Antworten
Seite 8 von 69 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 687
  1. User Info Menu

    AW: Exmann nochmal Vater

    Zitat Zitat von Lunalu31 Beitrag anzeigen
    Der Vater ist eher ein Vermeider.

    Ich glaube nur einfach, dass dass das Kind die Perfektionierung ihres Plans war. Erst mann ausgespannt, dann mit ihren Kindern in unser Haus eingezogen und nun ein Baby mit meinen Mann und drängt meine Tochter immer mehr raus aus der Familie.
    Puh, da hast du ganz schön was hinter Dir.

    Wie alt war denn Eure Tochter, als Dein Mann sich getrennt hat?

    lg und mitfühlende Grüsse
    luci

    ps: Manche Beiträge finde ich schlichtweg herzlos.
    Geändert von luciernago (02.01.2021 um 10:36 Uhr)
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  2. User Info Menu

    AW: Exmann nochmal Vater

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen

    Wie alt war denn Eure Tochter, als Dein Mann sich getrennt hat?
    Das steht ganz am Anfang des EP.

    Das Kind war ein Jahr alt.

  3. User Info Menu

    AW: Exmann nochmal Vater

    Gekürzt von mir

    Zitat Zitat von ja-aber Beitrag anzeigen
    Ich habe nie meinen Kindern vermittelt, dass ihr Vater sie liebt, warum sollte ich? Das ist seine Aufgabe. Meine war es zu trösten
    Diese Aussage habe ich 2018 von einer Kinderpsychologin ebenfalls bekommen, da war mein Kleiner (auch) drei Jahre alt.
    Es ist Sache des Vaters, sich zu kümmern, die Mutter muss lediglich den Kontakt ermöglichen, wenn der Vater sich meldet - mehr nicht.
    Das war damals für mich ungemein befreiend.......

    Zitat Zitat von ambiva2 Beitrag anzeigen
    und ja, natürlich müssen eltern überlegen, ob und wie sie ein weiteres kind stemmen können.
    Auch diese Aussage habe ich schon von einer amtlichen Stelle erhalten.

    Zitat Zitat von ambiva2 Beitrag anzeigen
    ja, sicher, man kann keinen zwingen. wenn der mann wirklich so bescheuert ist, muss man loslassen und umdisponieren und dafür sorgen, dass das kind nicht dauernd gegen dieselbe wand rennt.



    Wie sehen denn eure anderen Regelungen aus?
    Zahlt er Kindesunterhalt? Zahlt er dir Unterhalt? Tut er das regelmäßig, ändert sich durch das neue Kind etwas an den Berechnugnsgrundlagen?
    Gibt es einen gerichtlich vereinbartes Besuchsrecht? Wird das eingehalten?
    Hattest du bisher das Gefühl, er kümmert sich gut um eurer Kind?
    Gute Fragen.

    Ich würde empfehlen, verarbeitet deine Wut über die Trennung - vielleicht auch mit entsprechender Unterstützung.
    Warte ab, wie sich die Situation entwickelt.
    Die TE wird einfach gerade ein zweites Mal im Stich gelassen, warum kommt immer dieses Argument, sie wäre mit der Trennung nicht durch?

    Zitat Zitat von PollexNiger2 Beitrag anzeigen
    Tatsache ist doch: Vor der Reform des Scheidungsrechts hätte die TE einen Anspruch auf Betreuungs/ Ehegattenunterhalt gehabt und hätte beruflich kürzer treten können. Jetzt muss sie in möglichst großem Umfang berufstätig sein. Aber gleichzeitig soll es ihre ureigene Sache sein, wie sie die Betreuung geregelt kriegt, der Mann wird da nicht in der Pflicht gesehen? Der braucht nicht zu springen, weil ... Ja, warum eigentlich? Es ist doch auch sein Kind.



    Zitat Zitat von schlaucher Beitrag anzeigen
    Das ist richtig. Lunalu, zahlt der Vater denn den vollen Unterhalt oder nur anteilig? Ist es auch finanziell ein Wechselmodell?
    Schlaucher - schön, dich zu sehen!
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  4. User Info Menu

    AW: Exmann nochmal Vater

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Verständnis für was?
    Soll das ein Witz sein?
    Nein. Aber viel verlangt, ja.


    das "Aschenputtel" kam übrigens nicht von der TE!
    Das hat auch keiner behauptet?

    @TE
    Dass das Baby der Plan der neuen Partnerin war, habe ich mir irgendwie schon gedacht,
    Welche Rolle spielt das?
    Menschen haben Pläne, ja. Auch Expartner. Das dürfen sie auch u d müssen niemanden dazu um Erlaubnis fragen, nicht mal den Expartner.

    Himmel!
    Die Leute leben ihr Leben nach ihrem Gusto. Das sollte Lunalu auch tun.

    Alles, was hier zu klären ist, ist auf jeden Fall im Gespräch mi- und mit etwas Verständnis füreinander zu lösen.

    Für die gemeinsame Tochter.

    Alles, was Lunalu dem Vater hier vorwirft, ist ihre persönliche Verletzheit. Sie projiziert diese auf das Vater-Tochter-Verhältnis und das ist nicht gut.

    Nicht für sie, nicht für die Tochter.

    Sie kann sich hier natürlich rausnehmen, was ihr zusagt. Sich jetzt auf eine Art Konkurrenzkampf zum neuen Baby einzuschiessen, wird langfristig aber genau das erreichen, was sie doch eigentlich nicht will- Vater und Tochter entzweien.
    Demnächst frage ich vorher, welche Meinung ich haben darf. Damit auch alle zufrieden sind.

  5. Inaktiver User

    AW: Exmann nochmal Vater

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Sich jetzt auf eine Art Konkurrenzkampf zum neuen Baby einzuschiessen, wird langfristig aber genau das erreichen, was sie doch eigentlich nicht will- Vater und Tochter entzweien.
    Das Entzweien hält nur mittelfristig.
    Das die Tochter sich im Teeniealter dann von der Mutter abwendet, kommt in solchen Fällen sehr häufig vor.
    Kinder sind nicht dumm.

  6. User Info Menu

    AW: Exmann nochmal Vater

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen

    ps: Manche Beiträge finde ich schlichtweg herzlos.
    Aber sowas von....
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  7. User Info Menu

    AW: Exmann nochmal Vater

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Das Entzweien hält nur mittelfristig.
    Das die Tochter sich im Teeniealter dann von der Mutter abwendet, kommt in solchen Fällen sehr häufig vor.
    Kinder sind nicht dumm.
    Manche Leute scheinen es echt zu brauchen, jedem, der emotional gerade verletzt ist, nochmal mit voller Wucht eins in die Fresse zu hauen.

    Etwas zugespitzt:

    "Mein Mann hat mich verlassen und kümmert sich jetzt weniger um das gemeinsame Kind. Ich habe Angst, dass mein Kind nur noch das fünfte Rad am Wagen ist."

    "Aha!! Du willst Vater und Kind entzweien. Du mieses, hinterhältiges Stück. Du wirst sehen, früher oder später wendet deine Tochter dich von dir ab. Du hast es nicht besser verdient, du bist echt das Letzte."

    Das ist nicht konstruktiv, nicht sachlich und hilft der TE in keiner Weise weiter. Leider sehe ich das hier im Forum öfter. Jeder, der irgendwie eine offene Flanke zeigt, wird von gewissen Leuten so lange durch den Wolf gedreht, bis er fix und fertig ist.

    Auch in der virtuellen Welt sitzen echte Menschen vor dem Bildschirm, das sollte man sich immer bewusst machen, bevor man zum nächsten Kinnhaken ansetzt.


    Wobei ich gar nicht ausschließen will, dass die TE ihre emotionale Verletztheit teilweise auf das Kind überträgt. Nur: Diesen Gedanken kann man doch formulieren, ohne sie als Feind zu sehen, den man möglichst hart treffen will.

  8. User Info Menu

    AW: Exmann nochmal Vater

    @PollexNiger2
    Etwas ähnliches hatte ich vorhin auch schon mal geschrieben....
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  9. User Info Menu

    AW: Exmann nochmal Vater

    Zitat Zitat von PollexNiger2 Beitrag anzeigen
    Manche Leute scheinen es echt zu brauchen, jedem, der emotional gerade verletzt ist, nochmal mit voller Wucht eins in die Fresse zu hauen.

    Etwas zugespitzt:
    Ach Du liebe Zeit
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  10. Inaktiver User

    AW: Exmann nochmal Vater

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    .



    Die TE wird einfach gerade ein zweites Mal im Stich gelassen, warum kommt immer dieses Argument, sie wäre mit der Trennung nicht durch?
    Dein Intervenieren zu diesem Fakt ist kurios.

    Getrennte, die sich auch emotional voneinander beidseitig verabschiedet haben, regeln zusammen für und mit dem Kind Besuche und machen Alles in beidseitigem Einvernehmen, um Kindern die Trennung begreiflich zu machen, damit die es verarbeiten.
    Getrennte, die abgeschlossen haben, mischen sich nicht in Belange und das neue Leben eines Ex ein und fordern nicht die Einbindung in das Leben des Anderen.

    Davon liest man nichts bei TE, sondern genau das Gegenteil.

    Und somit ist sehr deutlich klar, dass TE mit der Trennung emotional noch nicht abgeschlossen hat.

    Das Leute, die sich in so einer Situation befinden und so handeln, daß negieren, gehört ebenso dazu.


    Übrigens spielt hier auch sehr deutlich die Schuldfrage beim Handeln von TE und ihrem Ex eine Rolle.
    Auch davon muss man sich ganz trennen.
    Schuldanteile finden sich bekannterweise immer bei Beiden.
    Neue Frauen/Männer noch in der Partnerschaft sind immer nur Symptome der krankenden Beziehung.

    Das ganze Konstrukt zeigt nur mangelhafte Kommunikation von allen Seiten, zu allen Zeiten.

    Und jetzt soll das auf Kindesrücken ausgetragen werden?

Antworten
Seite 8 von 69 ErsteErste ... 6789101858 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •