Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 150
  1. User Info Menu

    verwirrt Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin ganz verzweifelt und weiß nicht mehr weiter. Ich habe bisher nur mitgelesen und versucht zu verstehen, doch jetzt habe ich große Angst um meine Tochter.

    Meine Tochter ist 8 Jahre alt und will nicht mehr zu ihrem Erzeuger. Das Ganze fing an, nachdem mein Ex-Mann mit seiner neuen Freundin und meiner Tochter im Urlaub war. Meine Tochter hat mir danach erzählt, dass Beide sie untenrum angefasst, geschlagen und angeschrien haben. Das muss man sich mal vorstellen!!! Ich war fassungslos und habe daraufhin den Umgang zusammen mit meiner Anwältin sofort ausgesetzt und meine Tochter zu einer Psychiaterin und zum Kinderschutzbund gebracht. Dort hat sie nach und nach ebenfalls Alles erzählt. Er hat mich dann verklagt und begleiteten Umgang bekommen. Das hat aber nicht funktioniert, weil sich meine Tochter gewehrt hat. Dann kam ein neues Verfahren. Gegenüber dem Richter und gegenüber der Psychologin, die ein Gutachten geschrieben hat, wiederholte meine Tochter Alles. Ich habe das ungute Gefühl, dass uns trotzdem niemand glaubt.

    Mit den Protokollen vom Kinderschutzbund und der Psychiaterin habe ich Beide angezeigt. Seit über 15 Monaten ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die – leider bisher vergeblich. Ich habe Angst, dass das Verfahren eingestellt wird und alles von vorn los geht. Er hat mir auch schon angedroht mich anzuzeigen wegen falscher Verdächtigung und so. Er wird sicher behaupten, dass ich meine Tochter manipuliert hätte, dabei hat sie mir alles selbst erzählt.

    Was soll ich noch alles tun, um meine Tochter und mich zu schützen? Aktuell ist er Gott sei Dank vom Umgang ausgeschlossen. Er darf erst wieder einen Antrag auf Umgang stellen, wenn das Strafverfahren eingestellt ist. Wie ich ihn kenne wird er nicht locker lassen und immer weitermachen. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie schlimm das alles für mich ist. Meine Tochter muss jetzt auch noch ein Aussagepsychologisches Gutachten über sich ergehen lassen. In ihr kommt alles wieder hoch und ich habe keine Möglichkeit sie zu schützen.

    Bei Lehrern und dem Jugendamt stellt er sich als guten Vater dar, doch ich kenne sein wahres Gesicht. Mit seinem neuen Kind hat er uns sogar schon aufgelauert. Meine Gesundheit ist auch nicht mehr die beste. Ich habe Angst, dass er versucht auch das auszunutzen, um das Sorgerecht zu bekommen.

    Mein Ex-Mann kommt immer ohne Anwalt zum Gericht. Er sitzt dann dort ganz ruhig, schaut mich an und alle Vorwürfe perlen an ihm, während mir mal wieder keiner glaubt und ich ständig Rückfragen beantworten muss. Meine eigene Anwältin sagte, dass sie da auch nichts mehr machen kann. Das ist so ungerecht, ich könnte jedes Mal heulen. Was muss denn noch alles passieren, damit uns endlich geholfen wird??

    Ich bin für jede Hilfe von euch äußerts dankbar.

    Liebe Grüße
    Sonnenblume

  2. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Liebe Sonnenblume,

    ich lasse Dir eine Umarmung da.

    Hast Du die Möglichkeit, Dir eine Rechtsberatung bei einem weiteren Anwalt zu holen?

    Alles Gute, Emmi
    Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen,
    aber sie besitzen genug Weisheit, es für sich zu behalten.


    Mary Eleanor Wilkins Freeman (1852 - 1930), US-amerikanische Schriftstellerin

  3. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Nun warte mal das Strafverfahren ab. Falls es eingestellt werden sollte, suche dir einen neuen Anwalt und der soll Einspruch erheben. Das ist für ein Kind und auch für dich sehr belastend. Aber diesen Unmenschen (das Wort Vater haben die nicht verdient) muss, wenn irgend möglich, das Handwerk gelegt werden.
    Beim Sorgerecht wird auch deine Tochter befragt. Und wenn sie nicht zu ihm will, hat er wohl keine Chance. Du müsstest schon eine Rabenmutter sein, bevor das passiert.
    Deine Tochter soll auch beim Jugendamt ganz klar sagen, dass sie ihn nicht mehr sehen will. Ich hoffe, dass es dir weiter hilft.
    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.
    Wusstest du, dass das Gehirn auf unnötige Informationen nicht antwortet, sondern ignoriert?

  4. Inaktiver User

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von Majllin Beitrag anzeigen
    Beim Sorgerecht wird auch deine Tochter befragt. Und wenn sie nicht zu ihm will, hat er wohl keine Chance.
    Ich bin kein Experte, aber das ist so wohl nicht richtig.

    Liebe TE, ich würde jetzt erstmal das Strafverfahren abwarten.

  5. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Es tut mir sehr leid für Deine Tochter, dass ihr das von ihrem eigenen Vater angetan wurde.

    Ich hoffe für Euch, dass das Strafverfahren nicht eingestellt wird.

    Falls doch, kann ich mir eigentlich nur vorstellen, dass es wieder begleiteten Umgang geben wird. Du hast geschrieben, dass es den schon einmal gab und dieser gescheitert ist, weil Deine Tochter sich dagegen gewehrt hat. Das ist schon mal gut und zeigt, dass in der Umgangssache nicht über den Kopf Deiner Tochter hinweg entschieden wird. Wenn er nach Entscheidung in der Strafsache noch einmal einen Antrag auf Umgang stellt, wird Deine Tochter bestimmt auch dazu angehört. Diese wird auf jeden Fall berücksichtigt, Deine Tochter ist ja keine drei Jahre mehr alt.

  6. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Begleiteter Umgang- da kann doch nichts mehr passieren.

    Es kann sein, dass deine Tochter deine Haltung übernimmt und deswegen nicht hin will.

    Du hast doch das gemacht, was du tun kannst. Es sollte dich doch beruhigen, dass jetzt jemand Neutrales dabei ist.

  7. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Begleiteter Umgang- da kann doch nichts mehr passieren.

    Es kann sein, dass deine Tochter deine Haltung übernimmt und deswegen nicht hin will.

    Du hast doch das gemacht, was du tun kannst. Es sollte dich doch beruhigen, dass jetzt jemand Neutrales dabei ist.
    Wie bitte???? Es ist für das Kind ein Trauma und sehr schlimm, wenn sie immer wieder mit dieser Person zu tun hat, egal wer dabei ist..... das geht mal gar nicht....Nur über meine Leiche würde ich mein Kind diesem Mann nochmal aussetzen
    Glaube nicht alles, was du denkst

    Elliot bzw Daylong

    R.I.P Mama 22.04.2019

  8. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von Sonneblume83 Beitrag anzeigen
    Ich war fassungslos und habe daraufhin den Umgang zusammen mit meiner Anwältin sofort ausgesetzt und meine Tochter zu einer Psychiaterin und zum Kinderschutzbund gebracht.
    So ein Vorwurf wiegt schwer und ich vermisse dazwischen das offene Gespräch an den Vater nebst neuer Freundin.

    Also bevor ich diesen Riesenzirkus loslasse und meinem Kind dieser Prozedur(en) und Befragungen aussetze, rede ich vorher mit dem Vater + seiner neuen Partnerin und konfrontiere beide mit den Aussagen. Lassen die Verhaltensweisen/Äußerungen darauf schließen, dass etwas vorgefallen ist, kann immer noch gehandelt werden.

    Heikle Kiste.

  9. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von Chambord Beitrag anzeigen
    So ein Vorwurf wiegt schwer und ich vermisse dazwischen das offene Gespräch an den Vater nebst neuer Freundin.

    Also bevor ich diesen Riesenzirkus loslasse und meinem Kind dieser Prozedur(en) und Befragungen aussetze, rede ich vorher mit dem Vater + seiner neuen Partnerin und konfrontiere beide mit den Aussagen. Lassen die Verhaltensweisen/Äußerungen darauf schließen, dass etwas vorgefallen ist, kann immer noch gehandelt werden.

    Heikle Kiste.
    Eine Mutter gegen den Vater und seine Freundin? So ein Gespräch zu Dritt führen? Wird nix bringen. Wenn dann nur unter Zeugen beim Kinderschutzbund oder dem Jugendamt.

    Ansonsten alles protokollieren, notfalls jemanden immer beim Gericht dabei haben (zusätzlich zur Anwältin), der Protokoll führt und den Vater beobachtet, jegliche Kontaktversuche seinerseits protokollieren, seinen Arbeitgeber informieren, kann auch jemand anonym machen, das Strafverfahren läuft ja, das sollte ein AG wissen, falls er es nicht längst weis.

    Ich würde noch einen Detektiv einschalten, der den Vater und seine Lebensgefährtin beobachtet, recherchiert usw.

    Kein Kind denkt sich so was aus. Daher müsssen die Befragungen leider sein. Es ist anstrengend, aber die Foristin muss es leider aushalten und abwarten, bis der Prozess gelaufen ist. Ansonsten sich weiter informieren, welche saubere Möglichkeiten es noch gibt, den Kontakt zwischen dem Vater und der Tochter zu unterbinden. Ein Kind kann doch nach so einer Geschichte nicht zu Kontakt zum Vater, auch Begleiteten, gezwungen werden.

    Was ist mit Antrag auf Entzug des geteilten Sorgerechts, oder wie das jetzt heißt, aufgrund des Strafprozesses?

  10. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Ich wüsste nicht, wie das forum hier helfen soll. Abgesehen davon, dass wir nur eine Sicht der Dinge kennen und letztlich nicht wissen, was wirklich stattgefunden hat
    Wir sind unzertrennbar
    Wir, wir sind unverkennbar
    Wir setzen uns 'n Denkmal

    Wir sind zusammen groß
    Wir sind zusammen alt
    Komm lass 'n bisschen noch zusammen bleiben (Fanta 4)

Antworten
Seite 1 von 15 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •