Antworten
Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 113
  1. User Info Menu

    AW: Es tut immer noch weh

    Ist vielleicht ein bisschen viel Küchenpsychologie und auch etwas OT, aber irgendwie stolpere ich über deinen Nick "Cappuccinogirl" und über die Bezeichnung "kleiner Cappu" für deinen Sohn.

    Du warst mit deinem Mann 20 Jahre lang zusammen, und ihr seid seit 18 Jahren getrennt. Heißt: Ihr habt euch vor 38 Jahren kennengelernt, und wahrscheinlich wurde innerhalb der nächsten 10 Jahre euer Sohn gezeugt.

    Heißt wiederum: So ganz girly kannst du eigentlich nicht mehr sein. Und auch der "Kleine" muss mittlerweile mehr als erwachsen sein.

    Kann es sein, dass noch so in der Vergangenheit steckst, dass du gar nicht gemerkt hast, wie viel Zeit vergangen ist? Außerdem: Dein Sohn ist ein erwachsener Mann und kein Kind, das zwischen Mama und Papa pendelt. Warum willst du ihn in diese Foto-Geschichte einspannen?

    Mach nicht so ein Brimborium. Du kannst ja schreiben, dass du die Fotos gern zurück hättest. Aber wahrscheinlich hatte er das ja schon genau so angekündigt.

  2. User Info Menu

    AW: Es tut immer noch weh

    Zitat Zitat von Cappuccinogirl Beitrag anzeigen
    Ich habe eine Karte dazu gelegt mit "vielen Grüßen" und eben mit der Bitte, dass er die Fotos an unseren Sohn geben soll, wenn er sie eingescannt hat.
    Gut gemacht, sachlich und freundlich.


    Zitat Zitat von Cappuccinogirl Beitrag anzeigen
    Ich wünsche mir für mich, dass er mir schlicht und einfach egal ist ...
    Ich kann das schon gut nachvollziehen.

    Mir versetzt es auch nach Jahren immer noch einen Stich, wenn ich meinen Ex mit seiner Frau zusammen sehe. Und ich schätze mal, daran wird sich nichts ändern. Ich akzeptiere das, ohne darin einen Fehler zu erkennen.

    Ob man das jetzt "nicht loslassen können" nennt oder ein anderes Psycho-Etikett dranhängt - das ist mir herzlich egal.

  3. User Info Menu

    AW: Es tut immer noch weh

    Zitat Zitat von Cappuccinogirl Beitrag anzeigen
    Ich ärgere über mich selbst, dass er es heute noch schafft, mich derart aus der Spur zu bringen.
    er schafft es nicht- du tust das ganz alleine. vielleicht wäre es für dich an der zeit dich mit deiner ehe abzuschliessen und es loszulassen. hole dir hilfe, unterstützung. du musst das nicht alleine durchziehen. aber für deinen seelenfrieden wäre es wohl besser da ein ende zu finden.

    er tut nichts- du tust es dir selbst an.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  4. User Info Menu

    AW: Es tut immer noch weh

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    vielleicht wäre es für dich an der zeit dich mit deiner ehe abzuschliessen und es loszulassen. hole dir hilfe, unterstützung.
    Ich denke schon, dass @Cappuccinogirl mit der Ehe abgeschlossen hat.

    Dass ein Ex-Partner, mit dem man lange Jahre verbunden war, auch nach langer Zeit noch die eine oder andere Gefühlsregung oder bestimmte Gedankengänge auslöst, finde ich jetzt alles andere als ungewöhnlich.

    Was ist so erstrebenswert daran, die Reaktionen völlig auflösen zu wollen?

    Und deswegen eine Therapie??
    Auf diese Idee käme ich im Leben nicht.

  5. Inaktiver User

    AW: Es tut immer noch weh

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    IUnd deswegen eine Therapie??
    Auf diese Idee käme ich im Leben nicht.

  6. User Info Menu

    AW: Es tut immer noch weh

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen

    Was ist so erstrebenswert daran, die Reaktionen völlig auflösen zu wollen?

    Und deswegen eine Therapie??
    Auf diese Idee käme ich im Leben nicht.
    eine angemessene "Reaktion" nach 18 Jahren lässt sicher nicht die Gefühle Achterbahn fahren....



    Zitat Zitat von Cappuccinogirl Beitrag anzeigen
    .....

    Nur fahre ich seitdem emotional Achterbahn.

    .....

    Dass wir uns wieder etwas annähern.

    also das geht schon weit über das "Normale" hinaus nach 18 Jahren- meine Meinung-

  7. User Info Menu

    AW: Es tut immer noch weh

    Zitat Zitat von 1a2b Beitrag anzeigen
    eine angemessene "Reaktion" nach 18 Jahren lässt sicher nicht die Gefühle Achterbahn fahren....
    Wer legt denn die Messlatte der Angemessenheit??

    Es sind einfach vorhandene Gefühle, die sich einen Weg ins Bewusstsein bahnen.

    Ich habe den Eindruck, dass @Cappuccinogirl sich selbst gut einschätzen kann und trotz der emotionalen Achterbahn geerdet bleibt.

    Wie gesagt, ich kenne das von mir selbst - und schenke dem genauso viel bzw. wenig Beachtung wie anderen Gefühlen auch.

  8. User Info Menu

    AW: Es tut immer noch weh

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Wer legt denn die Messlatte der Angemessenheit??

    rein statistisch normalerweise der Durchschnitt

    bei wie vielen, 18 Jahre lang Getrennten " fahren die Gefühle "Achterbahn" bei Kontakt mit dem Ex?

    keine Gefühle zu haben wäre sicher auch seltsam, aber Achterbahn, wie bei frisch Verliebten??

    ist aber auch egal, ich bin raus und wünsche der TE alles Gute

  9. User Info Menu

    AW: Es tut immer noch weh

    wenn man schmerz mag- dann besteht kein grund etwas zu verändern.

    aber ich lese te durchaus so, dass es ihr damit nicht gut geht. also warum dann in dieser haltung verharren?

    und ich bleibe dabei: nicht der mann verursacht den schmerz.


    schmerzen kannst du im leben nicht vermeiden. aber wie sehr man/frau leidet- das ist eine bewusste eigene entscheidung.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  10. User Info Menu

    AW: Es tut immer noch weh

    volle Zustimmung

Antworten
Seite 3 von 12 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •