+ Antworten
Ergebnis 1 bis 1 von 1

  1. Registriert seit
    30.01.2006
    Beiträge
    162

    endlich die Trennung

    Hallo,

    7 Jahre war ich mit meinem Freund zusammen. Nach 2 Jahren hatte ich ihn wegen einen anderen verlassen aber kehrte bald wieder zu ihm zurück weil er mir als Mensch fehlte. Wieder nach 2 Jahren trennten wir uns weil er für mich immer wie ein Bruder war. Nach einem halben Jahr kamen wir wieder zusammen. Wir hatten in den sieben Jahren (waren nie lange getrennt) sehr wenig Sex und ich sah ihn nie als Partner sondern als mein "Kind" den er hat sich wie ein kleines Kind oft benommen. Ich hatte nie das Gefühl das ich mich an einer starken Schulter anlehnen kann aber ich mochte ihn sehr als Freund und dachte ich kann ohne Sex und ohne Leidenschaft leben. Nun haben wir uns wieder vor einem Moment getrennt und diesmal bleibe ich auch bei meiner Entscheidung den ich habe mich in einen tollen Mann verguckt mit dem ich mir auch was anderes als Geschwisterliebe vorstellen kann . Ich glaube er mag mich auch aber irgendwie fühle ich mich so leer, kann nicht schlafen und habe Angst das falsch zu tun. Mein ExFreund holt morgen die restlichen Sachen aus der Wohnung und dann habe ich es endlich hinter mir.
    Wie schon erwähnt bin ich verliebt habe aber Angst abgewiesen zu werden, nicht schön genug zu sein usw.... Ich habe das Gefühl wenn mein Haar nicht richtig sitzt das ich gleich weniger geliebt werde obwohl ich ganz gut ausschaue . Ich habe Ängste auf der ganzen Linie und frage mich warum?

    LG
    Sarah
    Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.
    von Albert Einstein

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •