+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678
Ergebnis 71 bis 79 von 79

  1. Registriert seit
    05.02.2018
    Beiträge
    11

    AW: Bereue mich nicht mit ihm getroffen zu haben

    Beim nächsten mal werde ich versuchen, weniger zu denken und mehr auf mein Herz als auf den Kopf hören. 😌

  2. Avatar von Spooks
    Registriert seit
    13.02.2014
    Beiträge
    2.517

    AW: Bereue mich nicht mit ihm getroffen zu haben

    Zitat Zitat von fairysister Beitrag anzeigen
    Liebe Julie,
    immerhin hast Du Dich (doch noch) getraut. Das solltest Du als Erfolg sehen nach der ganzen Rumhirnerei.
    Dem schließe ich mich an.
    Habe mich neulich nach 7 Monaten (!!!) rumhirnerei getraut.
    Mit treffen, sogar ganz privat.

    Uuuund----
    --- tja, wurde dann auch nix draus

    Allerdings haben sich da gleich zwei Problembären gesucht und gefunden.
    Wir beide haben da gesessen wie zwei eingeschüchterte Teenager bei ihrem allerersten Rendezvous,
    was mit viel Phantasie und gutem Willen ja schon fast wieder als niedlich zu bezeichnen ist.

    Und es lief dann natürlich auch alles andere als "wie geschmiert", weil wir beide offenbar über alle Maßen aufgeregt waren; was sicherlich nicht zuletzt der Überwertigkeit geschuldet war, mit der sich das ganze im letzten Dreivierteljahr aufgeladen hat, in welchem wir einen ziemlich -ich kann es nicht beschönigen- lächerlichen Zirkus veranstaltet haben, bis es dann nach dem zufälligen (und übrigens sehr spektakulären) Kennenlernen überhaupt mal zu einem allerersten Date kam.

    Zitat Zitat von fairysister Beitrag anzeigen
    Vielleicht nimmst ja was mit aus diesem Strang und der Erfahrung. Lockerer, leichter an sowas rangehen, nicht gleich alles kaputtdenken, nicht gleich wunder was reininterpretieren in eine neue Begegnung.
    Zitat Zitat von Schweinebacke Beitrag anzeigen
    Wenn etwas so schwierig beginnt, dann wird es meist auch nichts. Da die Leichtigkeit verloren geht.
    Ich wollte gerade vorbehaltlos zustimmen.
    Aber andererseits kann natürlich niemand aus seiner Haut.
    Wenn man ein ernsthafter Mensch ist, dann sollte man eben auch authentisch bleiben- auch auf die Gefahr hin, dass man dadurch weniger ernsthafte Menschen, für die das alles (mit der Liebe und so weiter) eigentlich (erstmal) nur ein großer, unkomplizierter Spaß ist, schon im Vorfeld vergrault.
    Ich brauch ja nicht irgendwen, sondern einen, der mich versteht mit meiner Meise.
    Grundsätzlich ist es da womöglich von Vorteil, wenn die Meise ähnlich gelagert ist.

    Ich beanspruche übrigens nicht, dass ich hier der Weisheit letzen Schluss gefunden habe.
    Vielleicht irre ich mich auch kolossal.
    Aber in meiner persönlichen und beobachteten Erfahrung wurde häufig auch aus den Sachen, die total lustig und unbeschwert angefangen haben, ja selbst die, wo beide verknallt waren bis über beide Ohren und man nach zwei Tagen schon dachte "Boah, suuuper, das isses jetzt!" nichts.
    Wie verliebt man am Anfang ist und wie reibungslos zu Beginn alles (scheinbar) läuft ist wirklich kein zuverlässiger Gradmesser dafür, wie sich das zukünftig entwickelt und wieviel Bestand das hat.

    Nichts scheint ein Gradmesser dafür zu sein.

    Was mit einem Himmel voller Geigen beginnt, kann sich auch ruckzuck als Strohfeuer entpuppen, das unter Umständen sogar noch einen bitteren und trostlosen Nachgeschmack hinterlässt.
    Hingegen kann sich aus Geschichten, die so ihre Anlaufschwierigkeiten haben, nichts zuletzt weil beide da zweifeln und hadern und sich über sich und ihre (sowohl intensiven als auch widerstreitenden) Gefühle nicht im klaren sind, etwas tiefgründiges und beständiges entwickeln, das eben nicht nach drei Wochen wieder einfach so verpufft.

    Aber vielleicht bin ich auch einfach nur ein rettungsloser Romantiker.
    So wie jeder, der die Liebesgeschichten liebt, wo sich die beiden nach langem hin und her endlich kriegen.
    "Kennenlernen, alles easy und ab die Post!" will doch keiner lesen.
    Ich jedenfalls nicht.
    Geändert von Spooks (12.11.2018 um 17:56 Uhr)


  3. Registriert seit
    05.02.2018
    Beiträge
    11

    AW: Bereue mich nicht mit ihm getroffen zu haben

    Zitat Zitat von Spooks Beitrag anzeigen
    Aber vielleicht bin ich auch einfach nur ein rettungsloser Romantiker.
    So wie jeder, der die Liebesgeschichten liebt, wo sich die beiden nach langem hin und her endlich kriegen.
    "Kennenlernen, alles easy und ab die Post!" will doch keiner lesen.
    Ich jedenfalls nicht.
    Sehr schön geschrieben. Ich glaube ja wenn es passieren soll, dann wird es dass auch. Dann läuft man sich nochmal irgendwo über den Weg. Und ZACK ist es wieder da dieses anfängliche Kribbeln, diese Anziehung.

    Wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, hoffe ich das auch ein kleines bisschen.
    Im realen Leben verhält man sich doch ganz anders. Durch dieses Geschreibsel kommt ja meistens nur Blödsinn raus. Es kommt alles anders rüber wie man es eigentlich meint.

    Jetzt macht es mich ganz verrückt, weil ich nicht weiß ob es klappen hätte können. 😏


  4. Registriert seit
    21.09.2018
    Beiträge
    646

    AW: Bereue mich nicht mit ihm getroffen zu haben

    Zitat Zitat von Julie_8 Beitrag anzeigen
    Jetzt macht es mich ganz verrückt, weil ich nicht weiß ob es klappen hätte können. ��
    Julie, ich glaube ja, dass Du das Treffen vorher nicht wagen wolltest und jetzt darüber grübelst was alles hätte sein können, sind zwei Seiten der gleichen Medaille. Du bist unsicher ob Du Dich wirklich auf einen Menschen einlassen willst und willst Dir vielleicht lieber die Option offen halten was alles sein könnte.
    Vorher als es konkret wurde hast Du einen Schritt zurück gemacht, jetzt wo es nicht mehr greifbar ist, haderst Du und träumst und denkst....


  5. Registriert seit
    19.05.2018
    Beiträge
    3.364

    AW: Bereue mich nicht mit ihm getroffen zu haben

    Nein - es hätte nicht geklappt.

    Er sitzt heute nicht neben dir. Allein das zählt.

    Über „hätte hätte Fahrradkette“ zu spekulieren bringt nur eins: FALTEN!

    Beim nächsten Mann machst du es besser.


  6. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    340

    AW: Bereue mich nicht mit ihm getroffen zu haben

    Zitat Zitat von Julie_8 Beitrag anzeigen
    ...Jetzt macht es mich ganz verrückt, weil ich nicht weiß ob es klappen hätte können. 😏
    Sollte es nicht.
    Es hätte nicht klappen können, weil Du zum fraglichen Zeitpunkt die bzw. "so" warst, die und wie Du eben warst.
    Fragt sich, wer und wie Du in Zukunft bist, wie Du gern wärest.

    Und da Du ja nächstes Mal mehr auf Dein Herz und weniger auf Deinen Kopf hören möchtest und niemand weiss, wann mächstes Mal sein wird, vielleicht dies als Pausenfüller:

    Was macht Dich so sicher, dass Dein Kopf Dir Dein kontraproduktives Verhalten vorgegeben hat?
    Und wenn es Dein Kopf gewesen war, warum und wie genau macht der das?

    Beides nicht zwingend hier auszubreiten oder zu diskutieren, mehr so als Anregung.


  7. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    340

    AW: Bereue mich nicht mit ihm getroffen zu haben

    Zitat Zitat von Spooks Beitrag anzeigen
    ...Aber vielleicht bin ich auch einfach nur ein rettungsloser Romantiker.
    So wie jeder, der die Liebesgeschichten liebt, wo sich die beiden nach langem hin und her endlich kriegen.
    "Kennenlernen, alles easy und ab die Post!" will doch keiner lesen.
    Ich jedenfalls nicht.
    Zugegeben, im 2:45-Popsong mag's noch gehen, aber als Roman, Film oder Theaterstück wäre "Kennenlernen, alles easy und ab die Post!" für'n Arsch. Bzw. nur der Anfang der eigentlichen Story.

    Gelebt isses allerdings ziemlich cool. Und zumindestens meiner Erfahrung nach baut das Wahre Leben schon noch genug Kinken ein, dass es nicht zu langweilig wird.


  8. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    340

    AW: Bereue mich nicht mit ihm getroffen zu haben

    Zitat Zitat von Fraudokter Beitrag anzeigen
    Nicolo, lese meine posts nochmal aufmerksam durch.Wo habe ich das oben Zitierte geschrieben? Den Verdrängungsbegriff benutze ich nämlich ganz bewusst nicht.
    Da:
    Zitat Zitat von Fraudokter Beitrag anzeigen
    ... Ihr [Männer] habt auf jeden Fall gelernt eure Gefühle zu verstecken, auch vor euch selbst. Boys don't cry.
    Den Verdrängungsbegriff schenke ich Dir, da ich tatsächlich nullkommagarkein Interesse an Deiner Psyche habe.


  9. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    1.117

    AW: Bereue mich nicht mit ihm getroffen zu haben

    Zitat Zitat von Spooks Beitrag anzeigen
    Dem schließe ich mich an.
    Habe mich neulich nach 7 Monaten (!!!) rumhirnerei getraut.
    Mit treffen, sogar ganz privat. [editiert]
    Eine Garantie gibt es für nichts. Es heisst ja auch nicht, dass es immer was werden muss. Aber wenn jemand sich zurückzieht und komisch reagiert, also verkrampft, was macht das mit dem Gegenüber? Derjenige kann sich ja auch nicht mehr fallen lassen, weil evtl.wieder ein Rückzug kommt.
    Darum geht es ja letzten Endes. Das will doch keiner oder?
    Das ist ja manchmal schon bei Treffen mit Bekannten. Hatte ich erst. Ne Bekannte machte selbst Vorschläge für Treffen, wir wollten brunchen. Sie hatte Karten und diese dann verschenkt. Und mir das nicht gesagt. Wir hatten ja nen Termin ausgemacht und das langfristig. Das will ich nicht.
    Geändert von skirbifax (13.11.2018 um 09:05 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt

+ Antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 678

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •