+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 104

  1. Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    109

    Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Hallo liebe BriCom,

    es ist schon lange her, dass ich hier im Forum gepostet habe und bisher wusste ich die Hilfe und guten Ratschläge, die ich hier erhalten habe, immer sehr zu schätzen. Allerdings befinde ich mich momentan leider mal wieder in einer Situation mit einem Mann, in der es mir schwerfällt klar zu urteilen…

    Wir kennen uns seit ca. 3 Jahren (ich bin 35 Jahre alt und er ein paar Jahre älter als ich), da wir beruflich miteinander zu tun haben (sind aber keine Kollegen). Anfangs fand ich ihn eher unsympathisch, da er sehr steif und auch teilweise arrogant rüberkam, hatte auch schonmal eine ziemliche Diskussion mit ihm, in der wir beide unseren Dickkopf durchsetzen wollten :D Als wir dann ein Jahr später zum ersten Mal intensiver zusammengearbeitet haben, da er diesmal mit mir direkt zu tun hatte, war es plötzlich um mich geschehen…. Ich weiß gar nicht woran es lag…vielleicht an den vielen Komplimenten, die er mir immer zu meiner Arbeit gemacht hat…er war wirklich total begeistert und es hatte mir gutgetan so viel Anerkennung zu bekommen. Seitdem ist er immer sehr respektvoll und freundlich mit mir umgegangen und da wir beide zu der Zeit in einer nebenberuflichen Weiterbildung steckten, hatten wir auch viel Gesprächsstoff.

    Er schien immer sehr unsicher in meiner Gegenwart zu sein und hat mich immer total angestrahlt, aber viel privates hatte er allerdings nicht durchblicken lassen, auch nicht ob er vergeben ist oder nicht und da er sehr gutaussehend ist und ich mir nicht vorstellen konnte, dass da mehr von seiner Seite ist bzw. dass er Single ist, habe ich das Ganze für mich abgehakt, nachdem er wieder weg war (er ist meistens für einige Wochen einmal im Jahr bei uns im Unternehmen, ansonsten haben wir eher telefonischen Kontakt oder via eMail)

    Nun ja, jetzt ist es so, dass wir auch im letzten und in diesem Jahr immer wieder zusammengearbeitet haben und im letzten halben Jahr kamen diese Gefühle wieder bei mir hoch. Wir haben in der Zeit immer öfter miteinander telefoniert (beruflich) und uns auch wegen unseren Prüfungen ausgetauscht, die bald bevorstanden. Als er sein Prüfungsergebnis erhalten hatte, hat er mich sogar extra angerufen, um mir davon zu berichten…habe mich natürlich riesig für ihn gefreut 😊 Er erzählte mir noch, dass er mit Freunden und Familie feiern würde…eine Freundin erwähnte er nicht….

    Nachdem die Gefühle für ihn immer intensiver wurden, hatte ich mir in diesem Jahr endlich vorgenommen etwas mutiger zu sein und die Chance zu nutzen ihn etwas besser kennenzulernen, während er bei mir im Unternehmen ist. Ehrlich gesagt hat mich sogar mein Psychologe dazu ermutigt, da ich aufgrund vieler schlechter und auch traumatischer Erfahrungen sehr viele Ängste entwickelt habe und auch selbst zwar nach außen hin eher tough und selbstbewusst wirke, aber eigentlich sehr unsicher bin.

    Also habe ich natürlich die Gelegenheit genutzt und bin immer wieder mit ihm ins Gespräch gekommen…mit der Zeit wurde er mir gegenüber immer offener und hatte auch immer mehr privates von sich erzählt oder mir auch Dinge anvertraut, die er mir eigentlich gar nicht hätte sagen dürfen 😉 Eine Freundin hatte er weiterhin nicht erwähnt in seinen Erzählungen und einen Ehering trägt er aucht nicht.
    Gleichzeitig hat er sich auch viel Zeit für mich genommen um mich zu meiner beruflichen Situation zu beraten, da ich überlege noch eine weitere Prüfung abzulegen (dieselbe wie er) und mir unsicher bin, ob das das richtige für mich ist. Unsere Gespräche gingen teilweise sehr lang und er schien sie auch oft am Laufen halten zu wollen, ich hatte also nicht das Gefühl, dass ich ihn nerve. Er hat mir auch immer sehr intensiv in die Augen gesehen und wurde insgesamt viel lockerer als die meisten ihn kennen. Selbst wenn andere Kolleginnen dabei waren, hat er die meiste Zeit meinen Blick gesucht und auch sobald ich den Raum betreten habe, hat er mich immer angestrahlt.

    Irgendwann kamen wir mal auf das Thema Kinder und er erzählte mir, dass er zwar keine eigenen hat, aber mal eine Lebensgefährtin hatte, die ein Kind hat. Ich selbst habe einen Sohn, der schon fast 18 Jahre alt ist, dass wusste er sogar noch, weil ich ihm das im Jahr zuvor erzählt hatte. Jedenfalls meinte er, dass Kinder schon etwas schönes sind und zu einer Beziehung dazugehören, aber dass man sich das natürlich gut überlegen muss, daraufhin grinsten wir uns beide an.

    Er hat auch immer wieder bei Kleinigkeiten, die ihm an mir aufgefallen sind, erwähnt, dass wir diese Dinge gemeinsam haben und wir haben uns auch viel über unsere Ansichten zu verschiedenen Themen unterhalten. Ich bin mir unsicher, ob das alles was zu bedeuten hat oder ob ich aufgrund meiner Verliebtheit zu viel in all das hineininterpretiere.

    An seinem letzten Tag bei uns erzählte er mir, dass er noch mit den Kollegen aus seinem Kurs feiern gehen würde und wir unterhielten uns im allgemeinem um das Thema feiern gehen. Daraufhin nutze ich die Gelegenheit und sagte: Wir beide sollten auch mal was zusammen trinken gehen….daraufhin hat er einfach nur komisch gekichert und sich nicht weiter geäußert, also bin ich schnell auf ein anderes Thema ausgewichen. Er hat mich jetzt nicht ausgelacht…so habe ich es nicht empfunden, aber es war schon seltsam. Vielleicht wollte er nur nicht unhöflich sein?

    Ich bin mir gerade einfach nicht sicher, ob ich das jetzt als Korb deuten soll und er sich nur geschmeichelt fühlt, mich aber sonst einfach nur gern hat oder ob er vielleicht einfach zu schüchtern ist bzw. es ihm auch wichtig ist professionell zu bleiben, da meine Firma Kunde in der Firma ist bei der er arbeitet.
    In der Woche darauf musste er noch einmal kurz zu mir ins Büro kommen und hatte vorher extra sichergestellt, ob ich dann da bin - theoretisch hätte er das auch mit einer Kollegin regeln können, was ich ihm auch sagte. Daraufhin hatte er irgendwas gestottert und meinte, dass er dann kommen würde, wenn ich da bin. Als er dann bei mir war, waren wir leider nicht alleine…allerdings hat er mich wieder die ganze Zeit angelächelt und hatte einen sehr flirtigen Blick aufgelegt….meine Kollegin hat er nicht einmal beachtet, bis ich sie ihm kurz vorgestellt hatte (ihr war das auch aufgefallen). Auch wenn er mir eMails schreibt, macht er gern mal einen Witz und benutzt mittlerweile oft Smileys, was eigentlich gar nicht seine Art ist.

    Eine gute Freundin von mir kennt ihn ebenfalls, weil sie ab und zu mit ihm zusammenarbeitet… sie mag ihn allerdings nicht und empfindet ihn als arrogant und konnte gar nicht glauben, dass er mir gegenüber so anders ist. Ich selbst schätze ihn als sehr unsicher ein, weshalb er auf viele anfangs arrogant wirkt. Aber je näher ich ihn kennengelernt habe umso mehr habe ich mich in ihn verliebt.

    Momentan habe ich mir erst einmal vorgenommen, etwas Abstand zu ihm zu gewinnen, da ich mich schon ziemlich in das Ganze reingesteigert habe…allerdings fällt mir das gerade sehr schwer. Was die Arbeit angeht sind wir soweit in den letzten Zügen, aber ich nutze natürlich jede Gelegenheit ihn anzurufen und er freut sich auch jedes Mal, sobald er weiß, dass ich es bin. Er wird evtl. in 2 Monaten nochmal für einen Tag bei uns sein. Sollte er interessiert sein, dürfte mein Vorschlag ihm ja eigentlich Anlass dazu geben irgendwann von sich aus tätig zu werden und einen Vorschlag zu machen…ich selbst traue mich nicht mehr, da ich auch nicht beruflich mein Gesicht verlieren will indem ich zu aufdringlich werde.

    Was meint ihr? Habe ich mich schon wieder in einen für mich unerreichbaren Mann verliebt (ein Muster, dass ich gerne mal verfolge) oder gibt es eine Chance, dass ich mir das alles nicht nur einbilde?

    Oh je, wenn ich mir das alles hier so durchlese, könnte man auch meinen ich bin wieder 16 und nicht 35…sorry, dass es so lang geworden ist. Und danke schonmal für Eure Hilfe!

  2. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.518

    AW: Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Zitat Zitat von Jeannie684 Beitrag anzeigen
    Daraufhin nutze ich die Gelegenheit und sagte: Wir beide sollten auch mal was zusammen trinken gehen….daraufhin hat er einfach nur komisch gekichert und sich nicht weiter geäußert
    Ou, das ist nicht gut. Was das bedeutet? Er findet das lustig, dass du ihn gutfindest. Er ist überrumpelt und ärgert sich jetzt tot, dass er nicht "au ja!" geantwortet hat.

    Zitat Zitat von Jeannie684 Beitrag anzeigen
    Momentan habe ich mir erst einmal vorgenommen, etwas Abstand zu ihm zu gewinnen, da ich mich schon ziemlich in das Ganze reingesteigert habe…allerdings fällt mir das gerade sehr schwer.
    Ich würde keinen Abstand nehmen ... ich würde noch einen Versuch starten. Einen direkten. "Kaffee, Jürgen? Komm, wir sehen uns bald monatelang nicht mehr!!"

    Kichert er dann wieder blöd, dann weißt du: er will nicht wirklich was von dir. Und du musst nicht noch ein Jahr grübeln.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]


  3. Registriert seit
    22.01.2016
    Beiträge
    810

    AW: Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Ou, das ist nicht gut. Was das bedeutet? Er findet das lustig, dass du ihn gutfindest. Er ist überrumpelt und ärgert sich jetzt tot, dass er nicht "au ja!" geantwortet hat.



    Ich würde keinen Abstand nehmen ... ich würde noch einen Versuch starten. Einen direkten. "Kaffee, Jürgen? Komm, wir sehen uns bald monatelang nicht mehr!!"

    Kichert er dann wieder blöd, dann weißt du: er will nicht wirklich was von dir. Und du musst nicht noch ein Jahr grübeln.
    der meinung bin ich auch blt war das kichern auch nur seine extreme schüchternheit, und er war überrumpelt, aber alles andere hat doch sehr interessiert an dir geklungen.


  4. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    1.039

    AW: Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Das klingt nicht unerreichbar, eher etwas unbeholfen, aber sympathisch. Ich würde noch einen Versuch starten, aber eben etwas konkreter. Freitag Nachmittag Kaffee ☕️? Oder ähnliches....wenn dann nichts kommt, ist er vielleicht doch kein Single. Aber wie gesagt, werde nochmal aktiv, dann weißt Du es endlich.

  5. Avatar von Spooks
    Registriert seit
    13.02.2014
    Beiträge
    2.583

    AW: Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Ich schließe mich meinen Vorschreiberinnen an.
    Sich im beruflichen Kontext bei gegenseitiger Sympathie auf mögliche Kompatibilität abzutasten ist ja nun immer eine heikle Angelegenheit, die viel Fingerspitzengefühl, den richtigen Augenblick und nicht zuletzt ein wenig Mut zur Katastrophe erfordert; schließlich ist man hier nicht auf einer Flirtplattform, bei der der Grund der Anwesenheit schonmal selbsterklärend ist und man sich nur noch auf Matches abzuchecken braucht und andernfalls auf Nimmerwiedersehen verschwunden ist.

    Ich finde auch, dass sein Verhalten durchaus von Interesse zeugt.
    Wenn ich dich richtig verstanden habe, weiß er auch nicht, ob du selbst Single bist, richtig?
    Ja, ja, dieser kleine und doch so gigantisch breite Rubicon. Aber einer muss nunmal den ersten Schritt machen und möglichst sowohl beiläufig als auch elegant erwähnen, dass er noch auf dem Markt ist. Sofern man sich den Funkenflug nicht nur eingebildet hat, wird der andere in genau diesem Augenblick mit dem eigenen Beziehungsstatus kontern.
    Und schon ist das, vorausgesetzt beide sind Single, ohne ein weiteres Wort ein völlig anderes Setting.

    Ich spekulier mal, dass er dann (unter der Bedingung) womöglich auch besser auf den doch wohl eher spontan vorgebrachten Vorschlag eines gemeinsamen Getränkes vorbereitet gewesen wäre und bei Gefallen da auch drauf hätte einsteigen können, ohne befürchten zu müssen du hättest das nur aus Smalltalkgründen gesagt oder er würde dann von dem zwei-Meter-Kleiderschrank verdroschen, mit dem du zusammenwohnst.

    Also ich würde da auch noch mal (und zwar ein letztes) deutlicher werden.
    Trau dich.
    Was hast du zu verlieren?
    ....
    -We accept the love we think we deserve -


  6. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    1.611

    AW: Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Ich schließe mich an. Ich würde auch noch einmal direkt fragen, vllt. am Besten so wie RWL vorschlägt, wenn ihr euch danach eine zeitlang nicht seht. Zum einen ist das dann ein gute Aufhänger, zum "Abschluss" noch mal was trinken zu gehen, außerdem, sollte es ein Korb werden, kannst du ihm dann erst mal eine Zeit aus dem Weg gehen.
    Aufgrund seiner Aktionen nach der Frage, also das er nach wie vor den Kontakt sucht, glaube ich auch nicht, dass es ein echter Korb war.


  7. Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.820

    AW: Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Ich plädiere auch für einen konkreten Versuch, damit Du das aus dem Kopf bekommst.

    Allerdings halte ich den Mann nicht für interessiert und schüchtern. Sein Interesse betrifft nur berufliches, er weiß, dass Du interessiert bist und da kommt nix privates.

  8. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    4.910

    AW: Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Noch mal deutlicher werden und konkret eine gemeinsame Unternehmung samt möglichem Termin vorschlagen. Ja, wieso nicht.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen das er Interesse hat. Er weiß, dass du auf ihn stehst und das gefällt ihm. Klar, das ist auch eine gute Sache. So lese ich die Beschreibung. Mehr ist das nicht.

    Ich glaube nicht an das Märchen vom schwer sozial gestörten Mann, der es nicht fertig bringt "ok, gern" zu sagen, wenn die Frau, von der er nachts träumt mit ihm was trinken gehen möchte. Wenn er wirklich so richtig sozial gehemmt wäre, dann würdest du das an seinem gesamten Verhalten erkennen können, glaube mir. Wenn er insgesamt ein kompetenter, umgänglicher, zu normaler Kommunikation fähiger Kollege ist, dann würde er das hinkriegen Gelegenheiten beim Schopf zu packen oder einfach selbst welche schaffen.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  9. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    1.611

    AW: Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Zitat Zitat von silberklar Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht an das Märchen vom schwer sozial gestörten Mann, der es nicht fertig bringt "ok, gern" zu sagen, wenn die Frau, von der er nachts träumt mit ihm was trinken gehen möchte. Wenn er wirklich so richtig sozial gehemmt wäre, dann würdest du das an seinem gesamten Verhalten erkennen können, glaube mir. Wenn er insgesamt ein kompetenter, umgänglicher, zu normaler Kommunikation fähiger Kollege ist, dann würde er das hinkriegen Gelegenheiten beim Schopf zu packen oder einfach selbst welche schaffen.
    Stimmt schon, fairerweise muss man aber auch sagen, dass "wir sollten auch mal was trinken gehen" jetzt nicht so wirklich eine konkrete Einladung war. Und die berufliche Situation darf man nicht vergessen.


  10. Registriert seit
    09.07.2012
    Beiträge
    2.820

    AW: Desinteresse oder einfach nur schüchtern

    Zitat Zitat von bliblablupp84 Beitrag anzeigen
    Stimmt schon, fairerweise muss man aber auch sagen, dass "wir sollten auch mal was trinken gehen" jetzt nicht so wirklich eine konkrete Einladung war. Und die berufliche Situation darf man nicht vergessen.
    Eben. Er springt schon nicht auf, wenn eine nette Kollegin mal was ihm trinken gehen will. Das ist doch vollkommen unverfänglich und er hat noch nicht mal dafür Interesse. Da ist null privates Interesse aber ein richtiger hübscher Korb ist gut für die Kopfhygiene.

+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •