+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 36 von 36

  1. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    7

    AW: Wann ist man wieder offen für eine neue Liebe?

    Als ich meinen Ex-Mann kennen- und lieben gelernt habe, war alles ganz toll uns supi...
    Dann haben wir uns aus den Augen verloren und die Trennung und Scheidung kam. ich habe einfach Angst, das das genauso wieder passiert. Und ich weiß nicht, ob ich das alles so nochmal verkraften kann. Alleine bleiben will ich aber auch nicht. Und genau da ist das Dilemma.
    Z.Z gibt es aber niemanden, so daß ich z.Z auch nicht diese Entscheidung treffen müsste...Aber das eiert alles in meinem Kopf rum, vielleicht ist die Zeit noch nicht da für was Neues. Vielleicht kann ich mich niemals wieder in eine vertrauensvolle Beziehung begeben. Ich weiß es nicht. Das ist alles so Scheiße. Wenn das Vertrauen missbraucht wird, bleiben Narben und die gehen niemals wieder weg

  2. Avatar von Raratonga
    Registriert seit
    23.02.2008
    Beiträge
    3.397

    AW: Wann ist man wieder offen für eine neue Liebe?

    Zitat Zitat von Anna1969 Beitrag anzeigen
    ....Dann haben wir uns aus den Augen verloren und die Trennung und Scheidung kam.
    [....]
    Wenn das Vertrauen missbraucht wird, bleiben Narben und die gehen niemals wieder weg
    Es hilft Dir vielleicht, im Nachhinein (vielleicht mithilfe einer Therapeutin) die Punkte herauszuarbeiten, wo Dein Anteil am Scheitern war.
    Dann kannst Du beim nächsten Mal etwas besser machen und bist in der aktiven Rolle, nicht in der Opferrolle.
    Ihr habt Euch also aus den Augen verloren - da könntest Du doch drauf aufpassen, dass das nicht mehr passiert, wo Du doch jetzt weißt, wie das enden kann?

    Und genauso ist es mit dem "Vertrauen missbrauchen". Vielleicht warst Du zu naiv und vertrauensselig? Warst Dir vielleicht seiner zu sicher? Das ist nie gut!
    Oder gab es vielleicht schon Anzeichen, wo Du hättest hellhörig werden müssen? Und hast diese lieber verdrängt? Oder warst anderweitig zu beschäftigt?

    Abgesehen davon, wenn man seine Beziehung als "toll und supi" beschreibt, ist das vielleicht doch ein bisschen undifferenziert und oberflächlich. Es ist immer von Vorteil, wenn man den Partner (und sich!) so gut wie möglich kennt, auch mit seinen Schattenseiten. Dann tritt nicht plötzlich eine ganz andere Person hervor.

    Es gibt vieles was man anders machen kann. Und selbst wenn das nicht zutrifft, dass Du Anzeichen übersehen hast, dann ist es ja möglich, dass vieles schon in seinem Charakter lag, den Du vielleicht falsch eingeschätzt hast.
    Sicher, alles kann man nicht vorhersehen, aber man ist auch keinesfalls in der passiven Rolle, in der Du Dich jetzt siehst.


  3. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    7

    AW: Wann ist man wieder offen für eine neue Liebe?

    Raratonga
    Auf jeden Fall bin ich am Scheitern unserer Ehe beteiligt. Da gehören immer zwei zu. Das weiß ich jetzt.
    Mit supi und toll habe ich so den Anfang beschrieben. Siche ist das undifferenziert, aber so sollte das auch sein. Wenn ich die vielen Einzelheiten erzählen sollte, würde es ein Buch.
    Wenn ich ganz genau hinschaue, sehe ich schon Charakterzüge, die ich jetzt ganz anders einschätzen würde.
    Ein Bsp. :
    Als ich ihn kennenlernte, war er verheiratet. Und die Ehe war am Ende. Er hatte sich nur noch nicht getrennt, weil er keine Veranlassung dazu sah. Er lebte mit ihr und zwei Kindern in einem schönen Zweifamilienhaus und hatte so ein Nest...und hat trotzdem alle Freiheiten gehabt.
    Wir lernten uns auf einem Geburtstag eeines gemeinsamen freundes kennen und haben die ganze Nacht durch gequatscht. Und von dem Tag an hat er im Gästezimmer geschlafen. Er hatte damals seinerFrau sofort, am nächsten Tag gesagt, er hat jm anderes kennengelernt und sofort Nägel mit Köpfen gemacht. Da war ich wirklich beeindruckt und fand ihn sowas von toll...ein mann der weiß was er will. Heute sehe ich das ganz anders. Er hat seine Entscheidung voll von mir abhänig gemacht und ich war gar nicht in der Lage das ganze richtig einzuschätzen. Er hat für MICH alles aufgegeben . So hab ich das damals gesehen und gar nicht verstanden, dass er sich allein wahrscheinlich nicht getraut hätte, das alles durch zuziehen. Trennung Scheidung Hausverkauf Kinder am WE versorgen...Ich hab mich da voll reingestürzt und ihm geholfen, wo ich nur konnte. Hab dadurch Bestätigung erhalten, fühlte mich mehr als gebauchpinselt. Total bekloppt...
    Weil er das alles ja für mich gemacht hat, hätte ich nie gewagt, mch zu trennen. So lief alles gut , aber natürlich haben wir auch Meinungsverschiedenheiten gehabt, wo ich eigentlich schon die Reißleine häätte ziehen sollen

  4. Avatar von silberklar
    Registriert seit
    23.01.2012
    Beiträge
    4.003

    AW: Wann ist man wieder offen für eine neue Liebe?

    Vom gelebten Leben bleiben Narben. Das ist so. Genauso wie der Körper seine Spuren abkriegt, kriegt sie auch die Seele ab. Wenn man es negativ sieht, kann man es als Verbitterung ausleben, wenn du es positiv angehst kannst du es als Lebenserfahrung für dich nutzen.
    Durchsage:

    "Achtung, es wurde eine herrenlose Damenhandtasche gefunden ..."


  5. Registriert seit
    01.02.2017
    Beiträge
    281

    AW: Wann ist man wieder offen für eine neue Liebe?

    Ach Anna,
    warum machst Du Dich nur so runter.
    Was vergangen ist, ist doch gelaufen, da nützt alles Grübeln nichts.
    Und wenn Du nicht früher die Reißleine gezogen hast, was solls, Du hast eben lange genug alles versucht.
    Eine neue Beziehung ist noch gar nicht in Aussicht und Du denkst schon darüber nach ...
    und siehst nur noch Deine Fehler.
    Du hast doch noch genug Zeit nachzudenken, wenn Du jemanden kennenlernst,
    mit dem eine Beziehung in Frage kommt.
    Vertrauen baut sich nach und nach auf.
    Alles Liebe Nette1962
    Ich bin kein religiöser Mensch, aber ich empfinde mich als gesegnet -
    denn ich glaube nicht - ich weiß ...

    Selig sind, die auf Gewalt verzichten, denn ihnen gehört die Welt.

    Was kostet die Welt? Manchmal nur ein Lächeln ...


  6. Registriert seit
    27.03.2016
    Beiträge
    738

    AW: Wann ist man wieder offen für eine neue Liebe?

    Auf mich wirkt deine Sicht auf die Beziehung sehr klar und realistisch. Dazu gehört viel Mut und Durchblick!

    Ich glaube, dass es oft so läuft. Dass Männer ihr Ding durchziehen, um es neutral zu formulieren.
    Ich glaube, dass viele Frauen nicht auf die Realität vorbereitet sind und folglich gewaltig draufzahlen.

    Mir geht es sehr ähnlich wie dir, mich beschäftigt es auch sehr, ob ich wollen würde, obwohl keiner auch nur ansatzweise an mir interessiert ist. Schöner wäre es, wenn ich stattdessen meine Freiheit genießen würde.

+ Antworten
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •