+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

  1. Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    42

    Ist das "normal?"?

    Hallo zusammen,
    heute melde ich mich mit meinem letzten Erfahrungen im Bereich Kennenlernen und frage Mal in die Runde, ist das wirklich normal heutzutage?
    Seit sechs Monaten bin ich getrennt, War sechs Jahre mit dem Mann zusammen.
    Aus Trotz habe ich mich Recht bald auf einer Datingseite angemeldet. Ich lernte ein paar Männer kennen.

    Bei einem blieb ich hängen. Wir trafen uns immer wieder, bis wir irgendwann (wohl nach zehnten Mal treffen) zusammen ins Bett gingen. Obwohl bei uns beiden "die Chemie stimmte", konnte er erst nicht...beim zweiten Mal war es ein völliges Desaster. Danach kam von ihm erst Mal nichts mehr. Als ich dann nachfragte, schrieb er, er brauche momentan Abstand. Das ist jetzt fast vier Wochen her. Ich denke, ich höre nichts mehr von ihm.

    Dann lernte ich im realen Leben einen Mann kennen. Er umgarnte mich bis letzte Woche noch nach allen Regeln. Mehr als Küssen ließ ich aber nicht zu. Seitdem Funkstille und auch auf meine Nachfrage wie es ihm gehe, null Antwort. Ghosting wohl....
    Dumm nur, dass wir uns wahrscheinlich wieder begegnen werden. Ach so, der Herr ist übrigens verheiratet. Das Übliche ließ er mich eben dazu wissen: es sei nur noch proforma etc. Kann sogar sein.

    Jedenfalls bin ich gerade ratlos und auch ziemlich deprimiert. Ich habe sogar Angst, eine Depression zu bekommen.
    Sicher, ich weiß, dass so etwas andauernd passiert, Kennenlernabbrüche oder Ghosting. Trotzdem, wie lernt man damit umzugehen?

    Ach so, mein Ex meldete sich nach drei Monaten bei mir, wollte es nochmal versuchen..Wir trafen uns paar Mal, doch irgendwie ist sein RückkehrInteresse auch ziemlich lau, er will sich wieder mit mir treffen, wenn das Wetter besser ist...

    Ich suche einfach "nur" nach einem liebevollen Partner, den ich lieben kann und der mich liebt. . Ich bin 49.
    Danke fürs Lesen.


  2. Registriert seit
    26.02.2019
    Beiträge
    458

    AW: Ist das "normal?"?

    Zitat Zitat von Sternregen Beitrag anzeigen
    Sicher, ich weiß, dass so etwas andauernd passiert, Kennenlernabbrüche oder Ghosting. Trotzdem, wie lernt man damit umzugehen?
    Nimm es einfach als Normalität sozusagen und lerne einfach dazu, was man noch richtiger beim Daten machen kann und wie man auf sich selbst achtet dabei. Das Netz ist doch voll von Infos dazu. Und sonst mach einfach auch viel für Dich selbst, vielleicht Sachen, die in der Partnerschaft gar nicht so möglich waren. Manchmal ist eine Zeit als Single sehr gut, um wieder so richtig bei sich anzukommen. Also ich genieße das seit einem halben Jahr, allerdings habe ich auch zusätzlich noch paar andere Herausforderungen beruflich wie privat, sodass ich jetzt nicht den Kopf für einen Partner hätte oder mich überhaupt mit einen darüber austauschen möchte.
    Ich finde die paar Kennenlernphasen jetzt nicht so wirklich viel und bei vielen ist da nicht direkt der nächste Beziehungspartner darunter und oft ist das auch gut so. Erst mal wieder richtig bei sich zu sein, schützt oft vor negativen Erfahrungen zu denen man dann sehenden Auges NEIN sagen kann. Du klingst nicht wirklich begeistert von den Typen und nach der Beschreibung, gerade von dem verheirateten Mann, wäre ich das auch nicht.

  3. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.434

    AW: Ist das "normal?"?

    normal ist es (auch) nicht, sich aus trotz irgendwo anzumelden.

    ich würde an deiner stelle erstmal deine trennung verarbeiten.

    wenn du in singlebörsen unterwegs bist, sind schräge situationen an der tagesordnung.
    dafür bist du aber noch nicht bereit.

    und warum triffst und knutschst mit verheirateten männern?
    das ist doch sehenden auges ins chaos gelaufen.....

    und dann wundern, wenn es dir nicht gut geht?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht


  4. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.269

    AW: Ist das "normal?"?

    Es hört sich leider alles sehr normal an. Deswegen, geh' lieber nicht den normalen Weg über eine Partnerbörse. Vor allem nicht wenn Du noch relativ frisch getrennt bist.

    Eine Partnerbörse ist besser für Menschen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen und gerne eine Partner hätten, aber nicht um jeden Preis. Und die sich das ganze mit etwas Skepsis, Humor und gutem Geschmack anschauen.

    Das heisst: nicht erwarten, dass gleich der Traummann unter den ersten 10 oder sogar 20 dabei ist. Dass man Lachen kann wenn jemand zu seltsam oder schräg drauf ist und sich dabei freut, dass man dabei nicht gefilmt wurde. Und dass man bei keinem die Augen zusammenkneift und sich davon zu überzeugen, "dass er doch ganz in Ordnung ist". Auch wenn er schlecht Manieren hat, total beklopptes Zeug redet und ausserdem wie Shrek aussieht.

    Aber frisch getrennt, da hat man die nötige Gelassenheit für so etwas nicht. Da ist es besser, einem Hobby nachzugehen, sich mit Freunden treffen und eventuell zu einer Getrennten-Gruppe zu gehen. Wo haben viele meiner Freunde ihre neuen Partner gefunden? In der richtigen Getrennten Gruppe! Das ist schon mal eine Auslese von Menschen, die zugeben können, dass sie unter einer Trennung leiden und die in der Gruppe nach Hilfe suchen. Und da auch manchmal fündig werden.


  5. Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    42

    AW: Ist das "normal?"?

    Ich leide jetzt aber nicht mehr unter der Trennung. Es stimmt, als ich mich angemeldet habe, da litt ich noch.
    Ich habe ja jetzt wieder Kontakt mit meinem Ex, und mir wird - trotz eher negativer Erfahrungen mit anderen Männern - klar, dass es nichts mehr mit uns werden kann.
    Insofern habe ich wohl schon verarbeitet...

  6. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.703

    AW: Ist das "normal?"?

    Getrenntengruppe?

    Wo?

    Müsste ich da nicht in Hamburg, Berlin und München wohnen statt
    im Oberallgäu, im tiefstem Dithmarschen oder im Erzgebirge?

    Ich finde es auch seltsam oder albern, mit 49 das Trotzalter noch mal aufleben zu lassen....

    Und ja, die Welt ist bunt und voller schräger Vögel, es ist hilfreich, da selbst den Verstand zu formatieren. Wieviel Frösche 🐸 man da küssen muss, wird die Zeit zeigen....

    Die eigene Bedürftigkeit sollte auch mal genau angeschaut werden...


  7. Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    42

    AW: Ist das "normal?"?

    Ja, ich habe erwartet, "geschulmeistert" zu werden... Ich habe ja die Steilvorlage dafür geliefert, ist mir schon klar... ;)
    Bedürftigkeit, ja, wenn man die so leicht ablegen könnte. Und nein, mir fehlt es weder an Hobbies noch an Freunden.
    Trotzdem habe ich die Sehnsucht, einen passenden Mann an meiner Seite zu haben. Warum muss das unbedingt als bedürftig bezeichnet werden?

  8. Avatar von nagini
    Registriert seit
    31.01.2019
    Beiträge
    291

    AW: Ist das "normal?"?

    Sternregen, mach dir nicht zuviel Kopp. Klar ist das alles „normal“. Mit 17 oder 20 rennt man unbedarfter ins Leben und in Dates, mit wachsenden Erfahrungen wird man mißtrauischer, hinterfragt und zweifelt schneller oder zieht sich eher zurück, wenns nicht auf Anhieb funkt. Man selbst reagiert so, die Kennenlernpartner auch. Völlig normal

    Paar „Potentielle“, die nicht paßten, mehr nicht. Daraus muß man nix ableiten.


  9. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    801

    AW: Ist das "normal?"?

    Ja denke das ist normal. Die Regel ist ja nun mal dass es nicht so passt, ist ja nicht schlimm. Man darf nicht verkrampfen oder verzagen. Ich persönlich habe null Bock aufs Daten gerade, eben weil man meistens viele Begegnungen hat, bei denen es eben nicht passt, bis dann sich mal was passendes ergibt. Ohne die Moralkeule zu schwingen würde ich allerdings Verheiratete außen vor lassen. Das bringt nur Ungemach. Und das gleich für mehrere Leute. Muss ja nicht sein.

  10. Avatar von Loop1976
    Registriert seit
    20.02.2007
    Beiträge
    20.434

    AW: Ist das "normal?"?

    ein verheirateter mann ist ein passender partner?

    sternregen, du hast jetzt mit zwei männern etwas negatives erlebt.
    wobei einer praktisch nicht mit zu zählen ist, weil du ja nicht ernsthaft an was positives geglaubt hast?

    gibt dir das nicht zu denken, deswegen angst vor einer depression zu haben?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Schade, dass man im Leben Menschen begegnet, die es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen.

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •