Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. User Info Menu

    Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Hallo zusammen!

    Ich habe eine Finanzfrage bezüglich einer Scheidung.

    Müssen beide Partner bei der Scheidung all ihre Finanzen dem Anwalt vorlegen oder in diesem Zuge auch sich gegenseitig?

    In unserem Ehevertrag verzichten wir auf Versorgungsausgleich und auf Zugewinn.

    LG Wings

  2. User Info Menu

    AW: Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Zitat Zitat von wings1979 Beitrag anzeigen
    ...In unserem Ehevertrag verzichten wir auf Versorgungsausgleich und auf Zugewinn....
    Was gibt es in dem Fall offenzulegen ? Ich hatte das auch in meinem Ehevertrag, offenlegen musste da keiner irgendjemandem etwas, warum auch ?

    Geht es bei deiner Frage um Trennungsunterhalt oder möglicherweise nachehelichen Unterhalt ?

    Oder um Kindesunterhalt ? Dazu muss natürlich jeder seine Einkünfte offenlegen.

    Gruß Elli
    Geändert von elli07 (10.06.2021 um 16:26 Uhr) Grund: Ergänzung
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  3. User Info Menu

    AW: Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Was gibt es in dem Fall offenzulegen ? Ich hatte das auch in meinem Ehevertrag, offenlegen musste da keiner irgendjemandem etwas, warum auch ?


    Gruß Elli
    Das ist eben genau die Frage ;-)
    Muss man grundsätzlich sein Vermögen/Schulden offen legen?

  4. User Info Menu

    AW: Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Was heisst "grundsätzlich" ? Und wer ist "man" ?

    Bei Ehevertrag ohne Zugewinn- und Versorgungsausgleich musste ich garnichts offenlegen und mein Ex-Mann auch nicht. Drei Wochen nach einreichen der Scheidung war ich geschieden, da es nichts zu verhandeln oder auszurechnen gab.

    Worum geht es denn bei dir ? Warum fragst du ? Du hast doch auch einen Ehevertrag. Wer verlangt denn von dir eine Offenlegung ? Oder würdest nur du gerne wissen, was dein Mann so "angesammelt" hat ?

    Wenn es um Unterhalt geht müssen selbstverständlich die Einkünfte offengelegt werden.

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  5. User Info Menu

    AW: Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Hast Du denn inzwischen mit Deinem Mann gesprochen, Wings?

  6. User Info Menu

    AW: Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Zitat Zitat von Jaspero Beitrag anzeigen
    Hast Du denn inzwischen mit Deinem Mann gesprochen, Wings?
    Hallo Jaspero,

    lieb, dass du fragst....
    Ich hatte mir tatsächlich das Herz gefasst, die Kinder waren beim Opa, und wollte ein Gespräch beginnen. Wissend, dass mein Mann mit der Arbeit fertig war, keinen Termin mehr hatte. Als ich anfing, blockte er ab "Er habe da jetzt keine Zeit für!" Als ich dann einforderte, dass er sich bitte die Zeit nehmen solle, es sei sehr wichtig, sagte er "Später!", drehte sich um und ging. Ich bin nicht hinterher gelaufen...konnte nicht mal hinterher rufen, dass ich mich trennen möchte. Es lag mir auf der Zunge, ich brachte es nicht raus

  7. User Info Menu

    AW: Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Was heisst "grundsätzlich" ? Und wer ist "man" ?
    Ich merke, dass ich mich bei einem Anwalt mal beraten lassen muss und zu wenig Ahnung habe....
    Grundsätzlich alle Finanzen bei einer Scheidung offen legen - davon habe ich gelesen. Jeder Partei muss offen legen, welches Vermögen sie hat oder eben nicht.


    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Ehevertrag ohne Zugewinn- und Versorgungsausgleich musste ich garnichts offenlegen und mein Ex-Mann auch nicht. Drei Wochen nach einreichen der Scheidung war ich geschieden, da es nichts zu verhandeln oder auszurechnen gab.
    Habt ihr Kinder?


    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Worum geht es denn bei dir ? Warum fragst du ? Du hast doch auch einen Ehevertrag. Wer verlangt denn von dir eine Offenlegung ? Oder würdest nur du gerne wissen, was dein Mann so "angesammelt" hat ?

    Wenn es um Unterhalt geht müssen selbstverständlich die Einkünfte offengelegt werden.

    Gruß Elli
    Wir haben im Ehevertrag vereinbart, dass wir keine Zugewinn- Versorgungsausgleiche möchten. Wir verdienen ungefähr gleich viel. Geld war aber immer Streitthema. :-( Er gönnt mir nichts --> er zahlt sein Haus ab, fast abbezahlt, es gehört ihm alleine. Von vorne herein war klar, dass ich also auch für mich sorgen muss, da ja kein Haus als Absicherung. Als ich zu gewissen Zeiten Gewinne aus Aktien machte, sollte ich ins Haus (Dach, Umbau) investieren. Das wollte ich nicht, habe ich auch nicht eingesehen! War dann auch gut so, aber von Seiten meines Mannes schon auch zähneknirschend.... Sprich, ich möchte eher nicht, dass er weiß, was ich habe. Aber so, wie wir ehevertraglich alles vereinbart habe, bekommen wir ja beide nichts vom anderen.

  8. User Info Menu

    AW: Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Wings, ich empfehle dir die Kontaktaufnahme zu einer Frauenberatungsstelle, z. B. Frauen helfen Frauen e.V..
    Dort bekommst du Unterstützung in rechtlichen Fragen und bei der Frage Trennungsbegleitung für die Kinder.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  9. User Info Menu

    AW: Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Bei meiner Scheidung habe ich auch auf alles verzichtet, ich wollte auch auf Kindesunterhalt verzichten.
    Das war nicht möglich ...dem Kind steht ein gewisser Lebensunterhalt zu, ob ich nun vom Vater Geld verlange oder nicht.
    Es musste aber keiner sein Einkommen offenlegen, das stand gar nicht zur Diskussion.
    Es ist immer JETZT

  10. User Info Menu

    AW: Scheidung - Offenlegung aller Finanzen?

    Zitat Zitat von wings1979 Beitrag anzeigen
    Ich merke, dass ich mich bei einem Anwalt mal beraten lassen muss [....]

    Wir haben im Ehevertrag vereinbart, dass wir keine Zugewinn- Versorgungsausgleiche möchten. Wir verdienen ungefähr gleich viel. Geld war aber immer Streitthema. :-( Er Sprich, ich möchte eher nicht, dass er weiß, was ich habe. Aber so, wie wir ehevertraglich alles vereinbart habe, bekommen wir ja beide nichts vom anderen.
    Liebe Wings.,
    ja, lass dich bitte unbedingt juristisch beraten!

    Eure Vereinbarung betrifft Euch beide gegenseitig, kann sich aber m. E. nicht auf die Kinder erstrecken.

    Die Kinder haben Anspruch auf Unterhalt, zu dessen Berechnung ja das Einkommen des jeweiligen Elternteils herangezogen wird.
    Dadurch wird in der Praxis dann wohl nicht nur das Kind Kenntnis bekommen, sondern auch der andere Elternteil (ich weiß nicht, ob sich das verhindern lässt).

    Ob das neben dem laufenden Einkommen dann auch auf das angesparte/erwirtschaftete Vermögen erstreckt, ist eine andere Frage.
    Hier kann ich nur vermuten (!), dass das erst eine Rolle spielt, falls sich jemand als einkommenslos/-arm darstellt.

    Aber selbst wenn Dein Noch-Mann davon erfährt, dann hat er ja aufgrund Eures Ehevertrags keinen Anspruch auf Dein derzeitiges Vermögen.
    Was es alles gibt, das ich nicht brauche!
    (Aristoteles)

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •