Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27
  1. User Info Menu

    Selbstwahrnehmung

    Liebe Forengemeinde :-)

    für mein Anliegen ist diese Rubrik vielleicht nicht die richtige, aber mir fiel keine auf in die es besser passen würde und daher stelle ich es mal hier rein.

    Gestern verlief ein Gespräch mit einem langjährigen Kumpel unerwartet emotional. Wir kennen uns seit fast 20 Jahren und gestern erst stellte ich fest dass ich ihn bisher fast gar nicht kannte.

    Bernd - so nenne ich ihn mal - ist (vordergründig) ein fröhlicher Kerl. Wir haben schon viel Spaß miteinander gehabt. Ich habe ihn selten in Zusammenhang mit Frauen erlebt, und obwohl mir immer klar war dass er kein klassischer Frauentyp ist, habe ich immer im Glauben gelebt dass ER es war, der keine feste Bindung wollte. Dabei habe ich stillschweigend unterstellt dass er die eine oder andere Affäre oder ab und zu einen ONS hat und zufrieden damit ist. Wir sehen uns nicht so häufig dass ich da den totalen Überblick hätte.

    Gestern kam es seinerseits zu dem Geständnis praktisch noch nie was mit einer Frau gehabt zu haben (er ist 36), mit Ausnahme einer Begebenheit als er mit Anfang 20 von einer älteren Frau verführt wurde. Nach einigem bohren kam er damit heraus, dass er sich in jeder möglichen Hinsicht für Frauen uninteressant hält.

    Das Problem dabei ist, dass seine Sichtweise nicht ganz unrealistisch ist. Alles was er an sich bemängelt ist irgendwo vorhanden, aber längst nicht so schlimm wie er es hinstellt. Zumindest kenne ich jede Menge Typen die deutlich unangenehmer sind und keine Probleme haben Frauen kennenzulernen. Aber er versucht wohl mittlerweile gar nicht mehr Frauen anzusprechen, weil er sich sagt dass er sowieso keine Chance hat.

    Jetzt erinnere ich mich an einen Fall von Magersucht in meiner Familie. Die junge Frau wog am Ende 35kg bei 1,70m und war trotz jahrelanger Therapie nicht davon zu überzeugen dass sie NICHT zu fett war. Wie überzeuge ich jetzt Bernd dass er nicht zu hässlich und langweilig für eine Frau ist, obwohl er eher klein und untersetzt ist, beginnenden Haarausfall zeigt und von Beruf Verwaltungsangestellter ist und nur typische Stubenhockerhobbies hat?

    Er hat aber auch viele gute Seiten, die er jedoch runterspielt. Er ist ein unheimlich lieber Kerl, gepflegt, zuverlässig, intelligent und gebildet, kann sich in der richtigen Umgebung zum Alleinunterhalter verwandeln und macht auch spontan jeden Blödsinn mit, wenn man ihm ein bisschen Anregung gibt. Das hört sich nicht toll an, aber es gibt jede Menge schäbige Prolls die tausendmal schlimmer sind und trotzdem schon dreimal verheiratet waren. Naja... die haben meist ne große Fresse und die hat Bernd nicht... aber kann es alleine daran liegen?

    Ich bin überzeugt dass das Problem in seiner negativen Selbstwahrnehmung liegt. Habt ihr Ideen wie man ihm helfen kann?

    Grüße

    Andy

  2. Inaktiver User

    Re: Selbstwahrnehmung

    ...Aber er versucht wohl mittlerweile gar nicht mehr Frauen anzusprechen, weil er sich sagt dass er sowieso keine Chance hat....
    ....von Beruf Verwaltungsangestellter.....
    .... nur typische Stubenhockerhobbies...
    Naja, in unserer Tauschbörse hätteste mit dem schon Schwierigkeiten...

    Klingt danach, als grabe er sich ein. Sowas macht man freiwillig. Solange er keinen "Druck" (oder: echtes Interesse) spürt, da was zu ändern in seinem Leben, wird er das wohl nicht tun. Klingt so, als sei er mit dieser Sicht der Dinge "keine Frau mag mich" eigentlich ganz zufrieden.

  3. User Info Menu

    Re: Selbstwahrnehmung

    sind denn alle Frauen wunderschön, super intelligent und echte Partylöwen? Ich glaube kaum, oder? Eigentlich ist es doch eher so, dass verdammt viele Frauen in das Raster deines Kumpels passen! Er sollte nur einfach nicht zu hohe Ansprüche haben und sich die Schönsten aussuchen. Ansonsten sehe ich für ihn wirklich keinen Grund zum Trübsal blasen!

  4. User Info Menu

    Re: Selbstwahrnehmung

    ...Aber er versucht wohl mittlerweile gar nicht mehr Frauen anzusprechen, weil er sich sagt dass er sowieso keine Chance hat....
    ....von Beruf Verwaltungsangestellter.....
    .... nur typische Stubenhockerhobbies...
    Naja, in unserer Tauschbörse hätteste mit dem schon Schwierigkeiten...

    Klingt danach, als grabe er sich ein. Sowas macht man freiwillig. Solange er keinen "Druck" (oder: echtes Interesse) spürt, da was zu ändern in seinem Leben, wird er das wohl nicht tun. Klingt so, als sei er mit dieser Sicht der Dinge "keine Frau mag mich" eigentlich ganz zufrieden.
    Ich habe bisher auch immer gedacht dass er ganz zufrieden sei, aber gestern hat er mir erzählt dass er schon in psychiatrischer Behandlung wegen seiner Rückzugstendenzen war und sogar schon einen (halbherzigen) Suizidversuch unternommen hat weil er unter Einsamkeit leidet. Ich konnte es selber nicht glauben, weil ich ihn nie bewusst so erlebt habe, aber jetzt mit dem Hintergrundwissen erklärt sich mir so manches. In mehrheitlich fremder Umgebung ist er deutlich stiller als unter Leuten die er kennt. Ich habe ihn auch oft schon mit Frauen spaßhalber rumschäkern gesehen (er ist wie gesagt durchaus geistreich und witzig) aber wie er mir sagte klappt das nur wenn er sicher ist dass es nicht ernst ist. Das hat mich ja so verwirrt. Im Grunde weiss er wie es geht. Er behauptet nur, immer wenn er vom Spaßflirten auf eine ernsthafte Ebene wechseln wollte sei er abgeblitzt und dabei mehrfach ziemlich verspottet worden.

  5. Inaktiver User

    Re: Selbstwahrnehmung

    Ich finde, dein Freund tut schon genug für sich selbst.
    Braucht er deine Unterstützung dabei überhaupt?

  6. User Info Menu

    Re: Selbstwahrnehmung

    sind denn alle Frauen wunderschön, super intelligent und echte Partylöwen? Ich glaube kaum, oder? Eigentlich ist es doch eher so, dass verdammt viele Frauen in das Raster deines Kumpels passen! Er sollte nur einfach nicht zu hohe Ansprüche haben und sich die Schönsten aussuchen. Ansonsten sehe ich für ihn wirklich keinen Grund zum Trübsal blasen!
    Naja... wenn Zitronenmond Recht hat, haben es diese Frauen zumindest nicht nötig sich mit Männern abzugeben die ebenso unschön und langweilig sind wie sie selbst

    Es könnte aber auch sein dass die sich ebenso eingraben wie Bernd (oder auf den Traumprinzen warten) und er sie deswegen nicht findet. Ich muss dabei aber zugeben, dass auch mir nicht viele Frauen einfallen die ich mit Hoffnung auf Erfolg mit Bernd bekannt machen könnte. Genauer gesagt kenne ich im Moment keine einzige Single-Frau von der ich weiß dass sie auf der Suche ist und an deren Ansprüchen er nicht mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit scheitern würde.

  7. User Info Menu

    Re: Selbstwahrnehmung

    Ich finde, dein Freund tut schon genug für sich selbst.
    Braucht er deine Unterstützung dabei überhaupt?
    Er hat mich nicht darum gebeten, wenn du das meinst. Aber er klang so resigniert (um nicht "verzweifelt" zu sagen) dass ich mich jetzt irgendwie in der Mitverantwortung fühle. Es ist eigentlich ganz bequem dass sich Männer sonst nicht viel von ihrem Innenleben erzählen, aber nun kann ich das nicht einfach ignorieren. Ich glaube, Frauen hilft es schon wenn sie mal über ihr Problem reden können. Männer sind lange still aber wenn sie dann doch was sagen hoffen sie auf einen Rat und nicht nur auf eine Schulter zum ausweinen.

  8. Inaktiver User

    Re: Selbstwahrnehmung

    Andreas, will Bernd denn überhaupt eine Frau? Oder willst du, dass er eine hat?

  9. User Info Menu

    Re: Selbstwahrnehmung

    Habe auch einen guten Freund (35), wo ich auch befürchte, dass er noch nie intim war bzw. eine Freundin hatte.

    Das Thema interessiert mich, da ich mir auch schonden Kopf zerbrochen habe, wieso?

    Bin leider in Zeitdruck und melde mich später noch einmal (morgen).. diskutiert mal bitte angeregt weiter

  10. Inaktiver User

    Re: Selbstwahrnehmung

    Ich finde, dein Freund tut schon genug für sich selbst.
    Braucht er deine Unterstützung dabei überhaupt?
    Er hat mich nicht darum gebeten, wenn du das meinst. Aber er klang so resigniert (um nicht "verzweifelt" zu sagen) dass ich mich jetzt irgendwie in der Mitverantwortung fühle. Es ist eigentlich ganz bequem dass sich Männer sonst nicht viel von ihrem Innenleben erzählen, aber nun kann ich das nicht einfach ignorieren. Ich glaube, Frauen hilft es schon wenn sie mal über ihr Problem reden können. Männer sind lange still aber wenn sie dann doch was sagen hoffen sie auf einen Rat und nicht nur auf eine Schulter zum ausweinen.
    @hallo andreas,

    dass dein freund genug für sich selbst tut, würde ich aus deiner beschreibung nicht gerade schliessen. eher würde ich denken, er tut vielleicht das falsche. es gibt menschen, die sich selbst immer wieder in situationen hineinkatapultieren, aus der sie eigentlich gerne entwachsen wollen und das in dem vollen bewusstsein, eigentlich dagegen angesteuert zu haben. wie es aussieht, ist es aber nunmal nicht so.

    was die ansprüche einer frau betrifft : keine normaler mensch stellt sich auf den markt und denkt, er müsste beziehungstechnisch irgendwelchen ansprüchen genügen, dann würde es schon klappen. so ist es die falsche herangehensweise.
    ersteinmal kennt man die ansprüche eines anderen nicht. fremden ansprüchen genügen zu wollen, ist immer der falsche ansatz. andersherum: welche ansprüche stellt er denn an sich selbst? es gibt keinen menschen auf dieser welt, der nicht in irgendeiner weise aussergewöhnlich sein könnte (was hat das mit dem äusseren oder der bildung zu tun?).

    frage:
    welche ansprüche stellt er an sich? übertrifft er sich auch ab und zu (sportlich, kreativ, im menschlichen umgang mit freunden oder wie auch immer)? ist er dann wenigstens endlich einmal nur mit sich selbst zufrieden oder lebt er wie ferngesteuert einem ziel nach: den vermeintlichen ansprüchen anderer gerecht zu werden, die ihm ein anspruchsdenken vorleben, dass er garnicht nachleben kann?
    dort sollte der ansatz für ihn liegen.

    es gibt viele, auch viele attraktive frauen, die einen viel weniger attraktiven mann haben, weil ihnen an ihm etwas anderes gefällt, als ein gefälliges auftreten, ein gewinnendes äusseres, eine hohe position u.a.
    nicht alle frauen checken männer auf ihren "marktwert" hin ab. anspruchsvoll kann man nur sein, wenn man an sich selbst ansprüche stellt. die bereitschaft beider partner zu einer beziehung misst sich daran, inwieweit man die einsicht in die schwierigkeiten hat, die das erfüllenwollen von ansprüchen, die ein anderer hat, mit sich bringt. sie ist eine wichtige voraussetzung für eine sinnvolle beziehung (meine eigene wäre beinahe daran gescheitert). ich kann nicht fordern, wenn ich selbst nicht zu geben bereit bin, und den menschen, der nicht wert wäre, geliebt zu werden, den gibt nicht. sage das deinem freund.


    lg
    transic

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •