+ Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 144

  1. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    111

    Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    Hallo liebes Forum,

    der Titel ist nicht ganz korrekt, man kann natürlich keinen Menschen besitzen.
    Aber mich würde mal interessieren, was ihr so alles gemacht habt um mit einem bestimmten Mann zusammen zu kommen.

    Ich hänge derzeit in einer Dauerschleife mit einem Typen, der sich ein ziemlich kompliziertes Gerüst aus Gründen zurechtgezimmert hat, weshalb es nur sehr schleppend weitergeht. Wir kennen uns seit einem gutem halben Jahr (aus dem real life).
    In den schönsten Momenten haut er immer wieder Argumente rein, warum es nicht geht. Wenn das klargestellt ist, ist er die Anhänglichkeit in Person. Ich war schon mehrmals an dem Punkt, wo ich innerlich das Handtuch geschmissen habe, doch er kam immer wieder an. Irgendwie scheint er an mir zu hängen und ich auch an ihm, klar, sonst würde ich das hier nicht schreiben.

    Natürlich sehe da eine Bindungsproblematik, ausserdem Ansprüche von seiner Familie, die nicht gerade Leichtigkeit in die Sache bringen.

    Inzwischen kenne ich ihn etwas besser und ich weiss, auf was er reagiert. Ich sehe den Grunde warum er so ist und auch durchaus Reflektion und Willen zur Verbesserung bei ihm, allerdings bin ich manchmal so müde... ich weiss, wenn ich ihm das und das schreibe, dann freut er sich und wir treffen uns dann in den nächsten Tagen, dann will er sich sofort wieder mit mir treffen, und dann kommt wieder tagelang nichts.

    Ein guter Freund meinte zu mir, ich soll ihn als mein Trainingslager ansehen. Der Gedanke gefällt mir, allerdings werden die Gefühle langsam zu stark. Ich habe keine Erfahrung damit. Es ist das erstemal, dass es mir so geht, bisher wollten die Männer immer sofort eine Beziehung und ich war diejenige, die "überredet" werden musste.

    Limor

  2. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.600

    AW: Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    Liebe Limor, ganz ehrlich für was soll dass für ein Trainingslager sein?

    Was für Gründe sind dass? Seinerseits, die der Familie?
    Was ist so toll an ihm, dass Du dich abarbeitest?
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

  3. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    464

    AW: Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    Garnichts Grossartiges. Ich war ich selbst, hab mein Interesse gezeigt bzw. den Mann erkennbar umworben, und wer darauf nicht anspringt, der isses halt nicht.

    'Dein' Mann klingt nach Problembaeren, eher unreif - nicht sexy. Aber er muss seinen Reiz fuer dich haben - gedenkst du, ihn zu erobern - wuerde es dir das Gefuehl geben, etwas Besonderes zu sein?


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    904

    AW: Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    Wenn du den Hund zur Jagd tragen musst, stimmt was ganz gewaltig nicht.

    Ich möchte dir raten, mal ganz genau in dich hinein zu spüren, ob dir diese Beziehung wirklich gut tut.


  5. Registriert seit
    11.01.2013
    Beiträge
    111

    AW: Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    Hallo,
    danke für die Antworten.

    Was für Gründe sind dass? Seinerseits, die der Familie?
    Sie machen ihm Druck, dass er sich eine Frau suchen und Kinder in die Welt setzen soll. Er ist geschieden, hat eine Tochter und ist Mitte 40. Seit der Trennung von seiner Ex-Frau vor fast 7 Jahren hatte er keine Beziehung mehr. Ich bin das erste und längste seitdem, was so in die Richtung geht.

    Seine Gründe wechseln immer mal wieder... erst wollte er mich unbedingt, dann wollte er keine Beziehung, dann kann er keine Verbindlichkeit, dann unsere Beziehung ist nicht verbindlich genug, dann will er plötzlich noch Kinder, aber er würde einfach nie Frauen treffen, die das auch wollen, dann die Frau die es ist muss was ganz Besonderes sein, dann unsere Prinzipien würden nicht genug übereinstimmen, dann ich wäre echt "böse". Dann wieder ich wäre ganz anders als alle anderen.
    Bestimmt erzählt er mir als nächstes, dass er eigentlich schwul ist.

    'Dein' Mann klingt nach Problembaeren, eher unreif - nicht sexy.
    ja, da ist wohl was dran. So fühlt sich das auch an.

    Was ist so toll an ihm, dass Du dich abarbeitest?
    wenn ich das so genau wüsste. Ich habe ein Talent, um das mich viele bewundern oder beneiden. Viele Männer fangen früher oder später an, mit mir zu konkurrieren oder mir ständig was beweisen zu wollen. Ihm war es von Anfang an vollkommen wurscht und ist es bis heute. Bei ihm kann ich mich entspannen.

    Wenn du den Hund zur Jagd tragen musst, stimmt was ganz gewaltig nicht.
    haha, ich stelle mir das gerade vor, was aber wenn der Hund kein Jagdhund ist? Sind Männer durchweg Jagdhunde? Sollte ich besser wegrennen und Haken schlagen? Er jagt mich ja schon, besonders wenn ich mal wieder die Schnauze gestrichen voll habe. Aber auf Dauer finde ich das echt anstrengend.
    Ich glaube, das hat was mit Kontrolle zu tun. Wer jagt, ist immerhin nicht der Gejagte.

    gedenkst du, ihn zu erobern - wuerde es dir das Gefuehl geben, etwas Besonderes zu sein?
    nein, es würde mir eher das Gefühl geben, endlich normal zu sein...

  6. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    62.595

    AW: Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    Zitat Zitat von Limor Beitrag anzeigen
    Sie machen ihm Druck, dass er sich eine Frau suchen und Kinder in die Welt setzen soll. Er ist geschieden, hat eine Tochter und ist Mitte 40. Seit der Trennung von seiner Ex-Frau vor fast 7 Jahren hatte er keine Beziehung mehr. Ich bin das erste und längste seitdem, was so in die Richtung geht.
    Ein Mann von Mitte 40 lässt sich in seine Lebensplanung hineinreden? Er lässt sich beeinflussen, dass er noch weitere Kinder in die Welt setzen soll? Wären das nicht sein ureigensten Entscheidungen, die mit einer Partnerin zu klären wären?

    Mir würde das Angst machen. Ich hätte die Sorge, dass der Mann nicht zu mir und unseren Entscheidungen stünde, wenn es mal schwierig würde. Loyalität ist für mich eine ganz wichtige Eigenschaft im Zusammenleben.

    Zitat Zitat von Limor Beitrag anzeigen
    Seine Gründe wechseln immer mal wieder... erst wollte er mich unbedingt, dann wollte er keine Beziehung, dann kann er keine Verbindlichkeit, dann unsere Beziehung ist nicht verbindlich genug, dann will er plötzlich noch Kinder, aber er würde einfach nie Frauen treffen, die das auch wollen, dann die Frau die es ist muss was ganz Besonderes sein, dann unsere Prinzipien würden nicht genug übereinstimmen, dann ich wäre echt "böse". Dann wieder ich wäre ganz anders als alle anderen. Bestimmt erzählt er mir als nächstes, dass er eigentlich schwul ist.
    Wenn es nicht so ernst wäre, könnte man darüber lachen. Der Mann ist doch wie ein Fähnchen im Wind, er steht nicht einmal zu sich selbst, geschweige denn zu dir. Und jetzt willst du ihn "überreden" mit dir eine Partnerschaft einzugehen? Für wie lange? Bis der/die nächste auf ihn einredet wie auf einen kranken Gaul?

    Dass du bei ihm das Gefühl hättest normal zu sein - warum hast du das nicht auch ohne ihn? Du bist wie du bist, natürlich bist du normal. Und ihm bist du nach eigenen Worten wurscht - warum willst du ihn? Selbst wenn du ihn liebst - Loyalität, Zuverlässigkeit, Standhaftigkeit wären das nicht auch für dich die Basis einer Beziehung? Siehst du das bei ihm?
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen


  7. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    904

    AW: Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    Das sieht nach einem Nähe-Distanz-Problem aus.

    Ziehst du dich zurück, wird er munter. Gehst du auf ihn zu, geht er auf Abstand.

    Wie ist denn seine vorherige Beziehung auseinander gegangen? Würde er verlassen? Wurde er betrogen?

    Wer ist denn mit seiner Familie gemeint? Seine Eltern? Gab es in seiner Kindheit kontrollierenden Verhalten seiner Eltern?


  8. Registriert seit
    09.01.2019
    Beiträge
    20

    AW: Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    Zitat Zitat von Limor Beitrag anzeigen
    Seine Gründe wechseln immer mal wieder... erst wollte er mich unbedingt, dann wollte er keine Beziehung, dann kann er keine Verbindlichkeit, dann unsere Beziehung ist nicht verbindlich genug, dann will er plötzlich noch Kinder, aber er würde einfach nie Frauen treffen, die das auch wollen, dann die Frau die es ist muss was ganz Besonderes sein, dann unsere Prinzipien würden nicht genug übereinstimmen, dann ich wäre echt "böse". Dann wieder ich wäre ganz anders als alle anderen.
    Bestimmt erzählt er mir als nächstes, dass er eigentlich schwul ist.
    Du, der will (oder kann) einfach keine feste Beziehung mit dir. Das wird doch in allen diesen Gründen sehr deutlich?

    Man kann niemanden dazu zwingen, mit einem zusammen sein zu wollen. Entweder du arrangierst dich mit einer unverbindlichen Sache oder du gehst. (Oder, dritte Option, du machst so weiter wie bisher und arbeitest dich an ihm ab bis du völlig erledigt bist.)

  9. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.572

    AW: Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    @Limor: Eines kannst Du Dir merken: "You get what you see".

    Dass sich aus diesem Gemurkse noch etwas Schönes entwickelt, ist so gut wie ausgeschlossen, auf Grund meiner Lebenserfahrung, der Beobachtung vieler ähnlicher Geschichten und nicht zuletzt psychologischer Erkenntnisse.

    Seine Bindungsproblematik hast Du ja schon sehr richtig erkannt, und wie steht es mit Deiner, wenn es Dich so fasziniert, Dich dermaßen an ihm abzuarbeiten'?
    Schließlich, das darfst Du nicht vergessen, versäumst Du möglicherweise einen viel passenderen möglichen Partner, wenn Du hier emotional so stark involviert bist.

    Also, irgendeine Faszination scheint ja seine Unentschlossenheit auf Dich auszuüben, sonst wäre Dir das Herumgeeiere längst viel zu blöd geworden.

    Übrigens: Seine Familie redet bei ihm mit Mitte 40 noch bei der Partnerwahl mit?! Was für ein Muttersöhnchen ist das denn?!

  10. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.572

    AW: Was habt ihr alles gemacht, um den Mann zu bekommen, den ihr haben wolltet?

    doppelt

+ Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •