Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 26
  1. Moderation

    User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    Zitat Zitat von Minkaxxx Beitrag anzeigen
    Vielleicht könnte ich den Job auch beginnen und es dann immer wieder in der Heimat probieren?!

    Ja.

    Mich hat damals die Studenten-Landverschickung (ZVS) ans falsche Ende der Republik geschickt. Ich war in Versuchung, alles hinzuschmeißen und in "zu Hause" in der Kleinstadt eine Banklehre zu machen.

    Statt dessen hab ich mir gesagt, "erst mal gucken, dann mal sehen, einschmeißen kannst du immer noch, und in zwei Jahren tun sich vielleicht neue Perspektiven auf, vielleicht kannst du dann wechseln..."

    Das war vor 33 Jahren. Ich bin immer noch hier. Mein Job ist hier, (fast) all meine Freunde sind hier (einschließlich derer aus Schultagen), und schon nach zwei Jahren -- schon nach einem! -- gab es keinen Grund mehr, nach Hause zu rennnen, weil alle Leute, die mir fehlten, jetzt übers ganze Land verteilt waren.

    Schmeiß nicht alles weg, nur weil dein Freund sich verpißt hat und du dich scheiße, einsam und unsicher fühlst. Das ist nicht die emotionale Verfassung, wo man Entscheidungen treffen sollte, die man nicht ohne weiteres zurücknehmen kann. Bleib da, mach weiter, fang den Job an, halte vielleicht einen Termin drei Jahre in der Zukunft im Auge, wenn es an der Zeit sein könnte, woanders hinzugehen. Erkunde die Gegend (viel anderes kann man derzeit ja wegen Corona nicht machen), finde raus, was du dort tun wirst, wenn es wieder geht, finde eine Bleibe, freu dich über die Chance, etwas zu tun, was du immer tun wolltest.

    Einschmeißen kann man immer noch.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  2. User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    Erstmal

    Auch wenn es gerade dicke kommt...
    Nimm den Job an und zieh es durch.
    Corona ist irgendwann auch wieder vorbei und du kannst Leute kennenlernen.

    Nach Hause kannst du auch am Wochenende.

    Nutz die berufliche Chance die sich bietet.

    Wegen deinem Freund, der sich vom Acker gemacht hat, bloß nicht eine solche Chance verpassen.

    Wünsche dir alles Gute

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    Alles, was Wildwusel schrieb :)

    Ich wuerd auch den Job annehmen, du hast es dir doch so gewuenscht. Mach deine Plaene nicht von Jemandem abhaengig, der dich nicht mehr miteinplant. Das ist jetzt dein Ding, deine Chance.
    Welche Tueren sich da jetzt auftun koennen, weisst du jetzt ja noch gar nicht, aber wuerdest es dich wahrscheinlich noch oefter fragen, wenn du wieder zurueck gehen wuerdest.

    Und 100km ist ja wirklich nicht weit fuer Wochenendbesuche.
    ‘One of the criticisms I've faced over the years is that I'm not aggressive enough or assertive enough, or maybe somehow, because I'm empathetic, it means I'm weak. I totally rebel against that. I refuse to believe that you cannot be both compassionate and strong.’
    Jacinda Ardern, 2019


    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  4. User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    Ich schließe mich den anderen an: nimm den Job in der neuen Stadt ! Grade ist es schwieirig, neue Kontakte zu knüpfen oder etwas zu unternehmen, aber in ein paar Monaten ist das vorbei, diese Zeit ist absehbar. Lebe dein Leben und nicht das deines Freundes, der dich verlassen hat.

    Wie es schon andere geschrieben haben: am Anfang kannst du ja am Wochenende in deine alte Heimat fahren bis du am neuen Ort Kontakte gefunden hast. Aber fokussiere dich auf deine neue Umgebung.

    Es ist grade eine harte Zeit für dich, aber ich kann dir aus Erfahrung sagen: es wird schnell aufwärts gehen. Ich weiss, das hilft dir konkret jetzt garnix, ich sage es aber trotzdem, weil es stimmt

    Gruß Elli
    Auf der höchsten Stufe der Freundschaft offenbaren wir dem Freunde nicht unsere Fehler, sondern die seinen (F. de La Rouchefoucauld, 1613-1680)

    Fürchte dich nicht vor einem großen Schritt. Mit zwei kleinen lässt sich keine Schlucht überwinden (David Lloyd George)

  5. User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    Ich würde an Deiner Stelle erst einmal mich auf den Job konzentrieren, TE.

    Er ist Deine sehr positive Basis.
    Leute lernst Du automatisch kennen und mit der Zeit manifestiert sich Dein Leben.

    Du hast gerade einen Punkt erreicht, wo Du für Dich ein Fundament legst, einen ersten, sehr wichtigen "Traum" erreicht hast und Deine alten Vorlieben schwinden siehst.

    Deine alte Heimat bleibt Dir ja trotzdem.

    Gib Dir selber eine Chance, mit offenen freien Gedanken zu leben und nicht krampfhaft zu versuchen, wieder in Dein altes Muster zu kommen.

    Also:
    Leben, Erreichtes für sich wertschätzen und dann ergibt sich Dein Weg.

    Nachtrag nach mehr lesen...

    TE... Du must anfangen, Dich zu entscheiden.
    Immer wieder nach Hause zurück, wenn Dir etwas nicht gefällt, kann nur negativ für Dich enden.
    Das ist auch Teil des Prozesses des Erwachsen werden.
    Geändert von chaos99 (22.11.2020 um 08:29 Uhr)

  6. Moderation

    User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    Lies dir selbst nochmal deine alten Stränge durch.

    Nimm die Trennung und den neuen Job als Geschenk deines Lebens an.
    Du hast jetzt einen guten Job, den du immer haben wolltest und der dich beruflich weiter bringen kann.
    Du bist in einer neuen größeren und vermutlich lebendigen Stadt in der du erst über den Job und später auf allen möglichen Ebenen Leute kennenlernen kannst und das alles ohne dass dich jemand an irgendetwas hindern kann.

    Die einzige wichtige Frage ist, ob du dir die ursprünglich gemeinsam geplante Wohnung leisten kannst oder ob du ein Zimmer untervermietest oder dir selbst etwas neues suchst.

    Ansonsten ist das alles jetzt die perfekte Basis einen neuen Lebensabschnitt mit allen Chancen zu beginnen.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  7. User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    noch eine stimme für den job.

    wenn es gar nicht geht, kannst du ihn ja immer noch kündigen und zurückziehen. aber versuch es mal!

    du lernst da neue leute kennen, und seine arbeit zu lieben, stabilisiert auch sehr. und ist überhaupt eine tolle sache.

  8. User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    Ich denke auch, deine Mutter hat Recht.
    Mach das, trau dich!
    Ich bin ja ein Anhänger der "Nichts geschieht ohne Grund"-Theorie, auch wenn man diesen erst viel später erkennt.....
    Und wenn es am Ende nur die Tatsache ist, der Job ist doch nicht das Wahre für mich und man (auch) diesen Traum begraben kann.
    Alles Gute dabei!
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  9. User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    Zitat Zitat von Minkaxxx Beitrag anzeigen
    Ja es ist eine Studentenstadt.
    Ich möchte am liebsten sofort nach Hause. Es ergibt alles keinen Sinn mehr. Bin total einsam.

    Meine Mutter hat gemeint, ich soll das jetzt durchziehen. So habe ich später bessere Chancen auch in der Heimat solch einen Job zu finden. Zurück könnte ich immer....ich bin aber soooo unglücklich!
    Unglücklich wärst du auch in der alten Heimat. Eine Trennung tut weh...

    Und auch mit corona.... Du lernst in der Arbeit neue Leute kennen...

    Und du kannst später wieder in die alte Heimat und hast alle Qualifikation die du für deinen traumjob benötigst.

    Ich geb deiner Mutter recht
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Nach Trennung auf Job verzichten und nach Hause ziehen?

    Du warst in der Heimat unglücklich und hattest keinen guten Job.
    Ich kann verstehen dass das erste Gefühl sagt "ich will wohin wo es mir vertraut ist, ich will auf den Arm, ich will mich ins Bett legen, die Decke über den Kopf und heulen" - völlig verständlich und normal.

    Aber es bringt dich in Leben nicht weiter, sondern lässt dich im "bekannten Unglück" verharren.


    Nimm die Chance, die sich dir bietet, an und mach das beste draus.
    Neuer Job, neue Umgebung, neue Möglichkeiten.


    Du hast beim letzten Mal schon erlebt, dass es in der alten Heimat nicht gut für dich ist.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •