Antworten
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 182

Thema: Ehepause

  1. User Info Menu

    AW: Ehepause

    Zitat Zitat von Veranoazul Beitrag anzeigen
    Na dann würde ich das nicht mehr einschlafen lassen.... Du hast das mögliche Kinderzimmer umgeräumt als Arbeitszimmer für dich? Habe ich Dich da richtig verstanden?
    NEIN als Sport/Erholungszimmer fuer ihn (und mich), wo er Sport machen kann, Gitarre spielen, Schreibtisch fuer seinen Laptop. Ich hab es einfach verschoenert damit man es mehr nutzen kann. vor allem auch er fuer Sport.

  2. User Info Menu

    AW: Ehepause

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Dann solltet ihr das mal ausprobieren, das alleine sein!

    Solange er nicht wirklich spürt, wie es ihm geht, wenn er tatsächlich alleine ist, solange wird er zu keiner Entscheidung kommen.
    Der muss die Praxis spüren, in der Theorie kann man einfach alleine sein. Hat ja keine praktischen Konsequenzen.
    Genau und ich Frage mich ob er irgendetwas spuert wenn er einfach wohnt und ich in meinem Zimmer sitze und nicht rauskomme solange er da ist.
    Es fuehlt sich seltsam an. Ich will seine oder unsere Situation aber nicht auch noch verschlimmern.

  3. User Info Menu

    AW: Ehepause

    Zitat Zitat von noprincess Beitrag anzeigen
    Das ist schon verständlich, dass es dir mit dem ganzen Beziehungsstress nicht gut geht und du eine Lösung möchtest. Trotzdem denke ich, dass aktuell ein denkbar schlechter Zeitpunkt für eine endgültige Entscheidung ist, so lange er so unter Stress steht und du im Grunde auch durch fehlende Sozialkontakte.

    Sprichst du seine Sprache? Gehst du auf seine Kultur ein? Gut, entschuldigt hast du dich auch schon. Ich würde ihn dann in Ruhe lassen. Er wirkt sehr durcheinander, sehr zerrissen, in jedem Fall aber nicht stabil. Ist es ausgeschlossen, dass er psychisch in einer Krise ist und Behandlung bräuchte?
    Ich glaube, dass du momentan einfach Geduld brauchst und ein paar gute Ideen, die ggf. auch für ihn mitdenken. Das ist natürlich nicht einfach. Besser wäre es miteinander klar zu reden ohne dieses Austicken, aber scheinbar kann er das gerade nicht mehr wirklich.
    Ich spreche seine Sprache etwas, nicht fliessend. Ich habe im dekorierten Zimmer auch als Ueberraschung ein Bild seiner Heimat aufgehangen, und seinen Ikonen (seiner Religion) einen schoenen Platz geschaffen bzw aufgehangen. Die standen naemlich auch eher ohne Platz in einer lieblosen Ecke.
    Um ihm zu zeigen wie wichtig mir seine Herkunft ist.

    Er tickt nicht wirklich aus. Er macht bei allem gleich dicht ist kalt, abweisend und fuer jede Kleinigkeit straft er mich mit Liebesentzug. Er weiss es ist falsch und kann wohl nicht anders.

    Er moechte keine Paartherapie und auch sonst keine Hilfe. Er macht immer alles mit sich alleine aus. Leider.

  4. User Info Menu

    AW: Ehepause

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    ich lese deine worte- und spüre keine erkenntnis von deiner seite.

    [ed.]
    und was soll ich deiner Meinung nach tun?

    Ich sitze seit 4 Tagen in unserer gemeinsamen Wohnung im Zimmer und gehe nur ins Bad oder die Kueche wenn er nicht dort ist. da er explizit alleine sein moechte und mich nicht sehen moechte.
    Er hatte die letzten 4 Tage frei.

    er springt von Kinderwunsch zu Scheidung
    von grosser Liebe zu ich weiss nicht ob ich Gefuehle habe

    Es lauft schon laenger dass er unsicher ist.
    und ja extrem ist es seit Dezember da aendert sich alle 1-2Wochen seine Meinung.Es ging
    Er trennte sich 2 Tage vor Weihnachten um dann an Weihnachten alles "rueckgaengig" zu machen, dann war alles gut, vor Silvester das gleiche,an Neujahr dann ein klaerendes Gespraech. dann dachte ich wir haben uns endlich ehrlich ausgesprochen und blicken positiv in die Zukunft, es lief gefuehlt auch gut 2 wochenlang und es ging von vorne los.
    Es ist seelisch und psychisch schwer ertragbar immer wieder verlassen zu werden aber dann doch nicht. Und wuesste ich nicht um seine schwere Situation wuerde ich es auch nicht mitmachen.
    Ihm ist es auch bewusst dass es so nicht weitergehen kann.

    Ich wil nicht sagen dass ich keine Fehler gemacht habe. Ich bin mittlerlweile total verunsichert und auch zu sensibel geworden. Das stimmt und das sehe ich ein und moechte da auch mehr auf ihn eingehen.

    WIE kann ich ihm denn momenan helfen?
    Kontaktsperre brechen gegen seinen Wunsch? Naehe zeigen wo er alleine sein will?
    Ausziehen?
    4 wochen mein Zimmer kaum verlassen ?
    Geändert von skirbifax (01.02.2021 um 18:18 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt

  5. User Info Menu

    AW: Ehepause

    was tun?

    ihn komplett in ruhe lassen. würdest du die wohnung verlassen- hätte er auch niemanden zum reden.

    kümmere dich komplett um dich.

    er braucht ruhe und abstand.




    mein rat dazu.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  6. User Info Menu

    AW: Ehepause

    Erst einmal moechte ich euch allen danken fuer eure Worte und Sichtweisen.

    Zu seiner Arbeitssituation: als er eine Woche auf er Coronastation war hatte er eine deutliche Mehrbelastung ja. Und ich habe versucht ihm alles was ich konnte abzunehmen. Wirklich alles. Auf seiner "normalen" Intensivstation ist alles wie immer, auch nach Aussage von Kollegen. Das dieser Job an sich nicht leicht ist weiss ich. Ich versuche ihn auch so gut ich kann zu unterstuetzen.

  7. User Info Menu

    AW: Ehepause

    Zitat Zitat von brighid Beitrag anzeigen
    was tun?

    ihn komplett in ruhe lassen. würdest du die wohnung verlassen- hätte er auch niemanden zum reden.

    kümmere dich komplett um dich.

    er braucht ruhe und abstand.




    mein rat dazu.
    das tue ich doch.
    was wirfst du mir denn dann vor??

  8. User Info Menu

    AW: Ehepause

    Zitat Zitat von Marellia Beitrag anzeigen
    und was soll ich deiner Meinung nach tun?


    .................................................. ..............
    WIE kann ich ihm denn momenan helfen?
    Kontaktsperre brechen gegen seinen Wunsch? Naehe zeigen wo er alleine sein will?
    Ausziehen?
    4 wochen mein Zimmer kaum verlassen ?

    mein posting war die antwort auf deine fragen.



    du wolltest doch etwas wissen. und ich habe dir meine meinung dazu geschrieben.

    deine entscheidung was du daraus machst.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  9. User Info Menu

    AW: Ehepause

    deine aussage: er war nur ein paar tage auf der corona-station und dann wieder auf der normalen intensiv.

    zur zeit ist in keinem krankenhaus irgendwas normal.

    da hört man/frau wer von den kollegen, welcher patient - wie es ihm/ihr geht oder nichts mehr geht.

    das bleibt nicht in dem kittel den man/frau auszieht.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  10. User Info Menu

    AW: Ehepause

    Ich glaube auch, dass dein Mann sich momentan in einer beruflichen Ausnahmesituation befindet - trotzdem rechtfertigt das nicht sein ständiges Infragestellen der Ehe und seiner Gefühle zu dir. Vor allem finde ich seine Aussage krass, dass er denkt, er käme nicht mehr wieder zurück zu dir, wenn er jetzt auszieht.
    Ich persönlich könnte nicht so leben und würde an deiner Stelle sofort ausziehen. Dann hat er seine Ruhe und auch du kannst dir mal ganz genau überlegen, ob du mit einem Mann, der nicht mehr weiß, ob er dich noch liebt, überhaupt noch deine Zukunft verbringen möchtest.

Antworten
Seite 6 von 19 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •