Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 86
  1. User Info Menu

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Er hat sich also ohne einen Grund zu nennen von Dir getrennt?
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  2. User Info Menu

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Wenn einem etwas am Anderen liegt, kann man sich durchaus im Rahmen verändern. Ich finde, da hat er Unrecht.
    6,5 Jahre investiert und dann weggeworfen. Zack. Ich verstehe es nicht, warum nicht eher klar geredet wird.
    Jetzt gehen beide wieder auf die Piste, es ist sooo anstrengend. Wenn man diese Mühe in die alte Beziehung stecken würde, wären viele Beziehungen wahrscheinlich zu retten.

    Aber das nützt dir alles nichts mehr. Es ist schon traurig.

  3. Inaktiver User

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Doch: keine Weiterentwicklung, nicht genug Gemeinsames, zu viele Kompromisse und dass er nicht mehr kann, weil ich seine Hilfsangebote nicht annehme und er sich daran aufreibt. Reicht eigentlich an Gründen.

  4. User Info Menu

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen

    Er versucht aktiv mir zu helfen, aber ich nehme seine Hilfe nicht an. Ich habe erst jetzt erfahren, dass er es so sieht. Für mich waren es nur Alltagsgespräche.
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Doch: keine Weiterentwicklung, nicht genug Gemeinsames, zu viele Kompromisse und dass er nicht mehr kann, weil ich seine Hilfsangebote nicht annehme und er sich daran aufreibt. Reicht eigentlich an Gründen.

    Markierung von jaws


    Das passiert ja häufiger, dass einer nur "reden" will, während der Andere meint, mit Rat und Tat eine Lösung herbei führen zu müssen.

    Wahrscheinlich habt ihr genau in dem Bereich aneinander vorbei gesprochen bzw. gehandelt.
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  5. Inaktiver User

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Zitat Zitat von overknee Beitrag anzeigen
    6,5 Jahre investiert und dann weggeworfen. Zack. Ich verstehe es nicht, warum nicht eher klar geredet wird.
    Ich bin ganz bei dir. So fühle ich mich. 6,5 Jahre investiert und nichts bleibt außer einem gemeinsamen Haus, das nun seinen Sinn verloren hat. Ich verstehe es auch nicht - aber vielleicht hätten regelmäßige Beziehungsgespräche was gebracht, einfach zusammensitzen, fragen, wie läuft es, ohne Krise, ohne Anlass. Ich hatte das mal vorgeschlagen, aber er ist nicht darauf eingestiegen. Und damals lief es ja auch noch ganz gut.

    Das mit der Piste hat sich für mich erledigt. Ich bin raus aus dem Business. Ich komme auch alleine klar. Das mit den Beziehungen habe ich oft genug probiert. Am Ende bleibt immer nur der Schmerz. Das kann ich und will ich nicht mehr.
    Er wird wohl wieder auf die Piste gehen.

  6. Inaktiver User

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Markierung von jaws


    Wahrscheinlich habt ihr genau in dem Bereich aneinander vorbei gesprochen bzw. gehandelt.
    Ja, genau so wars. Das konnte ich ihm auch noch erklären, dass ich es nicht so wahrgenommen habe, als müsse er meine Probleme lösen. Und das ich selbst in der Lage bin, es anzupacken, wenn ich keine Alternative für mich sehe.

  7. User Info Menu

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Hast Du ihm explizit erklärt, dass Du seine Hilfe gar nicht wolltest, er nicht deine Probleme zu lösen habe, sondern Du nur einen verbalen Austausch wolltest und diese Gespräche keine Aufforderung an ihn sein sollten?
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

  8. User Info Menu

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Hallo jaws:
    An meiner Passivität vielleicht und an Corona - das mit den Unternehmungen. Sonst an mangelnder Lust. Der Sex war immer gleich. Ich denke, ihm ging es genauso. Darüber reden konnten wir nicht.
    Hast du dich in der Beziehung überhaupt wohlgefühlt?

    Ich denke manchmal, dass es Menschen gibt, die einfach keine Beziehungs-Typen sind. Deine Schilderung hört sich so an, als wäre das Zusammenleben mit deinem Partner mehr Arbeit als Vergnügen gewesen. Und zwar für beide Seiten.

    Die Frage ist, ob man das therapieren kann/soll/muss. Oder ob es nicht eine Option ist, die Partnerlosigkeit für sich zu akzeptieren.

  9. Inaktiver User

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Zitat Zitat von jaws Beitrag anzeigen
    Hast Du ihm explizit erklärt, dass Du seine Hilfe gar nicht wolltest, er nicht deine Probleme zu lösen habe, sondern Du nur einen verbalen Austausch wolltest und diese Gespräche keine Aufforderung an ihn sein sollten?
    Ja, aber eben erst jetzt im Trennungsgespräch, als es zu spät war. Für mich waren es wie gesagt Tischgespräche. Man kotzt sich mal über den Job aus und gut ists. Er hat das so wahrgenommen, als wäre ich unglücklich und wollte mir helfen, das zu ändern. Was ja gut gemeint war, aber überhaupt nicht das Ziel der Unterhaltung.

  10. User Info Menu

    AW: Einfach so vorbei - nach 6,5 Jahren

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    erstmal eine Pause einzulegen, es sich zu überlegen. Er hat schließlich zugestimmt.

    Was macht ihr nun in eurer Pause?
    Es gibt keinen Weg zum Glück -

    glücklich sein ist der Weg.

Antworten
Seite 2 von 9 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •