+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Von 0 auf 100


  1. Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    455

    Von 0 auf 100

    Hallo!

    Ich bin alleinerziehend mit einem 4 jährigen Jungen. Ich kenne schon jahrelang einen Mann von einer ehemaligen Freundin. Ehemalig deshalb, weil sie sich schon monatelang nicht mehr bei mir gemeldet hat, sie das Haus nicht mehr verlässt. Er hingegen kam uns öfter besuchen. Er ist vernarrt in Kinder und somit auch in meinen Sohn.

    Vor 8 Wochen ungefähr fing es an, dass ich merkte "hoppla, da bahnt sich doch irgendwas an". Es gab seinerseits immer wieder Annäherungsversuche, allerdings war nie mehr.

    Anfang Dezember rief er mich dann an, er hat sich von seiner Freundin getrennt, ob er vorbeikommen könnte. BÄÄM Ich war erstmal wie vor den Kopf gestoßen. Er hat ihr erzählt, er hat sich in mich verliebt. Sie hasst mich jetzt natürlich abgrundtief, meldet sich auch wieder bei mir, um mir Vorwürfe zu machen. Sie ist der felsenfesten Überzeugung, es lief schon vorher was, was aber definitiv nicht stimmt. Er wusste, dass da mehr ist und hat sich vorher getrennt. Eine Seltenheit...

    Er meint, er hat lange genug drüber nachgedacht (eine Woche) und ist sich sicher, dass es so richtig ist.

    Ich mag ihn, ja. Ich kenne ihn schon jahrelang. Er ist ein super Kerl. Aber mir gefällt dieses Tempo nicht. Er will quasi ständig bei mir sein und ich bin das absolut nicht mehr gewohnt. Ich bin seit 4 Jahren alleinerziehend und hab mir das Leben mit meinem Sohn einigermaßen schön eingerichtet.

    Hab ich Bindungsangst, weil mir das zu viel ist? Ich mag ihn, er ist toll. Aber mir fehlen gerade auch etwas die Schmetterlinge im Bauch. Was vielleicht daran liegen mag, dass ich ihn schon lange, lange kenne. Er redet jetzt schon von gemeinsamer Zukunft. Nächster Urlaub, gemeinsame Wohnung, evtl. irgendwann noch ein Kind

    Ich bin bisschen überfordert mit der ganzen Situation...

    LG
    Magnoona

  2. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    15.979

    AW: Von 0 auf 100

    Ein Ratschlag, den hier in der Bricom erfahrene Frauen schon immer gegeben haben:

    Ein Mann sollte erst einmal mindestens ein halbes Jahr lang allein gewohnt haben, bevor er sich erneut bindet. Ansonsten hört sich Deine Geschichte nur an, dass der Mensch nicht 2 Minuten allein leben kann. Warmer Wechsel ist das. Dein Bauchgefühl trügt Dich nicht.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel


  3. Registriert seit
    02.07.2018
    Beiträge
    2.363

    AW: Von 0 auf 100

    Du klingst auch Deinerseits nicht verliebt?

  4. Avatar von ImeanIdream
    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    189

    AW: Von 0 auf 100

    hallo magnoona,

    Zitat Zitat von Magnoona Beitrag anzeigen
    Er ist ein super Kerl. Aber mir gefällt dieses Tempo nicht. Er will quasi ständig bei mir sein und ich bin das absolut nicht mehr gewohnt.
    du musst dieses tempo ja nicht mitmachen, sag ihm was du hier geschrieben hast (falls noch nicht geschehen), sollte doch kein problem sein.

    Zitat Zitat von Magnoona Beitrag anzeigen
    Hab ich Bindungsangst, weil mir das zu viel ist? Ich mag ihn, er ist toll. Aber mir fehlen gerade auch etwas die Schmetterlinge im Bauch. Was vielleicht daran liegen mag, dass ich ihn schon lange, lange kenne. Er redet jetzt schon von gemeinsamer Zukunft. Nächster Urlaub, gemeinsame Wohnung, evtl. irgendwann noch ein Kind
    das finde ich auch schräg, zumal mir männer von der ganz schnelles sorte mittlerweile ohnehin suspekt sind.

    hat er denn eine eigene wohnung?


  5. Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    124

    AW: Von 0 auf 100

    Zitat Zitat von Magnoona Beitrag anzeigen
    Er meint, er hat lange genug drüber nachgedacht (eine Woche) und ist sich sicher, dass es so richtig ist.

    Ich mag ihn, ja. Ich kenne ihn schon jahrelang. Er ist ein super Kerl. Aber mir gefällt dieses Tempo nicht. Er will quasi ständig bei mir sein und ich bin das absolut nicht mehr gewohnt. Ich bin seit 4 Jahren alleinerziehend und hab mir das Leben mit meinem Sohn einigermaßen schön eingerichtet.

    Hab ich Bindungsangst, weil mir das zu viel ist? Ich mag ihn, er ist toll. Aber mir fehlen gerade auch etwas die Schmetterlinge im Bauch. Was vielleicht daran liegen mag, dass ich ihn schon lange, lange kenne. Er redet jetzt schon von gemeinsamer Zukunft. Nächster Urlaub, gemeinsame Wohnung, evtl. irgendwann noch ein Kind

    Ich bin bisschen überfordert mit der ganzen Situation...
    Ich wäre auch überfordert... und zwar nicht nur ein bisschen Und nein, ich habe keine Bindungsangst. Und ich glaube auch nicht, dass das bei dir so ist.

    Mir persönlich wäre das Tempo viel zu schnell. Da wird einem ja schwindelig

    Ganz in Richtung von Opelius würde ich da mal ganz langsam machen. Er soll sich erstmal trennen, richtig, so mit Auszug in eine eigene Bleibe (nicht zu dir!). Dann habt ihr die Chance euch auf anderer Ebene kennenzulernen... und du wirst schnell merken, ob die Schmetterlinge bei dir nur aktuell ob seines Tempos nicht am Flattern sind, oder ob du ihn einfach nur platonisch magst.

    Du musst sein Tempo nicht mitmachen... gehe deins
    “I'm selfish, impatient and a little insecure.
    I make mistakes, I am out of control and at times hard to handle.
    But if you can't handle me at my worst,
    then you sure as hell don't deserve me at my best.”

    Marilyn Monroe


  6. Registriert seit
    15.05.2016
    Beiträge
    592

    AW: Von 0 auf 100

    Das hört sich nach warmem Wechsel an. Und plötzlich von 0 auf 100 hatte ich gerade. Strohfeuer, welches auch ganz plötzlich vorüber war so wie es gekommen ist. Ich wäre an deiner Stelle vorsichtig.


  7. Registriert seit
    16.04.2013
    Beiträge
    455

    AW: Von 0 auf 100

    Ich habe ihm vor paar Tagen erst gesagt, dass mir das alles ne Nummer zu schnell geht. Ich war jetzt jahrelang alleine und bin es einfach nicht gewohnt, wenn jemand 24/7 da ist. Er versteht es. Ich soll Bescheid sagen, wenn es mir zu viel wird, er sagt Bescheid, wenn es ihm zu wenig ist. Ich habe aber das Gefühl, er erwartet anderes.

    Wir kennen uns einfach schon ewig und sind in gewisser Weise schon miteinander vertraut. Wir müssen uns eigentlich nicht mehr kennenlernen. Auch seine Familie kenne ich schon seit Jahren, wenn auch nur flüchtig.

    Er hat eine eigene Wohnung, aus der seine Ex vor 4 Wochen ausgezogen ist (zu ihrem Bruder mit Familie). Sie war halt immer da. Tag und Nacht. Sie hat keinen Job, hat - wie oben bereits erwähnt - die Wohnung nie verlassen. Ich bin da ein ganz anderer Typ. Das genaue Gegenteil von ihr.

  8. Avatar von ImeanIdream
    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    189

    AW: Von 0 auf 100

    was genau ist jetzt dein problem?

    nicht vorhandene schmetterlinge?

    oder meinst du es geht nicht, weil du ihn lange kennst?


    wenn du ihn sehr magst, warte doch mal ab ob er sein tempo reduzieren kann und ihr einen weg findet, mit dem beide leben können.

  9. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    4.307

    AW: Von 0 auf 100

    Das hört sich für mich danach an, als ob der Mann überhaupt nicht damit gerechnet hat das du eigene Vorstellungen von deinem Leben haben könntest.

    Was heißt er hat sich vorher getrennt? Vor was? Aus seiner Sicht habt ihr eine Beziehung und du bist die Frau. Ende Gelände. Er hat sich nicht vorher getrennt, er hat einfach die Frau getauscht und macht jetzt weiter mit Beziehungsleben; nur das du vielleicht eine andere Haarfarbe und einen anderen Vornamen hast oder so; aber sonst, business as usual.

    Du bist frei, also hat er dich genommen. So hört sich das an. So wie man sich im Bus auf einen freien Sitz setzt und auf einen anderen, wenn man gern beim Fenster sitzen möchte und da einer frei wird. Der Sitz hat das nicht zu bestimmen. Wenn keiner drauf sitzt, ist er seiner. Fertig.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  10. Registriert seit
    02.11.2018
    Beiträge
    909

    AW: Von 0 auf 100

    Ich könnte das ja gar nicht, niemals nie: bei einem Mann, der seit Jahr und Tag nur Kumpel für mich war, plötzlich auf Liebespartner umschalten. Von seiner Seite aus hört sich das sehr danach an, als könne er nicht alleine sein und als hätte er nun dich auserkoren, die freigewordene Stelle der Ex einzunehmen, die ihm wohl nicht mehr gepasst hat. Und du bist schlicht nicht verliebt, warum bist du nicht ehrlich zu dem Mann und sagst ihm das? Der macht sich doch sonst unnötige Hoffnungen, das muss auch nicht sein.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •