+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 108

  1. Registriert seit
    14.08.2015
    Beiträge
    40

    Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Liebe Forumsgemeinde,

    ich habe zurzeit ein Problem das langsam an mir nagt und möchte euch gerne die Situation schildern. Es ist so: Ich (w30, im Geiste vielleicht etwas jünger) habe vor circa 2 Monaten über eine Onlineplattform einen Mann (m34, im Geiste wohl auch etwas jünger) kennengelernt. Er ist von der spezielleren Sorte, ein typischer Nerd in jeglicher Hinsicht, schüchtern und so gar kein Frauenheld. Ausserdem ist er ein Beziehungsmensch und kann nichts anfangen mit ONS oder Affären. Wir haben herausgefunden, dass er vor sechs Jahren mal liiert war mit einer Freundin von mir. Die hat sich mega gefreut und fand wir würden super zueinander passen. Seine letzte Ex hab ich auch schon kennengelernt, mit der ist er noch gut befreundet, sie hat wieder einen Freund. Ich find diese Tatsache und die Ex selbst super, bin mit meinem Ex auch noch gut befreundet und wir sehen uns regelmässig. Wir haben beide eine Überschneidung mit unseren Freundeskreisen, wie das für Nerds typisch ist.

    Da ich schon am 1. Date gemerkt habe dass ich ihm gefalle, hab ich ihm beim zweiten Treffen gesagt, dass ich nicht sofort in einer Beziehung landen will. Er fand das easy und meinte, dann machen wir halt langsam.

    Beim dritten Treffen sind wir zusammen im Bett gelandet. Dies war vor allem mir geschuldet, er gefällt mir mega und ich wollte auch mal einfach handeln statt alles zu verkopfen (was so mein Fluch ist). Der Sex war toll und ist es immer noch. Und ich war so bescheuert und hab ihm bald darauf gesagt dass ich ihn will. Er meinte er brauche relativ lange um die starken Gefühle zu entwickeln, da er in der Vergangenheit sehr verletzt worden sei und grosse Probleme hat, Leuten zu vertrauen. Er ist auch in Behandlung wegen Depressionen. Ich fand daraufhin wir haben ja Zeit.

    Naja wir sind jetzt seit 2 Monaten am daten und er schreibt bereits deutlich weniger. Wir sehen uns manchmal einmal pro Woche, manchmal auch nur einmal alle 2 Wochen, da wir beide wenig Zeit haben und vor allem er durch den Umzug den er organisieren musste neben der Arbeit (mit viel zu vielen Überstunden) extrem gestresst war und auch keine Hilfe von mir annehmen wollte (er will mich nicht belasten, es würde mich nur langweilen). Er hat mir auch gesagt er sei halt momentan mit seinen Gedanken ganz woanders. Der Umzug kam plötzlich und als wir mit dem Daten angefangen haben, hat er davon noch nichts gewusst, er dachte er zieht erst Ende Jahr um.

    Wenn wir uns nicht sehen können telefonieren wir regelmässig. Die Idee mit dem telefonieren kam von ihm, ich bin mir das so gar nicht gewohnt. Als ich ihn letzte Woche mal gefragt habe ob wir eigentlich zusammen sind oder was das werden soll, meinte er er sei noch in der Evaluationsphase und die dauere immer relativ lange da er ein seeehr unsicherer Mensch sei, und ich wüsste das ja. Und dass er sicher keine anderen datet, weil das unfair wäre und so einer sei er nicht. Das glaub ich ihm sogar.

    Diese Woche ist er schon wieder mit ausräumen und hin und her fahren zwischen alter und neuer Wohnung beschäftigt und weiss momentan nicht ob wir uns sehen können. Ich werd langsam ein wenig ungeduldig. Ich hab mich ziemlich in ihn verschossen und hatte nicht damit gerechnet, dass mir sowas passiert. Er passt aber eigentlich einfach, alles würde stimmen...ausser eben der Umstand mit der Zeit. In jedem anderen Fall würd ich sagen, einen Typen der sich nach 2 Monaten immer noch nicht bereit ist sich zu binden, kann man vergessen. Der ist einfach nicht verliebt in mich. Ist ja auch ok, es kann nicht immer passen und das Leben geht weiter.

    Auf der anderen Seite hab ich meine Probleme damit, ihn jetzt abzusägen. Wenn ich mich mal nicht melde wird er sofort wieder unsicher und wir hatten ausgemacht, dass wir keine "Ich mach mich rar" Spiele spielen sondern offen kommunizieren. Ich will ihn weder unter Druck setzen noch bin ich eine Klette die die ganze Zeit an ihm hängt, aber ich habe meine Zweifel, ob diese Geschichte eine Zukunft haben kann. Glaubt vielleicht einer von euch, das lohnt sich hier abzuwarten und es locker zu nehmen? Ist sowas bei euch schon mal gut gegangen? Ich wäre wirklich froh um Inputs.

    Danke schon einmal fürs lesen und ich wünsch euch einen guten Start in den Tag

    Liebe Grüsse,
    FabuleuxDestin


  2. Registriert seit
    14.11.2008
    Beiträge
    199

    AW: Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Honey, he's just not that into you. Sorry.

  3. Avatar von Anna_May
    Registriert seit
    23.07.2018
    Beiträge
    51

    AW: Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Hallo FabuleuxDestin

    Mein Tipp an dich: sei geduldig . Es gibt wirklich Menschen, die länger Zeit brauchen um sich ihrer Gefühle sicher zu sein. Ich hänge aktuell auch gerade etwas in der Luft, allerdings hatten wir weder Sex noch uns geküsst; wir hatten gerade mal 1 Date bis anhin - das nächste mal werden wir uns frühestens nächste Woche sehen...

    Mein Herzbube hat eine sehr schmerzhafte Trennung hinter sich (das Ganze ist allerdings schon 3 Jahre her) und hat wohl einfach Bammel vor einer neuen Beziehung. Ich lasse ihm nun DIE Zeit, die er braucht, um sich seiner Gefühle bewusst und sicher zu sein.

    Deiner hat aktuell wohl wirklich andere Dinge im Kopf, als sich über eine mögliche neue Beziehung Gedanken zu machen. Will nicht heissen, dass du ihm derzeit egal bist - ganz im Gegenteil . Aber WENN er mit dir zusammen sein will, dann ganz! Als Nerd ist ihm wichtig, eine "Sache" (bei ihm der Umzug) erledigt zu haben, bevor er sich auf etwas neues (Beziehung) einlassen kann. Schenke ihm diese Zeit und hab' Vertrauen . By the way: ist er Wassermann oder Waage im Sternzeichen? Aus Erfahrung weiss ich, dass diese beiden Zeichen nicht zur entscheidungsfreudigen Fraktion gehören

    Ich habe mir in den letzten Tagen viele Gedanken zu genau diesem Thema gemacht. Mein Fazit: wir leben heute in einer enorm rasanten Zeit. Alles muss schnell gehen; alles will möglichst sofort geklärt werden. Ich denke, wir müssen wieder lernen zu vertrauen und die Zeit walten lassen. Wir müssen wieder lernen, inne zu halten und Geduld zu haben

    Deshalb mein derzeitiges Motto: "Gut' Ding will Weile haben" oder: "was lange währt, wird endlich gut"
    "Was verdienst du eigentlilch so?"

    "...glücklich zu sein!"



  4. Avatar von starsandstripes
    Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    2.486

    AW: Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Zitat Zitat von Anna_May Beitrag anzeigen
    Hallo FabuleuxDestin

    Mein Tipp an dich: sei geduldig . Es gibt wirklich Menschen, die länger Zeit brauchen um sich ihrer Gefühle sicher zu sein. Ich hänge aktuell auch gerade etwas in der Luft, allerdings hatten wir weder Sex noch uns geküsst; wir hatten gerade mal 1 Date bis anhin - das nächste mal werden wir uns frühestens nächste Woche sehen...
    Das lässt sich ja nun wirklich nicht mit der Situation der TE vergleichen.. nach zwei Monaten sollte man schon wissen, in welche Richtung das alles tendiert. Er könnte ja wenigstens sagen: "ich habe Gefühle für dich und würde gerne auf eine gemeinsame Zukunft hinarbeiten. Im Moment ist alles aber sehr stressig für mich und ich hab durch den Umzug und Überstunden weniger Zeit als normalerweise". Bisher kamen ja aber anscheinend gar keine Andeutungen in diese Richtung.

    Ich würde allerdings auch noch abwarten, wie es sich entwickelt, wenn der Umzug vorbei ist. Aus Erfahrung kann ich auch sagen, dass viele Männer sich nicht auf mehrere "große" Dinge in ihrem Leben konzentrieren können/wollen, da das schnell in Stress ausartet. Männer und Frauen gehen damit oft (nicht immer) ganz anders um.

    Sollte er dich nach dem Umzug aber immer noch in der Luft hängen lassen, würde ich klare Worte sprechen und mich zurückziehen.


  5. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    601

    AW: Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Ok aus eigener Erfahrung:

    WENN DIR EIN NERD SAGT DU SOLLST IN LIEBESDINGEN OFFEN KOMMUNIZIEREN MEINT DER DAS SO!




    Wobei das durchaus heißen kann noch viel offener als sonst so offen wäre.
    Heißt:
    Sag ihm was die Warteschleife mit Dir macht, kann durchaus sein dass er aus allen Wolken fällt weil er das schlicht nicht bedacht hatte.

    Kann auch sein (so lief es bei mir) dass er dann ein fixes Ende der Warteschleife setzt (ja, über die Länge kann Frau diskutieren) und das dann auch einhält.

    War bei mir so, inzwischen lachen wir beide drüber und er sieht das heute selbst als etwas unideal an mit der festen Frist von seiner Seite.

    Wir sind seit über einem halben Jahr zusammen.

    Auch da: Es gab einiges was von außen wie Hinhaltetaktik aussehen konnte (passt zu dem Mann nicht, in meinem Fall) oder sogar wie Desinteresse, war aber schlicht Verpeiltheit.



    Edit: Ansprechen würde ich das aber ggf. nach dem Umzug, muss ja nicht im vollen Umzugsstress sein.


  6. Registriert seit
    02.09.2016
    Beiträge
    1.211

    AW: Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Ich bin auch im Team Geduld. So wie du ihn und seine Lebenssituation beschreibst, sehe ich da jetzt noch nichts, was ein KO-Kriterium wäre. Und wenn du das jetzt abbrichst ärgerst du dich vllt. irgendwann. Schau weiter, was von ihm kommt und wie er dir gegenüber agiert. Und wenn sich alles beruhigt hat und es sich dann trotzdem nicht weiterhin entwickelt, kannst du immer noch schauen.


  7. Registriert seit
    07.12.2016
    Beiträge
    76

    AW: Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Hallo FabuleuxDestin,

    normalerweise wäre mein erster Gedanke auch - wie schon mal erwähnt wurde: er steht nicht auf dich.

    Allerdings fällt mir ein, dass ich mal ein Pärchen kannte, die waren beide noch am Studieren, und die Frau wohnte in einer anderen Stadt. Das war auch lange Zeit so ein Hin- und her, wie ich am Rande mitbekam. Wohl auch mit viel Unsicherheit. Nach dem Studium zogen sie zusammen, sind jetzt schon lange verheiratet und haben ein Kind.
    Also es ist nicht so, dass es immer so schnell konkret definiert werden kann. Und wenn nicht, ist das kein Grund, die Flinte gleich ins Korn zu werfen.

    Du hast ihm gesagt, dass du auf ihn stehst, du hast ihm Hilfe beim Umzug angeboten.
    Wenn du es schaffen würdest, dich jetzt mal ganz zurückzunehmen und einfach ohne ihn ein gutes Leben zu haben, dann könnte er die Sache "sacken lassen".
    Er braucht wahrscheinlich wirklich Zeit. Nicht alle können sich so schnell einlassen, gerade wenn noch mehr "Baustellen" das Leben gerade kompliziert machen.
    Und wenn alles gut geht, dann besinnt er sich früher oder später auf dich. Vielleicht gibst du dir selber eine Vorgabe, wie lange du warten willst, bis du es abhakst. Bis Weihnachten oder so. Nicht zu schnell, aber auch nicht zu lange.

    Ich glaube, du wirst relativ bald merken, ob da von seiner Seite aus noch was geht, oder ob es von ihm aus einschläft.

    Und was mir noch auffiel: Du sagst, dass er Depressionen hat. Auch da solltest du dir von vornherein klarmachen, dass es in einer Beziehung mit ihm nicht einfach und unkompliziert laufen wird.

    Alles Gute für die weitere Entwicklung!
    Die Dunkelblonde

  8. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    15.400

    AW: Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Also, Nerd, in Behandlung wegen Depressionen, stressiger Job, stressiger Umzug, langsam im Gefühle entwickeln.

    Gibt ihm Zeit, insbesondere für Umzug und dann auch Eingewöhnungsphase, da hätte ich im Zweifel auch nicht den Kopf frei für eine Beziehungsanbahnung. Die Beziehen soll doch, wenn es gut läuft fünfzig Jahre halten, da halte ich ein paar Wochen oder auch Monate für die Anbahnung für nicht zu viel.

    Aber setzt dir selbst ein Limit, zB ab jetzt fünf Monate und wenn du dann das Gefühl hast, es gab keine Weiterentwicklung, dann hak es ab, dann seit ihr aber vermutlich sowieso schon auf der Freundschafts- und nicht mehr auf der Beziehungsebene.

    Und wenn sein Umzug abgeschlossen ist, dann würde ich ihm dieses Limit vermutlich auch mitteilen, damit er weiß woran er ist.
    Mitten im Umzug wäre mir das vermutlich zuviel Druck, gerade mit der sonstigen Vorgeschichte.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  9. Inaktiver User

    AW: Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Och, Mensch, eigentlich ist doch alles gut und Du machst es gerade unnötig kompliziert, indem Du eine feste Definition erwartest. Ihr habt tollen Sex, ihr telefoniert regelmäßig, obwohl er viel um die Ohren hat, er ist offen und ehrlich in der Kommunikation, er ist ein feiner Kerl, was man am Umgang mit seinen Expartnern sieht. Er ist doch ein Traumtyp.

    Versuch Dich einfach etwas zurück zu nehmen. Wenn Du diesen Mann begeistern willst sei einfach weiter nett, authentisch und fang jetzt nicht irgendwelchen Quatsch an mit "ich mach mich rar". Genieß die Zeit mit ihm, die Telefonate und Weihnachten berichtest Du dann, dass ihr total glücklich miteinander geworden seid.

    Ganz ehrlich, das ist auch ein Symptom unserer wertelosen, schnellebigen Zeit - alles muss sofort verbindlich definiert werden, dazu am besten noch eine Versicherung abschließen. Keine Zeit für einfaches romantisches in den Tag leben und sich von allen Seiten beschnüffeln und auch das einfach zu genießen!!! Das ist doch eigentlich wunderschön, die Schmetterlinge, das Kennenlernen, das Entdecken neuer Seiten.

  10. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.223

    AW: Nach 2 Monaten noch nicht zusammen...Hat das eine Zukunft?

    Zitat Zitat von Dunkelblonde Beitrag anzeigen
    Allerdings fällt mir ein, dass ich mal ein Pärchen kannte, die waren beide noch am Studieren, und die Frau wohnte in einer anderen Stadt. Das war auch lange Zeit so ein Hin- und her, wie ich am Rande mitbekam. Wohl auch mit viel Unsicherheit.
    Hier gibt es doch überhaupt kein Hin und Her. Er hat gesagt, dass es "exklusiv" ist, er will regelmäßig telefonieren - er hat halt viel anderes zu tun und im Kopf und es geht langsam.
    Ich sehe überhaupt nicht, wo da ein Problem ist.

+ Antworten
Seite 1 von 11 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •