Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 125
  1. User Info Menu

    Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Liebes Forum,ich brauche Rat Außenstehender. Bitte verurteilt mich nicht und sagt mir,wie ihr denkt und wie ihr entscheiden würdet. Je mehr Antworten,desto besser.Ich versuche mich klar auszudrücken:

    Ich habe eine größere Tochter,war lange AE und hatte dann das Glück mit meinem jetzigen Partner zusammenzukommen. Wir haben nie zusammen gewohnt,waren auf der Suche nach einem Haus und haben mittlerweile ein gemeinsames Baby.Mit Eintreten der SS erfolgte Wesensveränderung meines Partners. Man muss zu ihm 2 Sachen sagen:

    Jung,unreif,unerfahren, ich war die erste Frau für ihn (30 plus). Ansonsten ein studierter Mann, BWLer, finanziell sehr großzügig (wusste ich am Anfang nicht und hätte auch keine Rolle gespielt). Er hatte sich gut mit meiner Tochter verstanden. Er brachte große Probleme im Se.xuellen Bereich mit sich: Keine Erektion,Kein Orgasmus und auch nur eine seltene Libido. Mir war klar,dass er kein Hengst im Bett ist,aber die Liebe war groß und ich habe mich an ihm abgerieben, damit wir trotzdem eine gemeinsame Basis finden. Wir waren beim Therapeuten...und hatten ein Konzept, an dessen er sich halten wollte.
    Mit der SS zeigten sich große Schwierigkleiten: Ich war von Tag 1 mit allem alleine,er zeigte kein Interesse. Er ist kein Mann großer Worte,aber das kann nicht alles entschuldigen! Er fragte nie nach einem Bild,einem Geschlecht...ich hab mit Wehen selbst das Babybett aufgebaut. Nach der Geburt fragte er,in welchem KH wir entbunden hätten...wohlwissend, in einer Beziehung!
    Ich hab ihm nach der Geburt eine Chance geben wollen. Dann kam Corona. Das Kind war nicht gesund,ich hab alle Sorgen allein geschultert. Wir waren vor allem draussen unterwegs. Also eine schwierige Situation. Für ihn und für mich. Dennoch hab ich nicht nur 2 Kinder allein betreut, frisch ein Baby,Haushalt, Homeschooling und gesundheitliche Sorgen,sondern er hat mich ziemlich fertig gemacht. Es fielen immer wieder verletzende Aussagen. Gegenüber meiner Tochter hat er sich schäbbig verhalten. Es sind Sachen vorgefallen,die als Kindswohlgefährdung laufen. Mich hat er auch verletzt. Er dreht mir alles im Mund rum. Ich habe oft gesagt, komm mal abends vorbei, im Sommer hätten wir auf dem Balkon sitzen können, er kam nicht, sagte dann ich hätte keine Zeit. Als Bsp.
    Bilanz:
    Ich habe sein gesamtes Verhalten als Desinteresse empfunden und dazu noch respektlos behandelt worden. Also er war so gut wie nie da,wenn er da war, hat er immer wieder zwischendurch Sachen gesagt,die inakzeptabel sind. Ja,die Situation war schwer für ihn (nicht am Alltag teilnehmen können...da konnte ich aber nichts für) er könnte trotzdem Zeit mit uns verbringen. Jetzt hat die Situation sich so dermaßen zugespitzt, dass ich nicht mehr weiss, wie man das lösen kann. Er hat bereits von Trennung gesprochen. Er hat jetzt ein nettes Gespräch mit mir geführt, indem er merhmals beteuerte,dass er mich noch will,aber keine Schmetterlinge mehr hätte. Er sieht ein,dass er sich ändern muss. Er will auch aufhören mich respektlos zu behandeln und zu demütigen,er meint,er könne das abstellen. Warum ist es dann so weit gekommen? Er war nett und bemüht, ja, aber ich frage mich: Kann ein Mann sich nachhaltig ändern?
    Er will wissen, ob er bei mir noch eine Chance hat, weil er sich sonst nicht änderrn braucht,da er meint sich für mich ändern zu müssen. Ich hab ihm gesagt, dass er sich für sich ändern muss.
    Ich frage mich, nach 3 Jahren keine Schmetterlinge mehr, ist da noch was für mich übrig?
    Er fargt nach dem Baby, er ist entzückt von ihren Füssen, aber mehr ist da auch nicht. Aber wenn es um was geht, dann nur um sein Mädchen. Ich habe oft das eklige Gefühl,dass ich ihm und auch meine Große ihm egal sind bzw. hintendran kommen. Manchmal denke ich sogar,er duldet mich nur., weil er ohne mich nicht ans Baby kommt. Ein ganz ekliges Gefühl! Dann ist er wieder nett, will das Familienleben, wollte mir eine Wohnung zur Absicherung kaufen...
    In unserem letzten Telefonat hat er neben dem o.g. Inhalt aber auch von einer trennung gesprochen und mir angeboten, mich dann noch eine Weile finanziell zu unterstützen. Ja,das kann alles nett gemeint sein (wenn eh seine Pflicht) aber beim Zerdenken, kann ich das auch als Ausstiegsangebot auffassen?
    Er sagt zwar,dass er Familie will, aber warum behandelt er mich so? Und soll ich als End 30 jährige auf Se.xualität quasi verzichten? Da ist keine Besserung in Sicht. Ich mache hier Abstriche, aber so?
    Mir kam in den letzten Monaten oft unter Tränen der Gedanke, dass ich mit ihm kein Familienleben führen kann. Ich war mir oft sicher, dass ich die Beziehung nicht mehr weiterführen kann.
    Seit unserem Gespräch bin ich komplett ausgewechselt und erkenne mich selbst nicht mehr. Ich denke oft,dass andere Frauen nicht so blöd wären und ihn gehen lassen würden. Er ist jung, ich war lange AE, ich weiß wie hart das ist. ich könnte mir mit ihm was aufbauen, wir wollten ein haus, ein gemeinsames Leben, ich hätte mit ihm mehr Zeit für die kinder, könnte länger zuhause bleiben. Dass das nicht eine super happy Beziehung ist,ist mir sonnenklar, ich wäre auch bereit Abstriche zu machen, aber ist der Preis nicht zu hoch? Und v.a. wer einmal so ist, ändert er sich?
    Vielleicht könnt ihr mir die Frage beantworten.
    Ich hätte ein einfacheres Leben mit ihm bezüglich Geld und Zeit. Ich wollte eine Familie, ein drittes Kind.
    Ich fühle mich ein zweites Mal gescheitert und sehe meine Chancen auf dem Partnermarkt als nicht vorhanden.
    Mir fällt es schwer ihn gehen zu lassen. Ich denke an unsere schönen Momente zurück. Ich frage mich,was plötzlich mit mir los ist, warum schwanke ich?
    Er wird sich mit der nächsten Frau ein Leben aufbauen ,mit Haus und 4 Kindern, während ich jetzt sozial absteige gesellschaftlich?
    Ich hab ihn geliebt, ich hab so viel geleistet und mir tut es weh. Dennoch kann ich ihn nicht loslassen. Ich zweifel an meiner Wahrnehmung, was ist richtig, was ist falsch? Wieviel soll man schlucken? Ändert er sich nachhaltig?
    Ich hab Angst vor der trennung, dem Umgangsrecht und überhaupt.
    Ich empfinde auf kleiner Flamme noch was für ihn. Aber ich glaube er nicht für mich? Oder doch?
    Ich muss eine Entscheidung fällen.

  2. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Willkommen in der bri

    Puh Lana, sag, wo genau in Eurem Konstrukt ist eine Beziehung?

    Ich sehe keine. Nichts von Zuneigung, auch nur ansatzweise lese ich.

    Schade, dass Du es zulässt, was er mit Deiner Tochter macht. Und mit Dir erst recht.

    Traurig.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Hallo Lana,

    fühl dich erst einmal gedrückt, die Situation scheint sehr schwierig zu sein und das ist absolut nachvollziehbar.

    Nun, für mich wäre die Sache klar - ich würde mich trennen. Ich lese da einfach nichts von Zuneigung, nichts von Freundschaft, Verlässlichkeit, Füreinander-Dasein.
    Das wäre für mich keine Basis für eine Beziehung und schon gar nicht mit Kind - aber das ist ja nun schon da. Ich bin davon überzeugt, dass du dich auch alleine um die Kinder kümmern kannst. Ich habe keine Kinder, wage aber zu behaupten, dass man sich alleine dann arrangiert (auch wenn das ganz sicher nicht einfach ist) - aber mit dem Mann an deiner Seite hast du ja zusätzlichen Stress, arbeitest dich daran ab und steckst Energie rein - wofür?

    Darf ich fragen, ob das Kind ein Wunschkind war? Wie hat er sich zum geplanten Familienleben geäußert? Ich frage, denn: Er hat gerade ein Kind bekommen und sagt, er unterstützt dich dann noch eine Weile finanziell? Wie viel Empathie spürst oder erkennst du in dieser Aussage?
    Viele Männer sagen, sie "wollen Familie", aber ich habe den Eindruck, dass sich sehr viele keine Gedanken darüber machen, was das eigentlich bedeutet.

    Darüber hinaus: Ich würde mich von den Gedanken trennen, wie sein Leben wohl weitergeht, wenn ihr euch trennt. Damit machst du dich abhängig von ihm.

    Nochmal - ich würde mich trennen.
    Ihr habt scheinbar beide wenig bis gar keine Gefühle füreinander, der Umgang ist schwierig, ich erkenne da nicht einmal freundschaftliches Wohlwollen. Schlechte Basis, finde ich.
    Das war nun sehr ehrlich, aber ich glaube du redest dir die Dinge selbst schön und das finde ich nicht gut und das vernebelt vermutlich deine Sicht.

    Winterkind

  4. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    so ist es. Wir haben keine Beziehung. Nichts ist das. genau, es kostet mich nur Stress, Ängste und ich werde wie Dreck behandelt.
    Das Kind war ein Wunschkind. Das ist die Krux. Ich kann mit ihm einfach nicht.
    Ich lasse nicht zu,dass er gegen meine Tochter erneut losgeht. Sie ist bei unseren Treffen nicht mehr bei. Nur dadurch habe ich dso wahnisnnige Angst ihm unser gemeinsames Kind (wenn größer) mitzugeben. Wenn ihr versteht. Die Rechtslage ist da aber leider schlecht. Ich habe mich bereits anwaltlich beraten lassen. Allein deswegen habe ich beschlossen, das so laufen zu lassen, damit ich dei Kontrolle über das Kind habe. Ich weiss,das klingt komisch,mir wurde sogar dazu geraten. Dass er Kontakt haben soll ist klar, das habe ich bisher gefördert und das finde ich auch wichtig. Es geht nur darum, das ich Angst habe, dass dem Kind was passiert, auf Grund der Vorkomnisse und deshalb Angst habe, es ihm mitgeben zu müssen.
    Es ist verkorkst. Könnt ihr verstehen, um was es geht?

  5. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Hallo, es gibt hier kein richtig oder falsch.

    Die einzige Frage..... Willst du so weiter leben...

    Ob er sich ändern wird? Kann dir keiner sagen aber die Chancen sind gering.

    Was ist dir wichtiger?

    Die Pro oder die contra?

    Wenn dir die finanzielle Absicherung wichtig ist (was durch Unterhalt allein nicht so wäre)..... Dann bleib bei ihm bis das kleine Kind erwachsen ist.

    Wenn dir deine Gefühle wichtig sind.... Dann trenn dich.

    Egal wie du dich entscheidest, es wird schwer. So oder so. Dir bleibt aber nix anderes übrig als in einen der zwei sauren Äpfel zu beißen.

    Ich persönlich würde mich für das Geld entscheiden. Also bei ihm bleiben.... Auf Sex pfeifen.... Und mir ein Hobby suchen.
    Die Zeit für das Kind genießen..... Ohne druck/Stress zu haben.

    Aber nur weil ich das machen würde, bedeutet das für dich nichts. Denn jeder Mensch ist anders und du musst sehen, mit welcher Entscheidung du leben kannst
    When a man tells you A and does B, believe B because A is what hes trying to get you to believe, B is who he is

  6. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Zitat Zitat von Lana223 Beitrag anzeigen
    Nur dadurch habe ich dso wahnisnnige Angst ihm unser gemeinsames Kind (wenn größer) mitzugeben. Wenn ihr versteht.
    Nein, verstehe ich nicht.

    Die Rechtslage ist da aber leider schlecht. Ich habe mich bereits anwaltlich beraten lassen. Allein deswegen habe ich beschlossen, das so laufen zu lassen, damit ich dei Kontrolle über das Kind habe.
    Ja, ein Kind hat auch ein Recht auf den Vater.

    Ich weiss,das klingt komisch,mir wurde sogar dazu geraten. Dass er Kontakt haben soll ist klar, das habe ich bisher gefördert und das finde ich auch wichtig. Es geht nur darum, das ich Angst habe, dass dem Kind was passiert, auf Grund der Vorkomnisse und deshalb Angst habe, es ihm mitgeben zu müssen.
    Es ist verkorkst. Könnt ihr verstehen, um was es geht?
    Nein, ich verstehe nichts, bekomme aber den Eindruck, dass Du das Kind benutzen willst.

    Aber gut, so schlecht kann es ja nicht sein, wenn Du es weiter laufen lassen willst.

    Wie war also nochmal Deine Frage?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Leider hast du recht, es ist kein Ponyhof. Könntest du damit echt umgehen? Emotional abschalten? Der Sex ist das Eine, aber dieses Runtermachen und respektloser Umgang? Dann aber das Klammern an "seinem" Kind? Ich fühle mich hier zeitweise wie eine Leihmutter, die ihren Job getan hat. Er meint das vielleicht nicht so,aber es kommt so an. Ja, ich hätte Geld en masse, dickes Haus, er ist sehr großzügig. Aber wie schafft man das?
    Ich denke für mich ist das keine Option, aber mir hilft es zu hören, wie ihr so etwas "ertragen" würdet, das erleichtert es mir, wenn er jetzt wieder so doof ist.

  8. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Nein, niemals.
    Es sind Sachen gegenüber dem Einen kind vorgefallen,sodass ich große angst um das andere Kind habe. Vielleicht ist das einfacher ausgedrückt.

  9. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Dickes Haus?
    Warum wohnt ihr nicht zusammen?
    Wie lange kennt Ihr Euch?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  10. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Zitat Zitat von Lana223 Beitrag anzeigen
    Nein, niemals.
    Es sind Sachen gegenüber dem Einen kind vorgefallen,sodass ich große angst um das andere Kind habe. Vielleicht ist das einfacher ausgedrückt.
    Was niemals?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

Antworten
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •