Antworten
Seite 582 von 603 ErsteErste ... 82482532572580581582583584592 ... LetzteLetzte
Ergebnis 5.811 bis 5.820 von 6023
  1. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Für mich heißt "offen" in vielen Fällen "offen für eine nicht immer so ganz monogame Beziehung, wobei die Frau dann schon gerne treu sein sollte, aber dem Mann ab und zu seinen Spaß gönnen".

    Also kein "sexueller Spießer".

    Das Wort "offen" ist dann eine sehr positive Formulierung.

    So wie bei vielen Frauen als Beschreibung "blond" dasselbe heißt wie "blondiert".

    Zwischen Naturblond und Flaschenblond wird kein Unterschied gemacht.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

  2. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Ja, diese Art von "offen" assoziiere ich auch.
    The original Karla
    est. 2006


  3. Inaktiver User

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Ja, diese Art von "offen" assoziiere ich auch.
    Ich auch, aber wenn mir das Profil sonst gefällt, würde ich mal so ganz offen von der Einstellung her freundlich nachfragen.

    So, ich habe jetzt meinen beiden Datepartnern höflich nett abgesagt, weil es einfach für mich nicht gepasst hat und ich aus dem Alter raus bin in dem ich in eine unpassende Beziehung zu manövrieren bin aufgrund hormoneller Notlagen. Beide haben schon versucht, mich auf ihre eigene Art und Weise zu drängen. Da hat sich mein Bauchgefühl gemeldet und gestreikt.

  4. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Onlinedating dient scheinbar nur dazu zielgerichtet eine Position zu besetzen, einige Treffen und dann muß eine Entscheidung getroffen werden.

    Ich hatte mal ein Zeitlang auch im Profil stehen, "neugierig auf Begegnungen", das könnte ich mir für mich im Moment am ehesten vorstellen,
    jemanden zu treffen, egal ob im richtigen Leben oder Dating App oder Seite,
    wenn es sich gut anfühlt einander gelegentlich mal zu treffen, etwas zu unternehmen, Konzert, Kulturveranstaltung, Wanderung, oder auch mal zu Hause Musik hören oder einen Film ansehen, ob mit oder ohne Sex ist für mich nicht der Punkt (das hat sich wenn dann immer eher von Seite der Frau ergeben ohne daß ich etwas dafür tun mußte), eher nicht ohne irgendeine Art von "Funke", kann aber auch eine Freundschaft sein, und wenn man dann mal nach Wochen oder Monaten draufkommt daß beide mehr davon wollen dann kann man dem ja irgendeinen Status geben.
    Ist bei mir eh nur theoretisch weil ich nicht mehr unter Menschen gehe, aber wenn dann so.

  5. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    So läuft das bei mir auch.
    Ok, einmal hatte ich "Liebe auf den ersten Blick", aber nur einmal. Hat Spaß gemacht, aber nicht ewig gehalten.

    Momentan bequatscht mich ein Zufallsbekannter wegen "Affäre". Also das müßte ich schon verstehen, scheiden lassen will er sich nicht, das wäre viel zu teuer!! Aber seine Madame möchte keinen Sex mehr.
    Na und - nicht mein Problem. Der Typ ist sowas von...lästig. Und wohl notg**l. Gräßlich. Bäh. Hau ab.
    The original Karla
    est. 2006


  6. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Ewiger_Bub_V3 Beitrag anzeigen
    Onlinedating dient scheinbar nur dazu zielgerichtet eine Position zu besetzen, einige Treffen und dann muß eine Entscheidung getroffen werden.,,,
    Deswegen wören Freundschaften bzw, in Freizeit Aktivitätsgruppen wo man in einem anderen unverbindlichen Kontext für Events oder Freizeitaktivität (und wenn es nur eine Brett oder Kartenspielgruppe ist) eigentlich besser
    Natürlich nur wenn unterste Grundparameter und Basics stimmen
    Da man sich hier ohne schnelle Entscheidung bestens ohne Druck kennenlernen kann und irgendwann auf eine gemeinsame Vergangenheit von Erlebten und einer Historie von Erinnerungen zurückgreifen so wie es in Schul oder Studium auch einst war.
    Auch fällt Trennungen oder auslaufen lassen wesentlich eleganter aus
    Ausserdem sammeln alle Partien soziale Erfahrungen und Freizeitimpressionen für einen guten geistig seelischen "Mood" , etwas was bei schnellen großen Entscheidungen niemand sammeln wird
    Anders als die sich immer nur bis zum nächsten 30 Minuten Daumen rauf und Daumen runter Date immer wieder entlanghangeln und dadurch zwischenzeitlich weniger spielerisch unverkrampft erleben und ihr soziales Immunsystem neu aufladen können auch wenn es nicht für die Liebe reicht

  7. Inaktiver User

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Ewiger_Bub_V3 Beitrag anzeigen
    Onlinedating dient scheinbar nur dazu zielgerichtet eine Position zu besetzen, einige Treffen und dann muß eine Entscheidung getroffen werden.
    Du, wieder! Es muss keine Entscheidung getroffen werden, aber ich habe sie einfach, weil sie da ist. Es geht nicht weiter, höchstens freundschaftlich. Ich fände es auch unfair das nicht klar zu kommunizieren, wenns vom Gegenüber offensichtlich nicht wahrgenommen wird, dass sich meine Gefühle eben nicht in Richtung Verliebtheit entwickeln.

  8. Inaktiver User

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Karla48 Beitrag anzeigen
    Momentan bequatscht mich ein Zufallsbekannter wegen "Affäre". Also das müßte ich schon verstehen, scheiden lassen will er sich nicht, das wäre viel zu teuer!! Aber seine Madame möchte keinen Sex mehr.
    Na und - nicht mein Problem. Der Typ ist sowas von...lästig. Und wohl notg**l. Gräßlich. Bäh. Hau ab.
    Ich suche ja keine Liebe auf den ersten Blick und bin schon bereit dem auch etwas Zeit zu lassen, aber manchmal gibt es Punkte, die sowas von gar nicht passen. Reinquatschen in eine Beziehung oder Affäre ist doch echt nervig. Das kann ich mir gut vorstellen, dass sich bei Dir eher Ekel aufbaut als alles andere.

  9. User Info Menu

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von Ewiger_Bub_V3 Beitrag anzeigen
    Onlinedating dient scheinbar nur dazu zielgerichtet eine Position zu besetzen, einige Treffen und dann muß eine Entscheidung getroffen werden.

    Ich hatte mal ein Zeitlang auch im Profil stehen, "neugierig auf Begegnungen", das könnte ich mir für mich im Moment am ehesten vorstellen,
    jemanden zu treffen, egal ob im richtigen Leben oder Dating App oder Seite,
    wenn es sich gut anfühlt einander gelegentlich mal zu treffen, etwas zu unternehmen, Konzert, Kulturveranstaltung, Wanderung, oder auch mal zu Hause Musik hören oder einen Film ansehen, ob mit oder ohne Sex ist für mich nicht der Punkt (das hat sich wenn dann immer eher von Seite der Frau ergeben ohne daß ich etwas dafür tun mußte), eher nicht ohne irgendeine Art von "Funke", kann aber auch eine Freundschaft sein, und wenn man dann mal nach Wochen oder Monaten draufkommt daß beide mehr davon wollen dann kann man dem ja irgendeinen Status geben.
    Ist bei mir eh nur theoretisch weil ich nicht mehr unter Menschen gehe, aber wenn dann so.
    Wenn einer der beiden beim ersten Treffen merkt, dass er den anderen so gar nicht sympathisch findet, dann hat er jedes Recht, den Kontakt abzubrechen und genau diese Entscheidung zu treffen.

    Oder bist du der Meinung, dass Frauen prinzipiell dazu verpflichtet sind, sich weiter mit einem Mann zu treffen, den sie einfach nicht angenehm finden?

    Ich finde die Entscheidung von @noprincess absolut in Ordnung. Und auch ziemlich respektvoll in einer sich immer mehr ausbreitenden "Ghosting" - Kultur.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

  10. Inaktiver User

    AW: Dates aus dem Netz und Real Life - Erfahrungsaustausch und Diskussionen Teil sech

    Zitat Zitat von vloubout Beitrag anzeigen
    Wenn einer der beiden beim ersten Treffen merkt, dass er den anderen so gar nicht sympathisch findet, dann hat er jedes Recht, den Kontakt abzubrechen und genau diese Entscheidung zu treffen.
    Ich denke, dass man das auch nach dem 5. Treffen machen kann. Man darf sich die Zeit nehmen, die man braucht für eine Entscheidung und es ist ja nix passiert. Ich habe ja nicht die ewige Liebe suggeriert und bin dann umgeschwenkt. Ich hatte klar gesagt, dass ich meine Zeit brauche und mir wirklich meine Gedanke mache, ob etwas für mich passt oder eben nicht und natürlich, ob sich das Gefühl aufbaut.

Antworten
Seite 582 von 603 ErsteErste ... 82482532572580581582583584592 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •