Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415
Ergebnis 141 bis 149 von 149
  1. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von Sonneblume83 Beitrag anzeigen
    Mein Ex-Mann erzählt natürlich auch, dass ich mein Kind manipulieren. Den Vorwurf kenne ich schon. Dabei hat mir meine Tochter immer alles selbst erzählt was die Beiden Gemeines mit ihr gemacht habe. Ich habe später alles aufgeschrieben mit Datum und Ort (auch ein Tipp meiner damaligen Anwältin). Einiges musste mein Ex-Mann auch schon zugegeben, weil ich Beweise hatte. Er kann sich einfach nicht in ein Kind hineinversetzten und die Bedürfnisse verstehen. Meine Tochter hat mich auch immer gebeten sie zu beschützen, weil sie nicht zu Vater will. Wisst ihr wie schlimm das für eine Mutter ist, wenn sie dann sagen muss, dass sie da nicht machen kann????

    Mir bleibt wohl nicht anderes übrig als abzuwarten bis endlich die Wahrheit ans Licht kommt. Ich liebe meine Tochter über alles und will sie nur beschützen. Wenn sie ins Heim oder zu einer Pflegefamilie kommt, wäre das ganz schrecklich für mich.
    Sind alle diese "gemeinen Sachen" nur während des Urlaubs passiert?

    Weil einerseits betonst du, wie schrecklich dein Ex-Mann ist und wie furchtbar er zu deiner Tochter ist.

    Aber du hast die Tochter mit ihm und seiner neuen Partnerin in den Urlaub geschickt, oder nicht?

    Sind die anderen Sachen alle erst danach passiert? Kann eigentlich von der zeitlichen Abfolge nicht sein?

    Und jetzt redest du einerseits davon, dass du mit "nix" dastehst - dann sagst du aber wieder "meine Tochter" - so als ob es nicht auch seine ist. Und als ob deine Tochter "nix" ist.

    Ich finde die Abfolge der Ereignisse etwas schwierig nachzuvollziehen, um es mal milde auszudrücken.
    Du sollst die Pylone umfahren, nicht umfahren.
    Modern wird manchmal auf der ersten Silbe betont.

  2. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von stefanie63 Beitrag anzeigen
    Bei dieser Vorgeschichte überrascht es doch nicht, dass genauer hingeschaut wird, wenn plötzlich der Vorwurf sexuellen Missbrauchs im Raum steht (wobei ich mir unter "untenherum angefasst" nicht viel vorstellen kann -
    Und richtig befremdlich finde ich, dass auch die neue Freundin des Mannes, die selbst Mutter ist (!!), aktiv beteiligt gewesen sein soll.


    Das hier wirkt auch sehr unrealistisch, weil sich wohl kaum ein Arbeitgeber findet, der seine Lohnzahlungen auf diese illegale Weise gestaltet.

    --->

    Mein Ex-Mann hat darauf gedroht sich den nächsten Job mit einer Bezahlung unterhalb der Pfändungsfreigrenze zu suchen, um mir keinen Unterhalt zahlen zu müssen. Das richtige Geld will er sich dann schwarz geben lassen.

    fett von mir





  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Mein Ex-Mann hat darauf gedroht sich den nächsten Job mit einer Bezahlung unterhalb der Pfändungsfreigrenze zu suchen, um mir keinen Unterhalt zahlen zu müssen. Das richtige Geld will er sich dann schwarz geben lassen.

    fett von mir
    Manche Dinge werden auch aus der Wut, Verärgerung heraus gesagt und sollten in meinen Augen nicht auf die Goldwaage gelegt werden.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Sommer 2021 - mehr als nur nasse Füße... reinklicken und mithelfen!

    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende
    Reine Familiensache

  4. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Manche Dinge werden auch aus der Wut, Verärgerung heraus gesagt und sollten in meinen Augen nicht auf die Goldwaage gelegt werden.
    Ja, da gebe ich Dir recht.

    Nur weiß ich nicht, ob die TE diese Aussage des Ex auch offiziell ins Feld führt, um zu demonstrieren, *was für ein Mensch* er ist.

  5. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Nur weiß ich nicht, ob die TE diese Aussage des Ex auch offiziell ins Feld führt, um zu demonstrieren, *was für ein Mensch* er ist.
    Dem wird unter Garantie so sein und die RichterInnen werden über gewisse "Notizen" in der gefertigten Liste genauso denken, wie @skirbifax (einschließlich orientierter Dritter).

    Es gilt, die Spreu vom Weizen zu trennen. Und ist dann der "Nektar", der übrig bleibt, justiziabel.

    Vorwürfe/Gegenvorwürfe kennen die Fachleute zur Genüge. Sind wenig hilfreich und der Rechtsfindung eher hinderlich, als dienlich.

  6. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Bevor wir die TE hier dermaßen verschrecken, dass sie sich komplett zurückzieht, schlage ich vor mal ein bisschen Dampf herauszunehmen.
    Schließlich kennt niemand hier den Ex und sie wird schon ihre Gründe haben ihn dermaßen zu hassen.
    Ich wüsste einfach gerne was wirklich der Tatvorwurf ist. Der sexuelle Missbrauch wurde hier ja schnell in die Aussage des Kinded es sei "untenrum'" angefasst worden, hineininterpretiert.

    Aber ansonsten bin ich ein großer Freund davon eigene Befindlichkeiten zu Gunsten der Kinder zurückzustellen statt die Kinder noch zu instrumentalisieren.

  7. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Stefanie63, wie immer volle Zustimmung

    Caramac, leider ist die Annahme, dass die Ex Gründe haben wird, ihren Ex dermaßen zu hassen, oft falsch. Ich kenne mehrere Fälle in meiner näheren Umgebung, wo Kindesmütter nicht mit dem Scheitern der Beziehung klarkommen und ihre ehemaligen Partner mit einer Inbrunst hassen und ihnen Böses antun wollen, die ich nur noch als gestört bezeichnen kann. Es geht dabei rein nur um ihr gekränktes Ego, es wird dabei auch gerne und bewusst massiv gegen das Kindswohl verstoßen und das Kind als Waffe gegen den Ex benutzt.

    Man kann solche Fälle auch sehr oft hier nachlesen.

    Der sexuelle Missbrauch wurde nicht hier hineininterpretiert, die TE hat ihren Ex und dessen Partnerin wegen sexuellen Missbrauchs angezeigt. Wobei sie dann später, wie ich in einem früheren Beitrag angemerkt habe, plötzlich nur noch darüber gejammert hat, dass ihr Ex die Bedürfnisse des Kindes nicht erkenne.

    Ich maße mir kein Urteil an, was hier geschehen ist. Allerdings läuft das Verfahren nun schon 15 Monate und es scheint nichts dabei rauszukommen.

    Ganz, ganz übel finde ich hingegen, dass die TE den Kindergarten, wo die neue Frau des Ex als Erzieherin arbeitet, über den angeblichen sexuellen Missbrauch informieren wollte. Ich weiß nicht, ob das Niedertracht oder lediglich fehlende Denkfähigkeit ist, aber man kann mit solchen Anschuldigungen das Berufs- und Privatleben anderer Menschen komplett kaputt machen. Wenigstens war die Anwältin so geistesgegenwärtig, ihr das auszureden.
    Geändert von Azilal (18.08.2021 um 14:26 Uhr)

  8. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das höre ich immer wieder.
    Schlechte Väter bekommen Sympathien beim Jugendamt, Mütter werden malträtiert.
    Und Väter behaupten das Gegenteil... Die haben dort keinerlei Rechte, den Müttern wird alles in den Allerwertesten geschoben...


    Ich habe den Beitrag hier gerade in einem Strang durchgelesen. Wer weiß, was stimmt - keiner von uns. Und vielleicht mittlerweile nicht mehr die Beteiligten (das Kind).

    Ich lese hier sehr viel Wut auf den Ex heraus - und ich mag gerade nur meine Ideen und Gedanken dazu geben. Es gibt Wut, vielleicht sogar Hass - ob zurecht oder nicht - auch das, wer weiß das schon, auch das ist nicht wichtig. Aber da haben wir ein 8jähriges Kind, die - mutmaßlich - eigentlich beide lieb hat. Die Mutter und den Vater und dann merkt sie, das der eine schlecht über die andere spricht (und umgekehrt).

    Und dann kommt sie aus einem tollen Urlaub vom Vater und seiner Freundin. Und sie spürt ja wahrscheinlich: Papa findet Mama doof, Mama findet Papa doof. Und sie erzählt vom Urlaub, rudert zurück, mag vielleicht gar nicht begeistert erzählen. Es kommen Nachfragen, sie sagt ja - um zufrieden zu stellen. Und dann geht da eine Maschinerie los, tausend Menschen fragen, alle sind beim Thema Missbrauch vorsichtig - und irgendwann weiß keiner mehr, was richtig und falsch ist - und vor allen dingen nicht das Mädchen.

    Oftmals machen das Eltern gar nicht bewusst, sondern es passiert - egal wie viele Mühen sich die Eltern geben.


    Vielleicht hat der Vater seine Tochter auch missbraucht - dann hoffe ich das es aufgeklärt wird. Das Glaubwürdigkeitsgutachten erlebe ich mittlerweile als Regelfall bei Fällen von Missbrauch (wenn es keine Beweise gibt wie Bilder, Videos, Zeugen).

    Ich wünsche vor allem Dingen dem Mädchen, dass bald Ruhe einkehrt, damit sie die Chance hat, alles zu verarbeiten, einen Missbrauch oder das Opfer von hochstrittigen Eltern, die es nicht schafften, eine gute Lösung für ihre Tochter finden.

  9. User Info Menu

    AW: Umgangsrecht Ex-Mann an meiner Tochter - Wie Kind schützen???

    Sehr schön formuliert - Sehn-Sucht!
    Heiligenschein hatte ich schon - steht mir nicht.

Antworten
Seite 15 von 15 ErsteErste ... 5131415

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •