Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 156
  1. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Zitat Zitat von Lana223 Beitrag anzeigen
    Es sind Sachen gegenüber dem Einen kind vorgefallen,sodass ich große angst um das andere Kind habe. Vielleicht ist das einfacher ausgedrückt.
    Was für Sachen, Lana? Hat er sie geschlagen? Missbraucht? Eingesperrt?

    Ja, ich kann deinen Gedankengang tatsächlich verstehen - lieber zusammen bleiben und immer dabei sein können, wenn Vater und Kind sich treffen.

    Das ist aber natürlich das Gegenteil von einer guten Beziehungsbasis. Weißt du selbst.

  2. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Zitat Zitat von schlaucher Beitrag anzeigen
    Was für Sachen, Lana? Hat er sie geschlagen? Missbraucht? Eingesperrt?

    Ja, ich kann deinen Gedankengang tatsächlich verstehen - lieber zusammen bleiben und immer dabei sein können, wenn Vater und Kind sich treffen.

    Das ist aber natürlich das Gegenteil von einer guten Beziehungsbasis. Weißt du selbst.
    Aus Liebe zu den Kindern sein eigenes Glück zurückstellen und keine Trennunsgkinder.
    Ja, das kann man eigentlich nicht. Wie soll man das durchhalten?
    Und ich frage mich, will er mich überhaupt? Wie würdet ihr euch fühlen,wenn ein mann sagt, er habe keine Schmetterlinge? Wir sind jung und 3 Jahre zusammen. Ich finde das krass.
    Nein, so was nicht. Psychisch und verbale Attacken.

  3. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen

    Ich persönlich würde mich für das Geld entscheiden. Also bei ihm bleiben.... Auf Sex pfeifen.... Und mir ein Hobby suchen.
    Die Zeit für das Kind genießen..... Ohne druck/Stress zu haben.
    Auch wenn er, wie sie im ersten Beitrag schrieb, Sachen gemacht hat, die das Kindeswohl gefährden?

  4. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Zitat Zitat von Lana223 Beitrag anzeigen
    Leider hast du recht, es ist kein Ponyhof. Könntest du damit echt umgehen? Emotional abschalten? Der Sex ist das Eine, aber dieses Runtermachen und respektloser Umgang? Dann aber das Klammern an "seinem" Kind? Ich fühle mich hier zeitweise wie eine Leihmutter, die ihren Job getan hat. Er meint das vielleicht nicht so,aber es kommt so an. Ja, ich hätte Geld en masse, dickes Haus, er ist sehr großzügig. Aber wie schafft man das?
    Ich denke für mich ist das keine Option, aber mir hilft es zu hören, wie ihr so etwas "ertragen" würdet, das erleichtert es mir, wenn er jetzt wieder so doof ist.
    Ja, emotional abschalten.....

    Und dadurch verändert sich die ganze Dynamik. Wenn er respektlos ist, einfach gehen. Zum Supermarkt.... Zum. Spazieren.... Badewanne einlassen.

    Irgendwann wird ihm das sicher zu blöd.

    Einfach als eine zweck wg sehen. Du hast den riesen Vorteil, daß er keinen Sex will.

    Ist doch klasse. Du musst dich also zu nix überwinden usw.


    Du kannst dich um die Kinder kümmern..... Hobbys haben..... Und finanziell abgesichert.

    Dafür musst du aber auch die dazugehörige Einstellung haben.
    .........

  5. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Zitat Zitat von Lana223 Beitrag anzeigen
    Ich lasse nicht zu,dass er gegen meine Tochter erneut losgeht.
    Zitat Zitat von Lana223 Beitrag anzeigen
    Nein, niemals.
    Es sind Sachen gegenüber dem Einen kind vorgefallen,sodass ich große angst um das andere Kind habe.
    Zitat Zitat von Lana223 Beitrag anzeigen
    Das Kind war nicht gesund,ich hab alle Sorgen allein geschultert.

    ... er hat mich ziemlich fertig gemacht. Es fielen immer wieder verletzende Aussagen. Gegenüber meiner Tochter hat er sich schäbbig verhalten. Es sind Sachen vorgefallen,die als Kindswohlgefährdung laufen.

    Er fargt nach dem Baby, er ist entzückt von ihren Füssen, aber mehr ist da auch nicht.
    Ach Du liebe Zeit, was lässt Dich zögern, diese "Beziehung" zu beenden?

    Wenn Du befürchtest, dass er "erneut" auf Deine Tochter losgeht, dann hat es bereits Vorfälle gegeben - aus denen Du offenbar keine Konsequenzen gezogen hast. Deine vorrangige Aufgabe ist es, Dein Kind zu schützen. Siehst Du das denn anders??


    warum behandelt er mich so?
    Das weiß hier niemand.
    Aber es ist letztlich egal, warum er das tut.


    Zitat Zitat von Lana223 Beitrag anzeigen
    Ja, ich hätte Geld en masse, dickes Haus ...
    Wie kommst Du darauf, dass DU ganz selbstverständlich über viel Geld verfügen würdest? Es ist seines.
    Auch hättest DU kein Haus, sondern wärst vermutlich lediglich ein geduldeter Gast.

    Hast Du Familie, Freunde, die Dir dabei helfen, Deinen etwas verzerrten Blick auf die Realitäten gerade zu rücken? Jemand, der Dich liebt und schätzt, kann Dir eigentlich nur dazu raten, diese Farce zu beenden.

  6. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    War es EUER Wunschkind, als sich liebendes Paar? Oder wollte einfach nur jeder von euch ein Kind und ihr habt den anderen als "Erfüllungsgehilfen" gesehen?
    Ich sehe das sehr häufig - da sagen beide Teile "aber ich wollte doch Familie", aber die Beziehung ist eigentlich vorher schon verkorkst.
    Ich kann schon verstehen, dass irgendwann die biologische Uhr tickt, aber dass eine Beziehung durch ein Kind einfacher wird, ist aus meiner Sicht falsch gedacht.

    Ich frage mich allerdings auch, was du jetzt hören willst, deine Entscheidung ist doch schon gefallen?

  7. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Puh,

    harter Tobak.

    Bekommst Du von ihm Unterhalt? Tackere das mal fest.

    Du sprichst verschwommen von Vorfällen. Hat er Dein grösseres Kind missbraucht? Ist er pädophil?

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  8. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Ich antworte euch zusammen, weil es sich ergänzt

    Ja, er zahlt gut, doch ich würde auch im Grundbuch stehen, ich würde also ganz klar abgesichert sein.
    Ich finde auch, das Geld nicht alles ist, aber ich muss ehrlich sagen, dass es mir Kummer macht, wie es finanziell so ausschaut. Ich sage mal so, wenn ich ihn im Rücken hätte, hätte ich mehr Zeit für meine Kinder, selbst wenn ich dann TZ nur arbeite. Mir ist das wichtig. Ohne ihn muss ich alle Ferien überbrücken, nachmittags in die Ganztagsbetreuung...klar,kann man machen, aber ich wäre schon gern mehr für die Kinder da.
    Und ganz zu schweigen von Notfällen,wie Krankheit und Job.
    Vor allem bin ich gar nicht abgesichert.
    Er hat mir angeboten, mir unter die Arme zu greifen,wenn wir uns trennen. Ich weiss aber nicht was er damit meint und da er die Vater schaft nicht anerkannt hat, kann er das jederzeit einstellen,
    Ich kann da aber nicht nachfragen, sonst sieht es ja aus, als würde ich nur ans Geld denken. Das tu ich nicht. Hier geht es nur um unsere Existenz.

    Ich habe meine Tochter komplett rausgezogen und ihn mit unserem gemeinsamen Baby getroffen. Natürlich ist das kein Dauerzustand. Ich hab vor allem Angst um das kleine Baby, meine Tochter muss ich ihm nicht mitgeben.
    Die Katze beisst sich in Schwanz. Ich komm da einfach nicht mit einer guten Lösung raus. Was würdet ihr machen?
    Bitte verurteilt mich nicht für meine offenen Gedanken, ich versuche jetzt auf der sachlichen Ebene eine Lösung zu finden.

  9. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Schafwolle: ICh schütze mein Kind, es hatte Konsequenzen für meinen Partner. Nur kann ich ihn wegen meinem anderen kind nicht vor die Tür setzen. Er hat sich entschuldigt und bemüht es wieder gut zu machen, aber das Gefühl und die Angst bleiben bei mir.
    Ja, aber die Meinungen sind geteilt. Die einen meinen, weg, lieber Single und da würde noch ein anderer Mann kommen (wenn ich sage, jetzt bin auf dem Partnermarkt raus), die sagen, das kann man nicht ertragen und lieber nebenbei putzen gehen als so unglücklich zu werden. Auch bezüglich des Umgangsrechts haben einige mich verstanden und würden "durchziehen", andere sagen, das bringt nichts, wenn er geht,das weiss man ja auch nicht, wenn er keine Schmetterlinge mehr hat.
    Andere sagen, wie jemand hier schrieb, ich solle bloss nicht so dumm sein und ihn abschiessen. So blöd wäre keine Frau. Denn ich solle sogar heiraten!!! Wegen der Rente!!! Da frage ich mich, wieviele Frauen in solch "Beziehungen" bleiben, mir würde es helfen mal zu hären,wie die damit umgehen. Er ist halt wirklich großzügig. er würde ein Haus allein abzahlen, es an meinem Lieblingsort kaufen.
    Die Kinder würdne auch viel geboten kriegen. da mussen wir ehrlich sein. und sie hätten eine Mama,die viel zuhause wäre. Ab mittags.
    Aber bitte Ladies, wie denkt ihr?

  10. User Info Menu

    AW: Gehen?Bleiben?Baby und verkorkste Beziehung

    Ich schwanke leider ziemlich seit seinem Gespräch. Ich weiss einfach nicht, was richtig und falsch ist,weil gefühlt soviel dran hängt. Wäre kein kind da, würde ich es entweder nochmal einen Monat versuchen oder gehen.
    Es war ein Wunschkind, aber interessant was du sagst. Er wünscht sich nichts mehr als Familie. Er will das Familienprogramm. Ich soweiso. Das ist die Diskrepanz. Magst du ein bischen was erzählen?

Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •