachevoll, viele Menschen auf allerengstem Raum, keiner musste einen Impfausweis oder Test vorzeigen, was mir vorher versichert worden war und was ja auch normal für eine Gaststätte ist! Ich hatte mich mit Bekannten dort verabredet. Ich hätte gleich wieder gehen sollen, aber es mir irgendwie nicht getraut. Nach zwei Stunden bin ich dann gegangen. Falls da einer Corona hatte, haben es heute sehr viele. Obwohl der Wein wirklich sehr fein war und auch sehr gut erklärt.

    Jedenfalls wird einer meiner langjährigen Bekannten, der auch dort war, heute seine Christstollen zu mir mitbringen, wir werden Kaffee trinken und Obst dazu essen und es uns gemütlich machen - ohne jeden Datingstress.

    Und danach gehe ich privat in Coronalockdown.

    Allen einen schönen Sonntag und noprincess - bis bald hier Der Berg ruft

    Falls er sich gestern nicht noch zu sehr dem Wein hingegeben hat. Normalerweise ist er zuverlässig.

    Nachdem ich heute Morgen durchgelüftet, meine Blumen gegossen, meinen Geschirrspüler angestellt und Kaffee getrunken, meine Haare gebürstet und mich hier gerade verausgabt habe, frühstücke ich jetzt und trinke noch mal Kaffee und gehe wieder ins Bett, in der Hoffnung beim Aufstehen ein neuer, energischer, Ziele verfolgender Mensch zu sein
    Geändert von sildenvarslank (21.11.2021 um 10:40 Uhr)

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von sildenvarslank Beitrag anzeigen
    @ Pomerantsche,

    (am anderen Ende des Telefons war jedenfalls nicht ich, vielleicht der Stromversorger )

    ich kann Deine Enttäuschung schon verstehen und dass Du da leicht heftig reagierst, das ist, glaube ich, eine Typsache. Ich gehe mal davon aus, dass Du ein heftiges und phantasievolles Temperament hast, ein Heißblüter bist. Die Österreicher haben da bestimmt eine entsprechende, passende Bezeichnung dafür. Mich kann so ein Verhalten wie das dieses Blonderichs auch mächtig verärgern.
    Ja klar, es ist Typ- und Temperamentsache, ich lasse mir ja in der Arbeit auch von niemandem unkommentiert blöd kommen. Freilich ist es oft besser, die Klappe zu halten und abzuwarten (vorallem, wenn man nicht in die Hand die einen füttert beißen möchte), aber sowas denk' ich mir: da kann ich nicht mehr viel kaputtmachen. Und so ein Feedback könnte ja auch hilfreich für den anderen sein.
    Ich werde deshalb ja nicht zur Furie oder Nemesis - ein spitze Nachricht und gut ist's.

    Weil Du das Frühaufstehen ansprichst, Pomerantsche. Ich muss gestehen, dass ich ziemlich lasch in vielen Dingen bin, besonders, dass ich zurzeit das Fernstudium schleifen lasse. Ich lerne zwar immer ein bisschen etwas, setze es jedoch kaum in konkrete Studienergebnisse um, habe jetzt sogar verlängert und erst zwei Drittel des Pensums. Dafür ist meine Wohnung in Schönstform und meine Sozialbeziehungen sind es ebenso, als Nebenergebnis erfolgreicher Prokrastination.

    Nach außen sieht es ganz passabel aus, doch innen sitzt der Wurm.
    Du, das "Frühaufstehen" ist einfach ein Synonym für "seinen Alltagskrempel effizient schaffen" - nicht: um 5:30 Habtacht stehen. Aber den ganzen Tag versumpern, im Job und auf der Uni nichts zu schaffen, dann noch dauernd müde sein ... aber auch kein Treffen zustande bringen ... nö.
    Und beim Prokrastinieren, was mir ziemlich fremd ist, frage ich mich ja: warum studierst du, wenn nicht motiviert bist? Ich würde mich ja zu nichts zwingen wollen, was ich nicht möchte und mich täglich aufraffen muss. Oder ist das jetzt nur ein kurzer Durchhänger? Dabei könntest du jetzt mit der kaputten Pratze extraviel lernen!
    Meine Wohnung ist auch in Bestform - ich habe wieder umgestellt, neue Esstischstühle besorgt (aus dem Altwarengeschäft im Grätzel - wunderschöne Freischwinger) und immer schöne Blumen da, gutes Essen, etc. von daher frag ich mich ja, was man als minderbeschäftigter Jungmann den ganzen Tag so macht.

    Was Männer betrifft, verändere ich mich in letzter Zeit dahingehend, dass ich sie so allgemein mehr in mein Leben lasse. Das war eine bewusste Entscheidung. So habe ich in den letzten Wochen zwei Männer beim zweiten Date mit hübschem Essen bzw. Kaffetrinken (ich bin gerne Gastgeberin) zu mir eingeladen. Den einen, von dem ich hier vor einigen Tagen schrieb (der mich auf der Vernissage angesprochen hatte) und noch einen anderen. Mit letzterem habe ich "Gran Torino" mit und von Clint Eastwood auf meinem Laptop angesehen. Ich finde diesen Film ganz wunderbar und dachte, er müsste einem Mann gefallen. Nun gut, dieser Mann bei mir kuckte die ganze Zeit in sein Handy und regte sich über seine vielen Bekannten auf, die ihn nicht in Ruhe ließen. Ich glaube nicht, dass er überhaupt begriff, wovon der Film handelte, noch dass er ihn interessierte. Ich habe kein Thema draus gemacht, es mit Anmut getragen und ihn am nächsten Tag angerufen, dass er bestimmt auch gemerkt hätte, dass ... Nun gut, er hatte es nicht gemerkt. Er war übrigens ein wirklich sympathischer Typ.

    Manchmal wundere ich mich, dass Männer mit guten Berufen, in denen sie ständig auch auf Arbeit sozial interagieren müssen, völlig verpeilt zu sein scheinen. Aber vielleicht bin ich ihnen einfach nicht der Mühe wert und mit einer anderen Frau wäre es ganz anders.
    Boah, das ist aber unhöflich! Ich glaube, ich hätte die ersten Male den Film jedesmal gestoppt, damit er in Ruhe seine Nachrichten tippen kann und nichts versäumt ... und irgendwann hätte ich ihn wohl rausgeschmissen. Das geht gar nicht!

    Und die Weinverkostung hätte ich mit lautstarker Ansage vor Ort auch verlassen. Für sowas hätte ich überhaupt keine Nerven.

    Jedenfalls wird einer meiner langjährigen Bekannten, der auch dort war, heute seine Christstollen zu mir mitbringen, wir werden Kaffee trinken und Obst dazu essen und es uns gemütlich machen - ohne jeden Datingstress.
    Also das klingt gut! Ich wünsche euch einen gemütlichen Nachmittag!
    Ich sitze noch an der Arbeit, war davor schon früh beim Krafttraining - inmitten der üblichen männlichen Pensionistenriege, die auch immer so früh trainiert. Die junge Generation muss ja schlafen und kränklich sein! War jetzt auch das letzte Training vor dem für drei Wochen avisierten Lockdown.

    Abends bin ich bei meinen Nachbarn eingeladen - auf einen Tratsch mit Umtrunk, darauf freu ich mich auch schon.

  6. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    So, der Blondel ist aufgewacht - ich habe einen Youtube-Link erhalten, mit einem zugegebenermaßen sehr schönem Lied von The Smiths und dem Hinweis, dass er sich das gerade anhöre (gratuliere!). Dazu die Frage, wie es mir geht.

    Leider habe ich null Bock zu antworten.
    Hab mich dann kurz aufs Ohr gehaut, als eine weitere Nachricht eintrudelte - von einem Mann, mit dem ich letzte Woche geschrieben hatte (auch Langzeitstudent, immer müde, kurz vor einem möglichen Date dann kränkelnd und plötzlich verstummt). Den hab ich gestern oder vorgestern gelöscht - also die Chats.

    Heute die Frage, wie es mir geht (tja, einen Tag vor dem Lockdown kommen sie alle hervor - ich weiß auch warum: weil Schreiben jetzt "gefahrlos" möglich ist ... man kann sich locker unterhalten, muss den Arsch aber nicht außer Haus bewegen, weil man eh nicht darf - wie praktisch!). Ich hab mich dann blöd gestellt und gefragt, wer er denn sei.
    Na, ob ich ihn so schnell gelöscht hätte - ja hab ich, und?
    Gut, er sei letzte Woche an Corona erkrankt und erhole sich noch.
    Ja, dann wünsche ich gute Besserung und frage nach, wie das denn gekommen sei.
    Tja, er sei halt viel ausgegangen und seinem Stammlokal habe man kaum kontrolliert - und dazu ein lachender Schwitz-Smiley ... das reicht mir dann schon wieder.

    Erkrankt, findet das aber offensichtlich lustig auch noch und wir alle finden uns im Lockdown wieder ... aber hauptsache, man konnte jedes Wochenende saufen gehen ...

    DANKE!

  7. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Liebe Pomerantsche,

    ich bin total bei dir, dass man sich nicht hinhalten lassen muss und viele Leute echt den A... nicht hochbekommen.

    Mir gings mit Online-Dating auch oft so und als merkte, wie zynisch ich dadurch wurde, fast schon unbarmherzig gegenüber jedem Mann, habe ich es einfach gelassen. Nicht (nur) weil mir die Männer leid getan haben, sondern weil ich mich so nicht mehr mochte.

    Es macht was mit einem. Also date weiter, aber vielleicht mit einem hin und wieder gnädigerem Blick auf das Gegenüber (das lässt sich durchaus mit festen Standpunkten und Prinzipien verbinden).

    Ich date gar nicht, suche nicht, ich bin einfach nur froh, wenn ich nächstes Wochenende in meiner neuen Wohnung bin.
    Never be afraid, never.

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von bazeba Beitrag anzeigen

    Es macht was mit einem. Also date weiter, aber vielleicht mit einem hin und wieder gnädigerem Blick auf das Gegenüber (das lässt sich durchaus mit festen Standpunkten und Prinzipien verbinden).
    "Date weiter" ist gut - wie denn, wenn die alle so faul sind? Und jetzt Lockdown ist - du bist lustig.
    Und gnädig war ich eh schon, ich habe das erste Date vorgeschlagen und dann ein zweites, zu dem es halt nicht kam. Blondel war woanders eingeladen, wo er dann doch nicht hingehen konnte, weil er keinen gültigen PCR-Test hatte (der Einladende ist wohl genauso von der verpeilten Sorte und hatte vergessen zu erwähnen, dass ein PCR-Test nötig war). Anstatt sich dann zu melden bei mir und zu fragen, ob wir uns nicht doch treffen wollen, hat er einfach nur geschrieben, als es quasi schon zu spät war. Und ich frage sicherlich nicht mehr nach.
    Noch gnädiger gibt es mich nicht.

    Und auf so hingeschmissene Youtube-Links und rhetorische Fragen, die man mir schickt, ohne meine Anliegen von vorgestern zu beantworten, gehe ich schon mal gar nicht ein.

    Ich date gar nicht, suche nicht, ich bin einfach nur froh, wenn ich nächstes Wochenende in meiner neuen Wohnung bin.
    Oi, das wird fein!
    Ich schaue ja nach einem neuen Job, das lenkt auch gut ab.

  9. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Yeah, neue Wohnung, das finde ich toll!

    Braucht man zu den Impfungen noch einen PCR-Test in Österreich?

  10. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von sildenvarslank Beitrag anzeigen
    Yeah, neue Wohnung, das finde ich toll!

    Braucht man zu den Impfungen noch einen PCR-Test in Österreich?
    Wir haben Lockdown. Wo sollen wir denn hingehen?

Antworten
Seite 589 von 611 ErsteErste ... 89489539579587588589590591599 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •